Kontakt / contact     Hauptseite / page
                  principale / pagina principal / home     zurück
                  / retour / indietro / atrás / back

Merkblatt: Allergien

Allergien sind meistens ein Impfschaden und heilen mit Natron (Hauptbestandteil des Backpulvers) in 10 bis 30 Tagen - Erfolgsquote 90%. Die restlichen 10% heilen mit Blutgruppenernährung und Rohkost in 3 bis 6 Monaten.

von Michael Palomino (2017)
Teilen / share:

Facebook







Allergien heilen mit Natron weg: Natronwasser+Ahornsirup ODER Natronwasser+Apfelessig

Allergien sind ein Impfschaden und heilen mit Natron (Hauptbestandteil des Backpulvers) in 10 bis 30 Tagen - Erfolgsquote 90%.

Natron bewirkt, dass der pH-Wert im Körper steigt. Dadurch steigt auch der Sauerstoffgehalt im Blut, und dieser Sauerstoff heilt Organe, Drüsen und Nerven, und heilt somit alle Impfschäden.

Wer nach 3 Tagen feststellt, dass er/sie keine negativen Reaktionen auf Natron aufweist, kann die Heilung mit Natron und Apfelessig in 1 Glas Wasser beschleunigen, dann geht die Heilung noch schneller.


Allergien heilen mit Blutgruppenernährung weg

Durch Blutgruppenernährung von Dr. D'Adamo gehen viele Allergien von alleine weg, sieht Blutgruppenernährung-Index. Es dauert aber 3 bis 6 Monate.


Wichtige Zusammenhänge:

-- die Blutgruppenernährung von Dr. D'Adamo optimiert den Stoffwechsel und die Funktion aller Organe, so dass viele Allergien damit ebenfalls verschwinden

-- auch Amalgam (Quecksilber und weitere Metalle im Mund) kann oft Allergien verursachen, also alles Amalgam rausnehmen, so dass viele Allergien dann verschwinden.


Allergien heilen auch mit Kokosöl weg

Wer Natron nicht verträgt und seine Ernährung nicht umstellen will, kann seine Allergie auch mit Kokosöl wegkriegen, es dauert einfach ca. 6 Monate. Hier ist der Kokosnuss-Index.

Man fügt dem Essen jeweils 1 bis 2 EL Kokosöl hinzu, oder man isst es einfach so 2 EL am Morgen und 2 EL am Abend zum Frühstück, mit Früchten, im Müsli, oder in Getränken etc.


Allergien heilen mit regelmässig Kapern essen weg
[web01]


19.2.2021: Allergien heilen mit Silberwasser weg: Nahrungsmittelallergien, Heuschnupfen
aus: Kühni und Holst: Kolloidales Silber als Medizin - AT-Verlag 2005, 3. Auflage 2006 - Link

Nahrungsmittelallergien
-- 2mal täglich 1-3TL Silberwasser einnehmen - Konzentration 25-30ppm
-- 1mal täglich äusserlich auftragen [keine weiteren Anfaben] (S.73)


Heuschnupfen (Rhinitis allergica)
-- 2mal täglich 2TL Silberwasser gurgeln - Konzentration 25 ppm
-- einige Tropfen Silberwasser in die Nase geben - Konzentration 25ppm
-- einige Tropfen Silberwasser in die Augen geben - Konzentration 25 ppm (S.46)





Meldungen

20 minuten online, Logo

Region Malaga (Spanien) 22.2.2019: Allergie auf Milch und Nüsse - Mädchen stirbt nach Eis in den Ferien:
Allergischer Schock: Mädchen (9) isst Glace und stirbt kurz später
https://www.20min.ch/panorama/news/story/Maedchen-stirbt-durch-Glace-in-den-Ferien-13065715

<Eine britische Schülerin kommt wegen einem Glace ums Leben. Sie hatte eine allergische Reaktion.

Die Ferien wurden für eine Familie zum Albtraum. Gleich nach der Ankunft in Mijas an der Costa del Sol im Süden Spaniens checkte eine britische Familie mit ihren drei Kindern im Hotel Club La Costa World ein, dann gingen sie zum Glaceessen in ein nahes Einkaufszentrum.

Dabei kam es zu einem unfassbaren Drama: Die neunjährige Tochter brach nach dem Glaceessen zusammen. Trotz sofortiger Erstbehandlung kam für das Kind jede Hilfe zu spät, es starb kurz später im Krankenhaus.

Wie die britische «Sun» schreibt, erlitt das Mädchen einen schweren allergischen Schock. Die Neunjährige soll allergisch auf Milch und Nüsse gewesen sein. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Es soll geklärt werden, wie es zum Unglück kommen konnte.

(red/20 Minuten)>

========

Kronenzeitung online, Logo

Österreich 20.6.2019: Fleischallergie nach Zeckenbiss - Ausschlag und Atemnot etc. nach Rindfleischkonsum:
Schwere Symptome: Zeckenbiss führte bei Patient zu Fleischallergie
https://www.krone.at/1944864

<Eine Allergie gegen Fleisch, aufgetreten nach einem Zeckenbiss: Über so einen Fall berichtete ein Autorenteam der MedUni Innsbruck, der Veterinärmedizinischen Universität Wien und von der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES). Der Betroffene hatte schwere Symptome.

Bei dem Krankheitsbild handelt es sich um eine überschießende immunologische Reaktion auf den Zucker Galactose-alpha-1,3-Galactose. Seit rund zehn Jahren ist bekannt, dass nicht nur Proteinbestandteile Allergien auslösen können, sondern auch Zuckeranteile. Zecken, scheiden in ihrem Verdauungstrakt das Oligosaccharid Galactose-alpha-1,3-Galactose, kurz alpha-gal, aus. Das kann offenbar eine Sensibilisierung hervorrufen.

Anaphylaktische Reaktion auf Rind, Schwein und Lamm
Bei einer erworbenen Fleischallergie kann es zu einer anaphylaktischen Reaktion auf alpha-gal nach dem Konsum von rotem Fleisch - Rind, Schwein oder Lamm -, nicht aber nach dem Essen von Geflügel oder Fisch kommen. Im beschriebenen Fall war der Patient 51 Jahre alt, berichtete jetzt die Österreichische Ärztezeitung mit Bezug auf die Publikation in der wissenschaftlichen Zeitschrift.

Nesselausschlag und Atemnot nach Steak
Der präsentierte Fall von erworbener Fleischallergie begann mit einem Zeckenbiss. Wie auch in anderen derartigen Fällen entzündete sich die Stelle des Biss‘ besonders ausgeprägt. „Diese starke Rötung bestand über mehrere Wochen. Das ist äußerst ungewöhnlich, normalerweise kommt es nicht zu einer starken lokalen Inflammation“, erläuterte Franz Allerberger (AGES). Drei Monate später kam es zu einer schweren allergischen Reaktion. „Der Patient aß abends ein Steak, medium-rare. Mitten in der Nacht trat ein Nesselausschlag auf und der Patient litt unter Atemnot - eine klassische anaphylaktische Reaktion“.

Ein Jahr nach dem ursprünglichen Zeckenbiss wurde der Mann wieder von einer Zecke gestochen mit ähnlicher Hautreaktion. Es folgten fünf schwere allergische Reaktionen mit Nesselausschlag am ganzen Körper, geschwollenen Händen, Blutdruckabfall, Durchfall, Erbrechen und in manchen Fällen sogar Atemnot. Die Symptome traten jedes Mal in der Nacht auf, mehrere Stunden nachdem der Mann Rindfleisch gegessen hatte, klangen aber ohne medizinische Intervention ab. Erst nach einer weiteren derartigen Reaktion auf Schweinefleisch, bei der eine Behandlung mit Kortison und intravenöser Antihistamingabe notwendig war, wurde der Betroffene auf eigenen Wunsch auf diese Lebensmittelallergie getestet. Es zeigten sich stark erhöhte Antikörperwerte (IgE- und IgG-Antikörper gegen alpha-gal aus Rind- und Schweinefleisch.

Rotes Fleisch, Milch und Gelatine stellen für Betroffene Risiko dar
Bei Diagnose ist die Behandlung einer erworbenen Fleischallergie nicht anders als bei anderen Allergien. Gegen anaphylaktische Reaktionen gibt es Adrenalin-Autoinjektioren (Epinephrin). Es wird geraten, rotes Fleisch zu vermeiden. Milch, Gummibärchen und Gelatin-haltige Medikamente können ebenfalls ein Risiko darstellen. Allerberger schätzt die Häufigkeit von erworbenen Fleischallergien auf 50 bis hundert Patienten pro Jahr. Die Häufigkeit eines Zeckenbiss‘ als Auslöser muss nach der Beschreibung eines ersten möglichen Falles naturgemäß noch unbekannt sein.>

========





Teilen / share:

Facebook







Quellen
[web01] http://www.med-etc.com/med/merk/merkblatt-heilwirkung-kapern-Dt.html

Kronenzeitung
                online, Logo


^