Kontakt     zur Hauptseite     zurück

Kindsmissbrauch: Zwang zur klassischen Musik ist rituelle Gewalt

Die Opfer werden manisch-depressiv - die Psychologie anerkennt den Missbrauch nicht an - gespaltene Persönlichkeit durch Zwang und Applaus - die Opfer, die sich outen, verlieren ihre Familie - militaristische Parteien hetzen noch gegen die Opfer (!)

von Michael Palomino

Teilen:

Facebook








Kindsmissbrauch: Zwang zur klassischen Musik ist rituelle Gewalt

Michael Palomino mit Inkakreuz mit Mutter
                    Erde

von Michael Palomino, 16.10.2019

Wenn Kinder zur klassischen Musik gezwungen werden: rituelle Gewalt bewirkt manisch-depressives Verhalten
Diesen Monat im Oktober 2019 habe ich erkannt, was es bedeutet, Kinder zur klassischen Musik zu zwingen (immer Zwang und Applaus im Wechsel): Es ist rituelle Gewalt und spaltet die Persönlichkeit in viele einzelne, unkontrollierbare Persönlichkeiten auf, und wenn man es nicht weiss, wird das Erwachsenenleben zu einer manisch-depressiven Angelegenheit (manisch-depressive Menschen, Stimmungsschwankungen ohne Kontrolle, die Opfer erscheinen für die Aussenwelt als "unberechenbar").
 
Die Psychologie anerkennt den Missbrauch mit der rituelle Gewalt durch Zwang zur klassischen Musik nicht an
Dieser Missbrauch, den ein Kind in der Familie erleidet, ist von der Psychologie bis heute nicht anerkannt. Die Psychologen sind "hinterher" und schreiben dann einfach "Borderline" oder "Schizophrenie" oder "Persönlichkeitsstörung" oder raten sogar, wieder Musik zu machen...

Spaltungsprozesse der Persönlichkeit: Immer Zwang und Applaus
Es kommt zum gleichen psychologischen Spaltungsprozess wie bei Opfern der Satanisten mit ihren "Kinderfesten" (immer Zwang und Applaus), bei den Satanisten kommt aber noch die sexuelle Gewalt an Kindern und die Tötung der Kinder ab 11 hinzu (Zeugen vernichten, dem Gott opfern).

Die Opfer, die sich outen, verlieren ihre Familie
Wenn man als Opfer mit der Wahrheit geht, verliert man dann auch die gesamte Familie, wenn man aus dem Musikzwang "austritt", so wie jedes andere Missbrauchsopfer auch die Familie verliert, wenn es sich outet. Im Fall des Missbrauchs durch Musikzwang ist dann aber KEINE Hilfe da, KEINE Beratung, KEINE Anerkennung des Leidens etc.

Kriminelle Militaristen-Parteien hetzen gegen die Opfer als "Sozialbetrüger" und machen es den Opfern noch schwerer
Die kriminellen Parteien der Militaristen wie in der kr. Schweiz die kriminelle Hetzer-SVP mit ihren biblischen Schwarz-Weiss-Strategien wirft diesen Menschen dann vor, ein Sozialbetrüger zu sein und schickt ihre Agenten hinter ihnen her, dabei sind die SVP-Leute dann die Patienten, die von Naturmedizin am wenigsten Ahnung haben (!).

Michael Palomino, 16.10.2019



Teilen:

Facebook







^