Kontakt / contact     Hauptseite / page
                principale / pagina principal / home     zurück /
                retour / indietro / atrás / back
<<        >>

Merkblatt: Coronavirus (chinesische Lungenseuche) 01-04 - Meldungen 03 ab 13.3.2020
Coronavirus verläuft oft wie eine Grippe - kann bei falscher Behandlung in eine Lungenfibrose ausarten. Corona wurde ANGEKÜNDIGT. Die Logen spielen mit der Welt.

17.5.2020: Die Mossad-Regierung Merkel ist von Bill Gates und Melinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom Feb. 2017 - Link
17.5.2020: Die Mossad-Regierung in der Schweiz ist von Bill Gates und Melinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom 22.1.2014 - Link

14.12.2020: Das Center for Disease Control (CDC) in den "USA" erfindet eine neue Mortalitätskategorie: Lungenentzündung+Grippe+Covid heisst nun einfach alles "Covid" - es erfolgt KEINE Unterscheidung mehr im Totenschein! - In: Corona19-Meldungen Nr.56 Link

Das Immunsystem kann man unterstützen mit Zitrusfrüchten (Vit.C), mit Knoblauch+Zwiebeln+Ingwer (natürl. Antibiotika)+alles Vollkorn (Mineralien), sowie Olivenöl+Nüsse.
Pommes Frites (Frittenöl belastet) und weisser Reis+Weissmehl (ohne Mineralien) und Limos mit Zitronensäure (korrisiv) wurden bisher nicht verboten, echt fahrlässig.
Michael Palomino, 18.3.2020 - Facebook


1) Heilung des Coronavirus (Stand 29.4.2020):
Israel: Weihrauch kauen: 8 Kügelchen Weihrauch kauen (400mg), 4x täglich, je 15 Minuten lang (Link) - Mutter Erde hat's
Michael Palomino: Knoblauch+Zwiebel+Ingwer+Zitrone roh mit Lebensmitteln einnehmen, Olivenöl+2 Baumnüsse täglich für Verdauung - Mutter Erde hat's

Kuba heilt Coronavirus mit: Interferon Alfa 2B (Link1 - Link2)
Thailand heilt Coronavirus in 48 Stunden mit der Kombination von: Oseltamivir+Lopinavir+Ritonavir (Link1 - Link2)
Deutschland heilt Coronavirus mit Chloroquin (Link1 - Link2)
"USA" heilt Coronavirus 19 mit Hydroxychloroquin+Azithromycin+Zinksulfat (Dr. Zelenko in NYC: Link)

Südkorea heilt Coronavirus 19 mit dem Blutplasma geheilter Personen (Link)

2) Vorbeugung gegen Infektionsanfälligkeit geht mit Vollwerternährung, alles Vollkorn für volle Mineralienzufuhr, Zitrusfrüchte für Vit.C, Knoblauch+Zwiebeln+Ingwer für natürliche Antibiotika, genug Wasser für stabile Zellen, mit Olivenöl+2 Nüsse pro Tag für die Verdauung, keine schädlichen Sachen einnehmen - siehe Ernährungsleitlinien generell - und die Blutgruppenernährung beachten
3) Vorbeugung mit Vitaminen (z.B. in der Sonne spazieren für Vitamin D)
4) Natron in Wasser mit Ahorsirup oder Apfelessig 1 Monat lang nüchtern einnehmen, hebt den pH-Wert und den Sauerstoff im Blut (90% Heilquote - Natron Link)
5) Vorbeugung mit gesundem Schlaf: Um 22 Uhr schlafengehen, denn der Vormitternachtsschlaf ist wie ein zusätzliches Heilmittel für die Zellen!


Meldungen

präsentiert von Michael Palomino
Teilen / share:

Facebook







Michael Palomino, Portrait mit
            Inkakreuz und Mutter Erde mit Webseiten
Michael Palomino, Portrait mit Inkakreuz und Mutter Erde mit Webseiten

Medikamente gegen Coronavirus: Weihrauch - Knoblauch+Zwiebel+Ingwer+Zitrone roh mit Lebensmitteln - Natron - Interferon - Oseltamivir+Lopinavir+Ritonavir - Chloroquin (Stand 29.4.2020)
von Michael Palomino, 29.4.2020 - www.med-etc.com

Man sollte mit einer gesunden Ernährung (Link) erst gar nicht krank werden, am besten die Blutgruppenernährung anwenden (Link). Und am besten um 22 Uhr schlafen gehen für den Vormitternachtsschlaf. Die Medikamente sollte man bei den ersten Anzeichen nach einem Test sofort anwenden, nicht erst, wenn die Patientenperson in einem schlimmen Zustand künstlich beatmet werden muss:

Israel: Weihrauch kauen: 8 Kügelchen Weihrauch kauen (400mg), 4x täglich, je 15 Minuten lang (Link) - Mutter Erde hat's
Michael Palomino: Knoblauch+Zwiebel+Ingwer+Zitrone roh mit Lebensmitteln einnehmen, Olivenöl+2 Baumnüsse täglich für Verdauung - Mutter Erde hat's

auch: Natron 1 Monat lang nüchern einnehmen (Natron Link)

Kuba: Medikament "Interferon Alfa 2B" aus Kuba heilt Coronavirus:
-- Link 1 "Interferon Alfa 2B": https://www.epochtimes.de/politik/welt/kuba-hat-mittel-gegen-das-coronavirus-entwickelt-zahlreiche-laender-haben-interesse-a3185004.html
-- Link 2:
Interferon Alfa 2B Humano Recombinante: https://deutsch.rt.com/international/99525-china-kubanisches-medikament-bewahrt-sich/

Thailand: Thailands Spitäler heilen Coronavirus in 48 Stunden mit der Kombination von: Oseltamivir (gg. Grippe)+Lopinavir+Ritonavir (gg. AIDS) (Link):
-- Link 1:
https://www.epochtimes.de/gesundheit/coronavirus-newsticker-zwei-wuhan-rueckkehrer-positiv-getestet-1400-kraefte-des-militaers-fuer-neues-krankenlager-in-wuhan-a3143841.html
-- Link 2: https://deutsch.rt.com/asien/98695-thailand-heilt-offenbar-corona-patientin-mit-medikamenten-mix/

Deutschland: Chloroquin der IG Farben+Bayer heilt Malaria UND Coronavirus:
-- Link 1: https://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/chloroquin-usa-lassen-malaria-mittel-von-bayer-gegen-corona-zu-a-1305581.html
-- Link 2: https://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/chloroquin-gegen-coronavirus-was-fuer-den-einsatz-des-bayer-medikaments-sprichts-a-1305579.html


NIE IMPFEN:
Impfungen enthalten Aluminium, Quecksilber, Zellen von Föten, manchmal auch Schei., Nagalase zur Unterdrückung von Vit.D und Begünstigung von Krebs etc. (Link)


Schweiz 25.4.2020: Resultat von Umfragen: Orte der Ansteckung mit Corona19 sind vor allem: Familie, Heime und Spitäler (!!!)
Kantone beginnen mit lokalem Contact Tracing – und finden erste Ansteckungsquellen
https://www.watson.ch/schweiz/coronavirus/153439702-coronavirus-schweiz-bund-schiebt-contact-tracing-auf-kantone-ab








13.3.2020

Coronavirus in den "USA" am 13.3.2020

Epoch Times online, Logo

13.3.2020: Trump ruft nationalen Notstand aus – US-Börsen legen danach kräftig zu

US-Präsident Donald Trump ruft wegen der Ausbreitung des Coronavirus in den USA einen nationalen Notstand aus. Mehr»

Sputnik-Ticker online, Logo

13.3.2020: Nun müssen alle Lufthansa fliegen:
Lufthansa fliegt trotz Einreisestopps für Europäer weiterhin in die USA


========

Coronavirus in Deutschland am 13.3.2020

Epoch Times online, Logo

Merkel-Deutschland 13.3.2020: 10% Corona-Zunahme in 1 Tag:
RKI meldet zehn Prozent mehr Infizierte: „Wir haben es mit einer Pandemie zu tun“

In Deutschland stelle sich die Verbreitung des Coronavirus als "sehr dynamisch"dar, sagte der Präsident des Robert-Koch-Institutes, Lothar Wieler im Pressebriefing am Freitag. Mit 2.369 laborbestätigten Fällen (Stand Donnerstagabend) gäbe es zehn Prozent mehr Infizierte als am Vortrag. Mehr»


Sputnik-Ticker online, Logo

13.3.2020: Es musste Coronavirus kommen, damit Grenzen bewacht werden:
Seehofer ordnet noch mehr Kontrollen an den Grenzen an



Sputnik-Ticker online, Logo

13.3.2020: Fussballpause in Deutschland:
Deutsche Fußball Liga stellt Spielbetrieb vorerst ein


Die DFL stoppt die Bundesliga-Saison für zunächst etwa zweieinhalb Wochen. Zuvor hatte ein ausdrücklicher Appell der Politik den Druck auf die Veranstalter deutlich erhöht. Auch die Europäische Fußball-Union sagt alle internationalen Spiele wegen der Corona-Krise ab.

Kronenzeitung online, Logo




Sputnik-Ticker online, Logo

13.3.2020: Berlin muss Clubs wegen Coronavirus schliessen:
„Härtester Einschnitt seit dem Zweiten Weltkrieg“ Berliner Senat schließt Clubs wegen Coronavirus

Sputnik-Ticker online, Logo

13.3.2020: Wegen Coronavirus: Bundestag beschließt erleichtertes Kurzarbeitergeld


Sputnik-Ticker online, Logo

Dummköpfe am 13.3.2020: Sie schliessen Schulen, obwohl Kinder vom Coronavirus NICHT betroffen sind:
Saarland und Bayern schließen Schulen und Kitas – Status des Abiturs noch unklar



Kronenzeitung
                  online, Logo



========

20 minuten online, Logo

13.3.2020: UEFA schliesst den Zirkus:
Wegen Coronavirus: Uefa stoppt Champions League und Europa League


========

Epoch Times online, Logo

13.3.2020: Mitteleuropa in der Corona-Krise: Grenzkontrollen und -schließungen

Ungarn ruft den landesweiten Notstand aus. Die Slowakei schließt ihre Grenzen. Tschechien verhängt einen kompletten Reisebann. Ein Überblick der Lage in Mittel- und Osteuropa. Mehr»

========

Coronavirus in Österreich am 13.3.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

Ö 13.3.2020: Coronavirus bringt Reisepause:
Österreich stellt Eisenbahnverkehr mit Slowakei und Tschechien ein


Kronenzeitung
                  online, Logo

Wien 13.3.2020: Messehalle wird Gross-Lazarett:
880 Betreuungsbetten: Messehalle Wien wird für Groß-Lazarett vorbereitet


========

Volksbetrug.net online, Logo

13.3.2020: Coronatest ist zu 50% falsch:
wow! Absolut horrend, ca 50% der auf das Cornavirus getesteten, werden falsch positiv getestet!!

von better (k)now

photo_2020-03-13_13-29-54 - Kopie

wow! Absolut horrend, ca 50% der auf das Cornavirus getesteten, werden falsch positiv getestet!!
Inzwischen sollte es eigentlich langsam klar werden, wo die Reise hingeht. (a.s.)

Link zur Studie: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32133832?fbclid=IwAR0XkNgFn8JzZCLVMawhnx7irbd_-MPcCHgJLRGqLSbrlAZpO5I_quO8T-k


========

News for
                  Friends online, Logo

13.3.2020: Coronavirus bringt den Bankrott für viele Firmen:
Coronavirus-Krise: Das Virus wird mehr Menschen bankrott machen, als es tötet
https://news-for-friends.de/coronavirus-krise-das-virus-wird-mehr-menschen-bankrott-machen-als-es-toetet/

<Die wirkliche Krise des Coronavirus besteht darin, dass es mehr Menschen bankrott machen wird, als es tötet, insbesondere in den Vereinigten Staaten. Die Verschuldung der privaten Haushalte ist in den Jahren nach der großen Rezession in die Höhe geschossen und hat viele für eine finanzielle Katastrophe gefährdet.

Unternehmen schließen Türen und schließen Geschäfte, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Aber dies an sich ist eine Katastrophe für viele, die von Gehaltsscheck zu Gehaltsscheck leben, was fast 80% der Amerikaner entspricht. Ganz zu schweigen von der Verschuldung der privaten Haushalte in den USA, die im Februar während der weltweiten Verbreitung des Coronavirus einen Rekordwert von 14 Billionen US-Dollar erreichte .

Die wirtschaftliche Gefahr von COVID-19 ist exponentiell größer als die Gesundheitsrisiken für die Öffentlichkeit. Wenn sich der Virus direkt auf Ihr Leben auswirkt, ist es am wahrscheinlichsten, dass Sie nicht mehr zur Arbeit gehen, Ihr Arbeitgeber gezwungen wird, Sie zu entlassen, oder Ihr Unternehmen bankrott macht. Laut dem Independent ist das das Hauptanliegen.

Es ist schwer vorstellbar, dass Italien nicht in eine Rezession gerät (die neuntgrößte Volkswirtschaft der Welt befindet sich derzeit im Stillstand). Es ist auch schwer vorstellbar, dass Europa und sein größter Handelspartner, die Vereinigten Staaten, nicht betroffen sind. Und es ist unmöglich zu sehen, wie all dies nicht zu einem globalen Abschwung führen wird, wenn die Regierungen nicht schneller und härter einspringen als vor 12 Jahren während der letzten Finanzkrise – The Independent

Die USA haben die Zinssätze bereits gesenkt, und das hat die Blutung nicht aufgehalten. Aber die Senkung der Zinssätze hat nicht dazu geführt, dass die Leute mehr Geld ausgeben. In der Regel werden jedoch die Refinanzierungen von Hypotheken beschleunigt. Die Trump-Regierung hat die Idee der Steuersenkung in die Tat umgesetzt, was helfen würde. Aber nur wenn das schnell und tief ist. Eine Steuersenkung, die zu gering ist, um sofort einen spürbaren Unterschied zu bewirken, wird auch die Wirtschaft nicht retten.

NBC News berichtete, dass Trumps Vorschlag für jeden, der arbeitet, in Ordnung, aber nicht großartig war. Sein Plan würde die Lohnsteuer für den Rest des Jahres beseitigen. Das bedeutet, dass Sie für den Rest des Jahres 2020 nur 6,2% mehr Ihres eigenen Geldes behalten können. Lohnsteuern, die sich von den Einkommenssteuern unterscheiden, werden sowohl von Arbeitgebern als auch von Arbeitnehmern gezahlt, wobei die Arbeitnehmer 6,2 Prozent ihres Gehalts zahlen auf 137.000 USD zur Finanzierung der Sozialversicherung und der Arbeitgeber, die diesem Betrag entsprechen. Die Kürzung gilt nur für diejenigen, die Gehaltsschecks erhalten, sodass Menschen, die aufgrund eines wirtschaftlichen Abschwungs entlassen werden, kaum entlastet werden.

Insbesondere kleine Unternehmen haben Probleme, da die Lieferketten versiegen und sie keine Produkte oder wesentlichen Materialien mehr haben. Fabrikschließungen in China haben zu einem Rekordtief im Einkaufsmanagerindex des Landes geführt, der die Produktionsleistung misst. China ist der weltweit größte Exporteur und für ein Drittel des weltweiten verarbeitenden Gewerbes verantwortlich. Chinas Problem ist also das Problem aller – selbst inmitten eines Handelskrieges zwischen dem Weißen Haus und Peking.  – Der Unabhängige

Was Trump wirklich tun muss, ist die Abschaffung der Bundeseinkommensteuer. Auch hier helfen kleine Kürzungen dem Durchschnittsbürger zu diesem Zeitpunkt nicht und machen sich nicht bemerkbar, um der Wirtschaft einen Schub zu geben. Jedes Geld, das Ihnen gehört und das Ihnen nicht gestohlen wird, ist jedoch zumindest eine Hilfe. Amerikaner sind sowieso überfordert.

Die wirtschaftlichen Probleme können erst am Anfang stehen und das Coronavirus kann schließlich das Ereignis sein, das die Alles-Blase zum Platzen bringt.

Quelle : https://www.activistpost.com/2020/03/coronavirus-crisis-the-virus-will-bankrupt-more-people-than-it-kills.html

========

Sputnik-Ticker online, Logo

13.3.2020: EU meint bei Corona, Mathe gilt nicht mehr:
EU-Kommission will bei Corona-Wirtschaftskrise Fiskalregeln aussetzen


RT Deutsch online, Logo

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier rechnet momentan nicht mit einer "größeren Zahl von Verstaatlichungen". Staatliche Beteiligungen seien in der Corona-Krise für strategisch wichtige Unternehmen denkbar, wenn diese in Schieflage gerieten.

========

News for
                  Friends online, Logo

Coronavirus am 13.3.2020: Die Weltelite geht in die privaten Bunker:
Zeit, Aufmerksamkeit zu schenken: Elite flieht Berichten zufolge zu Doomsday Bunkers inmitten des COVID-19-Ausbruchs
https://news-for-friends.de/zeit-aufmerksamkeit-zu-schenken-elite-flieht-berichten-zufolge-zu-doomsday-bunkers-inmitten-des-covid-19-ausbruchs/

<Da die Ängste vor Coronaviren weiter zunehmen und die Leibeigenen bei Costco um Paletten Toilettenpapier kämpfen, geht die Weltelite kein Risiko ein. Nach einem Bericht aus dem Wächter , diese Woche, die Vorbereitung der Superreichen sind selbst Isolat angesichts einer Eskalation in der corona Krise. Ihre Pläne gehen jedoch weit über die Bevorratung von Händedesinfektionsmitteln und Toilettenpapier hinaus.

Die Weltelite steigt in ihre Privatjets und fliegt in private Bunker auf der ganzen Welt. Wie der Guardian berichtet:

Viele nehmen persönliche Ärzte oder Krankenschwestern mit auf ihre Flüge, um sie und ihre Familien zu behandeln, falls sie infiziert werden. Die Reichen belagern auch Ärzte in Privatkliniken in der Harley Street in London und auf der ganzen Welt und fordern private Coronavirus-Tests.

Berichten zufolge werden Ärzte in London von der betroffenen Elite heimlich beauftragt, sich auf Coronavirus testen zu lassen, bevor sie in ihre Bunker ziehen. Diese Tests sind trotz der Tatsache, dass der britische NHS sagte, er würde nur Menschen mit einer „hohen Wahrscheinlichkeit“ für eine Krankheit testen  – dh Menschen, die engen Kontakt zu einem bestätigten Fall hatten oder kürzlich in ein Hochrisikoland gegangen waren .

Mark Ali, Geschäftsführer und medizinischer Direktor der Private Harley Street Clinic, sagte:

Dies hat zu einer großen Nachfrage von sehr wohlhabenden Leuten geführt, die gefragt haben, ob sie für private Tests bezahlen können. Leider können wir keine Tests anbieten, da der NHS angegeben hat, dass alle Tests zentral durchgeführt werden sollten.

Obwohl Ali behauptet, dass die Tests nicht an zufälligen reichen Leuten durchgeführt werden, die dies verlangen, teilte eine Quelle dem Guardian mit, dass dies nicht der Fall ist.

Der Geschäftsführer des Privatjet-Unternehmens PrivateFly sagte auch, dass die Elite seine Dienste zu einem weitaus höheren Preis bucht, wenn Menschen aus Hochrisikoländern fliehen.

„Viele stammen aus Gruppen, zu denen ältere Passagiere oder Personen mit gesundheitlichen Problemen gehören, die sie besonders besorgt über die Exposition gegenüber Menschenmengen auf Flügen von Fluggesellschaften machen. Wir haben gerade eine Gruppe aus Südfrankreich mit einem immungeschwächten Passagier an Bord nach London zurückgeflogen “, sagte er.

Anscheinend darf die Elite fliegen, während den Bürgern gesagt wird, dass sie nicht fliegen können. Wie TFTP am Montag berichtete, begannen italienische Beamte mit der Einführung staatlicher Polizeimaßnahmen, als die Zahl der Coronavirus-Fälle in Italien weiter zunahm. Wenn Bürger versuchen, aus dem Land zu fliehen, um einer solchen Tyrannei zu entgehen, drohen ihnen Gefängnisse. Wer die „Containment-Regionen“ verlässt, riskiert drei Monate Gefängnis oder eine Geldstrafe von bis zu 206 Euro, sagte Luciana Lamorgese am Montag.

Am Mittwoch haben die USA ähnliche Maßnahmen ergriffen und alle Flüge nach Europa verboten.

Einige Eliten könnten jedoch etwas zu spät zum Spiel kommen, wie der Guardian berichtet:

Robert Vicino, Gründer und Geschäftsführer der Vivos Group, einem in Kalifornien ansässigen Unternehmen, das  unterirdische Schutzräume baut, die einer Reihe von Naturkatastrophen und Katastrophen standhalten sollen, sagte, sein Unternehmen habe seit Ausbruch der Krise einen Anstieg der Anfragen und Verkäufe verzeichnet.

Vivos hat einen  Bunker aus dem Kalten Krieg in Indiana in eine Unterkunft für 80 Personen umgewandelt und bietet Platz in 575 Betonbunkern in einem verlassenen Waffenlager in South Dakota.

Wie TFTP bereits berichtet hat , ist die Theorie, dass die Superelite in Vorbereitung auf das Ende der Welt, wie wir sie kennen, zu Vorräten für „Doomsday Preppers“ geworden ist, mehr als nur eine Theorie und die neuesten Immobilien, die von den weltbesten Milliardären gekauft wurden Geben Sie einen Einblick, wie sie überleben wollen.

Die Ursache eines solchen Ereignisses ist umstritten – wird ein Asteroid mit der Erde kollidieren oder wird ein Atomkrieg zwischen zwei kollidierenden Supermächten ausbrechen?

Jim Dobson , Mitwirkender von Forbes, bemerkte, dass einige der reichsten Personen in den USA nicht nur „sich auf zukünftige Fluchtpläne mit„ Ferienhäusern “an abgelegenen Orten vorbereiten“ und „Privatflugzeuge, die sofort abfliegen können“, große Mengen kaufen von Land, das zum Selbstüberleben genutzt werden kann.

John Malone, CEO von Telecom, besitzt insgesamt 2,2 Millionen Morgen mit riesigen Mengen in Wyoming und Colorado. CNN-Gründer Ted Turner besitzt 2 Millionen Morgen Land, darunter Land in Montana, Nebraska, New Mexico und North Dakota. AEG-CEO Philip Anschutz besitzt 434.000 Acres in Wyoming . Jeff Bezos, CEO von Amazon, besitzt 400.000 Morgen Land in Texas. Und der Sportmogul Stan Kroenke besitzt 225.162 Morgen Land in Montana.

Dobson bemerkte auch, dass sich diese Art der Zubereitung weltweit auf Buckelpisten in Australien und Neuseeland erstreckt, die riesige Mengen Ackerland kaufen. Weil Geld und Edelmetalle nach einer großen Katastrophe praktisch nutzlos wären, scheinen selbsttragendes Territorium und die damit verbundenen Werkzeuge das neue heiße Gut zu sein.

Die von Gordon-Michael Scallion mit dem Matrix Institute erstellten „Doomsday-Karten“ geben einen Einblick in die Welt, wenn ein massiver Asteroid oder Komet mit der Erde kollidieren würde, und führen zu einer Polarverschiebung, die zu einer katastrophalen Veränderung führt. Während alles noch spekulativ ist, schätzt die NASA-  Website für Asteroidenuhren, dass ein solches Ereignis bereits 2021 eintreten könnte.

Weltuntergangskarte

Wie The Free Thought Project berichtete , ist das Konzept der Superreichen, die sich auf das Überleben einer weltweiten Katastrophe vorbereiten, nichts Neues – der frühere Facebook-Produktmanager Antonio García Martínez und der CEO von Reddit, Steve Huffman, gehören zu den Mogulen, die sich offen auf eine große Krise vorbereiten.

„Ich denke, bis zu einem gewissen Grad glauben wir alle gemeinsam, dass unser Land funktioniert, dass unsere Währung wertvoll ist, dass die Macht friedlich übertragen wird – dass all diese Dinge, die wir lieben, weil wir glauben, dass sie funktionieren. Ich glaube zwar, dass sie ziemlich belastbar sind und wir viel durchgemacht haben, aber wir werden sicherlich noch viel mehr durchmachen “, sagte Huffman .

Die US-Regierung bereitet sich ebenfalls auf das Schlimmste vor. Im März 2012 unterzeichnete der frühere Präsident Obama eine Durchführungsverordnung mit dem Titel „ National Defense Resources Preparedness “ ( Nationale Verteidigungsressourcenvorbereitung) , die Behörden wie dem Ministerium für innere Sicherheit, dem Landwirtschaftsministerium, dem Arbeitsministerium und dem Verteidigungsministerium die Befugnis erteilt, Ressourcen und Materialien zu beschlagnahmen und Einrichtungen, die es für notwendig hält, um die Landesverteidigung zu gewährleisten.

Verwechseln Sie die Berichterstattung von TFTP über die Flucht von Eliten in ihre unterirdischen Bunker nicht als „Angstmacherei“. Wir veröffentlichen diese Informationen lediglich, um unsere Leser auf dem Laufenden zu halten. Auf Notfälle vorbereitet zu sein, ist keine Panik, es ist klug. Es ist jedoch keine gute Idee, zu warten, bis ein tatsächlicher Notfall vorliegt, bevor Sie sich vorbereiten. Die Regierung wird Sie nicht beschützen. Wenn überhaupt, sind die zusammenbrechenden Märkte, der Panikkauf, die Sperrungen und Reiseverbote ein Beweis für die Fassade, die „von der Regierung versprochene Sicherheit“ ist.

Unabhängig davon, ob eine weltweite Krise durch einen Asteroiden verursacht wird, der die Erde trifft, ein Atomkrieg ausbricht oder Covid-19, sollten die Entscheidungen der Elite immer als Signale für die Öffentlichkeit dienen. Wenn sich die Menschen, die bereits über riesige Geldbeträge verfügen, auf eine Zeit vorbereiten, in der Geld nicht mehr wertvoll ist und selbsttragendes Ackerland die wertvollste Ressource ist, ist es Zeit, Aufmerksamkeit zu schenken.>

Quelle : https://www.activistpost.com/2020/03/time-to-pay-attention-elite-reportedly-fleeing-to-doomsday-bunkers-amid-covid-19-outbreak.html

========

Coronavirus in China am 13.3.2020:

Epoch Times online, Logo

China 13.3.2020: Zhao Lijan: Corona19 (covid-19) kam durch Militärspiele-Teilnehmer (NATTO) aus den "USA" nach Wuhan:
China startet Propaganda-Kampagne: „US-Armee hat Coronavirus nach Wuhan gebracht“

https://www.epochtimes.de/china/china-startet-propaganda-kampagne-us-armee-hat-coronavirus-nach-wuhan-gebracht-a3184398.html

<Von


<Sogar ein Berater des Außenministeriums behauptete, es hätte COVID-19 bereits in den USA gegeben, bevor es China erreicht habe.

Zumindest den offiziellen Zahlen zufolge hat die Corona-Pandemie in Festlandchina ihren Zenit überschritten. Demnach übersteigt die Zahl der geheilten Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, mittlerweile deutlich die der aktiven Fälle. Wie gesagt – sofern man den offiziellen Zahlen Glauben schenkt. Die Folgen für die Wirtschaft in China sind jedoch noch lange nicht ausgestanden. [...]

Wie unter anderem „Fox News“ berichtet, hat der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Zhao Lijian, auf Twitter erklärt, es könnte die US-Armee gewesen sein, die das Coronavirus erst nach Wuhan gebracht habe.

Staatsmedien in Russland und Funktionäre des iranischen Regimes hatten bereits zuvor Verschwörungstheorien über das SARS-CoV-2, so der offizielle Name des Erregers, als vermeintlich amerikanisches Komplott verbreitet. Ein baden-württembergischer Landtagsabgeordneter hat diese sogar im Landtag artikuliert. Sie alle blieben jedoch im Bereich vager Spekulationen. [...]

Erstmals hatten die Sprachrohre des Regimes die These, das Coronavirus käme gar nicht aus China, im Februar verbreitet, nachdem der bekannte Epidemiologe Zhong Nanshan in einer Pressekonferenz erklärt hatte, es gäbe eine diesbezügliche „Möglichkeit“.

Falsche Übersetzung als Grundlage - [Corona19-Tote gab es in den "USA", schon BEVOR Corona19 getestet wurde: Überprüfung von Leichen]

Nun haben die Regime-Medien fehlerhafte Übersetzungen eines Dialogs zwischen der US-Kongressabgeordneten Harley Rouda und dem Direktor des US-Seuchenschutzzentrums CDC, Dr. Robert Redfield, während eines Hearings verbreitet. Dieses hatte am Mittwoch (11.3.) im Repräsentantenhaus stattgefunden.

Rouda hatte Redfield gefragt, ob es denkbar sei, dass einige Personen in den USA an COVID-19 gestorben wären, bevor sie ordnungsgemäß auf das Virus getestet oder diagnostiziert werden konnten. Immerhin seien die Symptome ja jenen einer herkömmlichen Grippesaison ähnlich. Redfield antwortete, man habe auch bereits Verstorbene, die zuvor an Grippesymptomen gelitten hatten, auf COVID-19 getestet: „Einige Fälle wurden heute in den USA tatsächlich auf diese Weise diagnostiziert.“

Medien wie „Global Times“ oder „Beijing News“ machten daraus eine Story, wonach bereits früher in der jüngsten Grippesaison Menschen in den USA an COVID-19 gestorben wären und dies beweise, dass es das Virus in den USA früher gegeben habe als in China. In den USA hätten sich zuletzt mindestens 34 Millionen Menschen mit der Grippe infiziert, 20.000 davon seien verstorben.

Botschafter: Coronavirus „nicht in China entstanden“

Zhao Lijian, der Außenamts-Sprecher, verwendete die mit der falschen Übersetzung untertitelte Sequenz auf Twitter und schrieb dazu: „Einige Influenza-Tote waren tatsächlich mit COVID-19 infiziert, wie Robert Redfield vom US-CDC im Repräsentantenhaus zugab.“

In einem zweiten Tweet fügte er hinzu, das CDC habe die tatsächliche Anzahl der Corona-Infektionen vertuscht: „Das CDC wurde auf frischer Tat ertappt. Wann fing es mit dem Patient Null in den USA an? Wie viele Menschen sind infiziert? … Es könnte die US-Armee gewesen sein, die die Epidemie nach Wuhan gebracht hat.“

Auch der chinesische Botschafter in Südafrika, Lin Songtian, hatte vor ein paar Tagen erklärt: „Obwohl die Epidemie zuerst in China ausbrach, bedeutet dies nicht, dass das Virus seinen Ursprung in China hat, schon gar nicht ‚Made in China‘ ist.“

„Gewissenlosigkeit eines Regimes, das proaktiv die Welt in die Irre geführt hat“

Der Fox-News-Asienexperte Gordon G. Chang sprach im Zusammenhang mit der aggressiven neuen Propagandakampagne des Regimes von einem „Angriff aus allen Rohren auf die Vereinigten Staaten“.

Im besten Fall sei Übereifer von Propagandisten die Erklärung für die Offensive. Im schlimmsten Fall hingegen sei es eine Demonstration der Gewissenlosigkeit eines Regimes, das proaktiv die Welt in die Irre geführt habe und nun versuche, seine Haut zu retten. Chang geht davon aus, dass das Regime die nunmehrige Propagandaoffensive seit mehr als einem Monat vorbereitet hat. Zum einen habe man versucht, Zweifel daran zu säen, dass das Virus seinen Ursprung in China habe, zum anderen wäre erstaunlich häufig die Art und Weise das Thema in Nachrichtensendungen gewesen, wie die USA vorhergehende Seuchen wie die Schweinegrippe bekämpft hätten. Damals hatte die chinesische Schweinefleischindustrie erhebliche Einbußen erlitten.

Unterdessen erklärte sich auf „Fox News“ der CEO von Foxhall Cardiology, Dr. Ramin Oskoui, solidarisch mit US-Außenminister Mike Pompeo, der jüngst erklärte, es sei „unglaublich frustrierend“, Informationen bezüglich des Coronavirus vonseiten des Regimes in Peking zu erhalten.

Muster der Informationspolitik totalitärer Regime

Das Muster der Informationspolitik folge jenem, das man auch von anderen totalitären Regimen kenne, sagte Oskoui. Es sei vom zeitlichen Verlauf her durchaus denkbar, dass es bereits im Oktober erste Corona-Fälle in China gegeben hätte. Mittlerweile scheint das Regime einen Weg gefunden zu haben, wirksam gegen die Ausbreitung der Seuche vorzugehen und Infizierte zu heilen. Es würden jedoch weder Details darüber bekanntgegeben, welche Bevölkerungsgruppen mit welchen Gewohnheiten besonders stark betroffen wären – etwa Raucher, von denen es in China überdurchschnittlich viele gibt – oder wo welche Therapien anschlügen.

Stattdessen verbreite das Regime Fake-News und hetze seine Online-Trollarmee gegen die USA. Die englische Ausgabe der Epoch Times hat einem eigenen Bericht zufolge Trainingsmaterial zugespielt bekommen, das von der Chinese Cyberspace Administration herausgegeben worden ist.

Diese Behörde ist zum einen für die Zensur regimekritischer Stimmen im Cyberspace zuständig, zum anderen für die Steuerung der sogenannten 50-Cent-Armee regimetreuer Trolle. Deren Aufgabe ist es, das Internet mit Peking-freundlichen Kommentaren zu fluten, kritische Debatten zu stören und das Rating regimefreundlicher Auftritte zu pushen.

Nationaler Sicherheitsberater der USA: „China hat weltweiten Kampf um zwei Monate zurückgeworfen“

In diesem Zusammenhang tauchte auch ein Dokument auf, das eine Direktive für den Umgang mit dem Thema des Coronavirus in sozialen Medien enthält. Die Authentizität des Dokuments konnte bislang nicht bestätigt werden. Allerdings skizziert der Inhalt genau jene Strategie, in die sich auch die jüngsten Twitter-Posts von Zhao fügen. Ziel sei es, die Verantwortung für die Ausbreitung des Virus von China wegzuschieben und das politische System in den USA zu diskreditieren.

Der Nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, Robert O’Brien, sprach am Mittwoch vor der Heritage Foundation davon, dass das Regime in Peking „leider, statt sich um die bestmögliche Lösung zu bemühen, den Ausbruch in Wuhan zu vertuschen suchte“.

Er fügte hinzu: „Es gibt viel an Open-Source-Berichten von chinesischen Bürgern, wonach die Ärzte, die damit zu tun hatten, entweder einen Maulkorb verpasst bekamen oder isoliert wurden, oder ähnliches, damit bloß die Rede vom Virus nicht die Runde machte.“

Dieses Vorgehen könnte den Rest der Welt zwei volle Monate gekostet haben, um die Ausbreitung der Seuche zu minimieren und diese einzudämmen.

Senator Marco Rubio verwies auch auf das chinesische Militärportal Xilu.com, auf dem jüngst ein Beitrag erschienen wäre, in dem ohne jedwede Faktengrundlage erklärt wurde, das Virus sei eine „biochemische Waffe der USA, um China zu treffen“. Die Kommunistische Partei zeige mit dem Finger auf Amerika, um Unzufriedenheit im eigenen Land zu dämpfen.>


Epoch Times online, Logo

13.3.2020: Interferon Alfa 2B: China benutzt gegen den Coronavirus ein in Kuba entwickeltes Anti-Viren-Medikament:
Kuba hat Mittel gegen das Coronavirus entwickelt – Zahlreiche Länder haben Interesse:
Kuba setzt Therapeutikum Interferon Alfa 2B gegen das Coronavirus ein
https://www.epochtimes.de/politik/welt/kuba-hat-mittel-gegen-das-coronavirus-entwickelt-zahlreiche-laender-haben-interesse-a3185004.html

<
Ein in Kuba produziertes Anti-Viren-Mittel wird nach kubanischen Angaben in China gegen das neuartige Coronavirus eingesetzt und wird nun von zahlreichen Ländern angefragt. Dabei handelt es sich um das Mittel Interferon Alfa 2B, wie Spezialisten in dem Karibikstaat am Freitag mitteilten.

Der Chef des kubanischen Pharmaunternehmens BioCubaFarma, Eduardo Martínez, stellt auch klar, dass es sich um ein Therapeutikum und nicht um einen Impfstoff handle. Zuvor war in Onlinenetzwerken von einem „kubanischen Impfstoff“ gegen die Pandemie die Rede gewesen. Den Angaben zufolge handele es sich bei dem in Kuba und in China von einem Partnerunternehmen produzierten Mittel um ein Anti-Viren-Mittel, das die von Covid-19 beeinträchtigte Immunabwehr wiederherstellt.

Martínez betonte, nach Angaben des chinesischen Pharmaverbands werde Interferon als Mittel der Wahl im Kampf gegen das Virus eingesetzt. Viele Länder seien nun daran interessiert. Kuba antworte auf diese Nachfrage und könne das Medikament liefern. Nach kubanischen Angaben sind auch europäische Länder an dem Medikament interessiert.

Kuba ist selbst von der Pandemie betroffen. Am Mittwoch waren zunächst drei Fälle gemeldet worden. Dabei handelte es sich um Touristen aus Italien. Am Donnerstag wurde ein vierter Fall gemeldet – infiziert wurde ein Kubaner.

[Kuba näht Schutzmasken aus Schuluniformen]

Auf der seit 1962 unter einem US-Embargo stehenden Karibikinsel herrscht oft Nahrungsmittel- und Arzneimittelknappheit. Zuletzt begann in den staatlichen Fabriken die Produktion von Atemschutzmasken, die bislang in Kuba nicht zu bekommen waren. Inzwischen wurden 196.000 Masken genäht, teils aus Stoffen für Schuluniformen.

Ziel ist nach Regierungsangaben die Produktion von einer Million Masken. Im Gegensatz zu anderen Ländern der Region hat das stark vom Tourismus abhängige Kuba seine Grenzen bislang nicht geschlossen.

[Heilmittel Interferon hemmt Viren+stärkt das Immunsystem]

Laut den Angaben des Portals „Medikamente im Test“ wird der Wirkstoff Interferon alfa bei Leberentzündungen eingesetzt. Dort heißt es: „Interferone sind Eiweißstoffe, die in verschiedenen Zellen des Lymphsystems produziert werden. Es gibt Interferon alfa, beta und gamma. Durch seine Wirkung hemmt oder verlangsamt Interferon das Wachstum der Viren. Außerdem aktiviert Interferon die Abwehrkraft des Immunsystems, sodass der Organismus die Virusinfektion besser bekämpfen kann.“ (afp/sua)>

========


News for
                  Friends online, Logo

13.3.2020:
Wie bei 9/11: Die chinesischen Behörden führten 30 Tage vor Beginn der Wuhan-Militärspiele eine Übung für ein neuartiges Coronavirus durch:
Die Chinesische Regierung Hat AUCH In Wuhan Eine Coronavirus-Übung Durchgeführt – Genau Dort, Wo Der Eigentliche Ausbruch Begann

https://news-for-friends.de/die-chinesische-regierung-hat-auch-in-wuhan-eine-coronavirus-uebung-durchgefuehrt-genau-dort-wo-der-eigentliche-ausbruch-begann/

<Dies ist weit jenseits des Zufalls!

Die chinesische Regierung führte am 18. September 2019 in Wuhan eine Übung durch, bei der sie eine Reaktion auf… einen neuartigen Coronavirus-Stamm simulierte !

Wie hoch sind die Chancen, dass die chinesischen Behörden angesichts der Tausenden von Krankheitserregern und Krankheiten, für die sie hätten praktizieren können, nach dem Zufallsprinzip entscheiden, ein Coronavirus in ihrem Land zu praktizieren?

Diese Übung fand genau 30 Tage vor dem Stichtag 18. Oktober 2019 statt – dem gleichen Datum, an dem die Wuhan-Militärspiele begannen, und dem gleichen Datum, an dem Event 201 (Big Pharma, Bill Gates, Chinas CDC, Amerikas CDC usw.). ) fand in den USA statt, wo auch ein „fiktives“ Szenario für den Umgang mit einer Coronavirus-Epidemie simuliert wurde.

Die chinesische Regierung führte in Wuhan auch eine
              Coronavirus-Übung durch - genau dort, wo der eigentliche
              Ausbruch begann

Vorwissen der chinesischen Regierung? Die chinesischen Behörden führten 30 Tage vor Beginn der Wuhan-Militärspiele eine Übung für ein neuartiges Coronavirus durch. Anmerkung von Jennifer Zeng: Der Originalbericht enthält keine Bildunterschrift. Könnte jemand sein, der eine Präsentation hält.

Vorwissen Der Chinesischen Regierung Jenseits Des Zufallsbereichs

Möglich wurde diese Information durch die mutige Berichterstattung der chinesischen Bürgerjournalistin Jennifer Zeng (und Spiro Skouras für sein Videointerview ):

Auf ihrer Website veröffentlichte Zeng eine englische Übersetzung des chinesischen Artikels Wuhan Customs Holds 30 Days Countdown für Militärspiele und Notfallübungen in Häfen, in dem die Übung enthüllt wurde, die stark an westliche (insbesondere USG) Operationen unter falscher Flagge erinnert , die normalerweise enthalten verräterische Anzeichen von Manipulation wie Vorwissen und „zufällige“ Übungen für einen Angriff oder ein Ereignis, das später Realität wird.

Hier sind die ersten 3 Absätze:

„Heute Nachmittag (18. September) kam ein Inbound-Flug aus einem unbekannten Land am internationalen Flughafen Wuhan Tianhe an. Plötzlich alarmierte das Portal zur Überwachung der nuklearen Strahlung. Der dem Zoll von Wuhan unterstellte Zoll des internationalen Flughafens Wuhan Tianhe kontrollierte und untersuchte den Passagier, der den Alarm auslöste, und sein Gepäck sofort erneut. Es wurde festgestellt, dass der Passagier eine Flasche „Myanmar-Erz“ trug, die das Standardstrahlungsniveau ernsthaft überschritt.

In der Zwischenzeit berichtete eine Fluggesellschaft, dass „ein Passagier auf dem Inbound-Flug sich unwohl fühlte, Schwierigkeiten beim Atmen hatte und instabile Vitalfunktionen zeigte“. Der Zoll des Flughafens leitete sofort den Notfallplan ein und begann schnell, den Patienten zu überführen, das Flugzeug zu reinigen und diejenigen weiter zu untersuchen, die direkten und indirekten Kontakt mit dem Passagier hatten.

Zwei Stunden später berichtete das Wuhan Emergency Center, dass bei dem Patienten klinisch eine neuartige Coronavirus-Infektion diagnostiziert worden war.

Dieses Bild zeigt die Szene, in der tagsüber auf dem Flughafen Wuhan als Reaktion auf den 30-tägigen Countdown bis zu den Wuhan Customs Military Games 2019 die Notfallübung im Hafen durchgeführt wurde.

Mit der Eröffnung des Militärspiels innerhalb von 30 Tagen veranstaltete das gemeinsame Exekutivkomitee der Wuhan Customs and Military Games Commission diese Notfallübung am Flughafen Wuhan Tianhe unter dem Motto „Schutz des Zolls und Gewährleistung der Sicherheit der Militärspiele“.

Ziel dieser Übung war es, die Risikoprävention in den Häfen zu verbessern, die Wirksamkeit der Portalinspektionen zu verbessern und die Fähigkeit von Wuhan Custom, auf dringende Vorfälle zu reagieren, insbesondere in Bereichen der öffentlichen Gesundheit, weiter zu stärken. “

Das Bild, auf das Bezug genommen wird, ist entweder das folgende oder das abgebildete Bild oben:

Vorwissen der chinesischen Regierung über
              Coronavirus-Bohrer 1

Anmerkung von Jennifer Zeng: Der Originalbericht enthält keine Bildunterschrift. Könnten Leute sein, die an der Übung teilnehmen.

Hast Du gewusst? Es gibt eine Verbindung zwischen Coronavirus und 5G

Implikationen

Wie Zeng sagt, hat die durchschnittliche Person in China keine Ahnung von der Quelle des Virus, dem Hintergrund der Epidemie und jetzt diesen neuen Informationen über das Vorwissen der chinesischen Regierung. Die Mehrheit der Menschen dort erhält ihre Informationen über Chinas Social-Media-Plattformen wie WeChat und Weibo, die stark überwacht und zensiert werden.

Tatsächlich gab es gerade in China drakonische neue Gesetze, die vorschreiben, dass Sie 15 Jahre Gefängnis für die „Verbreitung von Gerüchten“ und das Todesurteil für die „absichtliche Verbreitung der Krankheit (das Coronavirus)“ erhalten. Was bedeutet das?

Erstens zeigt es, dass die chinesische Regierung – genau wie die großen westlichen Akteure USG, CDC, Big Pharma, Bill Gates und Co. – daran beteiligt ist .

Zweitens schwächt es möglicherweise die Theorie, dass es sich um eine rassenbasierte Biowaffe handelt. Wenn die Chinesen wussten, dass dies kommen würde und es (zumindest) zuließen oder es absichtlich erstellten und freigaben (im schlimmsten Fall), schießen sie sich selbst in den Fuß. Es ist weitaus wahrscheinlicher, dass sie, wenn sie es in ihrem eigenen Gebiet veröffentlichen würden, eine nicht rassenbasierte Biowaffe entwickeln würden .

Der Schöpfer des BioWeapons Act sagt: Coronavirus ist eine biologische Kriegswaffe

Berichten zufolge sind die Todesfälle im Iran gestiegen und häufen sich auf der ganzen Welt. Daher ist die Jury in dieser Frage immer noch unschlüssig. Es ist anzumerken, dass die USG sicherlich eine lange Geschichte des Experimentierens mit ihren eigenen Bürgern hat [z. B. Operation Sea-Spray (1950), Experimente des Norfolk Naval Supply Center (1951), Operation Big Itch (1954), Projekt 112 (1962), etc.]. Warum sollte die chinesische Regierung besser sein?

Unterschreibt Die Chinesische Regierung Die Entvölkerungsagenda?

Es gibt immer noch viel mehr Fragen als Antworten zu dieser Coronavirus-Epidemie, jedoch ist das Vorwissen der chinesischen Regierung ein sehr interessantes Puzzleteil. Abschließend möchte ich auf einen anderen Artikel auf Zengs Website, A State of Torture , verweisen , in dem ihr extremes Leid durch das brutale chinesische Regime beschrieben wird, das sich 1999 gegen Falun Gong-Praktizierende wandte, sie einsperrte, folterte, tötete und sogar erntete ihre Organe .

Falun Gong (oder Falun Dafa) ist eine moderne chinesische spirituelle Praxis, die Meditation und Übungen mit einer moralisch ausgerichteten Philosophie über die drei Eigenschaften Wahrheit, Mitgefühl und Toleranz kombiniert. Es unterscheidet sich von den Qi Gong-Schulen durch das Fehlen von Gebühren oder formeller Mitgliedschaft und das Fehlen von Ritualen. Es ist völlig unpolitisch!

Es wurde immer wieder gezeigt, dass sich die geistige und körperliche Gesundheit erheblich verbessert. Einmal praktizierte jeder zwölfte Chinese es. Obwohl es die chinesische Regierung in keiner Weise bedrohte, fühlten sich die Beamten zahlenmäßig unterlegen und ihre Macht bedroht, so dass sie es auf grausame und widerliche Weise zerstörten. Dies ist leider die Art von Dunkelheit, mit der wir es zu tun haben, wenn es um die chinesische Regierung geht .>

Von Makia Freeman , Gastautorin, HumansAreFree.com


Sputnik-Ticker online, Logo

13.3.2020: Kriminelle NATTO soll das Coronavirus nach Wuhan gebracht haben:
Brachten US-Militärs Coronavirus nach Wuhan? Sprecher von chinesischem Außenamt meint Folgendes…


<Laut dem Sprecher des chinesischen Außenministeriums Lijian Zhao könnten amerikanische Militärs das Coronavirus in die Volksrepublik eingeschleppt haben.

In seinem Twitter-Account postete der Sprecher ein Video mit der jüngsten Rede des Chefs des Zentrums für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC), Robert Redfield, im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. In deren Rahmen verwies er darauf, dass mehrere Amerikaner, die vermeintlich an der Grippe gestorben waren, bei einer postumen Untersuchung positiv auf das Coronavirus getestet worden seien.

In einem weiteren Beitrag stellt der Sprecher des chinesischen Außenamts folgende Fragen: Wann hat es in den USA den Patienten Null gegeben? Wie viele Menschen sind infiziert? In welche Krankenhäuser wurden sie eingeliefert?

„Es könnte die US-Armee gewesen sein, die die Epidemie nach Wuhan gebracht hat“, heißt es weiter.

„Seid transparent! Macht eure Daten publik! Die USA sind uns eine Erklärung schuldig!“ Weitere Begründungen, warum die amerikanischen Militärs für das Auftauchen des Coronavirus verantwortlich sein könnten, gab es nicht.

Der amtliche Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Geng Shuang, weigerte sich Reuters zufolge, die früheren Twitter-Aussagen seines Kollegen zu kommentieren.

Er betonte dabei, dass die internationale Gemeinschaft unterschiedliche Versionen zur Virus-Quelle habe. Laut seinen Aussagen handelt es sich dabei um eine wissenschaftliche Frage; man solle eine Expertenmeinung dazu hören.

Coronavirus in China

Wie das staatliche Gesundheitskomitee in Peking mitteilte, haben sich in Festlandchina bisher 80.813 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Mehr als 64.000 von ihnen seien genesen und aus den Krankenhäusern entlassen worden.

In den letzten 24 Stunden seien landesweit nur acht neue Infektionen nachgewiesen und sieben Todesfälle registriert worden.

Die chinesischen Behörden hatten am 31. Dezember 2019 die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über den Ausbruch einer Lungenkrankheit mit unbekannter Ursache in der Stadt Wuhan in der Provinz Hubei informiert. Als Krankheitserreger wurde ein neuartiges Virus identifiziert. Der Erreger löst eine Lungenkrankheit aus, die die Bezeichnung Covid-19 bekommen hat.

ak/ae/rtr>

Links:

Chinas leitender Coronavirus-Berater sagt Ende der Pandemie bis Juni voraus


Sputnik-Ticker online, Logo

13.3.2020: Wiederbelebung nach Corona-Bann? - China, Südkorea und Japan öffnen Museen und Galerien



========

Coronavirus in Italien am 13.3.2020

Kronenzeitung
                  online, Logo



Sputnik-Ticker online, Logo

Pornhub schenkt ganz Italien Premium-Abo: „Wir wollen euch durch diese Zeit zu Hause helfen“


========


Coronnavirus in Griechenland am 13.3.2020

RT Deutsch online, Logo

Die Lage auf der griechischen Insel Lesbos ist seit geraumer Zeit überaus angespannt. Das hoffnungslos überfüllte Flüchtlingslager Moria sorgt für große Probleme und Unmut unter Anwohnern und Migranten.

========

Kronenzeitung
                  online, Logo

13.3.2020: Carsharing könnte gefährlich sein:
So fahren Sie sicher: Ansteckung beim Carsharing? Corona-Schutz im Auto

========

Kronenzeitung online, Logo


========

20 minuten online, Logo

Coronavirus in der Schweiz am 13.3.2020

Universität Bern : Nur noch die Hälfte der Studenten darf an die Uni

Private Solidarität : Bürger organisieren Hilfe für Corona-Risikogruppen

Experten zu Coronavirus: «Derzeitige Regeln reichen bei weitem nicht aus»

Bars, Grenzen, Schulen: So hart sind die Schweizer Corona-Massnahmen

Kanton Zürich: So will Zürich die Massnahmen umsetzen

Notstand: Das müssen Eltern zum Schulstopp wissen

Bundesratsentscheid: Der Fussball in der Schweiz steht lange still

Coronavirus : Diese Veranstaltungen sind abgesagt

========

Coronavirus in Holland am 13.3.2020

Coronavirus trifft Luftfahrt: KLM streicht 2000 Stellen und kürzt Arbeitszeiten

========

Coronavirus in Peru am 13.3.2020:

13.3.2020: Peru-Regierung verkündet baldiges Einreiseverbot aus Europa und Asien - nur ausreisen ist erlaubt:
Se suspende llegada de vuelos procedentes de Europa y Asia
https://diariouno.pe/se-suspende-llegada-de-vuelos-procedentes-de-europa-y-asia/

VK online, Logo

These 13.3.2020: Coronavirus in Nord-Italien=5G-Massaker

Norditalien hat auch eine sehr hohe 5G Dichte (Mailand). Aber von Italien haben wir nicht die Bilder, wo Menschen laufen und plötzlich tot umfallen. Was in IT los ist, wissen wir nicht. Ich denke, jeder Staat nützt diese Coronahysterie um eigene Wünsche und evtl. Verbrechen umzusetzen...

========


Deutschland mit Coronavirus am 13.3.2020

Epoch Times online, Logo

Buntes Berlin am 13.3.2020: Coronavirus ohne gesunde Ernährung provoziert Schluss mit Kneipen und Party:
Berlin in Zeiten von Corona: Die stillgelegte Hauptstadt

Das berühmte und gerühmte öffentliche Partyleben Berlins ist weitgehend erloschen. Überraschend und sehr plötzlich haben Senat und Polizei die Kneipen der Hauptstadt bereits am Samstag geschlossen. Mehr»









14.3.2020

VK online, Logo

Coronavirus19 am 14.3.2020: Schulen werden geschlossen, weil angenommen wird, Kinder würden sich ohne Symptome infizieren und dann die Alten anstecken

Frage:
ES IST ERWIESEN, dass der Coronavirus nur ältere Menschen meist ab 50 trifft und sicher keine Kinder. Wieso werden dann Schulen+Kindergärten geschlossen?


Sie werden geschlossen, weil behauptet wird, daß die Dunkelziffer besonders hoch bei den Kindern/Schülern sei, die ohne Symptome Ältere dennoch anstecken können!
Das ist so wie bei den Geimpften, in den ersten 4 Monaten nach einer Impfung sind sie sehr viel ansteckender, als Ungeimpfte, so mehrere Studien, die ich schon im Jahre 2013 aus dem NEXUS Magazin las, die vom US-Militär veröffentlicht wurden, aber nie wirklich Verbreitung fanden, da es der Pharmaindustrie nicht gefielt/gefallen kann u den ZIONS-Pseudoelitären ebensowenig!

========


RT Deutsch online,
                    Logo

Buntes Berlin 14.3.2020: Regierung hat komplett versagt: Alles Klopapier geklaut - wieso wurde kein Limit eingeführt?
Deutschland: Toilettenpapier in Berliner Supermärkten nicht mehr vorrätig



Buntes Deutschland 14.3.2020: Neue Ideen zum "Schutz der deutschen Wirtschaft":
Corona-Virus-Krise: Ökonomen drängen auf neue Maßnahmen zum Schutz der deutschen Wirtschaft



20 minuten online, Logo

14.3.2020: Wegen Coronavirus: Bundesliga droht Ausfall von 750 Millionen Euro


========

Coronavirus in Spanien am 14.3.2020

Kronenzeitung online, Logo


========

Epoch Times online, Logo

14.3.2020: Spanien wegen Coronavirus "geschlossen" - wie Italien:
https://www.epochtimes.de/politik/welt/coronavirus-ticker-trump-nicht-infiziert-israel-schliesst-restaurants-und-einkaufszentren-a3185614.html

22:10 Uhr: Spanien wegen Corona-Krise fast vollständig unter Quarantäne gestellt

<Im Kampf gegen das neuartige Coronavirus hat die Regierung in Spanien den Notstand ausgerufen und das Land fast vollständig unter Quarantäne gestellt. Bürger dürfen das Haus nur noch verlassen, um zur Arbeit zu gehen oder um lebensnotwendige Besorgungen zu machen, wie Regierungschef Pedro Sánchez am Samstagabend mitteilte. Spanien ist mit über 5700 Fällen das am zweitstärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffene Land in Europa – nach Italien, das bereits ähnlich drastisch vorgeht.

Die von Sánchez verkündeten Maßnahmen sind Teil eines umfangreichen Maßnahmenpakets, das im Rahmen des für mindestens 14 Tage ausgerufenen Notstands beschlossen wurde. Neben der Einschränkung der Bewegungsfreiheit für die Bürger ist auch vorgesehen, alle nicht notwendigen Geschäfte sowie Vergnügungsstätten zu schließen. Die Schulen waren bereits geschlossen worden. Alle zivilen und militärischen Mittel – privat und staatlich – würden dem Gesundheitsministerium zur Verfügung gestellt, sagte Sánchez.

Der Regierungschef verkündete die drastischen Einschnitte nach einer mehr als siebenstündigen Krisensitzung seines Kabinetts. Durch die Ausrufung des Notstands kann die Zentralregierung in Madrid sich landesweit Kompetenzen aneignen, die normalerweise bei den 17 Regionalregierungen des Landes liegen.

Spanien hat bisher mehr als 180 Todesfälle gemeldet. In dem 46-Millionen-Einwohner-Land sind die Region Madrid und weitere Gebiete etwa in Katalonien besonders hart betroffen.

In Madrid und anderen Regionen waren bereits Bars, Restaurants und Geschäfte geschlossen worden, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Unter den in Spanien Infizierten sind auch zwei Mitglieder des Kabinetts von Regierungschef Sánchez sowie der Vorsitzende der rechtsextremen Vox-Partei, Santiago Abascal. Am Samstag wurde bekannt, dass sich auch der ehemalige Nato-Generalsekretär Javier Solana infiziert hat. Der 77-Jährige wird in einem Krankenhaus in Madrid behandelt.>


========

Epoch Times online, Logo

14.3.2020: IL ohne gesunde Ernährung wegen Coronavirus ohne Schulen, Restaurants, Hotels,Fitnessstudios, Einkaufszentren:

Israel schließt wegen Coronavirus-Krise Restaurants und Einkaufszentren

https://www.epochtimes.de/politik/welt/coronavirus-ticker-trump-nicht-infiziert-israel-schliesst-restaurants-und-einkaufszentren-a3185614.html

<Auch Israel hat wegen der Coronavirus-Pandemie die Schließung von Restaurants und Einkaufszentren angeordnet. Alle Freizeitaktivitäten müssten ab Sonntagmorgen unterbleiben, kündigte Regierungschef Benjamin Netanjahu in einer Fernsehansprache an. Nach Angaben der Regierung werden neben Restaurants und Einkaufszentren auch Cafés, Hotel und Fitnessstudios geschlossen. Die bereits am Donnerstag beschlossene Schließung von Schulen wird nun auch auf Kindergärten ausgeweitet.

Verboten sind nun auch Versammlungen mit mehr als zehn Teilnehmern. Allen Israelis wird geraten, einen Abstand von zwei Metern zueinander einzuhalten. Um die Aufenthaltsorte von Corona-Infizierten nachzuverfolgen, will Netanjahu zudem die Nutzung von „Technologien“ erlauben, die sonst „im Krieg gegen den Terror genutzt werden“. Das Kabinett muss dieser Maßnahme noch zustimmen. Netanjahu will die Zustimmung bei einer Video-Kabinettssitzung einholen.

In Israel wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums bis Samstagabend 193 Coronavirus-Fälle verzeichnet. Im Westjordanland, wo es bislang 38 Ansteckungsfälle gibt, hat die Palästinenserbehörde die Menschen aufgefordert, nicht mehr in Moscheen oder Kirchen, sondern zu Hause zu beten. Im Gazastreifen hat die regierende Hamas die Grenzen zu Israel und Ägypten geschlossen. Bislang gibt es in der Palästinenserenklave keine bestätigten Infektionen.>

========

Epoch Times online, Logo

14.3.2020: Coronavirus: Impfung kann Infektionsverlauf verschlimmern

https://www.epochtimes.de/gesundheit/coronavirus-impfung-kann-infektionsverlauf-verschlimmern-a3185059.html

<Die Hoffnung auf einen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 ist getrübt: Forscher vermuten, dass Impfungen den Verlauf der Infektion verschlimmern. Anlass zur Sorge sind Studien über sogenannte "infektionsverstärkende Antikörper" bei Coronaviren.

Die Suche nach einem Impfstoff gegen SARS-CoV-2 läuft auf Hochtouren. Der erste Impfstoffkandidat ist bereits auf den Weg zu klinischen Tests.

Allerdings trüben Studien die Hoffnung auf einen Impfstoff. Grund dafür sind sogenannte „infektionsverstärkende Antikörper“. Im Fachkreis nennt man dieses Phänomen „ADE (antibody dependent enhancement)“.

Infektionsverstärkende Antikörper sind nach einem Erstkontakt gebildete Bestandteile des Immunsystems.  Aber anstatt das Virus zu bekämpfen, erleichtern sie dessen Aufnahme in die menschlichen Zellen. Sie bewirken damit einen schwerwiegenden Krankheitsverlauf bei erneutem Virus-Kontakt.

Im Falle einer Impfung hätte dies ernste Folgen: Der Körper bildet nach einer Impfung – wie geplant – Antikörper gegen einen Erreger. Normalerweise aktiviert der Körper bei erneutem Virus-Kontakt diese Antikörper und wirkt einer Infektion entgegen. Kommt es aber zum Phänomen ADE, passiert das Gegenteil: Es werden durch die Antikörper  mehr Viren in die Zellen aufgenommen. Folgen sind schwere Entzündungen bis hin zu Organversagen.

ADE bei HIV und SARS beobachtet

Es wäre nicht das erste Mal, dass Viren das Phänomen ADE zeigen. Es wurde bereits bei HIV, SARS und Ebola beobachtet. Dadurch wird die Entwicklung eines Impfstoffs zu einer großen Herausforderung.

In einer Studie von Februar 2019, untersuchten Forscher das Phänomen ADE bei Coronaviren. Ihr Fokus lag dabei auf MERS. Die Daten zeigten komplexe Mechanismen für ADE. Besonders die Spike-Proteine der Viren spielen dabei eine wichtige Rolle. Die Autoren wiesen darauf hin, dass dies bei der Entwicklung eines Impfstoffes berücksichtigt werden muss.  Zwei Autoren dieser Studie arbeiten am Institut für Virologie in Wuhan, dem Epizentrum des Coronavirus-Ausbruchs.

Untersuchungen von SARS-CoV-2 offenbarten HIV-Spike Proteine an der Oberfläche des Virus. Daher befürchten Forscher, dass die infektionsverstärkende Reaktion ähnlich wie bei HIV sein könnte.

Hinweise auf ADE bei Infektionsverläufen

Der kanadische Forscher für Biowissenschaften, Jason Tetro, startete die öffentliche Diskussion über ADE bei SARS-CoV-2. In seiner Publikation stellt er die Frage, warum die beobachteten Krankheitsverläufe so schwanken. Es gibt Verläufe mit sehr milden Symptomen bis hin zu tödlichen Verläufen mit multiplen Organversagen. Außerdem hinterfragte er die besonders schweren Auswirkungen in Wuhan.

„Eine mögliche Antwort auf diese Frage ist, die durch Antikörper ausgelöste Verstärkung (ADE) von SARS-CoV-2. Diese wird möglicherweise bei dem Zweitkontakt mit SARS-CoV oder anderen Coronaviren ausgelöst. ADE verändert die Immunantwort, sodass es zu verstärkter Entzündung, Lymphopenie oder Zytokinstum kommt. All diese Symptome stehen in Verbindung mit schwerwiegenden Fällen oder Todesfällen“, schreibt Tetro.

Allerdings braucht es für eindeutige Aussagen weitere Untersuchungen. Sollte sich ADE als tatsächliches Phänomen von SARS-CoV-2 herausstellen, verschlimmern herkömmliche Impfungen die Situation. Dies muss man laut Tetro bei einem zukünftigen Covid-19 Impfstoff bestmöglich vermeiden.

Die Suche nach dem Impfstoff

Abgesehen von dem Phänomen ADE, gibt es bei der Suche nach einem Impfstoff auch andere Schwierigkeiten.

Eine davon ist, dass man vorhandene Impfstoffe nicht einfach anpassen kann. So haben Covid-19 und Grippe beispielsweise ähnliche Symptome, aber die Viren sind völlig verschieden. Keiner der vielen Impfstoffe gegen Influenza ist passend gegen Covid-19.

SARS-CoV-2 hat auch Unterschiede zu SARS. Daher ist die ehemalige Forschung an der SARS-Impfung keine große Hilfe. Hinzu kommt, dass der Impfstoff nie fertiggestellt wurde. Da die SARS-Epidemie im Jahr 2003 plötzlich zu Ende ging, verloren Forscher Interesse und Fördergelder für die Impfstoffentwicklung.

Der erste Impfstoffkandidat

Der erste Impfstoffkandidat „mRNA-1273“ der Firma Moderna ist kein klassischer Impfstoff. Dabei spritz man weder lebende noch tote Viren. Hingegen verwendet man die Mikro-RNA des Virus. Dies genügt zur Bildung von Antikörpern. Derartige „Erbgut-Impfstoffe“ sind schnell in der Herstellung, allerdings gibt es damit bisher kaum Erfahrungen. Wenn sich „mRNA-1273“ in den klinischen Tests bewährt, wäre dies der erste großangelegte Versuch eines „Erbgut-Impfstoffs“ am Menschen.

Der frühste Termin für einen erwerblichen Impfstoff, ist laut dem amerikanischen Virologen Anthony Fauci in zwölf bis 18 Monaten. In der Zwischenzeit ist die Behandlung von Covid-19 symptomatisch. Dafür kommen fiebersenkende oder antivirale Wirkstoffe zum Einsatz. Dazu zählen HIV-Wirkstoffe wie Lopinavir und Ritonavir und der Ebola-Wirkstoff Remdesivir.>

========

Coronavirus in China am 14.3.2020

14.3.2020: Brite im Corona-Virus-Herd Wuhan: "Die Lage bessert sich"

========

Sputnik-Ticker online, Logo

China 14.3.2020: Coronavirus hat Langzeitfolgen: Beschädigte Lungen und Atemprobleme auch nach der Genesung:
Atemnot trotz Genesung: Chinesischer Arzt berichtet über Coronavirus-Folgen
https://de.sputniknews.com/panorama/20200314326603710-atemnot-chinesischer-arzt-coronavirus/

<Der Leiter des Zentrums für Infektionskrankheiten beim Princess Margaret Hospital in Hongkong, Owen Zeng, hat über die Folgen der Viruserkrankung Covid-19 bei genesenen Patienten berichtet.

Die Folgen der Viruserkrankung sind beunruhigend. Auch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus sollen die Betroffenen an Lungenproblemen und Atemnot leiden. Dies geht aus einer Untersuchung des Zentrums für Infektionskrankheiten hervor, der sich eine Gruppe von zwölf  bereits genesenen Patienten unterzogen hat. Zuvor berichtete darüber die „South China Morning Post“.

„Nach schnellem Gehen ringen sie nach Luft. Bei einigen der Patienten ist eine Abnahme der Lungenfunktion um 20 bis 30 Prozent zu beobachten“, sagte Owen Zeng.

Der Arzt fügte hinzu, die Patienten würden zur Feststellung des Ausmaßes der Lungenbeeinträchtigung auch weiterhin untersucht. Zudem werde ihnen eine Physiotherapie zur Stärkung der Lungen verordnet.

Neun der Patienten seien einer Computertomografie (CT) unterzogen worden. Die CT-Aufnahmen hätten Symptome angezeigt, die auf eine Beschädigung der Lungen schließen lassen. Wie weitreichend die Folgen der Erkrankung seien, müsse noch ermittelt werden, so Owen Zeng. So wollen die Ärzte untersuchen, ob das Covid-19 eine Lungenfibrose verursacht – eine Veränderung des Lungengewebes, die zu einer Verhärtung und Vernarbung der Lunge führt. Durch die verringerte Dehnbarkeit verringert sich das Lungenvolumen und die Atmung wird behindert.

Der Experte empfahl den entlassenen Patienten, Übungen zur Anregung des Herzkreislaufsystems zu machen – so sei beispielweise Schwimmen für die Regeneration der Lungen äußerst hilfreich.

Laut dem staatlichen Gesundheitskomitee in Peking haben sich in Festlandchina bisher 80.793 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. 62.793 von ihnen (77,7 Prozent) seien genesen und aus den Krankenhäusern entlassen worden. Weltweit wurden inzwischen mehr als 130.000 Menschen in mehr als 120 Ländern infiziert. Eine Mehrheit von ihnen konnte genesen, mehr als 5000 sind der Erkrankung bislang erlegen.

mka/gs>

=========

RT Deutsch online, Logo

14.3.2020: Chinesen helfen in Italien:
Italien: Chinesisches Rotes Kreuz bringt Ärzte und medizinische Hilfsgüter gegen das Corona-Virus


========

Sputnik-Ticker online, Logo

Frankreich 14.3.2020: Warnung vor Kreuzwirkung von entzündungshemmenden Medis während Corona-Erkrankung: Ibuprofen, Cortison etc.
Diese Medikamente sind bei neuartigem Coronavirus zu vermeiden – Frankreichs Gesundheitsminister

https://de.sputniknews.com/panorama/20200314326603743-medikamente-sind-bei-neuartigem-coronavirus-zu-vermeiden--frankreich/

<Der französische Gesundheitsminister, Olivier Veran, hat am Samstag auf Twitter entzündungshemmende Medikamente genannt, durch deren Einnahme sich der Zustand Corona-Infizierter verschlechtern kann.

„Covid-19. Die Einnahme von entzündungshemmenden Medikamenten - Ibuprofen, Cortison usw. - könnte als Faktor für eine Verschlimmerung der Infektion dienen. Bei Fieber nehmt Paracetamol ein“, schrieb Veran auf seinem Twitter-Account.

​Jenen, die bereits entzündungshemmende Medikamente einnehmen oder Zweifel haben, rät der Minister, sich beim Arzt zu erkundigen.

Coronavirus-Fälle in Frankreich

Nach dem Stand zum Freitagabend gab es in Frankreich 3661 Coronavirus-Fälle. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuen Virus SARS-CoV-2 lag bei 79.

Pandemie

Die Weltgesundheitsorganisation hatte am Mittwoch die Verbreitung des neuen Coronavirus Sars-CoV-2 als Pandemie eingestuft. Bisher wurden in mehr als 120 Ländern 132.000 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen. Rund 5000 Menschen sind gestorben.  ns/ae/sna >

Links: Schutzmasken in Frankreich jetzt verschreibungspflichtig

20 minuten online, Logo

14.3.2020: Noch jemand warnt vor Ibuprofen - Naturmedizin wäre wohl gescheiter:
Covid-19: Ist Ibuprofen gefährlich bei einer Corona-Ansteckung?


========

Kronenzeitung
                  online, Logo




========

Coronavirus in Österreich am 14.3.2020

Kronenzeitung online, Logo


========

Kronenzeitung online, Logo

Ö 14.3.2020: Hausarrest für alle Österreicher, ausser: Personal - einkaufen - Hilfe leisten:
Deutlich wie nie: Kurz: „Gibt nur 3 Gründe, das Haus zu verlassen“
https://www.krone.at/2117281

<Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat die bisherigen drastischen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Coronavirus-Krise am Samstagabend mit so deutlichen Worten wie nie zuvor verteidigt. Gegenüber der „Krone“ und im ORF betonte der Kanzler, man dürfe hier nicht irgendetwas beschönigen und meinen, das Vorgehen gegen die Krankheit sei übertrieben. Er müsse mit aller Deutlichkeit aussprechen, „was da noch auf uns zukommt“: Die Krankheit „bringt Leid und vielen Menschen den Tod“, so Kurz. Dass ein weiteres Runterfahren des öffentlichen Lebens nicht ausgeschlossen ist, hatte der Bundeskanzler bereits mehrmals betont. So soll die Möglichkeit geschaffen werden, das Betreten bestimmter Orte wie Spielplätze oder konsumfreie Räume zu untersagen, wenn es nötig ist.

„Krone“: Herr Bundeskanzler, wird es drastischere Maßnahmen geben, wenn die Menschen trotz Ihrer Appelle nicht daheim bleiben?
Sebastian Kurz: Wir vertrauen darauf, dass alle ihren Beitrag leisten. Für die Mehrheit bedeutet das Verzicht. Es gibt aber noch immer Menschen, die das Ausmaß der bevorstehenden Gefahr nicht erkannt haben. Es muss allen klar sein: Das Virus wird Krankheit, Leid und Tod für viele Menschen in unserem Land bedeuten. Es gibt nur noch drei Gründe, das Haus zu verlassen. Das betrifft erstens jene, die wie etwa Gesundheits- oder Sicherheitspersonal arbeiten müssen, um den Notbetrieb aufrecht zu erhalten. Der zweite Grund sind lebensnotwendige Besorgungen und der dritte ist die Hilfeleistung für besonders gefährdete Personen.

Wann können wir wieder normal leben?

Mit Sicherheit wird das einige Wochen dauern. Damit wir nach Ostern wirtschaftlich, gesellschaftlich und sozial wieder auferstehen können.

Was passiert eigentlich, wenn Sie oder jemand aus dem Krisenstab vom Virus infiziert werden?
Es gibt natürlich auch dafür Notfallpläne. Es ist geregelt, dass die zuständigen Regierungsmitglieder im Kanzleramt isoliert werden. Damit kann mit voller Handlungsfähigkeit weitergearbeitet werden, wenn es dazu kommen sollte.

„Nur mehr drei Gründe, um das Haus zu verlassen“
Auf Facebook veröffentlichte Bundeskanzler Sebastian Kurz am späten Samstagabend ein Posting, in dem er an die österreichische Bevölkerung appellierte, die derzeitigen Situation ernst zu nehmen und Beschwichtigungen nicht zu glauben. „Nur gemeinsam können wir die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamen", schrieb er und rief die Bürger ein weiteres Mal dazu auf, ihren Beitrag zu leisten, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen. Es gebe nur mehr drei Gründe, um das Haus zu verlassen.

„Stehen vor der größten Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg“
Kurz verwies in der „ZiB spezial“ auch darauf, dass in den Bundesländern Lazarette errichtet würden, sollte in den Spitälern nicht genügend Platz für Corona-Patienten sein. Angesichts dieser dramatischen Lage werde die Republik ab Montag auf Notbetrieb heruntergefahren, es werde nur einen Minimalbetrieb geben. Man müsse aber darauf achten, dass das System handlungsfähig bleibe, und man habe deshalb eine Vorlaufzeit eingeplant. „Wir stehen vor der größten Herausforderung in Österreich seit dem Zweiten Weltkrieg“, so Kurz weiter.

„Kein finanzielles Limit, um Arbeitsplätze und Stabilität sicherzustellen“
Hinsichtlich des von der Regierung bereitgestellten Soforthilfepakets in der Höhe von vier Milliarden Euro versicherte der Kanzler, es gebe kein Limit, wenn es darum gehe, die Arbeitsplätze und wirtschaftliche Stabilität sicherzustellen. Das Parlament wird am Sonntag gesetzlich auf die Corona-Krise reagieren. Von National- und Bundesrat wird das Paket beschlossen, das wirtschaftliche Hilfen sicherstellt und die gesetzliche Grundlage für die Einschränkungen in Handel und Gastronomie bringt.

Kronen Zeitung/krone.at>

========

Wochenblitz online,
              Logo

14.3.2020: Thailand setzt weitere Länder auf die Watchlist: Japan, F, Sp, CH, D, NL, S, Norwegen, DK, GB, "USA" - und von gesunder Vollwerternährung ist nach wie vor NICHT die Rede (!!!):
Thailand erweitert Liste der Hochrisikoländer um Deutschland und weitere Länder! Neue Maßnahme zur Selbstüberwachung
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/4601-thailand-erweitert-liste-der-hochrisikolaender-um-deutschland-und-weitere-laender-neue-massnahme-zur-selbstueberwachung

<Bangkok - Thailand hat Deutschland, die Schweiz und mehrere weitere Länder in die Liste der Länder aufgenommen, die aufgrund der anhaltenden Coronavirus COVID-19-Pandemie als „Hochrisiko“ eingestuft werden.

Am 13. März 2020, um 19.00 Uhr aktualisierte die Abteilung für Krankheitskontrolle des Gesundheitsministeriums ihre Liste der Länder mit „laufender lokaler Übertragung“.

Diese Liste enthält jetzt: Japan, Frankreich, Spanien, Schweiz, Deutschland, Niederlande, Schweden, Norwegen, Dänemark, Großbritannien und USA.

Laut einem Update, das am 14. März auf der Website der Tourism Authority of Thailand veröffentlicht wurde, wird von Reisenden, die aus diesen Ländern nach Thailand kommen, erwartet, dass sie „mindestens 14 Tage lang die Selbstüberwachung sicherstellen“.

Die Erklärung zu Ländern mit „laufender lokaler Übertragung“ lautet:

Reisende, die aus Ländern mit laufender lokaler Übertragung anreisen, müssen unter Beobachtung (Aufsicht ohne Quarantäne) stehen, um eine Selbstüberwachung von mindestens 14 Tagen bis zum Ende der Infektionsperiode oder dem Grund des Verdachts zu gewährleisten.

Reisende müssen ihre eigenen Symptome im Meldesystem aufzeichnen und ihre Symptome streng nach den Vorgaben des Ministeriums überwachen.

Der Reisende muss den Seuchenbekämpfungsbeauftragten über die Orte informieren, die er / sie besucht, damit ein Überwachungsbeauftragter seine / ihre Bewegungen und Kontakte genau überwachen kann.

Ein Reisender, der sich krank fühlt oder den Verdacht hat, dass er Fieber hat, das von mindestens einem der folgenden Symptome begleitet wird - Husten, laufende Nase, Halsschmerzen und Atemnot innerhalb von 14 Tagen nach Ankunft in Thailand - muss einen Krankheitskontrollbeauftragten unverzüglich über das Auftreten der Symptome oder über den Verdacht einer zu testenden, zu behandelnden, klinisch diagnostizierten Krankheit informieren. Er wird isoliert oder unter Quarantäne gestellt.

Nach Angaben des Department of Disease Control umfasst die Selbstüberwachung Folgendes: „Seit der Ankunft in Thailand zweimal täglich 14 Tage lang Körpertemperatur-Screening. Wenn Sie Fieber mit Atemwegsbeschwerden haben, melden Sie dies der örtlichen Gesundheitsbehörde.“

Reisende, die die Vorschriften nicht einhalten, müssen mit Geldstrafen von bis zu 100.000 Baht und / oder einem Jahr Gefängnis rechnen.

Wie bereits berichtet, müssen Reisende aus „Disease Infected Zones“ wie China - einschließlich Hongkong und Macau, Italien, Iran und Südkorea - vor der Einreise nach Thailand ein Visum beantragen.

Reisende aus den oben genannten Ländern müssen außerdem ein ärztliches Attest vorlegen, aus dem hervorgeht, dass sie nicht mit COVID-19 infiziert sind. Wenn Sie kein Attest vorlegen, wird ihnen das Einsteigen ins Flugzeug verweigert.

Reisende aus „Disease Infected Zones“ müssen sich dann 14 Tage lang in ihrer Unterkunft einer obligatorischen Selbstquarantäne unterziehen, in der ihr Zustand von Gesundheitsbehörden genau überwacht wird.

Das Update der TAT war auch mit Fragen und Antworten für Reisende verbunden, die nach Thailand kommen: Q&A regarding the Measures for Travellers.

Die Nachricht wurde bekannt gegeben, nachdem Thailand am Samstag sieben neue Coronavirus-Fälle meldete, wodurch sich die Gesamtzahl der gemeldeten Fälle im Land auf 82 erhöhte. Zu den neuen Fällen gehören Menschen, die kürzlich aus Japan zurückgekehrt waren. (Wochenblitz berichtete)

Quelle: ThaiVisa>

========

Sputnik-Ticker online, Logo

Thailand 14.3.2020: Affen-Zoo ohne Touristen - es herrscht Hunger, weil die Regierung die Touristen-Happen nicht ersetzt:
Ausgehungert wegen Coronavirus: Affen-Horden liefern sich Massenschlacht um Banane – Video




========

Sputnik-Ticker online, Logo

Türkei 14.3.2020: Erdogan macht Front wegen Coronavirus: D, F, Ö, Sp, Belgien, DK, Norwegen, NL, Schweden - aber Italien NICHT???
Türkei stoppt Einreise aus Deutschland und acht anderen Ländern

https://de.sputniknews.com/panorama/20200314326602963-tuerkei-stoppt-einreise-aus-deutschland-und-acht-anderen-laendern/

<Die Türkei hat Reisenden aus neun europäischen Ländern die Einreise verboten, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Das erklärte das türkische Innenministerium am Samstag.

Die Grenze sei für Menschen aus Deutschland, Frankreich, Österreich, Spanien, Belgien, Dänemark, Norwegen, den Niederlanden und Schweden geschlossen. Auch Menschen aus Drittländern, die sich in den vergangenen 14 Tagen in diesen neun Ländern aufgehalten haben, dürften nicht mehr einreisen.

Türkische Staatsbürger dürften "vorübergehend" nicht in die genannten Länder reisen, hieß es weiter. Die Türkei hatte am Freitag angekündigt, von Samstagmorgen an Flüge in diese Länder bis zum 17. April auszusetzen. Bereits zuvor hatte Ankara Flüge nach China, Iran, Irak, Italien und Südkorea eingestellt. Die Zahl der bestätigten Infektionsfälle in der Türkei war am Freitag auf fünf gestiegen.

ai/dpa>

========

Kronenzeitung
                  online, Logo


========

Coronavirus in der Schweiz am 14.3.2020

Ostschweiz: Dargebotene Hand hat wegen Corona mehr zu tun

Veranstaltungsverbot: Wer jetzt Party macht, riskiert hohe Bussen

Schwere Symptome: «Niemand will uns testen – das ist ein Witz!»











15.3.2020

Coronavirus in Deutschland am 15.3.2020

YouTube online,
                  Logo

15.3.2020: AfD-Peter Böhringer: Es kommt eine Mega-Wirtschaftskrise, die eh gekommen wäre - Coronaviruspanik ist nur der Katalysator

Peter Böhringer: Sagen, was ist. 15.3.2020
https://www.youtube.com/watch?v=pEdXUWPmsoo
https://www.youtube.com/watch?fbclid=IwAR3VPFZ99Qv_lYF1vOQAplJEbJD55p_2o9mEr3f0AR87qUH11RTfTu6IEUk

Video: Letzter Bericht vor dem Shutdown – Boehringer spricht Klartext (95) (20'22'')

Video: Letzter Bericht vor dem Shutdown – Boehringer spricht Klartext (95) (20'22'')
https://www.youtube.com/watch?v=pEdXUWPmsoo - YouTube-Kanal:
MdB Peter Boehringer - hochgeladen am 13.3.2020

Klartext: Böhringer: Der Bundestag ist verwaist, 15. 3.2020 (36''), der Bundestag wird erst wieder im Mai öffnen, viele andere Institutionen ebenso (1'12''). Die politische Kaste hat einfach zu viel Scheiss gemacht, und es ist geschafft, dass sie nichts mehr machen (1'45''). Die Regierung ist nur noch als Rumpf vorhanden, mit Notfallmassnahmen (1'54''). Gestern hat die kriminelle Merkel-Regierung die Erhöhung der GEZ-Gebühr beschlossen (2'18''). Firmen sind reihenweise auf Kurzarbeit, und das Kurzarbeitergeld muss verbessert werden (3'57''). Es kommt eine gigantische Wirtschaftskrise jetzt. "Corona löst nun aus, was ohnehin gekommen wäre." (4'6'') - Die EZB-Politik mit der Gelddruckerei, die 0%-Zinspolitik, die Zombiefirmen, die eh nicht überlebensfähig sind, all das wird umfallen, auch einige Branchen werden mit Corona kippen, Tourismus etc., und all das wäre ohnehin gekommen (4'36''). Die Rücklage für das Kurzarbeitergeld ist 25 Milliarden Euro, das wird 2021 aufgebraucht sein (5'26''). Es werden Grenzkontrollen angekündigt (6'32''). Seehofer hat den Chef der Bundespolizei Dieter Rohman angewiesen, an der Grenze selbst Fahrzeuge zu kontrollieren (6'47''), das wäre doch schon 2015 wünschenswert gewesen (6'47''). Griechenland hat im Alleingang für 1 Monat das Asylrecht ausgesetzt (7'16''). Das wird auch noch länger ausgesetzt bleiben, um die Invasorenwelle zu stoppen ohne Asylverfahren (7'22''), "das ist ein reiner Akt der Notwehr, das geht also jetzt" (7'35''). Wer sagt, man habe Corona-19 mit dem Hereinlassen der vielen Invasoren begünstigt, wird ausgebuht (8'15''), und Rohman hat 2015 den Befehl zur Grenzkontrolle bei Innenminister Misere beantragt und nicht erhalten (8'23''). Die Grenzfrage von 2015 ist bis heute nicht aufgebarteitet, im Bundeskanzleramt wurden Akten vernichtet (8'30''), es kann sein, dass der Befehl von Frau Mossad-Merkel selber kam, die die Grenzkontrollen verhindert hat, "darauf deuten alle vorhandenen Aktenlagen hin" (8'37''),

Es kommt nun eine Wirtschaftskrise durch die Coronavirusfantasie, eine Deflationskrise, kann "verdammt weit runtergehen" (10'8''), all das Kreditgeld der EZB ist ungedeckt, hat einen Deckungsgrad von 0,1 bis 5% mehr nicht (10'16''). Das Geld wird weg sein, so wie es kam, es ist nichts (10'25''). Der Euro ist in Gefahr, die Banken sind in Gefahr, "weil sie praktisch kein Eigenkapital haben" (11'26''). Die Summen werden zu gross, als dass man eine Commerzbank oder eine Deutsche Bank retten könnte (11'39''). Auch die EZB ist in Gefahr. Der Börsenkurs der Deutschen Bank ist heute erstmals unter 5 Euro (11'57''). Die Stresstests waren alle viel zu lasch, und die Politik hat kein anderes System installiert (12'40''). Also schon 2007 hat man alle Regeln gebrochen, und Planwirtschaft ist nach einem Zusammenbruch nicht mehr weit (13'6''). Gold wird steigen (13'26''). Dollar und Euro sind zwei Falschgeldwährungen (13'32''). Der Euro ist eine Währung für das Schönwettersystem, aber wenn Europa die Krise packt, ist der Euro in Gefahr (13'54''). Also die Coronaviruspanik testet nun den Euro (14'5''). Ende 2020 kommt dann noch ein Nachtragshaushalt (14'34''). Es kommt dann Helikoptergeld (15'2''). Die CO2-Frage wird nun komplett aus den Medien verschwinden, und die AfD verlangt eine national geregelte Energieversorgung (15'50''). Es ist da ein Antrag auf umweltverträgliche Kohlekraftwerke (16'21''). Also das Stromnetz in Deutschland hat schon geflattert, und ein Blackout ist erheblich gefährlicher als ein Virus (17'34''). Merkel-Deutschland braucht von Polen Kohlestrom und von Frankreich Atomstrom, aber irgendwann kann auch das zu Ende sein (17'57''). Die Grundlastfähigkeit wurde in D weitgehend abgeschafft (18'3''). Die CO2-Begründung für Klimawandel wird als "byzantinisches Geschwätz" bezeichnet werden (18'21''). Peter Boehringer - https://www.pboehringer.de - peter.boehringer@bundestag.de

Epoch Times online, Logo

15.3.2020: Seehofer will Grenzen zu F, CH+Ö komplett schliessen:
Coronavirus-Ticker: Deutschland schließt Grenzen zu Frankreich, Österreich und Schweiz- Spahn: Weitere Sperrungen möglich

Deutschland wird voraussichtlich ab Montag die Grenzen zu Frankreich, der Schweiz und Österreich schließen. Österreich hat ein umfangreiches Sondergesetz beschlossen, mit dem u.a. die Versammlungsfreiheit aufgehoben wird. US-Präsident Donald Trump wurde negativ getestet. Weitere Entwicklungen hier in unserem Newsticker. Mehr»
Sondergesetz: „Ausgangsbeschränkungen“ in ganz Österreich angeordnet – Geldstrafen bis 3.600 Euro bei Mißachtung von Platzverweis

Epoch Times online,
                    Logo

15.3.2020: DB reduziert ab Dienstag den Regionalverkehr:
Deutsche Bahn fährt ab Dienstag Regionalverkehr schrittweise herunter – Fahrkartenkontrollen sollen wegfallen

Die Deutsche Bahn wird am Dienstag oder Mittwoch den Regionalverkehr einschränken. Grund sei, dass wohl viele Bahn-Mitarbeiter wegen der Betreuung ihrer Kinder nur eingeschränkt arbeiten könnten. Mehr»

Journalistenwatch online, Logo

15.3.2020: Keine Lust auf Quarantäne: Corona-Infizierter Afghane mit starken Krankheitssymptomen verschwindet aus Suhler EAE



========

Kapitalismus mit Coronavirus am 15.3.2020

Kronenzeitung online, Logo


15.3.2020: Online-Service ist überlastet:
Bestell-Flut: Billa, Spar: Termine für Zustellung ausgebucht

Coronavirus-Krise: AUA und Lauda reduzieren Flugbetrieb weiter


Epoch Times online, Logo

15.3.2020: Umsatzrückgang und Lieferprobleme – E-Commerce spürt Krise ähnlich wie Ladengeschäfte

Auch der Online-Handel spürt die wirtschaftlichen Folgen der gegenwärtigen Krise. Neben Umsatz- und Nachfragerückgang wird zunehmend der Zusammenbruch der Lieferketten befürchtet. Mehr»


Sputnik-Ticker online, Logo

Bis zu 2000 Jobs bedroht: Fluggesellschaft KLM greift wegen Corona zum Personalabbau


LOS ANGELES: Im Katastrophenkino ist die Bedrohung der Menschheit durch Seuchen ein beliebtes Szenario. Doch nun...

15.3.2020: Goethe-Institute im Ausland bekommen Probleme - Internet-Kurse:
Goethe-Institut: Coronavirus trifft uns hart: Digitale Kurse als Ausweichmöglichkeit für das Lehrangebot
https://der-farang.com/de/pages/goethe-institut-coronavirus-trifft-uns-hart

News for
                  Friends online, Logo

15.3.2020: Und da wird gemeldet, die Rothschild-NWO hat fertig:
X22Report Spotlight – Patrioten haben die Kontrolle über das globale Wirtschaftssystem übernommen, Schachmatt! – Lior Gantz Video
https://news-for-friends.de/x22report-spotlight-patrioten-haben-die-kontrolle-ueber-das-globale-wirtschaftssystem-uebernommen-schachmatt-lior-gantz-video/

Quelle : https://beforeitsnews.com/economy/2020/03/x22report-spotlight-patriots-have-taken-control-of-the-global-economic-system-checkmate-lior-gantz-video-2995398.html

<Zu viele Menschen sind jetzt wach. Alle diese Menschen, die in Panik geraten, sind nicht die Massen, die für Trump gestimmt haben.

Das US-Notenbankensystem, das als „Fed“ bezeichnet wird, ist eine Zentralbank, die viele Ökonomen als „den größten Raub“ bezeichnen, der jemals gegen das amerikanische Volk verübt wurde!

Ich mag Mr. Gantz. Die Wahl ist in Gefahr, solange Globalisten operieren dürfen. Die Verhaftung der Hauptakteure des Putsches muss erfolgen, um den Sieg zu sichern.

Bankster und Daytrader haben die Welt ruiniert, wir brauchen diese CIA OPS und Milliardäre nicht mehr. Bankster sollten den Weg des Dodos gehen.

Trump verlässt das Amt auf keinen Fall, ohne sich mit der Fed- und der Fiat-Währung zu befassen.>


15.3.2020: Zigaretten sollen Coronavirus leicht übertragen können:
Corona:Übertragung - auch durch Zigarettenfilter

https://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/nichtrauchen/rauchen-zigaretten-mit-bakterien-verseucht_aid_457969.html

https://viennnna.blogspot.com/2020/03/coronaubertragung-auch-durch.html

<
Österreich:
Zigarettenfilter hat man abwechselnd in der Hand und im Mund:

Eine erhöhte Virenübertragung ist auf diese Weise gegeben. 

Zigarettenpackungen sind so ausgelegt, dass man die Zigarette am Filter berühren muss, um sie herauszunehmen.
So erfolgt die Kontaminierung mit Viren / Bakterien etc.

Die Prävention in diesem Bereich ist praktisch 0% / Trafiken bleiben offen...>

========

Coronavirus in Österreich am 15.3.2020

Kronenzeitung online, Logo






15.3.2020: Regierung Kurz mit Anweisungen: in der eigenen Wohnung bleiben - Arbeit - Hilfe leisten - spazieren alleine oder im Familienverband:
Sonder-Erlaubnis: Spazierengehen: „Allein oder im Familienverband“
https://www.krone.at/2117426

<Die von der Regierung angekündigten Ausgangsbeschränkungen werden österreichweit einheitlich gestaltet - das gilt auch für das derzeit besonders vom Coronavirus betroffene Tirol. Dazu wird es von Gesundheitsminister Rudolf Anschober eine Weisung an die Bezirksbehörden geben, allen Bewohnern „Verkehrbeschränkungen“ anzuordnen, hieß es Sonntagmittag aus dem Kanzleramt. Konkret müssen alle in der eigenen Wohnung bleiben, abgesehen von den Ausnahmen Berufsarbeit, die nicht aufschiebbar ist, dringend notwendige Besorgungen (Lebensmittel, Medikamente) und Hilfe für andere Menschen. Auch die Erlaubnis zum Spazierengehen wird in der Verordnung explizit genannt - und zwar „in dringenden Fällen alleine oder im Familienverband“.

Für die Weisung und den folgenden Erlass der jeweiligen Behörden bedarf es keiner neuen Beschlüsse im Nationalrat, denn die Verkehrbeschränkungen sind im bestehenden Epidemiegesetz (§24) geregelt, so das Kanzleramt. Dort heißt es, Bezirksverwaltungsbehörden haben für die Bewohner von Epidemiegebieten Verkehrbeschränkungen zu verfügen, „sofern dies im Hinblick auf Art und Umfang des Auftretens einer meldepflichtigen Erkrankung zum Schutz vor deren Weiterverbreitung unbedingt erforderlich ist“. Die Strafen (bis zu 2180 Euro) sind ebenfalls im Epidemiegesetz geregelt (§39 und §40).

Betretungsverbote für Spielplätze und andere Orte
Die Betretungsverbote für bestimmte Orte (etwa Spielplätze) werden mittels Verordnung des Gesundheitsministers erfolgen, diese benötigen als Basis die Nationalratsbeschlüsse vom Sonntag. Im Gesundheitsministerium gab es zum weiteren Umgang mit den Verkehrbeschränkungen noch keine Auskunft. Es würden mehrere Varianten geprüft, hieß es.>



Sputnik-Ticker online, Logo

Ö 15.3.2020: Weitere Einschränkungen wegen Corona in Österreich: Spielplätze und Lokale bleiben geschlossen






========

Coronavirus in Italien am 15.3.2020

Kronenzeitung online, Logo

Italien 15.3.2020: Sonntag: 368 Todesfälle gemeldet - 1809 offizielle Corona-Tote - 20.603 offizielle Corona-Infektionen - 1372 auf der Intensiv - 2335 Geheilte:
252 Tote an einem Tag! Lombardei: Weiter starke Zunahme der Infektionen
https://www.krone.at/2117537

<[...] Trotz drakonischer Vorbeugungsmaßnahmen nimmt die Zahl der Coronavirus-Todesopfer in Italien weiterhin zu. Am Sonntag wurden im gesamten 368 zusätzliche Todesfälle gemeldet, das sind fast doppelt so viele wie jene, die am Samstag gemeldet wurden. Damit stieg die Zahl der Opfer seit Beginn der Epidemie am 21. Februar auf 1809, teilte der Zivilschutz in Rom mit.

Die Infektionen in unserem südlichen Nachbarland kletterten um 2853 auf 20.603. 1372 Personen lagen auf der Intensivstation. 2335 Personen sind inzwischen wieder von der Krankheit genesen.>


Epoch Times online,
                    Logo

15.3.2020: Ferrari schließt Werke für 14 Tage – Ernsthafte Probleme in der Lieferkette

In Italien wird eine Vereinbarung getroffen, damit Fabriken trotz Virus-Krise weiterarbeiten können. Kurz darauf zeigt sich, dass das nicht in jedem Fall gelingen wird. In Italien war die Zahl der Infizierten am Freitag auf 17.660 gestiegen. 1266 Menschen starben nach Angaben des Zivilschutzes. Mehr»

========

Coronavirus in Spanien am 15.3.2020

Kronenzeitung
                  online, Logo


<Spanien hat binnen 24 Stunden hundert neue Corona-Todesopfer und 2000 neue Infektionsfälle registriert. Das teilten die spanischen Behörden am Sonntag mit. Damit verzeichnet das Land nunmehr 288 Todesopfer und mehr als 7750 Infektionsfälle.

Spanien ist das am zweitstärksten von der Coronavirus-Pandemie betroffene Land in Europa - nach Italien. Am Samstag hatte die Regierung in Madrid den Notstand ausgerufen und das Land fast vollständig unter Quarantäne gestellt. Die knapp 47 Millionen Bewohner Spaniens müssen seit Sonntag möglichst zu Hause bleiben.

Im Rahmen eines sogenannten Alarmzustands, der dritthöchsten Notstandsstufe, wurden auch die meisten Geschäfte geschlossen und der öffentliche Nah- und Fernverkehr um rund 50 Prozent reduziert. Mit Blick auf die Wirtschaft des Landes und den Alltag der Menschen sprach Ministerpräsident Pedro Sanchez von „drastischen Maßnahmen, die Konsequenzen haben werden“. Ziel sei es, „die Bürger zu schützen und das Virus zu besiegen“. Inzwischen wurde bekannt: Auch Sanchez‘ Frau ist infiziert.

Leben davor schon großteils stillgelegt
Die Krise hatte bereits vor dem Alarmzustand das öffentliche Leben der viertgrößten Volkswirtschaft der Eurozone stillgelegt. Kindergärten, Schulen und Universitäten bleiben zu. Auch viele Strände und Parks wurden geschlossen. Praktisch alle größeren Events der nächsten Wochen wurden abgesagt oder verschoben. Die Stadt Sevilla sagte am Samstag die Prozessionen der Osterwoche ab, die für die Stadt so wichtig sind, dass sie sogar während des Bürgerkrieges (1936-1939) eingeschränkt stattgefunden hatten.>


Sputnik-Ticker online, Logo

Madrid 15.3.2020: Ausgangssperre wegen Coronavirus:
Spanien erklärt Notstand wegen Corona-Pandemie: Madrid unter Ausgangssperre – Video


La
                  República del Perú online, Logo

Valencia (Spanien) 15.3.2020: Ford entdeckt Coronafälle beim Personal - und schliesst deswegen das Werk in Valencia:
Coronavirus en España: Ford cierra su planta de Valencia tras detectar casos de COVID-19



========


Coronavirus in Frankreich am 15.3.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

Paris 15.3.2020: Restaurants und Bars zu:
Pariser genießen letzte Momente des Nachtlebens vor Schließung aller Bars und Restaurants – Video


RT Deutsch online, Logo


Während die Nachfrage nach Handgel und Masken wegen der Verzweiflung vieler Menschen in der Corona-Krise nicht mehr bedient werden kann, machen Trickbetrüger und Einbrecher sich genau diese Lage zunutze.

========

Coronavirus in der Schweiz am 15.3.2020

Coronavirus in der Schweiz: Zu wenige Tests? Jetzt äussert sich Sommaruga

Coronavirus: Österreich stellt Zugverkehr in Schweiz ein

Hamsterkäufe: Deutschland schliesst Grenze zur Schweiz

Halsschmerzen und Husten: SFV-Präsident Blanc positiv getestet

Zentralschweiz: Das Virus schweisst die Bevölkerung zusammen

Corona-Notlage in BL: «Es geht um den Schutz der Schwächsten»

========

Coronavirus in Thailand am 15.3.2020


…der Neuinfizierten sei die höchste seit Beginn des Corona-Ausbruchs, so die Behörden, wodurch sich die Gesamtzahl der in Thailand gemeldeten Fälle auf 114 erhöht. Unter den Neuinfizierten befinden sich …

15.3.2020: Thailand soll einen 15-Minuten-Test haben:
Bangkok: Labor entwickelte 15-Minuten Test für das Corona-Virus
https://www.schoenes-thailand.at/Archive/48058

<Laut den Berichten in der thailändischen Presse soll ein Labor in Thailand einen 15 Minuten Test für das Coronavirus (Covid-19) entwickelt haben. Thailand verfügt insgesamt über 35 Labors, in denen täglich 100 bis 200 Proben auf das Covid-19-Virus getestet werden können.

In Kürze sollen laut den offiziellen Angaben aber noch 20 weitere Labors eröffnet werde. Es gibt jetzt jedoch auch schon ein Superlabor, in dem täglich bis zu 4.000 Tests durchgeführt werden können.

Die Einrichtung, die am Freitag (13. März) vom Department of Medical Sciences des Gesundheitsministeriums vorgestellt wurde, verwendet die PCR – Methode (Rapid Polymerase Chain Reaction) zum Testen auf eine Infektion mit dem Coronavirus.

Eine große Menge der chemischen Lösung, die für die schnellen Tests benötigt wird, soll bereits in der nächsten Woche importiert werden, sagte ein Beamter der zuständigen Abteilung.

Die Tests nach der PCR – Methode werden dann voraussichtlich ab dem nächsten Monat verfügbar sein, sobald es von der Food and Drug Administration freigegeben wurde. Es handelt sich um ein 15-minütiges Rapid Medic Kit, das ebenfalls von der Abteilung entwickelt wurde.

Es scannt eine Blutprobe aus der Fingerspitze oder Schleim aus dem Hals und bestätigt innerhalb von wenigen Minuten entweder eine Virusinfektion oder einen gesunden Zustand der getesteten Person.

Das Kit kostet ungefähr 1.000 Baht, während ein Labortest 3.000 Baht oder sogar noch mehr kosten kann.

Mehrere Krankenhäuser in Thailand sollen laut den Angaben der Behörden bereits eigene Versionen von Testkits entwickelt haben.

Das Handelsministerium hat die chinesische Regierung inzwischen um 1,8 Millionen chirurgische Gesichtsmasken und N95-Masken gebeten.

Die Versorgung mit den Masken für das medizinische Personal wird aufgrund der hohen öffentlichen Nachfrage, aufgrund der weiteren Ausbreitung des Virus und aufgrund der starken Luftverschmutzung in den Städten bald erschöpft sein, berichtet das Ministerium.

In diesem Zusammenhang hat ein Abgeordneter aus Bangkok den Generaldirektor des Ministeriums für Binnenhandel als einen Lügner bezeichnet. Der Generaldirektor hatte in den Medien behauptet, seine Agentur habe bereits reichlich Schutzmasken an die Geschäfte verteilt.

Sira Jenjaka von der Phalang Pracharath Partei sagte dazu am Freitag (13. März), er habe früher an diesem Tag mehrere Apotheken in der Nähe des Siriraj Krankenhauses besucht und dabei erfahren, dass die Vorräte seit Monaten knapp waren und es auch bzw. gerade in der letzten Zeit keine Verbesserung gegeben habe.

Und doch behauptete der Abteilungsleiter, Wichai Pochanakit, es gebe keinen Mangel an Gesichtsmasken und sie seien in der Öffentlichkeit für 2,5 Baht pro Stück leicht zugänglich, sagte Sira.

Er sagte, Wichai sollte in Betracht ziehen, zurückzutreten, nachdem er gelogen und den Bürgern Probleme bereitet hatte. Aus diesem Grund plane er, seine Anklage gegen Wichai wegen der Meldung falscher Informationen zu erheben. / TP-TN>


15.3.2020: Thailand hat 7 neue Corona-Fälle, wieso hat denn Europa so viel? Falsch getestet?
Thailand meldet sieben neue Coronavirus Fälle, insgesamt 82
http://thailandtip.info/2020/03/15/thailand-meldet-sieben-neue-coronavirus-faelle-insgesamt-82/

========

Coronavirus in Peru am 15.3.2020

La
              República del Perú online, Logo

15.3.2020: Peru mit insgesamt 71 Coronafällen:
Aumenta a 71 los casos de coronavirus en Perú, confirma el Minsa: La cantidad de casos se determinó tras el análisis de 1822 muestras.
https://larepublica.pe/sociedad/2020/03/15/coronavirus-en-peru-aumentan-a-71-los-casos-confirmados-de-covid-19-segun-minsa/


Coronavuris in Kuba am 15.3.2020

La
              República del Perú online, Logo

15.3.2020: Kuba produziert Interferon Alfa 2B:
Interferón Alfa 2B, el antiviral que Cuba produce para combatir el coronavirus








16.3.2020

Deutschland mit Coronavirus am 16.3.2020:

Epoch Times online, Logo

16.3.2020: Coronavirus-Ticker: EU: Schließung aller Außengrenzen für 30 Tage – Deutschland: Notstandsmaßnahmen – Frankreich: Ausgangssperre

Deutschland fährt das gesamte öffentliche Leben auf ein Minimum herunter. Frankreich verhängt zweiwöchige Ausgangssperre. Tschechien riegelt inzwischen ganze Städte ab. Auch Russland ergreift weitere Maßnahmen. Weitere Entwicklungen hier in unserem Newsticker. Mehr»

Epoch Times online, Logo

16.3.2020: Neue Erfindungen - je nach Grippe kommt das:
Bonner Virologe entdeckt neue Covid-19-Symptome: Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns
https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/bonner-virologe-entdeckt-neue-covid-19-symptome-verlust-des-geruchs-und-geschmackssinns-a3186845.html

Sputnik-Ticker online, Logo

16.3.2020: Bundestag hat "Coronavirus":
Handlungsfähig durch die Corona-Krise: Grundgesetzänderung steht zur Debatte


RT Deutsch online, Logo

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat Deutschland seine Grenzen dicht gemacht. Schulen und Kindergärten sollen bis zum Ende der Osterferien geschlossen bleiben. Allein an den Grundschulen sind 2,8 Millionen Kinder betroffen, in den Kitas 3,7 Millionen.


========

Österreich mit Coronavirus am 16.3.2020

Kronenzeitung online, Logo

16.3.2020: Coronavirusfantasie in Österreich - bisher angeblich 3 Tote:
Land auf Sparflamme: Aktuelle Corona-Zahlen: 1048 Infizierte, drei Tote
https://www.krone.at/2117772

<Die Coronavirus-Pandemie hat am Montag ein drittes Todesopfer in Österreich gefordert. In der Steiermark starb in einem Akutspital eine Patientin aus einem Hartberger Seniorenheim, die unter Vorerkrankungen litt. Die Zahl der Infektionen ist mit Montagabend österreichweit auf 1048 gestiegen. Der Zeitraum bis zur Verdoppelung der Covid-19-Fälle beträgt aktuell drei Tage. Mehr als 100 Fälle werden stationär behandelt, zwölf liegen nach Informationen aus dem Gesundheitsministerium auf Intensivstationen. Das Land läuft auf Sparflamme.

Bei dem am Montag bestätigten dritten Todesfall handelt es sich um eine 1944 geborene Frau, die am Freitag mit mehreren Vorerkrankungen ins LKH Graz-West eingeliefert worden war. Dabei handelte es sich insbesondere um eine Niereninsuffizienz und Diabetes, bestätigte die KAGes. Das führte in Verbindung mit der Covid-19-Erkrankung zu einem Multiorganversagen. Das Heim, in dem 162 Betten vorhanden sind, wurde isoliert.

Damit gibt es in Österreich bisher drei bestätigte durch SARS-CoV-2 verursachte Todesfälle. In Wien starb in der vergangenen Woche ein 69-Jähriger im Krankenhaus ebenfalls mit Vorerkrankungen. Am Sonntag wurde der zweite Todesfall bestätigt. Bei ihm handelt es sich um einen 72-jährigen Schwerkranken und nicht wie zunächst berichtet um einen 65-Jährigen, sagte Andreas Huber, Sprecher des medizinischen Krisenstabs der Stadt Wien. Am Montag bestätigte sich der Verdacht, dass er ebenfalls dem Virus erlegen war.

Acht Personen genesen
Hotspot war nach wie vor Tirol, wo es mit Stand Montagabend 313 Fälle gab. 202 wurden aus Oberösterreich gemeldet, 152 aus Niederösterreich, aus Wien 128. In der Steiermark wurden 147 Fälle registriert, in Salzburg 58, im Burgenland elf, in Vorarlberg 72 und in Kärnten 18. Gute Nachrichten: Insgesamt gelten mittlerweile acht Personen als genesen: zwei in Tirol, fünf in Wien und eine in Niederösterreich.

Steirische Gemeinde riegelt sich freiwillig ab
Die Gemeinde Ramsau am Dachstein in der Obersteiermark hat sich unterdessen am Sonntag per einstweiliger Verfügung selbst weitgehend abgeriegelt. Rechtlich dürfte die Maßnahme vorerst nicht abgesichert gewesen sein, aber Bürgermeister Ernst Fischbacher werde dafür die Verantwortung gerne übernehmen, sagte er zur APA. Am Sonntag habe ein Krisenstab getagt, nachdem eine Kellnerin einer Skibar aus dem Ennstal in der Ramsau bei ihrem Hausarzt positiv auf das Coronavirus getestet worden war. „Unser Doktor als örtliche Gesundheitspolizei sowie ich haben Gefahr im Verzug gesehen“, erklärte er. Weiter in Quarantäne blieben das Paznauntal und St. Anton am Arlberg in Tirol sowie Heiligenblut in Kärnten.

Wien: Besuchsverbot für Pensionistenwohnhäuser
Keine Quarantäne, aber ein Besuchsverbot verhängte das Kuratorium der Wiener Pensionistenwohnhäuser über seine Einrichtungen. Und es gab auch einen Corona-Fall: In einem Haus in Döbling wurde eine Covid-19-Infektion gemeldet. Eine Heimhilfe war positiv getestet worden. Bewohner waren vorerst nicht infiziert. Sieben von ihnen wurden unter Quarantäne gestellt. Auch in Steiermarks Pensionistenheimen wurde der Besucherzustrom stark eingeschränkt.

Umfangreiche Ausgangsbeschränkungen
Die österreichische Regierung und die Behörden arbeiten mit Hochdruck daran, die Ausbreitung der Infektionen zu verlangsamen. Am Montag traten zahlreiche Restriktionen in Kraft. So gobt es umfangreiche Ausgangsbeschränkungen. Auf der Straße sein sollte nur, wer auf dem Weg zur Arbeit oder von der Arbeit nach Hause war und nicht im Home-Office arbeiten konnte, wer Einkäufe zu erledigen hatte und wer sich die Beine vertreten wollte. Dies sollte tunlichst in gebührendem Abstand zu anderen Menschen erfolgen.

Kein regulärer Unterricht an Schulen
Die Polizei kontrollierte punktuell. So waren letztlich deutlich weniger Menschen auf den Straßen, obwohl sich die Restriktionen zumindest in der Wiener Innenstadt noch nicht bei allen Touristen herumgesprochen haben dürften. Unterdessen sind am ersten Tag ohne regulären Unterricht aufgrund des Coronavirus nur wenige Kinder in die Schulen gekommen.

AUA und Laudamotion stellen Flugbetrieb ein
Ab Montagnachmittag sollten alle Gastronomiebetriebe für zumindest eine Woche geschlossen sein. Die Lufthansa-Tochter AUA und die Ryanair-Tochter Laudamotion kündigten an, wegen des Coronavirus ihren Flugbetrieb gänzlich einzustellen.>



Epoch Times online, Logo

16.3.2020: Die Behörden erfinden eine neue Drehscheibe:
Ischgl als das Wuhan der Alpen: Coronavirus von Nobel-Skiort aus über Europa verbreitet

Eine der Drehscheiben bei der europaweiten Verbreitung des Coronavirus war der Tiroler Skiort Ischgl. Von dort aus nahmen Touristen das Virus mit nach Deutschland, Island, Dänemark und Norwegen. Mangels Warnungen kehrten sie arglos an ihre Arbeitsplätze zurück. Mehr»

Sputnik-Ticker online, Logo

Ö 16.3.2020: Ö bleibt vorübergehend ohne Fluggesellschaft:
Aus Vorsicht vor Coronavirus: Österreichische Fluglinien stellen Betrieb ein


Kronenzeitung
                  online, Logo



========

Kapitalismus mit Coronavirus am 16.3.2020

Kronenzeitung online, Logo

Ö 16.3.2020: Verstärkung nötig: Supermärkte suchen dringend 2000 Mitarbeiter

16.3.2020: Autoproduktion in Europa hat die Lähmung durch Coronavirusfantasie:
Magna, Fiat, VW, ... : Virus-Krise: Autofabriken in Europa stehen still


Epoch Times online, Logo

16.3.2020: Coronavirus ist  DER Grund gegen die Globalisierung:
„Welt“-Chefökonomin für „De-Globalisierung“: „Kostet kurzfristig Geld, sichert auf Dauer Wohlstand“

Ungewohnt kritisch setzt sich „Welt“-Chefökonomin Dorothea Siems in einem Kommentar mit der Globalisierung auseinander. Sie meint, die Krise um das Coronavirus zeige, dass weniger auch hier mehr sein könne. Mehr Wohlstand dürfe nicht mit Abhängigkeit einhergehen. Mehr»

Epoch Times online,
                    Logo

Börse RUNTER:

16.3.2020: Die Fantasie um einen Coronavirus killt die Börse weiter:
Dow Jones erleidet zweitstärksten Tagesverlust aller Zeiten

ein Einbruch in Höhe von 12,93 Prozent im Vergleich zum Freitagsschluss. Mehr»

RT Deutsch online,
                    Logo

Die Aktienmärkte öffneten global deutlich im Minus. Auch der Deutsche Aktienindex DAX ist betroffen. Er befindet sich seit mehreren Tagen im Sturzflug – und seit heute mit Börsenbeginn im freien Fall. Zentralbanken weltweit schnüren Notfallpakete – mit wenig Spielraum.



Journalistenwatch online, Logo

16.3.2020: Profiteure durch Coronavirusfantasie: Hygienemasken - Knoblauchpillen - Vitaminpillen - Einzelhandel - Internetdienste - Telekomfirmen - Versicherungen - Chemie wegen fallendem Ölpreis - Futures auf fallende Kurse - Firmenchefs - aktuelle Regierungen:
Die „Profiteure“ der Corona-Krise

https://www.journalistenwatch.com/2020/03/16/die-profiteure-corona/

<Seitenweise füllen sich alle Zeitungen mit Corona-Katastrophennachrichten, stundenlang hört man in Radio und Fernsehen Schreckensmeldungen über Auswirkungen der durch das Virus ausgelösten Panik. Wenig hört man jedoch davon, dass es auch eine ganze Reihe von Profiteuren der Krise gibt. Wobei es bei etlichen aufs erste ziemlich überraschend klingt, sie in dieser Liste zu finden.

Von Andreas Unterberger

[...]

Am wenigsten überrascht, dass die Erzeuger und Vertreiber diverser medizinischer Artikel wie Hygienemasken unter den Gewinnern sind. Egal, ob diese nun wirksam sind oder nicht. Gibt es doch ohnedies keine einzige derzeit auf allen möglichen Plattformen gehandelte Vorsichts- oder Therapiemaßnahme, die nicht wieder auf anderen Plattformen als unwirksam oder gar Fake News bezeichnet wird. Reißenden Absatz finden etwa auch Knoblauch und Vitamin-Pillen, auf die skurrilerweise neuerdings viele schwören.

Ganz eindeutig und zu Recht werden aber jedenfalls jene Pharmafirmen zu den großen Gewinnern gehören, die als erste durch intensive Forschungen etwas Wirksames auf den Markt bringen können. Sei es als Therapie, sei es als Impfung, sei es als Schnelltest. Bis auf die Tests wird das aber wohl noch länger dauern – schon wegen der vorgeschriebenen Versuchs- und Testreihen.

Ganz sichere Sieger werden alle jene Branchen sein, die von unseren radikal veränderten Lebensgewohnheiten profitieren. Das wird der Lebensmittel-Einzelhandel sein: Wenn man nicht mehr ins Restaurant geht, wird man umso intensiver daheim kochen (und Krisenvorräte anlegen). Das werden die diversen Streaming-Dienste sein, die gewaltig von nur noch in „Heimarbeit“ befriedigbaren Unterhaltungsbedürfnissen profitieren. Das werden die Telekom-Firmen sein wegen des rapide in die Höhe schnalzenden Internet- und Telefon-Konsums. Neben Homeoffice-Arbeitsplätzen findet ja selbst der Schulunterricht jetzt elektronisch statt (als ob die meisten Schüler nicht ohnedies schon Internet-Suchtverhalten zeigen würden …).

Zumindest in einer Hinsicht einen Nutzen werden auch Versicherungen haben: Gehen doch die Unfälle und damit Schadenszahlungen drastisch zurück (Allein in Österreich stehen 4000 Autobusse plötzlich in der Garage). Werden doch derzeit auch alle von Zusatzversicherungen finanzierten Operationen reihenweise abgesagt. Andererseits erleben die Versicherungen derzeit gewaltige Schäden durch Verluste bei ihren Veranlagungen.

Einen eindeutigen Vorteil werden wieder andere Branchen – etwa die chemische Industrie – durch die wie ein Stein fallenden Ölpreise haben. Diese fallen ja nicht nur wegen des allgemeinen wirtschaftlichen Blackouts, sondern auch wegen des Konflikts zwischen Saudi-Arabien und Russland. Die Saudis fluten die Ölmärkte derzeit mit billigem Benzin, um die Russen in die Knie zu zwingen, weil sich diese im Gegensatz zu den letzten Jahren weigern, Preis- und Mengenabsprachen mit dem OPEC-Kartell einzugehen. Davon würde an sich auch die Frächter-Branche profitieren, würden ihr nicht gleichzeitig viele Aufträge wegbrechen und zusätzlich durch die zahlreichen Grenzsperren Riesenprobleme entstehen.

Unter den an sich schwer getroffenen Aktien-Sparern kann sich eine kleine Gruppe freuen: Dass sind jene, die vor Krisenausbruch mit „Futures“ auf fallende Kurse gesetzt haben. Aber das sind natürlich nur ganz wenige Aktien-Jongleure.

In einer Hinsicht kann auch die eigentlich schwerst getroffene Wirtschaft aufatmen: Die Gewerkschaften sind bei den Lohnverhandlungen plötzlich handzahm geworden. Sie wissen ganz genau (die Arbeitgeber wohl auch), dass kein einziger Arbeitnehmer derzeit bei Kampfmaßnahmen mitmachen wird. Diese bangen vielmehr alle, ob sie auch künftig noch einen Job haben werden.

Die Politik kann über Corona jubilieren

Die größten Gewinner aber sind auf ganz anderer Ebene zu finden: auf der der Regierungen. Wer jetzt massiv handelt, zeigt genau das, was die Menschen von Politikern am meisten wollen: Führungsstärke. Die zentrale Funktion, warum die Menschen überhaupt eine Staatsmacht akzeptieren, ist das Bedürfnis nach Schutz und Sicherheit. Zwar kann in Wahrheit keine einzige Regierung dieses Bedürfnis in Sachen Corona wirklich decken. Aber es genügt, dass eine Regierung energisch in dieser Richtung agiert, schon sagen die Bürger stärker denn je „Ja“ zu ihr.

Wenn die Regierung keine allzu großen Schnitzer macht, hat die Opposition daher keine Chance (Kleine Fehler sieht man hingegen in Krisenzeiten jedem Verantwortlichen nach, der kräftig zu handeln scheint). In Österreich ist die Opposition daher jetzt noch mehr marginalisiert, als sie es aus anderen Gründen schon vorher gewesen ist. Pamela Rendi-Wagner kann aus der Opposition heraus nicht einmal in jenem engen Bereich punkten, in dem sie eigentlich ihre persönliche Sachkompetenz hat (ganz im Gegensatz zu früheren Auftritten als Sektionschefin, wo sie Kompetenz ausstrahlen konnte).

Wegen dieser starken politischen Wirkung ist es kein Zufall, dass in Österreich die diversen Corona-Maßnahmen der Regierung wohl bewusst nicht auf einmal, sondern in täglichen Etappen kommuniziert werden. Damit hat sie täglich einen souveränen Auftritt im Kampf gegen einen unsichtbaren Feind. Und dieser wird gleichzeitig von den Menschen mit jeder weiteren Maßnahme tatsächlich als Feind empfunden, was anfangs gewiss nicht der Fall war.

Die Metabotschaft der Regierung: Wir können nur gewinnen, wenn wir einig sind und zusammenhalten. Da wirkt jede oppositionelle Kritik sofort als übler Querschuss zu einer nationalen Anstrengung.

Gleichzeitig bringt es in Österreich keine Oppositionspartei zusammen, die einzige politische Linie einzuschlagen, die ihr jetzt noch etwas bringen könnte. Das wäre die öffentliche Erklärung: „In Stunden nationaler Not stellen wir jede Attacke auf die Regierung ein. Wir opfern unsere Oppositionsrolle für den notwendigen Zusammenhalt.“ Die einzig denkbare andere Linie – nämlich zu fragen „Wird da nicht übertrieben und mehr Schaden als notwendig angerichtet?“ – können die österreichischen Oppositionsparteien schon deshalb nicht verfolgen, weil sie immer wieder nach noch schärferen Maßnahmen verlangt haben.

Sebastian Kurz hat es jedenfalls in diesen Tagen neuerlich brillant verstanden, sich als Chef zu profilieren, der immer souverän die richtigen Worte findet, der ständig noch mehr Vertrauen gewinnt. Genauso massiv haben jene beiden Minister ihr persönliches Profil ausgebaut, die Kurz bei seinen Auftritten ständig an der Seite hat, also Gesundheitsminister Anschober und Innenminister Nehammer. Dieser hat anfängliche Pannen seiner Ministerzeit völlig vergessen lassen und auch durch seine gleichzeitig konsequent-harte Linie in Sachen Schutz der europäischen und österreichischen Grenzen enorm gewonnen.

Fast noch eine größere Überraschung ist Anschober. Durch ruhige und ideologiefrei auftretende Sachkompetenz hat er gewaltig gepunktet. Anschober wirkt souveräner als fast alle Sozial- und Gesundheitsminister der letzten Jahre – auch wenn man berücksichtigt, dass grüne Minister von den ihnen mehrheitlich nahestehenden Journalisten sehr zuvorkommend behandelt werden.

Er ist zusammen mit Leonore Gewessler die eindeutige Positiverscheinung der grünen Regierungsbeteiligung geworden, während Justizministerin Zadic nur ganz linksaußen (und bei bürgerlichen Männern, die auf jedes hübsche Gesicht hereinfallen) Beifall findet. Staatssekretärin Lunacek findet den nicht einmal in der Kulturszene, die ja immer nur eines will: Geld.

Etwas zurückgefallen ist Vizekanzler Kogler. Er wirkt zwar noch immer nett, aber durch sein Herumschwurbeln, wo er in jeden Gedanken gleich zwei andere dazwischenschiebt, macht er die Menschen eher nervös. Rein handwerklich fällt er also deutlich hinter Anschober und Gewessler zurück. Auch wenn das derzeit gewiss nicht überinterpretiert werden sollte.

Wenig öffentlich präsent ist hingegen Finanzminister Blümel – obwohl vieles, was da sein Chef Kurz täglich verkündet, zu Lasten des Budgets geht. Blümel ahnt wohl, dass nicht nur die Anforderungen an den Staatshaushalt durch die gesundheitliche und noch mehr wirtschaftliche Krise täglich steigen, sondern dass umgekehrt die Steuereinnahmen deutlich zurückgehen werden. Auch wenn es sicher noch zu früh für seriöse Schätzungen ist.

Aber Blümel trägt das zweifellos mit. Aus vier Gründen:

  1. Er ist stets total loyal zu seinem Freund Kurz;
  2. Er sieht wohl auch schon die einzige positive Folge des massiven Konjunktureinbruchs und Stillstands des halben Landes: Logischerweise gehen dadurch CO2-Emissionen massiv zurück. Was wiederum zur Folge hat, dass die drohenden Strafzahlungen an die EU wegen zuviel Emissionen – auf die sich einst Rot-Schwarz fahrlässigerweise verpflichtet hat – deutlich geringer ausfallen dürften;
  3. Er kann bei den Finanzwünschen der EU-Kommission und des EU-Parlaments noch leichter hart bleiben, die ja nicht sehr geschickt vorgetragen werden (statt mit Argumenten mit Karas und Thunberg);
  4. Er kann mit Verweis auf die Corona-Belastung und die dadurch entstehenden Kosten und Mindereinnahmen auch viel leichter die exorbitanten Wünsche aus den Ressorts abschmettern, ob das nun die Wünsche der Justiz (der die ÖVP angesichts des gegenwärtigen Agierens bestimmter Staatsanwälte ohnedies nicht viel Sympathien entgegenbringt) und des Bundesheeres oder wirtschaftsbelastende Maßnahmen des Gewessler-Ressorts sind.

Überhaupt nicht punkten konnte die EZB – sie hat tatsächlich schon all ihr Pulver verschossen. Ebensowenig konnte das die EU. Ursula von der Leyen hat das Virus zwischen Budget, Ukraine, Brexit und ihren grünen Weltrettungsphantasien nicht wirklich auf den Radar bekommen. Überraschend wenig punkten konnten in den Corona-Wochen die diversen Landeshauptleute. Der Wiener Gesundheitsstadtrat Hacker ist sogar der einzige, der in Zeiten, da fast alle Regierungen an Zuspruch gewinnen, seltsam negativ aufgefallen ist.

Der Imagezuwachs für Kurz & Co ist kein rein österreichisches Phänomen. Die Chance zur Profilierung haben auch viele ausländische Regierungschefs genutzt. Absurderweise ganz besonders die der beiden weitaus am schwersten betroffenen Länder China und Italien. Dabei müsste man eigentlich annehmen, dass Chinesen und Italiener gravierende Fehler der Herren Xi und Conte erkannt haben müssen, da es ja in ihren Ländern so viele Erkrankungen und Tote gibt. Aber auch hier gilt wieder: Wenn martialisch zum nationalen Kampf gegen einen äußeren Feind geblasen wird – und sei er auch physisch viel kleiner, als dass er mit freiem Auge gesehen werden könnte –, dann schließen sich die nationalen Reihen. Wie es etwa 1914 europaweit der Fall gewesen ist (freilich blieben sie dann später beim Ausbleiben der Erfolge keineswegs mehr so geschlossen).

Ähnlich versuchen die Herren Netanyahu, Macron, Trump und Babis das Virus als politischen Zaubertrank zu benutzen. Sie tun dies vielleicht gerade deshalb besonders intensiv, weil sie gleichzeitig alle so wie Xi und Conte wachsende – wenn auch unterschiedliche – innenpolitische Schwierigkeiten gehabt haben. Trump hat diese trotz etlicher Erfolge erst in den letzten Tagen bekommen: Wird doch mit Joe Biden der für ihn gefährlichste Demokrat sein Widersacher bei der heurigen Wahl; und droht doch sein wichtigster Wahlhelfer als Folge von Corona zu kollabieren – die bisher brillante US-Konjunktur. Daher muss Trump jetzt das Thema wechseln und geht mit voller Kraft auf die Linie: Ich schütze mit allen Mitteln die Gesundheit der Amerikaner.

Hingegen scheint der Brite Boris Johnson den Zeitpunkt für starke Maßnahmen versäumt zu haben. Vielleicht weil er davor politisch weniger in der Bredouille war wie die anderen Genannten? In Deutschland wiederum hat Gesundheitsminister Spahn bisher massiv punkten und Lob einheimsen können, während die Kanzlerin nur noch als saftlose Moderatorin in Erscheinung tritt.

Ein wenig zu zynisch versucht hingegen der russische Machthaber Putin die Krise zu nutzen: Er hat in ihrem Schatten eine Verfassungsänderung durchgeboxt, die ihm fast unendlich lang absolute Macht ermöglicht. Das akzeptieren viele Russen nicht mehr – vor allem, da es ihrem Land schon vor Corona zunehmend schlecht gegangen ist. Wegen des anhaltenden Fehlens einer Exportindustrie, wegen einer Reihe militärischer Abenteuer von der Ukraine bis Syrien, wegen der US-Sanktionen, und wegen des Einbruchs der Ölpreise.

PS: Am Rande könnten auch die Bürgermeister in Vorarlberg und der Steiermark als Krisenprofiteure genannt werden, wurden doch in ihren Bundesländern im letzten Augenblick die Kommunalwahlen abgesagt …

Dieser Beitrag erschien zuerst hier>

RT Deutsch online, Logo

Russland wird sein eigenes Corona-Test-Gerät auf den Markt bringen. Das erklärte der Chef des Russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF), Kirill Dmitrijew, am Montag in Moskau. Der neue Test ermöglicht es, die Ergebnisse bereits binnen 30 Minuten zu erhalten.

"USA"+Sp+It 16.3.2020: Supermärkte: Schlangen und viele Regale bleiben leer:
USA, Spanien und Italien: Lange Schlangen vor Supermärkten und leere Regale wegen Corona-Virus


=======

Medizinische Behauptungen über den Coronavirus

Kronenzeitung online, Logo


20 minuten online, Logo

16.3.2020: Kriminelle WHO kämpft gegen Hausmittel!
Whatsapp-Kettenbriefe: Hände weg von diesen Coronavirus-«Tipps»
https://www.20min.ch/schweiz/news/story/Haende-weg-von-diesen-Coronavirus--Tipps--23819735


Sprachnachrichten und Kettenbriefe über das Coronavirus machen derzeit die Runde. Selbst der Bund warnt vor den Fake News. Hier die Ratschläge im Faktencheck.

[...] In den letzten Tagen kam es auch vermehrt zu Kettenbriefen mit vermeintlichen Coronavirus-Tipps. «Nehmen Sie mindestens alle 15 Minuten ein paar Schlucke Wasser. Selbst wenn das Virus in Ihren Mund gelangt – das Trinken von Wasser oder anderen Flüssigkeiten spült es durch Ihre Speiseröhre in den Magen. Dort angekommen, tötet die Magensäure das Virus ab», heisst es darin etwa.

Zudem könne man mit einem einfachen Selbsttest erkennen, ob man am Coronavirus erkrankt sei: «Atmen Sie tief ein und halten Sie den Atem für mehr als zehn Sekunden an. Wenn Sie die Untersuchung ohne Husten, ohne Beschwerden, ohne Prallheit oder Engegefühl erfolgreich durchführen, beweist dies, dass keine Fibrose in den Lungen vorliegt, was im Grunde genommen auf keine Infektion hinweist.» Experten sagten allerdings gegenüber 20 Minuten, dass die Tipps wirkungslos und somit Falschinformationen seien.

Nein, Zwiebeln und Knoblauch helfen Infizierten nicht

Auch Hausmittel zur Bekämpfung des Virus machen derzeit die Runde. So rät man Infizierten via Whatsapp beispielsweise dazu, eine aufgeschnittene Zwiebel ins Wohnzimmer zu legen. «Das hilft, die Viren und Bakterien aus dem Körper und der Luft zu saugen», heisst es im Text. Weiter steht geschrieben, dass auch das Essen von Knoblauch den infizierten Körper entgiften würde.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat indes reagiert und in einem Statement erklärt, dass generell keine Lebensmittel eine nachweisliche Wirkung gegen das Coronavirus haben. Auch Sonnenlicht, Schnee und heisse Bäder schützen nicht vor einer Ansteckung, so die WHO.

[...]

Kommentar: Wasser+Knoblauch gute Prävention!
Klar passt der WHO die Selbsthilfe nicht! Genug Wasser trinken ist auf jeden Fall ein Vorteil zur Stabilisierung. Und Knoblauch enthält natürliche Antibiotika, die der WHO nicht passen! 2 rohe Knoblauchzehen mit Vollkornbrot, Butter und Tomatensosse gut kauend einnehmen ist eine gute, tägliche Prävention. Komisch ist, dass 20minuten der WHO Raum gibt und den Naturmedizinern nicht!!!
Michael Palomino, 16.3.2020

========

Journalistenwatch online, Logo

16.3.2020: Lungenarzt Wodarg: Schluss mit dem Corona-Irrsinn! Es ist alles im NORMALEN BEREICH! Grippe 2017-2018 provozierte in Deutschland 25.100 Tote:
Arzt behauptet: Corona doch nur ein Hype-Virus

https://www.journalistenwatch.com/2020/03/16/arzt-corona-hype/

<Der Lungenarzt und Gesundheitsexperte Dr. Wolfgang Wodarg kritisiert die Corona-Maßnahmen der Politik. Es gibt überhaupt keinen Grund zur Panik, sagt er und vermisst eine wissenschaftliche Debatte. Statistisch erleben wir einen normalen Grippewinter, so der langjährige SPD-Bundestagsabgeordnete.

Nicht validierte Tests aus Berlin liefern falsche Ergebnisse zu Corona. Infektionen, also Tests, werden verfrüht mit Kausalitäten in Verbindung gebracht.

Mehr noch: Durch die Panikmache, betrieben durch Politik und Medien, erstehe so ein riesiger Schaden, dass es Dr. Wodarg begrüßen würde, wenn Rechtsanwälte endlich diesen Irrsinn stoppen würden und jene, die dies zu verantworten haben, zur Rechenschaft ziehen. Die Menschen werden durch fahrlässiges Verhalten geschädigt. „Das ist eine Sache, die kann man privat nicht tolerieren und darf sie auch im öffentlichen Leben nicht tolerieren.“

Wodarg fordert einen Untersuchungsausschuss. Das was hier passiere, sei unverantwortlich, so die Analyse des  Wissenschaftlers.

Hier der Link zur Frontal21-Sendung vom 10. März mit Aussagen von Dr. Wodarg.

Von der WHO wird – sollte es sich um Panikmache handeln – mitgetragen, wenn nicht gar befeuert. Aktuell wird die Angst der Bürger auf jeden Fall dazu genützt, deren Geldbeutel zu öffnen:

WHO (Bild: Screenshot)

[Grippe 2017-2018 in Deutschland: 25.100 Tote]

Das Robert-Koch-Institut veröffentlichte im vergangenen Jahr die Zahlen der Grippewelle 2017/2018. Dieser waren nach Schätzungen des Instituts rund 25.100 Mensche in Deutschland zum Opfer gefallen und wurde als einer der stärksten Grippewellen der vergangenen 30 Jahre eingestuft.

Und hier noch ein Aufklärungs-Video:

 

Ebenfalls unaufgeregt diskutiert bei Servus TV im Hangar7:

(SB)

Kronenzeitung online, Logo
 

========

Italien mit Coronavirus am 16.3.2020

16.3.2020: Covid-19 in Italien: 368 Tote an einem Tag



========

China mit Coronavirus am 16.3.2020:

RT Deutsch online, Logo

China 16.3.2020: Coronavirus? Haarschneider mit Teleskop-Instrumenten unterwegs:
Armlänge Abstand wegen Ansteckungsgefahr? Diese chinesischen Friseure zeigen, wie es geht


========

Coronavirus in Polen am 16.3.2020:

Rt deutsch online,
            Logo

PL 16.3.2020: Coronavirusfantasie provoziert Nationalismus: Grenzen zu:
Polen macht Grenzen dicht: Lange Staus an Grenzübergängen und Quarantäne für viele Einreisende


========

Frankreich mit Coronavirus am 16.3.2020


========

Spanien mit Coronavirus am 16.3.2020

20 minuten online, Logo

16.3.2020: Schlechte Ernährung in Spanien:
Mit 21 Jahren: Spanischer Nachwuchs-Trainer stirbt an Corona



========

Schweiz mit Coronavirus am 16.3.2020

Fakt ist, dass die Grippe immer Tote gefordert hat, egal in welchem Jahr. Der UNTERSCHIED ist, dass nun täglich Grippe-Tote gemeldet werden, die zuvor NIE gemeldet wurden.

20 minuten online, Logo

Coronavirus: Jetzt machen auch in Zug Polizeiposten dicht

Alleinerziehende können nicht mehr zur Arbeit, wenn Schulen und Kindergärten geschlossen sind:
Betreuung : Arbeiten Sie auswärts und haben Kinder zu Hause?

Corona-Notlage in BL: «Ernst der Lage scheint angekommen zu sein»

Schluss mit Fussball, auch auf dem Trainingsplatz:
Sport kompakt: Super League stellt Trainingsbetrieb ein

16.3.2020: Kanton Basel-Land hat "Notlage" wegen Coronavirusfantasie ausgerufen:
Liestal BL: «Es ist tote Hose, die Kunden haben Angst»
https://www.20min.ch/schweiz/basel/story/-Es-ist-tote-Hose--die-Kunden-haben-Angst--20013077

Im Baselbiet ist seit heute früh die Notlage in Kraft. Das öffentliche Leben kommt weitgehend zum Erliegen, wie ein Augenschein in Liestal zeigt.

Zureich stellt die Justiz ab:
Per sofort: Zürcher Gerichte stellen Verhandlungen ein

Kanton GR: Beschränkte Anzahl Kunden in der Halle:
Tröpfchensystem: Bündner Supermärkte begrenzen Anzahl Kunden

20 minuten online, Logo

16.3.2020: Bundesrat hat nach Schulblockade nichts im Griff: Eltern können Kinder oft nicht betreuen - und Grosseltern dürfen nicht???
Eltern ohne Homeoffice: «Ich war komplett verzweifelt»

https://www.20min.ch/schweiz/news/story/12985729

von B. Zanni
- In die Schule können Kinder nicht mehr. Eltern, die auswärts arbeiten müssen, suchen dringend nach Betreuungsangeboten.

nzählige Eltern versuchen zurzeit Homeoffice und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bringen. Wegen des Coronavirus sind die Schulen bis zum 4. April geschlossen. Grosseltern als Betreuungsalternative fallen weg. Mütter und Väter, die wegen ihres Jobs das Zuhause verlassen müssen, fühlen sich verloren.

«Als der Bundesrat verkündete, dass die Schulen geschlossen werden, war ich komplett verzweifelt. Ich wusste gar nicht, wie ich so kurzfristig eine Betreuung für meine Tochter organisieren sollte», sagt Michaela Hofer aus Bern. Als Dentalassistentin sei sie zur Arbeit ausser Haus gezwungen. «Ich bin von frühmorgens bis abends weg.» Bis anhin sei ihre fünfjährige Tochter in der Tagesschule betreut worden.

«Heute Montag könne ich noch zu Hause bleiben, sagte meine Chefin», so Hofer. Die restlichen Tage könne sie ihre Tochter Eltern anderer Kindergärtler abgeben. «Auf die Dauer geht das aber nicht.»

«Nachbarn wird es irgendwann zu viel»

Auch die Berner Hauswartin E. C.* macht sich Sorgen um ihre fünf- und siebenjährigen Töchter. «Mein Mann und ich sind beide Hauswarte in auswärtigen Liegenschaften und können nicht von zu Hause aus arbeiten», sagt die 31-Jährige. Im Kindergarten ihrer siebenjährigen Tochter habe es geheissen, dass es eventuell ein Betreuungsangebot geben werde. «Gleichzeitig sagten sie, dass man sich aber besser mit den Nachbarn organisieren solle.»

In dieser Woche könnten sie und ihr Mann trotz des Wegfalls der Schwiegereltern die Betreuungslücke noch schliessen, sagt C. «Mein Mann macht Spätschicht und ich Frühschicht. Aber er wird auch nicht immer Spätschicht machen können.» Auch die Nachbarn hätten ihre Hilfe angeboten. «Irgendwann wird es den Nachbarn aber auch zu viel werden. Sie müssen ja schon die eigenen Kinder betreuen.»

Auch die Leserin C. K.* ist verzweifelt. «Wir sind in der schlechten Lage, dass beide Elternteile arbeiten müssen», sagt sie. Unter Eltern hätten sie die Betreuung der Kinder aufgeteilt. «Nun kam ein Mail von der Schule, dass wir Kinder nicht in grösseren Gruppen betreuen sollten.» Einen Betreuungsplatz in der Schule bekämen nur Kinder von Eltern, die im Gesundheitswesen, bei der Feuerwehr oder der Polizei arbeiteten, kritisiert K. «Zudem kostet dieser extra! Kitas aber sind offen!»

«Die Schule betreut unbetreute Kinder»

Franziska Peterhans, Zentralsekretärin des Dachverbands Lehrerinnen und Lehrer Schweiz (LCH), versichert: «Die Schule betreut die schulpflichtigen Kinder, die sonst unbetreut sind.» Dies geschehe ohne Beschränkungen. Die Schule müsse sich auf die Situation einstellen, die sie vorfinde. Es gebe Eltern, die beispielsweise in Gesundheitsberufen arbeiteten und jetzt gefordert seien. «Bleiben sie der Arbeit fern, leidet die ganze Gesellschaft darunter. Deren Kinder müssen betreut sein.»

Es sei möglich, dass die Betreuung in einzelnen Kantonen noch nicht aufgegleist worden sei, so Peterhans. «Ab morgen Dienstag oder Mittwoch werden aber die meisten Kantone soweit sein.»

Private Lösungen vorgezogen

Wichtig ist laut Peterhans, dass bei den Angeboten die Regeln des BAG eingehalten werden. «Je weniger Kinder in der Schule betreut werden müssen, desto besser gelingt das auch. Wir appellieren an die Solidarität: Wer privat eine Lösung finden kann, soll diese wählen. Und wo das nicht geht, ist die Schule da.»

Die Eltern, die sich selbst oder mit anderen Familien organisieren können, helfen laut Peterhans, die schwierige Situation zu entschärfen. «Wichtig ist, dass die Kinder nicht von den Grosseltern betreut werden, wenn diese bereit über 65 Jahre alt sind oder zur Risikogruppe gehören, weil sie eine Vorerkrankung haben.»

*Name der Redaktion bekannt.>

20 minuten online, Logo

16.3.2020: Grössere Gruppen [ab 4 Personen?] sind im Kanton Zürich verbotten - Diktatur gegen Geschäfte:
Notstand in Zürich: «Wer sich nicht daran hält, handelt asozial»
https://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/Corona-PK-ZH-17027865

Foto 3: Ab Mitternacht müssen alle Geschäfte und Lokale geschlossen werden. Nur Lebensmittelläden und Gesundheitseinrichtungen bleiben offen. (16. März 2020)
Foto 5: 15. März Nach Baselland und dem Tessin schliessen auch im Kanton Jura die meisten, nicht lebensnotwendigen Geschäfte.
Foto 7: Kanton Luzern schliesst Polizeiposten:
Die Luzerner Polizei hat beschlossen, mehrere kleinere Posten ab 16. März vorübergehend zu schliessen.
Foto 9:
Darf ich noch Freunde treffen? Die Antwort lautet ja – jedoch appelliert der Bund an Selbstverantwortung und rät, soziale Kontakt auf ein Minimum zu beschränken.
Foto 11: Bis zum 4. April sind alle Präsenzveranstaltungen an Schulen, Hochschulen und Ausbildungsstätten untersagt.
Foto 13:
Aus Italien einreisen dürfen nur noch Schweizer Bürger, Personen mit Aufenthaltsbewilligung und solche, die in der Schweiz arbeiten.
Foto 14:
Auch die Empfehlungen zum öffentlichen Verkehr hat der Bundesrat aktualisiert: «Ab sofort und bis auf weiteres ist die Benützung des öffentlichen Verkehrs möglichst zu vermeiden, insbesondere zu Stosszeiten.»
Foto 15: 10 Milliarden Nothilfe für Löhne:
Für die Lohnfortzahlung von Arbeitnehmern stellt der Bundesrat bis zu 10 Milliarden Franken zur Verfügung.
Foto 17: Auch der Kanton Graubünden hat einschneidende Massnahmen gegen die Ausbreitung des neuen Coronavirus beschlossen. Alle Skiliftbetriebe werden eingestellt.
Foto 18: SBB sagt den touristischen Verkehr, Extrafahrten und Gruppenreisen ab.
Foto 19:
Der Kanton Waadt schliesst alle Schulen.
Foto 28: Quarantäne im Kt. LU:
Das Coronavirus ist auch im Kanton Luzern angekommen. Eine Schülerin der Kanti Alpenquai hat sich infiziert, die betroffenen Mitschüler und Lehrpersonen wurden unter Quarantäne gestellt.
Foto 37:
Am 2. März 2020 wurde ein erster Coronavirus-Fall an der Universität Zürich bekannt. Am Institut für Mathematik soll ein 27-jähriger Doktorand positiv getestet worden sein. (Archivbild)
Foto 39:
Das Bundesamt für Gesundheit BAG verschärft seine Kampagne gegen das Coronavirus. Neu gilt Stufe Rot mit drei neuen Verhaltensregeln. (2. März 2020)


<Nach der Pressekonferenz des Bundes informiert auch der Kanton Zürich über die aktuelle Lage. Vor Ort ist der Gesamtregierungsrat.

Der Regierungsrat steht vorbehaltslos hinter dem Entscheid des Bundesrats. «Es sind einschneidende Massnahmen für Menschen im Kanton», so Walker Späh zum Abschluss der Konferenz. Sie appelliere an alle, einen Beitrag zu leisten.

Fake-Mails

Justizdirektorin Jacqueline Fehr warnt vor Fake-Mails. Es seien zunehmend Mails im Umlauf, die aussehen, als wären sie vom
Bundesamt für Gesundheit. Sie sagt, man solle diese Mails löschen und keinesfalls auf den Link klicken.

Polizeilich durchsetzen

Es ist etwa untersagt, in grösseren Verbänden zusammenzustehen, so Polizeikommandant Würgler. Man werde das sicherlich polizeilich durchsetzen. Wer sich nicht daran hält, wird verzeigt und gebüsst. Polizeiposten würden nicht geschlossen.

öV im Kanton

In Zürich soll es keine Ausdünnung beim öffentlichen Verkehr geben, sagt Regierungsrat Ernst Stocker. Das sei der falsche Weg. Das führe zu Chaos auf der Strasse. Der öffentliche Verkehr sei der Rückgrat der Wirtschaft.

100 Millionen Franken

Die Kantonalbank habe signalisiert, Kredite von 100 Millionen Franken als Liquiditätsspritze zur Verfügung zu stellen, so Stocker. Auch der Kanton wolle mit einem dreistelligen Millionenbetrag starten.

An die frische Luft

Welche Sportarten sind noch erlaubt? Mario Fehr macht ein konkretes Beispiel: Er sei mit dem Bike zur Arbeit gefahren. Das sei möglich. Es sei sinnvoll, dass die Bevölkerung nach draussen an die frische Luft gehe. Abgeraten sei aber von Sportarten mit engem Körperkontakt.

Keine weiteren Massnahmen

Weitergehende Massnahmen seien zwar möglich im Kanton Zürich. Diese würden aber noch nicht ergriffen. Es gelte die weitgehenden Regeln des Bundesrates durchzusetzen. «Wir sind gegen kantonale Alleingänge», so Fehr.

Veranstaltungsverbot durchsetzen

Wie wird das Verbot umgesetzt? «Die Spielregeln sind klar und sie werden durchgesetzt», so Regierungsrat Mario Fehr. Rein polizeiliche Massnahmen würden nicht genügen. Es brauche die Unterstützung der Bevölkerung. «Wer sich nicht an die Regeln hält, handelt asozial.»

Auf Fernunterricht umgestiegen

Bildungsdirektorin Silvia Steiner sagt, dass viele Gemeinden in der Sekundarschule bereits auf Fernunterricht umgestiegen seien. Es gebe weiterhin kein Kind, das unbetreut bleibe. In den Städten sei die Umsetzung der Betreuung schwieriger als auf dem Land.

Weniger als die Hälfte der Kinder gehe noch in die Krippe. Im Bereich Krippen gebe es nun eine neue Regel: Jene Kinder haben Vorrang, deren Eltern in unerlässlichen Bereichen wie Polizei oder Sanität arbeiten. An der Durchführung der Gymiprüfungen hält der Kanton fest.

Ausfälle abfedern

Finanzdirektor Ernst Stocker sagt, dass eine Task Force einberufen wurde, die einen Plan macht, wie Ausfälle abgefedert werden können. Es solle unbürokratisch geholfen werden. Das Ziel sei, Kündigungen zu verhindern. «Die Zürcher Wirtschaft muss ihre nötig Hilfe erhalten.»

Nur zwingende Behandlungen in Spitälern

Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli sagt, dass die ausserordentliche Lage die Möglichkeit gebe, sich auf Wesentliches zu konzentrieren. Die Spitäler in Zürich seien gut aufgestellt. Sämtliche nicht zwingenden Behandlungen werden ab morgen gestrichen. So könne man die Spitäler freihalten für die noch kommenden Herausforderungen.

Kantonaler Führungsstab

Der Polizeikommandant Thomas Würgler kommt zu Wort. Die Herausforderung sei, die Massnahmen des Bundesrates durchzusetzen. Ein kantonaler Führungsstab werde eingesetzt. Dieser analysiert die Lage. «Es braucht die Einsicht von jedem, dass die Massnahmen nötig sind.»

Ausserordentliche Lage

Sicherheitsdirektor Mario Fehr ergreift das Wort. Die ausserordentliche Lage gelte auch in Zürich. Der Entscheid sei einstimmig gefallen. Der Notstand sei nicht befristet. Die öffentliche Verwaltung werde weiterhin die Grundaufgaben erfüllen.

Die ausserordentliche Lage ermögliche eine stärkere Koordination durch den Regierungsrat und kürzere Wege. «Wir werden alles daran setzen, die Aufgaben im Kanton vorbildlich zu erfüllen.»

«Sehr ernste Lage»

Regierungspräsidentin Carmen Walker Späh spricht. Man werde wohl nicht alle Fragen beantworten können. «Wir schätzen die Lage als sehr ernst ein.»

Medienkonferenz beginnt um 18 Uhr

Nach der Medienkonferenz des Bundes informiert auch der Kanton Zürich über die Coronavirus-Massnahmen. Die Konferenz beginnt um 18 Uhr im Kantonsratssaal. Mit dabei ist der Gesamtregierungsrat und der Kommandant der Kantonspolizei Zürich.

(tam)>


Der Bundesrat beschliesst eine "Notlage":
Bundesrat: Das sind die Notlage-Massnahmen des Bundes

Luzern: Kantonsspital wechselt ab sofort in Notfallbetrieb

Baselland: So funktionieren die mobilen Corona-Tests

Coronavirus: Öffentlicher Verkehr wird stark eingeschränkt

Drohen Einreisestopps?: Spitäler quartieren ihre Grenzgänger in Hotels ein

Desinfektion: Putzfirma kämpft gegen Coronavirus

========

El Comercio
              del Perú online, Logo

16.3.2020: Kriminelle Peru-Regierung verbietet wegen Coronavirusfantasie die Taxis und schliesst die Flughäfen - Verbot von Restaurants - Verbot kultureller Veranstaltungen:
Coronavirus: revisa aquí las principales restricciones ante la orden de cuarentena
https://elcomercio.pe/lima/sucesos/coronavirus-en-peru-que-se-puede-hacer-y-que-no-ante-la-orden-de-cuarentena-dispuesta-para-evitar-el-covid-19-vicente-zeballos-carlos-moran-nndc-noticia

<Las restricciones al libre tránsito han generado muchas dudas entre la población. Los ministros de Estado respondieron algunas de las preguntas más usuales, como cuándo pueden salir a la calle y si habrá o no transporte público

[...]

¿En qué circunstancias y quiénes pueden salir a las calles?

El gobierno ha anunciado que solo se podrá salir a las calles para la adquisición, producción y abastecimiento de alimentos y medicamentos; asistencia a centros de servicios y de salud y retorno al lugar de residencia.

También podrán circular las personas que se dediquen a la asistencia y cuidado a personas adultas mayores, menores, personas con discapacidad y en situación de vulnerabilidad.

Para acudir a entidades financieras, seguros y pensiones no hay restricción, así como para quienes laboren en la producción, almacenamiento, transporte, distribución y venta de combustibles.

Las personas que trabajen en medios de comunicación y centrales de atención telefónica también pueden salir a la calle.

Un requisito para cumplir con estas excepciones en el marco del Estado de Emergencia Nacional es portar una credencial de trabajo o fotocheck, precisó el ministro Carlos Morán.

¿Cómo saber si alguien está autorizado para salir a la calle?

El primer ministro Vicente Zeballos indicó que se está levantando un protocolo que considere una constancia para las personas que trabajen en el rubro de salud, la cual deberán portar desde el martes 17.

¿Qué pasa si salgo a la calle sin autorización?

Será detenido. El primer ministro adelantó que la norma para estas detenciones deberá integrarse con el código penal para establecer las sanciones correspondientes.

(Las personas que no acaten la medida) van a ser intervenidas. Las que no tengan una justificación para transitar por la calle van a ser intervenidas, el derecho al libre tránsito está restringido. Se la llevan a la comisaría, hacen control de identidad y, con la Fiscalía, para establecer la sanción respectiva”, señaló, por su parte, el ministro del Interior, Carlos Morán.

¿Si me encuentro en otra región/departamento, puedo regresar a mi casa?

Las restricciones al tránsito interprovincial regirán a partir del martes 17 de marzo a las 00:00 horas. Los ciudadanos dispondrán de un día para transportarse.

¿Los aeropuertos estarán abiertos?

No, todos los aeropuertos del país permanecerán cerrados, al no permitirse los vuelos nacionales ni internacionales.

¿Puedo salir con mi auto?

Las personas vinculadas a las actividades y oficios contempladas en las excepciones sí podrán hacer uso de sus autos.

¿Habrá transporte público?

El transporte público operará de manera restringida para las personas cuya actividad laboral está permitida, y se reducirá su oferta en 50%. Además, serán fumigados permanentemente. El ministro Carlos Morán aseguró que la Policía de Tránsito intervendrá a las unidades de transporte informal que circulen por las vías del país.

¿Puedo tomar un taxi?

No, los taxistas no pueden salir a la calle, advirtió el primer ministro.

¿Y el taxi por aplicativo?

Tampoco. De hecho, antes de las 23:50 del domingo algunas empresas ya no atendían solicitudes de sus clientes.

¿Puedo comer en restaurantes?

No. Se han suspendido las actividades de restaurantes y otros centros de consumo de alimentos.

¿Puedo pedir delivery?

Sí, pero solo en lo respectivo a centros de abasto. Es decir, víveres. Ordenar comida rápida está prohibido.

¿Habrá actividades culturales o de ocio?

No. El gobierno ha decretado que se suspende el acceso público a los museos, archivos, bibliotecas, monumentos así como a locales y establecimientos en los que se desarrollen espectáculos públicos, actividades culturales, deportivos y de ocio.

También se han suspendido desfiles y fiestas patronales.

¿Habrá misas?

No. Se han suspendido actividades civiles y religiosas, así como cualquier otro tipo de reunión que ponga en riesgo la salud pública.

¿Se recogerá la basura por las noches?

Sí, el recojo de basura estará cubierto. El ministro Zeballos indicó que se articularán labores entre los gobiernos locales y el nacional, además de incluir a las Fuerzas Armadas en la tarea.

¿Quién controlará el cumplimiento de lo dispuesto por el Poder Ejecutivo?

Se ha previsto que 20 mil policías hagan cumplir la orden de aislamiento obligatorio en Lima. Además, los militares saldrán a las calles desde las 0:00 horas del lunes 16 de marzo para colaborar con esta tarea, aseguró el ministro del Interior, Carlos Morán.>









17.3.2020

Coronavirus in Deutschland am 17.3.2020

EpochTimes online, Logo

17.3.2020: Merz mit Coronavirus hat weder Zitronenwasser noch Knoblauch eingenommen:
Friedrich Merz mit Coronavirus infiziert

Der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz ist positiv auf den neuartigen Coronavirus getestet worden. Mehr»

Sputnik online, Logo

D 17.3.2020: Coronaviruspanik-Quarantäne nicht einhalten ergibt Quarantäne im Knast:
Diese Strafen drohen in Deutschland und Österreich bei Quarantäne-Verstößen

17.3.2020: Coronaviruspanik: Touristen dürfen nicht mehr nach Schleswig-Holstein:
Schleswig-Holstein wird für Touristen gesperrt

Die Bewegungsfreiheit wird innerhalb Deutschlands nun deutlich eingeschränkt. Mehr»

EpochTimes online, Logo

17.3.2020: Dank Coronaviruspanik: Die Luftbrücke ist wieder da:
Lufthansa-Chef plant Luftbrücke zur Warenversorgung Deutschlands

Die gute alte Luftbrücke kommt zurück nach Deutschland. Was bei der Berlin-Blockade durch die Sowjets 1948 funktionierte, soll auch für die Corona-Epidemie aus China gut sein. Mehr»

========

Coronavirus in Italien am 17.3.2020

Facebook Logo

17.3.2020: In Nord-Italien kombiniert sich: Schlechte Ernährung - alles Weissmehl - Zitrone und Knoblauch werden nicht ernst genommen - verseuchte Früchte+Gemüse aus Süditalien etc.

gepostet von Michael Palomino

NORDITALIEN - die Faktoren
In Norditalien sterben angeblich so über 200 alle 24 Stunden an Coronavirus-Grippe, also hier kommen mehrere Faktoren zusammen:
-- dichtes 5G-Netz
-- Früchte und Gemüse aus Süditalien sind oft durch den vergrabenen Giftmüll verseucht und werden in Nord-Italien konsumiert
-- viel Unterhaltung im TV, aber kaum Naturmedizin-Kenntnisse
-- schlechte Ernährung (alles Weissbrot, alles Weissmehl, nix Vollkorn, keine stabilen Zellen, Zitrone als Vitaminspender wird nicht ernst genommen, Knoblauch als natürl. Antibiotika wird oft abgelehnt)
In Nord-Italien kombiniert sich vieles...


Kronenzeitung
              online, Logo


<Die Zahl der Coronavirus-Todesopfer und der Infizierten in Italien wächst weiter, allerdings weniger schnell als in den vergangenen Tagen. Am Dienstag wurden 2503 Todesfälle gemeldet, das sind 345 mehr als am Montag. Am Montag war die Zahl der Todesopfer noch um 349 Personen gegenüber dem Vortag gestiegen. Zugleich werden nach dem Tod zweier Postangestellten wegen Covid-19 die Rufe nach einer Schließung der Postämter lauter.

Die Zahl der Infizierten stieg um 2989 Personen auf 26.062, teilte der italienische Zivilschutz bei einer Pressekonferenz in Rom am Dienstag mit. Am Vortag war die Zahl der neuen Infizierten um 2470 Personen größer geworden. 2941 Personen sind inzwischen genesen.

Zahl der Todesopfer in Lombardei weiter gestiegen
In der Lombardei, die von der Coronavirus-Epidemie am stärksten betroffenen Region Italiens, stieg die Zahl der Todesopfer auf 1640, das sind 220 mehr als am Montag. Die Zahl der Infizierten lag nun bei 16.220. 879 Personen lagen in der Lombardei auf der Intensivstation, das sind 57 mehr als am Vortag. Mehrere Patienten aus der Lombardei wurden in Spitäler der Nachbarregionen eingeliefert. Vor dem Friedhof von Bergamo, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der Lombardei hatten sich am Montag Leichenwagen an Leichenwagen gereiht.


========


Coronavirus in Spanien am 17.3.2020

Facebook Logo

Spanien am 17.3.2020: Schwarze und Muslime laufen weiterhin frei herum

gepostet von
Gaby Guder

ᴘɪʟᴀʀ, ʜᴀʏ ᴍᴜᴄʜᴏs ɴᴇɢʀᴏs ʏ ᴍᴜsᴜʟᴍᴀɴᴇs ᴅᴇᴀᴍʙᴜʟᴀɴᴅᴏ ᴀúɴ ᴇɴ ᴄɪᴜᴅᴀᴅᴇs ᴄᴏᴍᴏ ʙɪʟʙᴀᴏ, ʙᴀʀᴄᴇʟᴏɴᴀ, ᴇᴛᴄ. ᴀ ᴇsᴛᴏs ɴᴏ sᴇ ʟᴇs ᴅɪᴄᴇ ɴᴀᴅᴀ, sᴇ ʟᴇs ᴅᴇᴊᴀ ʜᴀᴄᴇʀ ʟᴏ ǫᴜᴇ ǫᴜɪᴇʀᴇɴ ᴇɴ ʟᴀs ᴄᴀʟʟᴇs. ɴᴀᴅɪᴇ sᴇ ᴀᴛʀᴇᴠᴇ ᴀ ᴘᴀʀᴀʀʟᴏs, ᴍɪᴇɴᴛʀᴀs ʙᴜsᴄᴀɴ ʟᴀ ᴘʀóxɪᴍᴀ ᴠíᴄᴛɪᴍᴀ ᴇsᴘᴀñᴏʟᴀ ᴘᴀʀᴀ ʀᴏʙᴀʀʟᴇ, ᴅᴇsᴘᴏᴊᴀʀʟᴇ ʏ sɪ ᴇs ᴄʜɪᴄᴀ ᴊᴏᴠᴇɴ, ᴠɪᴏʟᴀʀʟᴇ.

ᴇsᴘᴀñᴀ sᴇ ᴀsᴏᴍᴀ ᴀʟ ʙᴏʀᴅᴇ ᴅᴇʟ ᴀʙɪsᴍᴏ, ᴄᴏɴ ʟᴀ ɢᴇɴᴛᴇ ᴀᴘʟᴀᴜᴅɪᴇɴᴅᴏ ᴀʟ ᴇsᴛᴀᴅᴏ ᴘᴏʟɪᴄɪᴀʟ ʏ ʟᴏs ɪɴᴍɪɢʀᴀɴᴛᴇs ᴅᴇʟ ᴛᴇʀᴄᴇʀ ᴍᴜɴᴅᴏ ᴀғʀɪᴄᴀɴᴏ ʏ ᴍᴜsᴜʟᴍáɴ ǫᴜᴇ ᴘᴀʀᴀ ᴇʟ 𝟸𝟶𝟹𝟶 ʏᴀ sᴇʀáɴ ᴍᴀʏᴏʀíᴀ ᴇɴ ᴇʟ ᴘᴀís. ᴇʟ ɢᴏʙɪᴇʀɴᴏ ᴍᴜɴᴅɪᴀʟ sᴀᴛáɴɪᴄᴏ ᴅᴇ ʟᴀ ʀᴀᴢᴀ ǫᴜᴇ ʜᴏʏ ᴠɪᴠᴇ ᴇɴ ɪsʀᴀᴇʟ ʏ ɴᴜᴇᴠᴀ ʏᴏʀᴋ, ᴄᴀᴅᴀ ᴅíᴀ ᴍᴀs ᴄᴇʀᴄᴀ.
Pilar, da sind viele Schwarze und Musels unterwegs, sogar in Städten wie Bilbao, Barcelona etc. Denen wird nichts gesagt, man lässt sie auf den Strassen machen, was sie wollen. Niemand macht sich daran, sie zu stoppen, gleichzeitig suchen die sich ihr nächstes Opfer, um es zu berauben, und wenn es sich um eine junge Frau handelt, sie zu vergewaltigen.

Spanien ist am Abgrund, und die Leute applaudieren über das Kriegsrecht und die Einwanderer aus der Dritten Welt aus Afrika und die Musels, die 2030 dann die Mehrheit im Land stellen werden.

Die satanistische Weltregierung lebt heute in Israel und New York, jeden Tag mehr.


========

Coronaviruspanik in Frankreich am 17.3.2020

https://www.krone.at/2118928

========

Medizinisches über den Coronavirus

20 minuten online, Logo

17.3.2020: Schweizer Bundesamt für "Gesundheit" meint, Ibuprofen sei mit Coronaviruspanik nicht vereinbar:
Coronavirus : BAG rät, Fieber nicht mit Ibuprofen zu senken



El
                Comercio del Perú online, Logo

17.3.2020: Kriminelle Coronaviruspanik in Peru: Kriminelle Impfung wird bereits "getestet":
Habló Jennifer Haller, la voluntaria para la prueba de la primera vacuna contra el coronavirus
https://elcomercio.pe/mundo/eeuu/coronavirus-hablo-jennifer-haller-la-voluntaria-para-la-prueba-de-la-primera-vacuna-contra-el-covid-19-nndc-noticia/

La
                República del Perú online, Logo

17.3.2020: Kriminelle Coronaviruspanik in IL: Forschung nach einer kriminellen Impfung:
Especialistas en Israel trabajan para obtener la vacuna contra el coronavirus




Sputnik online, Logo

17.3.2020: Die Skiurlauber sollen es gewesen sein - Coronaviruspanik ergreift Spahn:
Spahn: Skiurlauber haben Corona in Europa verbreitet



Facebook Logo

17.3.2020: Jährlich sterben 600.000 Leute an der Grippe und ihren Grunderkrankungen - der Coronavirus ist ein Fake

gepostet von Tobi Vivo

Wir sind auf der Welt 7.500.000.000
(7,5 Milliarden) Menschen.

Am angeblichen CORONA Virus leiden WELTWEIT ca. 135.000 Menschen.

Das sind 0,0018 % !!!!

An der GRIPPE erkranken jährlich 500.000.000 (500 Millionen) Menschen.

Am angeblichen CORONA Virus bis jetzt 135.000 Menschen.

Das sind 0,027 % !!! von den an der Grippe erkrankten Menschen.

An der GRIPPE sterben jährlich 600.000 Menschen.

Am angeblichen CORONA Virus sind es bis jetzt 5.000 Menschen.

Das sind bis jetzt 0,83 % !!!! von den an der Grippe erkrankten Menschen.

Und von den 135.000 an Corona erkrankten Menschen sind über 70.000 Menschen wieder GESUND!

Und die allermeisten Menschen, die angeblich am angeblichen Corona Virus gestorben sind, sind NICHT am Corona Virus gestorben, sondern an ihrer GRUNDERKRANKUNG. Das heißt, an ihrem KREBS, an ihrer AUTOIMMUNERKRANKUNG, an ihrer LUNGEN ENTZÜNDUNG, an ihrem VIEL ZU SCHWACHEM IMMUNSYSTEM, das hervorgerufen wird durch ihre Grunderkrankung, durch eine extrem SCHLECHTE ERNÄHRUNG (Fast food) oder an ihrem EXTREMEN STRESSSITUATIONEN, weil sie von Ängsten, Zweifeln, Sorgen und Panik beherrscht sind.

Und wenn man nun noch ein bisschen recherchiert, dann wird man feststellen, dass dieser angebliche Virus patentiert ist. Also erschaffen im Labor, wo die sogenannten Impfungen erfunden werden.
Es ist alles eine ganz schlechte Show um den Menschen noch mehr ihrer Rechte berauben zu wollen.


"Normale Grippe" und Coronagrippe im Vergleich

Andreas Gubler
dänn rächnes mal us 600 000÷ durch 500millione. git e sterblichkeitsrate vo 0.00012%
bi corona 5000÷ 135 000 mensche git ä sterblichkeitsrate vo 0.038% was isch jetzt schlimmer?

Insgesamt weist die Sterblichkeit in Europa aber nur eine sehr leichte Grippewelle auf, also eigentlich KEINE Grippewelle - es gibt KEINEN Grund, irgendetwas einzuschränken!


EpochTimes
                online, Logo

17.3.2020: Da behauptet eine "Studie", nun seien AIDS-Sequenzen im Coronavirus - damit die Panik noch grösser wird:
Studie: HIV-Sequenzen machen Coronavirus bis 1000-fach ansteckender – Hinweise auf nicht natürlichen Ursprung?

https://www.epochtimes.de/gesundheit/studie-hiv-sequenzen-machen-coronavirus-bis-1000-fach-ansteckender-hinweise-auf-nicht-natuerlichen-ursprung-a3170077.html


EpochTimes online, Logo

17.3.2020: Chinesische Medizin soll das Immunsystem stärken - Lebensenergie Qi - Kräuter gegen Lungenentzündung - Ursachen für Immunschwäche behandeln:
Nicht nur Symptome, sondern die Ursache behandeln: TCM stärkt das Immunsystem und bekämpft Infektionen
https://www.epochtimes.de/gesundheit/nicht-nur-symptome-sondern-die-ursache-behandeln-tcm-staerkt-das-immunsystem-und-bekaempft-infektionen-a3187184.html

<Mit Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) werden Infektionskrankheiten schon seit Tausenden von Jahren behandelt. Dabei wird vor allem die Ursache, nicht nur die Symptome behandelt. Da es zurzeit keine wirksamen Behandlungen gegen Covid-19 gibt, lohnt es sich, einen Blick in den tausendjährigen Erfahrungsschatz der Traditionellen Chinesischen Medizin zu werfen.

[...] Darin gibt es einige Überlieferungen, wie man das Immunsystem stärken und Infektionen vermeiden kann.

Die Hintergründe der TCM

TCM hat sich über Jahrtausende entwickelt und basiert auf dem traditionellen Konzept von Qi, einer Lebensenergie des menschlichen Körpers. Wenn das Qi frei fließt, führt das zu einem gesunden Körper. Dies zu erreichen, hängt in der TCM allerdings von verschiedenen Faktoren ab.

Die chinesische Medizin betrachtet den Menschen von außen nach innen, also sie beobachtet, wie der ganze Körper funktioniert, wie der Körper zusammen mit der Umwelt funktioniert und was die Hintergründe sind, warum eine Krankheit ausbrechen kann“, sagte Dr. John K. Chen, Ph.D., Pharm.D., zur englischen The Epoch Times.

TCM gegen Infektionskrankheiten und Seuchen

Von der Han Dynastie bis zum Ende der Qing Dynastie gab es laut Aufzeichnungen 321 Seuchen-ähnliche Erkrankungen in China. Ein bekannter TCM-Text, der heute noch gelehrt wird, trägt den Titel „Abhandlung über Fieber und verschiedene Krankheiten“ und stammt aus der Zeit der östlichen Han-Dynastie (25 n. Chr. – 220 n. Chr.). Es ist die erste bekannte medizinische Literatur, die verschiedene Stadien einer Infektion diskutiert und therapeutische Behandlungen vorschreibt.

Laut Dr. Chen behandelten TCM-Ärzte schon immer Seuchen. Dabei setzte man Akupunktur, chinesische Kräutermedizin und Ernährungstherapie ein, um den Körper ins Gleichgewicht zu bringen und die Gesundheit wiederherzustellen.

Das erste Stadium einer Infektionskrankheit: Das Stadium der Prävention

In tausenden Jahre alten chinesischen Texten gibt es bereits Abhandlungen über die Prävention von Infektionskrankheiten. Dabei schrieb man über Personen, die selbst gesund sind, aber in Kontakt mit Infizierten standen. „In diesem Stadium ist es am wichtigsten, dass ihr eigener Körper gesund und das Immunsystem stark bleibt“, sagt Dr. Chen.

Im Gegensatz zur westlichen Kräuterkunde und Medizin werden chinesische Kräuter selten als Einzelpräparat verschrieben. Oft werden Rezepte aus sieben oder mehr Komponenten verwendet. Dies dient in der TCM dazu, die Wirksamkeit zu erhöhen und mögliche Nebenwirkungen zu beseitigen. Die Rezepte sind speziell auf den Zustand des Patienten abgestimmt, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Ein mögliches TCM-Rezept, abgestimmt auf einen Patienten, könnte so lauten:

Prävention für Lungenentzündung:

  1. Huang Qi (Radix Astragali, Mongolischer Tragant) 15g,
  2. Bai Zhu (Rhizoma Atractylodis Macrocephalae, Speichelkrautwurzel), getrocknet, 10g
  3. Fang Feng (Radix Saposhnikoviae, Windschutzwurzel) 10g
  4. Mian Ma Guan Zhong  (Rhizoma Dryopteridis Crassirhizomatis, Dryopteriswurzel) 10g
  5. Jin Yin Hua  (Flos Lonicerae Japonicae, Japanisches Geißblatt) 10g
  6. Chen Pi (Pericarpium Citri Reticulatae, Schale unreifer, getrockneter Mandarine) 6g
  7. Pei Lan (Herba Eupatorii, Wasserdostkraut) 10g

Die Pulver werden vermischt und als Aufguss mit 2dl Wasser getrunken. Es wird in Kombination mit spezieller Akupunktur und Frequenztherapie empfohlen.

Viele der chinesischen Rezepte, die zur Behandlung von Infektionskrankheiten wie Atemwegsinfektionen verwendet werden, haben starke antibakterielle und antivirale Eigenschaften. Virale Erkrankungen wie Grippe oder Erkältung sind hingegen in der westlichen Medizin bis heute schwer zu behandeln. Meist werden nur die Symptome behandelt.

Die Wichtigkeit des Immunsystems

Ein Bericht der WHO über Covid-19 ergab, dass besonders selten Jugendliche am neuartigen Coronavirus erkranken. Unter 18-Jährige machen nur 2,4 Prozent der Infizierten aus, Erkrankungen haben einen milden Verlauf.

Der Grund dafür ist, dass jüngere Patienten im Allgemeinen gesund sind und ihr Immunsystem sehr aktiv ist. Dadurch ist das Immunsystem in der Lage, das Virus zu erkennen und spezifische Antikörper zu produzieren, die das Virus neutralisieren und eliminieren“, erklärte Chen.

Ein geschwächtes Immunsystem hingegen kann nicht reagieren und lässt zu, dass Viren den Körper befallen.

In der westlichen Medizin achtet man laut Chen bei einem schwachen Immunsystem hauptsächlich auf die T-Zellen und B-Zellen. In der chinesischen Medizin versucht man hingegen herauszufinden, warum diese Person ein schwaches Immunsystem hat. Laut der chinesischen Medizin gilt es, sowohl die Ursache, als auch die Symptome zu behandeln. Dadurch erreicht man einen besseren Sofort- und Langzeiteffekt.

In Kombination mit den geltenden Hygienemaßnahmen sind die altbewährten Rezepte der TCM eine gute Ergänzung, um Ängste, Stress und andere Beschwerden zu lindern und das Immunsystem gegen Viren zu stärken.>






========

Kapitalismus mit Coronavirus am 17.3.2020


EpochTimes online, Logo

17.3.2020: Coronavirus als Grund GEGEN Bargeld:
Supermärkte bestehen auf Kartenzahlung – Geldscheine in Quarantäne

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/verbraucher/supermaerkte-bestehen-auf-kartenzahlung-geldscheine-in-quarantaene-a3187884.html

Experten raten: Nach Bezahlung mit Bargeld und Karte sollte man gründlich die Hände waschen. Viele Tankstellen und Supermärkte bestehen nun auf Kartenzahlungen, um eine Ausbreitung des Coronavirus über Geldscheine zu vermeiden. In den USA werden bereits aus Asien kommende Dollar unter Quarantäne gestellt.

Kronenzeitung
                online, Logo

17.3.2020: Amazon mit Coronaviruspanik setzt neue Prioritäten:
Coronavirus-Pandemie: Amazon priorisiert Medikamente und Haushaltsware
https://www.krone.at/2118859

20 minuten online, Logo

Schweiz 17.3.2020: Coronaviruspanik provoziert neue Arbeitslose:
Lockdown: Firmen feuern Angestellte wegen Corona-Krise
https://www.20min.ch/schweiz/news/story/24267500

<von D. Brauchbar, M. Gerber, R. Knecht
-

Die Corona-Krise sorgt auf dem Schweizer Arbeitsmarkt für grosse Verunsicherung. Im Kanton Zürich meldeten sich allein am Montag rund 800 Personen als arbeitslos.

s ist eine Zahl, die aufhorchen lässt. Seit der Bundesrat am Freitag das Notrecht und am Montag den Lockdown der Schweiz beschlossen hat, steigt die Nervosität auf dem Arbeitsmarkt. Jetzt entlädt sie sich in Form von Entlassungen.

Allein im Kanton Zürich soll es am Montag zu rund 800 Neuanmeldungen auf den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren gekommen sein, wie mehrere Quellen 20 Minuten berichten. Betroffen seien Angestellte aus allen Branchen, vor allem aber aus dem Gastrobereich. Im Fokus stünden zudem Arbeitnehmer im Stundenlohn.

Ende Februar waren im Kanton noch 20'088 Personen als arbeitslos gemeldet. Die 800 Neuanmeldungen wären also eine Zunahme um vier Prozent. An nur einem Tag.

Das zuständige Amt für Arbeit und Wirtschaft konnte sich am Dienstag nicht zur Situation äussern. Die kantonale Behörde verwies auf die ausserordentliche Lage und die dadurch entstandene Mehrbelastung.

Mit einer ähnlichen Entwicklung sieht sich die Berner Arbeitslosenkasse der Gewerkschaft Unia konfrontiert. «Wir haben derzeit, aufgrund der zahlreichen Neuanmeldungen, überdurchschnittlich viel zu tun», bestätigt Stefan Wüthrich, Leiter Unia Bern, Oberaargau und Emmental. Die Experten befürchten nun, dass die Lage auch in den nächsten Tagen angespannt bleibt.

Schweizweit rasanter Anstieg von Voranmeldungen

Auf die gesamtschweizerische Lage angesprochen, heisst es beim Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco): «Aufgrund der rasant ansteigenden Voranmeldungen können wir derzeit keine Angaben dazu machen», sagt Fabian Maienfisch, stellvertretender Leiter Kommunikation und Mediensprecher des Seco. Jetzt sei aber schnelle Hilfe gefragt. «Den KMU mit finanziellen Engpässen stehen ab sofort bis zu 580 Millionen Franken an verbürgten Bankkrediten zur Verfügung», so Maienfisch.

Zudem werde derzeit eine Härtefalllösung geprüft. «Dafür will der Bundesrat vorerst rund eine Milliarde Franken zur Verfügung stellen. Es geht hier um Soforthilfe zur Liquiditätsüberbrückung für Unternehmen und auch für Selbstständigerwerbende.» Das Ziel ist klar: «Der Bundesrat will damit eine Konkurswelle verhindern und Arbeitsplätze sichern», sagt Maienfisch.

Am Montag hat der Bundesrat die Covid-19-Verordnung 2 um einen Zusatzartikel ergänzt. «Das ist ein Novum im Schweizer Arbeitsrecht», sagt Boris Etter, Rechtsanwalt und Arbeitsrechtler. «Nach dieser Bestimmung müssen besonders gefährdete Personen ihre Arbeit zu Hause im Homeoffice verrichten», führt er aus. >


20 minuten online, Logo

17.3.2020: Nachbarschaftshilfe: «Ältere trauen sich fast nicht, um Hilfe zu fragen»

Kronenzeitung online, Logo

17.3.2020: Neue Rücksichtnahme auf alte Menschen wegen Coronaviruspanik: Gesonderte Einkaufszeiten in Australien+Ö:
Auch in Österreich: Supermärkte öffnen exklusiv für Senioren
https://www.krone.at/2118495

<In Australien öffnet eine Supermarktkette ihre Filialen aufgrund der Corona-Pandemie nun vorerst eine Stunde pro Tag ausschließlich für Senioren. Täglich zwischen 7 und 8 Uhr dürften nur Über-60-Jährige und Menschen mit Behinderung entsprechende Märkte aufsuchen. In Österreich zieht Billa nach: Es wird gebeten, den Zeitraum 8 bis 9 Uhr „für Menschen, die den Risikogruppen angehören“, freizuhalten.

Der Handel will Menschen, die in der Corona-Krise zu den Risikopersonen gehören, zunehmend ein entspannteres Einkaufen ermöglichen. In Australien will die Regierung die neue Regelung zunächst eine Woche testen - danach will Woolworths Bilanz ziehen. Gegebenenfalls wird die Maßnahme verlängert.

Hamsterkäufe gefährden Ältere
Denn trotz Appellen der Behörden kaufen Kunden in Australien und anderen Ländern wegen der Coronavirus-Pandemie zunehmend die Regale in Supermärkten leer. Experten warnen, dass solche Hamsterkäufe die am stärksten durch das Virus gefährdeten Menschen am härtesten träfen. Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen könnten häufig nicht jeden Tag einkaufen oder mieden aus Angst vor Ansteckung volle Geschäfte.

Billa „reserviert“ eine Stunde für ältere Mitbürger - [Billa sucht 2000 neue Mitarbeiter]
Auch das österreichische Unternehmen Billa bittet Kunden, die Zeit von 8 bis 9 Uhr für „Menschen, die den Risikogruppen angehören“, freizuhalten. „Damit wollen wir jenen Mitmenschen Zeit geben, sich in Ruhe zu versorgen.“ Aktuell sucht man 2000 neue Mitarbeiter, um die Versorgung auch künftig gewährleisten zu können. Liefertermine sind auch bei Spar bereits lange im Voraus ausgebucht.

Hier erfahren Sie, wie Sie älteren Mitbürgern in Zeiten der Krise helfen können!



RT Deutsch online,
              Logo

Aufgrund der Corona-Pandemie verhängen immer mehr EU-Staaten Ausgangssperren, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Dies trifft die Industrie hart. Neben dem Flugzeugbauer Airbus stellen nun auch mehrere Autobauer in der EU die Produktion ein.

Neben einer Reihe anderer wichtiger Sportveranstaltungen muss nun auch die Fußball-Europameisterschaft 2020 der weltweit grassierenden Corona-Pandemie weichen. Der europäische Fußballverband UEFA beschloss am Dienstag, das Turnier ins kommende Jahr zu verlegen.

17.3.2020: Coronaviruspanik in Europa provoziert Blumenvernichtung in Holland:
Einschränkungen durch Corona-Virus: Holland muss Millionen Blumen vernichten


17.3.2020: Trump weiss schon, wie lange die Coronaviruspanik dauert: Ab August oder später kommt Börsenboom:
Trump: Corona-Krise könnte bis August oder länger dauern – danach kommt der Aktienboom

https://deutsch.rt.com/kurzclips/99364-trump-corona-krise-koennte-bis-august-dauern/

17.3.2020: Frankreich: Anordnung von zweiwöchiger Corona-Ausgangssperre löst heftige Einkaufswelle aus


EpochTimes
                online, Logo

China 17.3.2020: Gemeindeverwalter verkaufen Lebensmittel zu überhöhten Preisen - und lassen Polizei gegen Bürger-Netzwerke auffahren:
Video: Anwohner wegen unabhängigem Einkauf von Gemüse verhaftet
https://www.epochtimes.de/china/video-anwohner-wegen-unabhaengigem-einkauf-von-gemuese-verhaftet-a3186675.html

<Ort: Stadt Xiaogan, Provinz Hubei, China

Hintergrund:

In Xiaogan City, Provinz Hubei, sind während der Coronavirus-Sperre Gemeindeverwalter dafür verantwortlich, die täglichen Bedürfnisse der Bewohner zu erfüllen. Jedoch verkaufen sie die Lebensmittel immer zu überhöhten Preisen. Einige Bewohner kauften daher über ihr persönliches Netzwerk billigeres Gemüse ein und arrangierten die Lieferung der Lebensmittel selbst. Der Gemeindeverwalter meldete jedoch die Bewohner und die freiwilligen Essenslieferanten bei der Polizei.

Als die Polizei kam, um sie festzunehmen, waren die Bewohner empört und organisierten spontan einen Gruppenprotest.

Video 1:

Kämpft weiter! Weiterkämpfen!

Video 2:

Polizei: Wählen Sie jemanden als Ihren Vertreter, und wir werden mit ihm sprechen.

Frauen: Nein, wir werden keinen Vertreter wählen.

Mann: Wir wollen, dass dieses Problem jetzt und hier gelöst wird!

Video 3:

Gruppe: Der Gemeindeverwalter muss zurücktreten! Lassen Sie unsere Leute frei! Lasst sie frei!>

Kronenzeitung
              online, Logo
========

Coronaviruspanik in Deutschland am 17.3.2020

EpochTimes online, Logo

D 17.3.2020: Audi-Produktion steht still - wegen Coronaviruspanik:
Audi-Bänder stehen ab Montag still
https://www.epochtimes.de/wirtschaft/wirtschaft-news/audi-baender-stehen-ab-montag-still-a3188124.html

Die Autokäufer bleiben zuhause, die Lieferkette wackelt - Audi zieht jetzt die Konsequenzen. BMW und MAN machen erst mal weiter.

RT Deutsch online, Logo

Deutschland schottet sich im Zuge der Corona-Pandemie ab. Das trifft jeden, auch das horizontale Gewerbe. Seit vergangenem Samstag sind in Berlin und anderen Bundesländern alle Bordelle geschlossen. Dem Rotlichtmilieu gehen buchstäblich die Lichter aus.

EpochTimes online, Logo

D 17.3.2020: Coronaviruspanik provoziert Schliessung aller Kinos in Deutschland:
Bundesweit zahlreiche Kinos ab sofort geschlossen – manche vielleicht bis Juni
Nach Theatern und anderen Kultureinrichtungen trifft die Coronavirus-Krise nun auch die Kinos. Viele schließen bereits - manche vielleicht bis in den Juni.

Journalistenwatch online, Logo

D 17.3.2020: Merkel, Steinmeier, Altmaier - inkompetente Leute an der Regierung folgen der Coronaviruspanik der Rothschild-Medien:
Inkompetenz, Ideologie und Lügen: Wie ein Land in den Abgrund geführt wird

Die Unfähigkeit der deutschen Bundes- und Landesregierungen im Angesicht der Corona-Katastrophe – von der komplett versagenden EU-Kommission ganz zu schweigen –  ist nicht mehr länger zu vertuschen: Volle 8 Wochen lang, für den explosiven...

Sputnik online, Logo

17.3.2020: Chinas Ärzte behaupten, Spitalpersonal in Europa schütze sich zu wenig vor der Coronavirus(panik):
Chinesische Ärzte über Hauptfehler europäischer Mediziner bei Coronavirus-Bekämpfung


========

Coronaviruspanik in Österreich am 17.3.2020

Kronenzeitung
              online, Logo


 

Ö 17.3.2020: Problem an der Grenze: Schutzausrüstung in den Spitälern wird knapp


Wien 17.3.2020: Flughafen wird nicht geschlossen:
Keine Linienflüge mehr: Ab Mittwoch nur noch Notbetrieb am Flughafen Wien
https://www.krone.at/2118889

Nach der Ankündigung von AUA und Laudamotion wegen der Coronavirus-Pandemie vorerst keine Linienflüge mehr durchzuführen, wird der Regulärbetrieb des Flughafens Wien weiter heruntergefahren. Der Airport selbst geht davon aus, dass der Linienflugbetrieb weitgehend zum Erliegen kommt, wie Flughafen-Sprecher Peter Kleeman am Dienstag. Gänzlich geschlossen wird der Flughafen aber nicht. Für Frachtflüge und Rückholaktionen des Außenministeriums werde ein Notbetrieb aufrechterhalten, Airlines könnten auch ihre Linienflüge weiter durchführen. Aktuell befinden sich noch etwa 47.000 Österreicher im Ausland.

„Derzeit verzeichnen wir starke Passagierrückgänge von minus 70 bis minus 80 Prozent bei weiter stark fallender Tendenz und wir gehen davon aus, dass der Linienflugbetrieb am Flughafen Wien weitgehend zum Erliegen kommen wird“, so Kleemann im ORF-Radio. Frachtflüge wie auch Rückholcharter der AUA seien weiter möglich. „Der Flughafen steht weiter zur Verfügung. Die Lieferung von dringend benötigten Gütern, von Medikamenten, von Waren, um die Versorgungsstabilität des Landes aufrecht zu erhalten, wird weiter möglich sein“, so Kleemann.

In einer Aussendung erklärte man, der Flughafen Wien sei auf dem Weg in den „Notbetrieb“. Nichtsdestotrotz werde der Betrieb als Teil der kritischen Infrastruktur „im erforderlichen Ausmaß aufrechterhalten“. Auch das General Aviation Center bleibe für Flüge mit Privatjets in Betrieb.

Landeverbote werden ausgeweitet
Aktuell gelten Landeverbote für Flüge aus China, Frankreich, Iran, Italien, Schweiz, Spanien, Südkorea und ab Mittwoch auch für Großbritannien, die Niederlande, Russland und die Ukraine. Flüge aus diesen Ländern dürfen nicht mehr in Wien landen. Die japanische Airline ANA erklärte indes, ihre Flüge zwischen Tokio und Wien bis zum 24. April aufrechtzuerhalten. Auch Deutschland will die ANA weiteranfliegen.


========

KEINE Coronaviruspanik in GB am 17.3.2020

EpochTimes online, Logo

GB 17.3.2020: Johnson will, dass Engländer gegen Coronavirus immun werden:
Großbritannien will Coronavirus mithilfe der Herdenimmunität bekämpfen – und lehnt Shutdown ab

 https://www.epochtimes.de/politik/europa/grossbritannien-will-coronavirus-mithilfe-der-herdenimmunitaet-bekaempfen-und-lehnt-shutdown-ab-a3188027.html

Alte Menschen und solche mit schwachem Immunsystem sind in Großbritannien zur Selbstisolation aufgerufen. Bei gesunden Bürgern nimmt die Regierung eine Infektion mit dem Coronavirus jedoch bewusst in Kauf – um so schnellstmöglich Herdenimmunität herzustellen. Mehr»

========

Coronaviruspanik in China am 17.3.2020

EpochTimes online, Logo

17.3.2020: Anweisung aus Taiwan: Man soll der KPChina NIE vertrauen:
Coronavirus: Taiwans Repräsentant in Deutschland im Interview: „Vertraue nicht dem kommunistischen Regime!“

"Jede Information, die man von China bekommt, muss verifiziert werden, bevor man sagen kann, dass es wahr ist oder nicht wahr", sagt Prof. Dr. Jhy Why Shieh, Repräsentant von Taiwan in Deutschland. Im Interview mit ihm gingen wir der Frage nach: Warum war Taiwan so erfolgreich bei der Bekämpfung der Epidemie? Mehr»
========

Kriminelle Coronaviruspanik in der Schweiz am 17.3.2020
statt endlich die natürliche Ernährung zu PROPAGIEREN und die Abfallernährung zu VERBIETEN:

Corona-Notfälle: Darum macht eine Patientenverfügung Sinn

Getrenntes Einkaufen: So kaufst du trotz Coronavirus klug ein

Coronavirus: LUKB stellt 50 Millionen Franken für KMUs bereit

Neue Arbeitslosigkeit in der Schweiz:
Lockdown: Firmen feuern Angestellte wegen Corona-Krise

Diagnose Covid-19: «Lass mich zu Hause sterben»

Hamsterkäufe: Zoff in Supermärkten – Polizei verstärkt Präsenz

«Es gibt genug!»: So voll sind die Migros-Lager trotz Hamsterkäufen

Coronavirus: Walliser Staatsrat positiv auf Coronavirus getestet


Luzern: Trotz Corona-Lockdown war der Markt geöffnet

Corona-Welle trifft alle: «Wenn mein Sohn das Virus bekommt, stirbt er»

Lockdown: So leer ist die Schweiz heute

Wegen Coronavirus: Albert Rösti bleibt bis auf weiteres SVP-Präsident

Corona-Lockdown: Coiffeur, Garage, Bank, Joggen – was geht noch?

Trotz Corona draussen: «Man kann das Virus von der Parkbank auflesen»


Lage in der Schweiz: «Jeder soll sich verhalten, als sei er angesteckt»


Notstand: Die Schweiz macht dicht

Bahnhof Olten : «Die Perrons waren heute Morgen menschenleer»

Sputnik-Ticker online, Logo

CH 17.3.2020: Es gibt gar keine grosse Grippewelle 2019-2020 - aber der Bundesrat meint "Notlage":
„Wir brauchen jetzt die Bevölkerung“: Die Lage bezüglich Covid-19 in der Schweiz


========

KEINE Coronaviruspanik in Schweden

Sputnik-Ticker online, Logo

17.3.2020: Regierung in Schweden will wie GB eine flächendeckende Immunität erreichen - ALLES bleibt offen:
Auf der Suche nach Herdenimmunität? Schweden will seine Grenzen und Schulen nicht schließen


========

Coronaviruspanik in den "USA"

Sputnik-Ticker online, Logo

San Francisco hat wegen der Ausbreitung des Corona-Virus eine Ausgangssperre verhängt. Der Direktor des Globalen Gesundheitsinstituts der Elite-Universität Harvard, Dr. Ashish Jha, fordert eine nationale Quarantäne. US-Präsident Trump nennt sein Krisenmanagement "großartig".

Kronenzeitung
                online, Logo


========

Coronaviruspanik in Russland am 17.3.2020

RT Deutsch online, Logo

Vor dem Hintergrund der globalen Corona-Pandemie steigt die Zahl bestätigter Infektionen auch in Russland rasant an. Bisher wurden landesweit 114 Fälle nachgewiesen, die meisten davon in der Hauptstadt Moskau. Die Regierung reagiert mit drastischen Maßnahmen.

========

Coronaviruspanik in Serbien am 17.3.2020:

Kronenzeitung
                  online, Logo

https://www.krone.at/2118948

========

Coronaviruspanik in Thailand am 17.3.2020

Wochenblitz online,
              Logo

17.3.2020: Restaurants, Bars und Massage wird für 2 Wochen geschlossen - z.B. in Pattaya:
Alle Etablissements wie Bars, Nachtclubs und Massagegeschäfte in Pattaya geschlossen!
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-57-19/item/4639-alle-etablissements-wie-bars-nachtclubs-und-massagegeschaefte-in-pattaya-geschlossen

<Pattaya - Wir können bestätigen, dass die Provinzverwaltung von Banglamung und Chonburi mit Wirkung zum 18. März 2020 angeordnet hat, dass alle Unterhaltungsstätten bis zum 31. März 2020 geschlossen werden müssen. Mitarbeiter von Pattaya News haben telefonisch mit dem Polizeichef von Banglamung gesprochen, der  die Information bestätigte.

Dies ist eine proaktive Maßnahme, um die potenzielle Ausbreitung des Covid-19-Coronavirus zu verringern.

Dies betrifft ALLE Bars, Kinos, Sportstätten, Karaoke-Bars, Nachtclubs, Gogos, Bierbars, Massagesalons, Gentlemen-Clubs usw. Dies ist unabhängig von der Größe des Veranstaltungsortes oder der Bar. Es ist KEIN Alkoholverkaufsverbot, das noch im Handel erhältlich ist.

Es wirkt sich NICHT auf Restaurants, Einkaufszentren oder Geschäfte aus, die geöffnet bleiben. Angemessene Hygienemaßnahmen und mindestens einen Meter Abstand zwischen den Kunden muss gewährleistet werden.

Es handelt sich nicht um eine Ausgangssperre. Die Menschen können sich wie gewohnt frei bewegen. Es handelt sich lediglich um eine proaktive Schließung von Orten, an denen Massenversammlungen stattfinden und potenzielle enge Kontakte zu anderen bestehen. Die Anordnung soll die soziale Distanzierung zwischen Menschen erhöhen und Großveranstaltungen und Personengruppen vorübergehend verbieten.

Diese historische Entscheidung wird im Wesentlichen eine der größten Partystädte der Welt für zwei Wochen zum Schlafen bringen und Zehntausende vorübergehend in einer Stadt arbeitslos machen, die für über 80 Prozent ihres Umsatzes vom Nachtleben abhängig sind.

Quelle: Pattaya News>


========

Coronaviruspanik in Peru am 17.3.2020

La
              República del Perú online, Logo

Es scheint alles von langer Hand geplant:

Peru 17.3.2020: Terror von Präsident Vizcarra, damit NIEMAND mehr Auto oder Fahrrad fährt: In Peru muss man eine Zirkulationserlaubnis haben:
Permiso de circulación en Perú: ¿Qué es y por qué la policía Nacional exige tener uno?
https://larepublica.pe/sociedad/2020/03/17/salvoconducto-peru-que-es-permiso-de-circulacion-por-que-policia-nacional-exige-pase-especial-de-transito-ministerio-del-interior-atmp/

<El Gobierno peruano adoptó una nueva medida para admitir el libre tránsito en casos exclusivos. Se trata del permiso de circulación. Conoce más sobre esta licencia.

El Ministerio del Interior habilitó el salvoconducto para los ciudadanos en estado de emergencia que fue ampliado hasta el domingo 12 de abril. El tránsito para ciudadanos seguirá con restricciones, por lo que el Poder Ejecutivo se encargó de implementar una medida complementaria que permite, en casos específicos, su circulación.

Durante el aislamiento social obligatorio impuesto hasta el 31 de marzo, en un primer momento, se mostró un desarrollo tedioso respecto a la identificación de personas que tenían el tránsito disponible. Sobre todo, para los que tenían licencia para trabajar. Bajo ese contexto, se decidió crear el salvoconducto con el objetivo de mejorar el orden en el país.

Salvoconducto para circular COVID-19

Es una licencia de circulación que te otorga la PNP para poder transitar libremente durante el estado de emergencia.

¿Qué es el permiso de circulación 2020?

El Poder Ejecutivo impulsó el estado de emergencia provocando que el tránsito solo se limite al abastecimiento de productos de primera necesidad y en algunos ejercicios laborales, como el trabajo en bancos, medios de comunicación, entre otros. El permiso de circulación fue habilitado para que las personas puedan justificar este escenario. Esta licencia puede ser obtenida llenando un formulario en el siguiente enlace.

grupo larepublica

Formulario para solicitar el Permiso de Circulación. (Foto: Portal del Gobierno peruano)

¿Por qué la Policía Nacional del Perú exige pase especial de tránsito en estado de emergencia?

La Policía Nacional Del Perú (PNP) exhortó a los ciudadanos a solicitar el salvoconducto sirve para acelerar su identificación. Esto en aras de mejorar el orden público durante el estado de emergencia para combatir contra la expansión del coronavirus.

¿En qué consiste la constancia de trabajo?

Solo los trabajadores de bancos, medios de comunicación, del sector salud, entre otros, podrán transitar libremente, pero necesitarán una constancia de trabajo. El Poder Ejecutivo lo ha habilitado siempre y cuando se rellene un formulario en este enlace.

¿Cómo tramitar salvoconducto en Perú?

En la Plataforma digital única del Estado Peruano es donde puedes obtener un salvoconducto para transitar libremente por temas laborales o emergencias. Allí, puedes especificar el movito por el que ameritas el pase, además de los días en que necesitas del permiso.

¿Cómo solicitar pase especial de transito?

Según la plataforma digital única del Estado Peruano (https://www.gob.pe/pasedetransito) menciona que de acuerdo a las recientes disposiciones emitidas por el Ministerio del Interior, no se otorgarán más pases de tránsito hasta nueva orden.

Trabajadores de sectores esenciales tendrán tolerancia de ingreso, según MTPE

Dos horas de tolerancia en el horario de ingreso para los trabajadores de servicios públicos, bienes y servicios esenciales . Esta medida la dispuso el Ministerio de Trabajo y Promoción del Empleo, debido a las restricciones de transporte que existen a raíz de la declaratoria de Estado de Emergencia que intenta frenar el avance del coronavirus.

“En caso los trabajadores resulten perjudicados, no deben ser consideradas como tardanzas injustificadas, otorgándose una tolerancia de dos horas”, señala el comunicado oficial del sector Trabajo, el mismo que fue publicado la noche de este miércoles 18 de marzo.

¿Qué significa COVID-19?

La OMS designó COVID-19 al acrónimo de coronavirus disease 2019. Para evitar referencias xenofóbicas, se buscó que el nombre no contuviera referencias a ciudades, países o personas.

Primer caso de coronavirus en el Perú

El primer caso de coronavirus en el Perú se reportó el viernes 6 de marzo fue un joven de 25 años que estuvo de viaje por Europa.

Primera muerte por coronavirus en Perú

El Minsa informó que un paciente de 78 años, quien había contraído el COVID-19, falleció a las 3 de la tarde de hoy, jueves 19 de marzo, en el hospital de la Fuerza Aérea del Perú.

¿Cuáles son los síntomas del coronavirus?

Los síntomas más comunes y frecuentes del coronavirus son fiebre, cansancio y tos seca. Algunos pacientes pueden presentar dolores, congestión nasal, rinorrea, dolor de garganta o diarrea. Estos síntomas suelen ser leves y aparecen de forma gradual. Incluso, cierta cantidad de personas son asintomáticas; es decir, están contagiadas pero no muestran ningún síntoma. Cabe mencionar que la mayoría (alrededor del 80 %) se recupera de la enfermedad sin necesidad de realizar ningún tratamiento especial y solo manteniéndose en aislamiento.>

PUEDES VER: Pase Personal Laboral: conoce de qué se trata el nuevo permiso especial de tránsito por el estado de emergencia

PUEDES VER: Bono de 380 soles: ¿Cómo saber si soy beneficiario y dónde debo cobrar el dinero?



<<        >>

Teilen / share:

Facebook



Bio-Rohkost-Produkte und mehr - kommt mit der Post!Regenbogenkreis:
                    Regenwaldtee zur Entgiftung mit nachhaltiger Ernte
Heilung durch Nahrung - Heilkräuter, Extrakte, Pulver - alles Bio-Vollkorn, kein weisser Gift-Zucker
Rohköstlichkeiten von Regenbogenkreis, z.B.
                        Bio-Rohkost-Schokolade 
Rohköstlichkeiten (Kekse, Schokolade, Brote, Oliven, Miso etc.)
Regenwaldprodukte (Kräftigung, Heilung und Prävention)
Algen (Ausleitung, Vitamine, Mineralien, Eiweisse, Nährstoffe)
Energetisierung von Wasser (Blumenmuster, Filteranlagen)
Bücher und DVDs (veganes Kochen, Heilen, Geistiges, günstig!) etc.
Regenbogenkreis - Lübeck - Versand: Ganz Europa








Fotoquellen
[1] Stefan Theiler:
[3]
[4] Toilettenpapier wird Wertgegenstand: Robert Wirtz auf VK: https://vk.com/wirtz2000, 11.3.2020;
https://vk.com/feed#/feed?z=photo325852733_457256673%2Falbum325852733_00%2Frev


   

20 minuten online, Logo  Schweinzer Fernsehen online, Logo    n-tv online, Logo  Spiegel online, Logo  Der Standard online,
                    Logo      ARD Logo  Frankfurter Allgemeine
                    online, LogoJournalistenwatch online, Logo   RT Deutsch
                    online, Logo    Epoch Times online, Logo  Sputnik-Ticker online, Logo  Legitim.ch
                    online, Logo  NZZ Logo   News for
                    Friends online, Logo   Kronenzeitung online, Logo      Volksbetrug.net online, Logo   Uncut news
                    online, Logo   VK online, Logo   Facebook Logo   YouTube online,
                    Logo    La
                República del Perú online, Logo    Diario UNO online,
                Logo    El
                Comercio del Perú online, Logo       Wochenblitz
                online, Logo   
^