Kontakt / contact     Hauptseite / page
                  principale / pagina principal / home     zurück
                  / retour / indietro / atrás / back

Merkblatt: Hämorrhoiden (01)



von Michael Palomino (ab 2010) - mit Meldungen

Teilen / share:

Facebook








Michael Palomino, Portrait
Michael Palomino, Portrait

Hämorrhoiden durch Blutgruppenernährung verhindern - Apfelmus oder Lindenblütentee literweise

von Michael Palomino (2014/2016)

Wer die Blutgruppenernährung von Dr. D'Adamo anwendet und 90% neutrale und positive Lebensmittel zu sich nimmt und die negativen auf 10 bis 20% beschränkt, wird immer eine gute Verdauung haben und kaum Hämorrhoiden bekommen. Gewisse Gemüse vermindern nämlich in "Staugebieten" wie Hämorrhoiden den Blutgehalt.

Hämorrhoiden kann man vorbeugen oder heilen ab, wenn man täglich ein bisschen Apfel oder Apfelmus isst. 2 Liter zimmerwarmer Lindenblütentee pro Tag wirkt nach einigen Tagen ebenfalls heilend auf Hämorrhoiden. Das ist meine eigene Beobachtung.

========

Peru: Hämorrhoiden verschwinden in 2 bis 3 Monaten mit Naturextrakt "Colon Hemorroides"

von Michael Palomino (2016)

Als es in Peru kaum Apfelmus gab, kamen wiedder Hämorrhoiden. Aber Peru hat Berge und Urwald und somit eine sehr reichhaltige Artenvielfalt und entsprechende Naturextrakte der Naturmedizin.

Mit dem Naturextrakt "Colon Hemorroides" werden Abfallstoffe aus der Darmregion beseitigt - 3mal täglich nach den Mahlzeiten einnehmen, schmeckt süsslich fruchtig. Hämorrhoiden verschwinden in 2 bis 3 Monaten.

Extrakt "Colon
                Hemorroides"  Extrakt,
                Wirkungen und Zusammensetzung  Extrakt,
                Gebrauchsanweisung
Extrakt "Colon Hemorroides" - Extrakt, Wirkungen und Zusammensetzung - Extrakt, Gebrauchsanweisung
Die Inhaltsstoffe:

nopal (Feigenkaktus-Gel)
higo (Feigen)
salvado de trigo (Weizenkleie)
palo de goma (Gummibaum, ficus elástica)
ciruela (Pflaume)
tamarindo (Tamarindenbaum)
sábila (Aloe Vera-Kaktusgel)
té verde (Grüntee)
sangre de grado (Drachenblut-Baumsaft)
noni (Frucht des Indischen Maulbeerstrauchs)
resina de copaiba (Harz des Copaivabaums).

Das Naturextrakt "Colon Hemorroides" heilt alles, was mit Darm, Dickdarm und Mastdarm zu tun hat:
-- reinigt den Dünndarm und die Dickdarmwände
-- verhindert die Ausbildung von Hämorrhoiden
-- Vorbeugung gegen Darmkrebs
-- Vorbeugung gegen Darmschlaffheit
-- entzündungshemmend bei den Venen des Rektums
-- wirkt gegen chronische Verstopfung
-- regelt die Verdauung
-- fördert die Aufnahme der Nahrung
-- heilt Reizung und Schmerz beim Anus
-- wirkt gegen Darmschmerzen
-- pflegt die Blase, heilt Geschwüre und Gastritis
-- reguliert die Magensäuren
-- wirkt gegen Magenschmerzen
-- wirkt gegen Blut im Stuhl
-- heilt Mastdarmvorfall (prolapso)
-- heilt innere Wunden.

========

Weitere Heilmethoden:

Farbentherapie kann Hämorrhoiden heilen

Farbentherapie mit Blaubestrahlung und Gelbbestrahlung heilt Hämorrhoiden: Hans Wölfle

-- Blaubestrahlung am Hämorrhoiden, 2 mal täglich, je 60 Minuten

-- Gelbbestrahlung auf den Unterleib

-- dabei soll die Ernährung ausgeglichen gestaltet werden und Verstopfung vermieden werden.


aus: Prof. Lilli Eberhard: Heilkräfte der Farben. Farben als Heilmittel, Anwendung in der Praxis; Drei-Eichen-Verlag, 10. Auflage, 2002; ISBN-10: 3-7699-0392-7; ISBN-13: 978-3-7699-0392-8, Kapitel 18: Farbentherapie: Farbenbestrahlungstafeln, Farbenessen, farbige Glühbirnen, S.88-91


========

2.12.2020: Silberwasser bringt Hämorrhoiden zum Verschwinden

von Michael Palomino

Eine Kräuterheilerin schlug mir vor, Silberwasser einzunehmen, und es geschah Wunderbares: Hämorrhoiden verkleinerten sich. Da nahm ich täglich 2 EL Silberwasser, da verkleinerten sie sich noch mehr. Dann nahm ich 3 EL Silberwasser vor dem Schlafengehen, da verkleinerten sich die Hämorrhoiden noch mehr.

Hämorrhoiden
aus: Kühni und Holst: Kolloidales Silber als Medizin - AT-Verlag 2005, 3. Auflage 2006 - Silberwasser-Index Link

-- 2mal täglich Silberwasser auftragen - Konzentration 25ppm
-- abends ein flaches Sitzbad machen - Konzentration 3-5ppm, besser 10-20ppm (S.53)
[-- das Sitzbad ist unvollständig beschrieben
-- Hämorrhoiden heilen mit 2EL Silberwasser täglich einnehmen, am besten vor dem Schlafengehen auf leeren Magen]

========

2.12.2020: Traubenkernextrakt mit OPC gegen Hämorrhoiden

aus Facebook: https://www.facebook.com/100002339593621/

<Hämorrhoiden hatte ich auch mal ansatzweise -geholfen hat OPC , täglich Natron ,entsäuerte Ernährung , wenig scharzen Tee , kein Kaffee etc gingen weg , ich habe auch schon Balsamterpentin mit Würfelzucker genommen ( ist gegen Pararsiten )  und anorganischen Schwefel

Traubenkernextrakt mit OPC

gerade beui OPC habe ich schnell eine Wirkung gespürt, es gibt 1/2 Jahrespackungen für unter 20.- ¤ , und dann jeden Tag eine Kapsel nehmen reicht>





Details: Der Mechanismus

http://www.pagan-forum.de/haemorrhoiden-t27105.html

Hämorrhoiden sind ganz normale Gefäßpolster, die sich am Darmausgang (Anus) befinden. Sie bestehen aus vielen Blutgefäßen und Hohlräumen, die bei Bedarf mit Blut gefüllt werden können. Auf diese Weise wird der Schließmuskel (After) bei seiner Funktion unterstützt und der Darm zusätzlich abgedichtet.

Werden diese Schwellkörper und Hohlräume während des Stuhlgangs nicht benötigt, leeren sie sich wieder.

Ist dieses System (z. B. durch falsche Ernährung = zu wenig pflanzliche Nahrungsinhaltsstoffe) gestört oder wird den Hämorrhoiden der Blutabfluß abgeschnürt, dann können sie sich nicht entleeren und wieder verkleinern. Bei starker Ausdehnung der blutgefüllten Gefäßpolster können sie schmerzhafte Schwellungen im After verursachen oder sogar heraustreten. Man spricht dann von Hämorrhoiden – der eigentlichen Erkrankung.

Hausmittel: Darmmassage und/oder Sitzbad mit Eichenrinde

Also immer schön die Ernährung als erstes überprüfen, denn ohne eine gesunde Lebensweise ist jeder Versuch, eine Krankheit zu kurieren, nur eine Übergangslösung!

Im Falle einer trägen Verdauung kann eine

Darmmassage

helfen. Eine Darmmassage regt die Beweglichkeit des Darmes an und löst in vielen Fällen Verstopfungsneigung und Blähbauch.

Eine einfache Übung: Im rechten Unterbauch beginnend, feste kreisende Bewegungen gegen den Uhrzeigersinn über den gesamten Bauch ausführen; morgens vor dem Aufstehen 5 min. lang. Dabei aber nicht kraftvoll kneten, sondern nur geringen Druck ausüben.


Möglich ist auch - oder als Ergänzung ist auch ein

Sitzbad mit Eichenrinde

möglich. Eichenrinde kann bei leichten Hämorrholdalleiden angewendet werden. Sie wirkt zusammenziehend, gewebefestigend und blutstillend.

Für ein Sitzbad werden 500 g geschnittene Eichenrinde aus der Apotheke in 5 Liter Wasser 20 Minuten aufgekocht. Die Masse wird durch Mull oder durch ein Sieb geseiht und dann auf Körpertemperatur abgekühlt. Dauer des Sitzbades 5 - 10 Minuten. Wer das nicht kochen will, der stellt einen Kaltauszug her. Die Rinde der Eiche wirkt stark zusammenziehend, was sie zu einem wertvollen Heilmittel bei Blutungen und Entzündungen macht.


========

18 Hausmittel-Tipps gegen Hämorrhoiden

http://www.gesunde-hausmittel.de/haemorrhoiden

Nun, die Farbentherapie ist hier nicht genannt, was eigentlich verwundert. Dafür sind ganz viele andere Methoden und Tricks genannt:

Steinklee, Kamille und Honig heilen direkt. Früchte und rohes Gemüse verhindern Verstopfung.
    1. Lassen Sie sich beim Stuhlgang Zeit. Nicht heftig pressen, denn dann vergrößern Sie das Hämorrhoidalpolster, es kommt zur Ausweitung der Venen, die zu Hämorrhoiden werden können.
    2. Ziehen Sie mindestens einmal am Tag Ihren Schließmuskel im 2 bis 3 Sekundenrhythmus zusammen. Mindestens 30 mal: Zusammenziehen, kurz halten, langsam wieder loslassen.
    3. Machen Sie sich ein Sitzbad mit Eichenrindenextrakt (Apotheke). Danach legen Sie sich eine Quarkkompresse auf den After.
    4. Reinigen Sie sich nach dem Stuhlgang mit einem weichen, mehrlagigen Toilettenpapier, dann reinigen Sie feucht nach: Lauwarmes Wasser im Bidet oder aus einer Handdusche. Abtrocknen nur mit einem weichen Handtuch. Feuchte Reinigungstücher dürfen keine Chemikalien enthalten.
    5. Kochen Sie einen Löffel Taubnessel mit einer Tasse Wasser auf, fünf bis sieben Minuten ziehen lassen. Davon zwei bis drei Tassen pro Tag trinken.
    6. Besorgen Sie sich Steinkleeblüten und geben Sie diese in ein Glas mit Olivenöl. Das lassen Sie sechs bis acht Wochen in der Sonne stehen. Dann durchseihen, die Haut um den After damit regelmässig bestreichen.
    7. Essen Sie ballaststoffreich mit viel Vollkornprodukten, Obst und frischem Gemüse, das roh ist (Saürkraut) oder schonend zubereitet wurde. Trinken Sie viel Wasser, am besten stilles Mineralwasser.
    8. Vermeiden Sie Süßigkeiten, denn Süssigkeiten schaffen die Voraussetzungen für eine Verstopfung und belasten damit die Hämorrhoiden.
    9. Mischen Sie Ringelblumensalbe mit Honig im Verhältnis 1: 1. Diesen Mix direkt aufstreichen und einwirken lassen.
    10. Zäpfchen und Salben aus dem Blatt des Hammamelisbaums helfen gegen Hämorrhoiden. Sie hemmen Entzündungen und bekämpfen sehr schnell das unangenehme Nässen der Hämorrhoiden.
    11. Mischen Sie zu gleichen Teilen Johanniskraut, Königskerze, Mariendistel, Schafgarbe, Kamille und Kastanienblüten. Davon kochen Sie jeden Tag morgens und abends einen Esslöffel mit einer Tasse Wasser auf, ziehen lassen, abseihen und trinken.
    12. Vermeiden Sie Sportarten, bei denen die Organe im Becken heftig nach unten geschleudert werden, das belastet nämlich den Beckenboden und belastet den Enddarm: Solche Sportarten sind zum Beispiel: Seilspringen, Basket- und Volleyball, Tennis und Joggen auf hartem Untergrund.
    13. Mischen Sie Steinklee und Kamille zu gleichen Teilen, übergiessen Sie 1 Esslöffel mit 1/4 Liter kochendem Wasser, lassen Sie den Sud 10 Minuten ziehen. Dann abseihen, täglich drei Tassen trinken. Sie können aber auch ein Sitzbad in diesem Tee nehmen, oder die Hämorrhoiden mehrmals am Tag mit einem teegetränkten Wattebausch abtupfen. Der Kamille-Steinklee-Tee wirkt beruhigend auf die Haut und hemmt Entzündungen im Analbereich. Die Wirkstoffe des Steinklees haben eine heilende Wirkung auf die geschädigten Venen und bilden Geschwüre zurück.
    14. Trinken Sie jeden Tag einen Viertelliter Apfelmost oder naturtrüben Apfelsaft.
    15. Auch gut sind heisse Kompressen mit Schafgarbentee oder ein zweimaliges Dampfbad mit Kamillentee pro Tag.
    16. Ernähren Sie sich ballaststoffreich.
    17. Wenn Sie anfällig für Hämorrhoiden sind, dann sollten Sie längere Aufenthalten in großen Höhen vermeiden [also besteht z.B. Gefahr auf langen Flügen]
    18. Bereiten Sie sich selbst eine helfende Salbe zu: Erwärmen Sie 15 g Lanolin, 4 g Bienenwachs und 30 ml Olivenöl im Wasserbad, geben Sie 30 ml Rosskastinentinkur (Apotheke) und 20 Tropfen Wacholderöl dazu. Ziehen lassen und In ein Behältnis füllen, abkühlen lassen. Zweimal täglich einreiben.
=======

Teilen / share:

Facebook







^