Kontakt / contact     Hauptseite / page
                principale / pagina principal / home     zurück /
                retour / indietro / atrás / back

Merkblatt: Elephantiasis

Afrika: Elephantiasis an beiden Beinen   Elephantiasis an einem Unterarm
Afrika: Elephantiasis an beiden Beinen [1] - Elephantiasis an einem Unterarm [2]

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino

Teilen / share:

Facebook







Elephantiasis / Elefantiasis / Elefantenmann-Syndrom: Zerstörte Lymph-Abflusswege durch Infektionen

-- in tropischen Ländern als "Elephantiasis tropica" bezeichnet [web01]
-- ist ein Lymphstau (Lymphödem), meist an Beinen oder äusseren Geschlechtsorganen: Die Lymphabflusswege werden durch eine Entzündung zerstört [web01]
-- in Afrika sind 120 Millionen Menschen von Elephantiasis betroffen [web02]

Die Ursachen für eine Elephantiasis sind unterschiedlich:

Elephantiasis nach Fadenwürmer-Infektion
-- in den Tropen kann eine solche Entzündung der Lymphabflusswege z.B. durch Fadenwürmer ausgelöst werden (Brugia malayi (Wuchereria malayi, Filaria malayi) oder Wuchereria bancrofti) -
-- die Fadenwürmer werden durch Stechmücken übertragen - die Fadenwürmer provozieren eine chronische Entzündung, zerstören die Lymphabflusswege und provozieren dadurch einen Lymphstau, die Haut vergrössert sich und verhärtet

-- die Lymphabflusswege können auch durch die weltweit auftretende Krankheit Erysipel zerstört werden
-- geschwollene Lippen durch zerstörte Lymphabflusswege können nach schweren Fällen von Lippenherpes auftreten [web01].

Elephantiasis nach Lepra
-- in den Tropen kann Elephantiasis auch als Spätfolge von Lepra auftreten [web01].

Elephantiasis nach Venenentzündung
-- allgemein kann eine Elephantiasis nach einer oberflächlichen Venenentzündung auftreten, mit massiver Gewebestauung [web01].

Elephantiasis nach Tumor (Krebstumor)
-- Metastasen bewirken ein Verschliessen von Lymphgefässen
-- Metastasen werden wegoperiert und die Lymphabflusswege werden auch wegoperiert, so dass nach einer Brustkrebs-OP z.B. eine andauernde Armschwellung entsteht
-- bei einer Strahlentherapie werden die Lymphabflusswege zerstört [web01].

Diese Elephantiasisfälle nach einem Tumor provozieren ihrerseits neue Komplikationen wie neue Tumore, Sarkome (genannt "Stewart-Treves-Syndrom"). Die Chemie-Medizin bietet in diesem Fall nur die Amputation an. Chemotherapie mit Zytostatika hat dann nur noch eine lindernde Funktion [web01].

Elephantiasis durch Infektion durch vulkanisches Gestein

Eine weitere Art, wie Elephantiasis entsteht, ist die Podokoniose, bei der Mikropartikel vulkanischen Ursprungs beim Barfußlaufen in das subkutane Gewebe gelangen, wo es infolge von Infektionen mittelbar zu Verschluss der Lymphbahnen kommt und so eine Elephantiasis am Fuss auslöst [web01].

Elephantiasis beim Neugeborenen
Auch Neugeborene können durch eine Entwicklungsstörung schon durch eine Elephantiasis betroffen sein [web01].

Die Pillen-Medizin hat keine Heilung für Elephantiasis
-- die Lymphabflusswege sind oft zerstört und können nicht wiederhergestellt werden
-- manuell kann man mit manuekller Lymphdrainage und Kompressionsbandagen / Kompressionsstrümpfen die Schwellung in den Griff bekommen
-- plastische Chirurgie kann überdehnte Haut entfernen
-- Gewebe grossräumig ausschälen ist nur teilweise erfolgreich, weil das Gewebe wieder nachwächst und wegen Narbenbildung [web01].

========

Michael Palomino, Portrait
              2012 mit Inkakreuz mit Mutter Erde und Webseiten
Michael Palomino, Portrait 2012 mit Inkakreuz mit Mutter Erde und Webseiten

Elephantiasis-Heilungen bei Albert Schweitzer in Lambarene - ev. heilt auch Natron

von Michael Palomino, 31.7.2020

Albert Schweitzer schildert in seinem Buch "Briefe aus Lambarene 1924-1927", dass bei ihm viele Elephantiasis-Patienten operiert und geheilt wurden. Er benutzte zur Abheilung von Wunden u.a. feuchte Verbände, die in Methylviolett getränkt waren. So konnte er auch viele Amputationen verhindern, bzw. Albert Schweitzer war ein Pionier, wie man Amputationen verhindern konnte.

Elephantiasis könnte vielleicht auch mit Natron (basischer pH-Wert im Körper) heilen. Bei einer Entzündung als Ursache sollte eine Natronheilung eigentlich funktionieren: 1 TL Natron in 1 Glas Wasser mit 3-4 EL Ahornsirup nüchtern und abends auf leeren Magen einnehmen - oder mit 3-4 EL Apfelessig nüchtern einnehmen, 30 Min. warten bis zum nächsten Getränk - 90% Heilquote.

Details zu Natronheilungen Link

========







Teilen / share:

Facebook







Quellen
[web01] MoSSad-Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Elephantiasis

Fotoquellen
[1] Afrika: Elephantiasis an beiden Beinen: Video: Elephantiasis Afflicts 120 Million in Africa, Asia: https://www.youtube.com/watch?v=dnWwHthkGkY
[2] Elephantiasis an einem Unterarm: https://www.pinterest.de/pin/244320348508489341/

^