Kontakt /
                    contact     Hauptseite /
                    page principale / pagina principal / home     zurück
                    / retour / indietro / atrás / back
   ENGL - ESP  
<<        >>

Coronavirus19 13j1: Gengeimpfte werden zum Problem:
Die tödliche GENimpfung schützt NICHT vor Corona19 - Meldungen 06 - ab 14.6.2022


Je mehr GENimpfung - desto MEHR Corona kommt
Grippeimpfung provoziert auch Grippe schon vor 2020!

17.5.2020: Die Mossad-Regierung Merkel ist von Bill Gates und Melinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom Feb. 2017 - Link
17.5.2020: Die Mossad-Regierung in der Schweiz ist von Bill Gates und Meldinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom 22.1.2014 - Link

Video: Natron+Apfelessig in Wasser: heilt viele Sachen bei pH7,3+Kreislauf, Corona19, Nerven, Hirn etc. (5'12'')
   GENimpfschaden Schweiz
                                25.7.2021: Sie lassen sich fast alle
                                verarschen, obwohl es auf dem Plakat
                                steht: GENimpfung schützt NICHT vor
                                Ansteckung!
Naturmedizin von Mutter Erde PUR: Natron in Wasser plus Apfelessig heilt mit pH7,3 alle Organe+Drüsen+Nerven+Kreislauf, Corona19, Nerven, Hirn etc.
Video-Link: https://www.bitchute.com/video/it5E84XaCuCZ/ - Bitchute-Kanal: NatMed-etc. - hochgeladen am 7.5.2021
Das Impfzentrum in Basel-Stadt hat es doch auf grossen Plakaten selbst gesagt: "Die Impfung schützt NICHT vor Ansteckung!" (25.7.2021 - Link)

Hier
                    ist das Foto zum Impfmonster Lauterbach mit seiner
                    Rede vom 11.7.2022: "Wir wissen darüber hinaus,
                    dass die Impfstoffe nicht wirklich gut schützen
                    gegen die Infektion."    Impfmonster
                        Fauci ("USA") 14.7.2022: gesteht ein,
                        dass die "Coronaimpfungen" nicht
                        "übermässig gut" schützen: Leitender
                        medizinische Berater des Weißen Hauses räumt
                        ein, dass Impfstoffe nicht „übermäßig gut“ vor
                        COVID-Infektionen schützen
Hier ist das Foto zum Impfmonster Lauterbach mit seiner Rede vom 11.7.2022: "Wir wissen darüber hinaus,
dass die Impfstoffe nicht wirklich gut schützen gegen die Infektion." [13]

Impfmonster Fauci ("USA") 14.7.2022: gesteht ein, dass die "Coronaimpfungen" nicht "übermässig gut" schützen: Leitender medizinische Berater des Weißen Hauses räumt ein, dass Impfstoffe nicht „übermäßig gut“ vor COVID-Infektionen schützen [15]

Zahlen
                    SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in GB
                    am 30.8.2022: Coronatote zu 90% 2-3x geimpft: UK
                    Gov. confirms 9 in every 10 COVID Deaths over the
                    last year have been among the Fully/Triple
                    Vaccinated
Zahlen SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in GB am 30.8.2022: Coronatote zu 90% 2-3x geimpft: UK Gov. confirms 9 in every 10 COVID Deaths over the last year have been among the Fully/Triple Vaccinated [17]

-- Liste der Heilmethoden gegen Corona19 (medizinische Lebensmittel, Weihrauch, Plasma, falsche Heilmittel, nie impfen, Orte der Ansteckungen etc. -  Liste Link)
-- Beste Prävention oder Heilmittel gegen eine Grippe ist medizinische Ernährung+Blutgruppenernährung+früh schlafengehen+Natron mit Apfelessig (Link)
-- Vorerkrankungen heilen meist mit Natron weg (
Merkblatt Natron

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino
Teilen / share:

Facebook







SCHLANGENGIFTIMPFUNG nützt nichts gegen Corona in England 14.6.2022: Mike Jagger von Rolling Stones hat Corona:
Rolling-Stones-Konzert in Bern wird verschoben
https://www.blick.ch/people-tv/international/mick-jagger-hat-corona-amsterdam-konzert-verschoben-rolling-stones-konzert-in-bern-steht-auf-der-kippe-id17574605.html
Mick Jagger hat Corona!
Rolling-Stones-Konzert in Bern wird verschoben




CH


SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 15.6.2022: Grippe ohne Ende - Familie 3x geimpft hat "schweres Corona" - hinkende Menschen - kreideweisse Gesichter
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15.06.2022 08:15]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46520
Eine neue Meldung:
Noch aus meiner Praxis:
Viele geimpfte sind im Moment mit Grippe flach. Klientin erzähle mir gerade, das ihre Nachbarsfamilie, alle 3fach 💉 alle schwer mit Corona erkrankt. Wir ungeeimpft, hatten zwar jetzt auch grad wieder husten und Sohn hatte 2 Tage fieber, aber alles halb so wild.
Wenn ich unterwegs bin, sehe ich viele humpelnde, kreideweisse Menschen. Denke manchmal ich bilde es mir ein, aber es fällt auch anderen auf.


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 15.6.2022: Frau 3x geimpft: hat zum 3. Mal Corona mit Symptomen - nimmt nun Vitamine
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15.06.2022 08:11]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46514
Eine neue Meldung:
Gestern mit meiner Nachbarin geredet.
Letzte Woche habe ich sie mit Vitaminen eingedeckt, weil sie eine Erkältung hatte, die sie nicht mehr los wurde. Sie ist 3fach geimpft und war jetzt Corona positiv getestet. Sie beklagte sich, dass sie nun schon zum 3. Mal positiv getestet mit Symptomen sei…!!!
Leider wird die Impfung noch nicht hinterfragt, aber ich habe das Gefühl, dass sie sich schon Gedanken macht.
Aktuell geht’s ihr, nach 2!! wochen Krankheit wieder besser 🌸🌸.
Zum Dank für die Vitamine hat sie mir Blumen gebracht, worüber ich mich sehr gefreut habe 😃😃.


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 15.6.2022: Frau 3x geimpft: hatte Corona - nun Leberschaden - ist auf Chemo
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15.06.2022 16:52]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46539
Eine neue Meldung:
Bekannte 3x 💉 & grobe Covid-Erkrankung hat nun wieder aktivierte Leberzirrhose (gem. ihr wegen dem Virus) und ist wieder im Chemoprogramm😔



4R


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona im 4R 15.6.2022: Infektiologin Jana Schroeder bestätigt das:
„Ausgerechnet Geboosterte infizieren sich in kürzester Zeit mehrfach. Das erlebt und hört man ständig
https://t.me/oliverjanich/99123



SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona im 4R am 15.6.2022: "Corona: 55-jährige Südwestpfälzerin stirbt trotz Vierfachimpfung" an Corona
https://www.rheinpfalz.de/lokal/pirmasens_artikel,-corona-55-jährige-südwestpfälzerin-stirbt-trotz-vierfachimpfung-_arid,5367867.html
https://t.me/oliverjanich/99117

Das Coronavirus hat in der Südwestpfalz ein weiteres Menschenleben gefordert. Das Gesundheitsamt hat am Dienstag mitgeteilt, dass eine Frau aus der Verbandsgemeinde Hauenstein an den Folgen einer Covid-19 Erkrankung gestorben sei. Sie war zwischen 50 und 55 Jahren alt und vierfach geimpft. Bei mehrfach Geimpften führt Covid-19 ohne eine medizinische Vorgeschichte laut Gesundheitsamt nur äußerst selten zu Todesfällen, insbesondere in diesem Alter. Seit Freitag hat die Behörde in der Südwestpfalz 381 bestätigte Corona-Infektionen erfasst. Das Landesuntersuchungsamt meldet folgende Inzidenzwerte: 556 (Landkreis Südwestpfalz), 346 (Pirmasens) sowie 535 (Zweibrücken). Stand Dienstag waren insgesamt elf Patienten aufgrund ihrer Corona-Infektion stationär in den drei Krankenhäusern im Bereich des Gesundheitsamtes Südwestpfalz gemeldet. Davon wurde ein Patient den Angaben zufolge auf der Intensivstation behandelt. Weiterhin bestehe bei zwei hospitalisierten Personen noch der Verdacht auf eine Infektion mit dem Virus. Insgesamt wurden bis heute rund 44.000 Personen in der Südwestpfalz positiv auf den Erreger SARS-CoV-2 getestet. Bislang sind in der Region 263 Personen mit Corona-Infektion verstorben. Die neuen Fälle verteilen sich auf Pirmasens (80), Zweibrücken (60), die Verbandsgemeinden Dahner Felsenland (31), Hauenstein (31), Pirmasens-Land (32), Rodalben (3.909/39), Thaleischweiler-Wallhalben (60), Waldfischbach-Burgalben (25) sowie Zweibrücken-Land (45).




CH

SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona 16.6.2022: Geimpfte haben haufenweise Corona!
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16.06.2022 08:22]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46585
Eine neue Meldung:
kollegin, geboostert, war schon wenigstens 2x krank, jetzt hat plötzlich "corona"= positiv mit schei**e test getestet- ist allerdings krank und wundert sich, dass sie während der "pandemie" keine corona hatte und jetzt schon und zwar in sommer! sie sagt in ihrer umgebung sind viele auch an der "corona" momentan erkrankt. ihre eltern waren auch vor kurzem c-positiv- sicherlich geboostert. die sieht aber gar keine zusammenhang!!!!!


"USA"

SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in den "USA" 16.6.2022: Leute mit 3 bis 4 Impfungen haben doppelt so viel Corona wie Leute ohne Booster:
Jüngste Daten der CDC zeigen, dass "geboostete" Amerikaner doppelt so häufig an Covid erkranken wie "nicht geboostete"
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46584


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in den "USA" 16.6.2022: Impfmonster Fauci 4x geimpft wird "positiv" getestet:
NEW - Dr. Fauci infected with COVID after receiving four shots
https://www.disclose.tv/id/1537162838246150154/
https://t.me/oliverjanich/99191
@disclosetv

Disclose.tv (https://www.disclose.tv/id/1537162838246150154/)
Dr. Fauci tests positive for COVID-19





SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 18.6.2022: Mann 3x geimpft: bekam dann schweres Corona - Hirnschaden: Er meint, ohne Impfung wäre es noch schlimmer gewesen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18.06.2022 10:42]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46813
Eine neue Meldung:
Ich hatte ein gespräch mit einem mann: 3 geimpft (was weiss ich nicht). corona so schwer musste ins spital. aber auch er, zombie..." was wäre gewesen wenn nicht geimpft, er hätte das nicht überlebt".🙈. sprachlos macht das.


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Rheinland-Pfalz (4R) 18.6.2022: Frau (55) 4x geimpft stirbt an Corona:
Corona: 55-jährige aus der Südwestpfalz stirbt trotz Vierfachimpfung und ohne Vorerkranungen an Corona
https://corona-blog.net/2022/06/17/corona-55-jaehrige-aus-der-suedwestpfalz-stirbt-trotz-vierfachimpfung-und-ohne-vorerkranungen-an-corona/
https://t.me/corona_impftod/32177

Eine 55-jährige Frau stirbt trotz 4-facher Corona-„Impfung“ an Corona. Die Rheinpfalz Zeitung hält sogar fest, dass die Frau keinerlei


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 18.6.2022: Frau ca. 30 1x geimpft: immer krank, bleich+schwach - Mann ca.30: 2x geimpft: immer krank, 2x schweres Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18.06.2022 19:21]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46860
Eine neue Meldung:
Mit einer Bekannten telefoniert. Sie ist nicht geimpft. Sie hat 3 erwachsene Kinder im Alter um die 30. Ein Sohn nicht geimpft. Tochter, Ausbildung im medizinischen Bereich, hatte letztes Jahr Corona, deshalb nur 1 x geimpft. Seither immer krank. Ständig!!! Sie werde einfach nicht mehr gesund und sähe mittlerweile ziemlich bleich und schwach aus. Anderer Sohn, war immer der Gesündeste in der Familie, 2 x geimpft, ebenfalls ständig krank, schon 2 x heftigst Corona, mit allen möglichen Symptomen und vor der Impfung hatte er nichts! Alle 3 keine Vorerkrankungen.




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 19.6.2022: Die meisten mit Corona sind Geimpfte
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19.06.2022 11:25]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46909
Eine neue Meldung:
Mal zum nachlesen:

Mich interessiert wieso in der Schweiz immer noch von fast 70 Prozent vollkommen geimpften gesprochen wird? Viele Zertifikat sind ja gar nicht mehr gültig!
Bringt das BAG nicht schon wieder etwas durcheinander?
Oder wollen Sie ausdrücken das fast 70 Prozent vollkommen Gen manipuliert sind?
Die Meisten Die im Moment Corona haben sind geimpft und hat Ihnen überhaupt nichts genützt.
Frage mich such ob im Herbst wieder so viele Mitläufer sich erpressen lassen.
Schafe sind so Dumm.


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz am 19.6.2022: Mann (ca.40-60) 3x geimpft: hat wieder Corona
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46933 (Fortsetzung)
Heute erzählte sie mir, ihr Vater musste im Januar wegen Fuss ins Spital, sein Zimmernachbar hat ihn mit Corona angesteckt und seither gehts dem Vater sehr schlecht. Sie sagte, dieses Virus ist nicht zu unterschätzen. Ich fragte, ob ihr Vater denn geimpft sei? Ja sicher 3x 💉 zum Glück. Sieht keinen Zusammenhang mit Fuss und Longcovid mit 💉🙈


SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 19.6.2022: Mann (30) geimpft: allergische Reaktionen, Ohnmacht - zieht sich noch die 3. Impfung rein: hat heftiges Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19.06.2022 20:27]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46981
Eine neue Meldung:
Kollege Spital ( 30 Jahre )
Geimpft mit heftigen allergischen Reaktionen und Bewusstlosigkeit
Geboostert mit vorheriger Gabe diverser Medikamente um Reaktionen zu vermeiden

Nun im Urlaub corona positiv und sehr heftig krank

SCHLANGENGIFTimpfung schützt nicht gegen Corona in der Schweiz 19.6.2022: Frau (38) 3x geimpft: symptomfrei, aber nun heftiges Corona
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46981 (Fortsetzung)

Kollegin Spital ( 38 Jahre)
Geimpft und geboostert ohne erkennbare Reaktionen

Corona positiv und heftig krank




SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 19.6.2022: Frau (41) 2x geimpft: hatte wieder Corona, ist immer erkältet + jede Woche was Neues: Zuckungen, Ausschlag, Atemprobleme, Heuschnupfen stark, trockener Mund etc.
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19.06.2022 18:00]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46959
frau, 41 jahre alt; 2 x gespritzt ,
hatte im februar stark corona (zum glück meinte sie, sei sie gespritzt, sonst wäre es schlimmer gewesen)
sie ist dauerhaft erkältet. jede woche hat sie ein anderes problem
-- zuckender nerv im gesicht
-- ausscchlag an beiden o-armen
-- atemprobleme
-- starke pollenallergie
-- trockene schleimhäute im mund

alles weiss ich nicht mehr



SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 19.6.2022: Frau (46) 2x Pfizer geimpft: hat wieder Corona, dann Turbo: Kopfweh, Atemprobleme
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19.06.2022 18:09]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46961
frau, 46, 2 x gespritzt, pfizer;

corona im februar, nicht heftig, dann plötzlich verschlechteter zustand: starke kopfschmerzen, geht zum arzt, blut kommt nicht; aber es sei alles gut...
dann atemprobleme beim laufen
mit hund. nun ist es wieder besser
sie weiss von mir von den nebenwirkungen und macht nun den zusammenhang und will keine 3. mehr




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Norwegen 19.6.2022: Mann geimpft: hat Corona - Husten bleibt mit Lungenentzündung+Herzprobleme
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19.06.2022 16:59]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46948
Eine neue Meldung:
Gestern traf ich Nachbarin. Mann arbeitet in Norwegen. Beide geimpft und Befürworter Im Gespräch wie geht es etc....erfuhr ich,dass ihr Mann an Pfingsten an Corona erkrankte. Wieder genesen husten blieb. Im Spital behielten sie ihn dann grad. Starke Lungenentzündung ohne Fieber. Auch Herz Probleme... jetzt wieder besser. Arbeitet wieder aber noch nicht fit. Sieht nach Langcovid  aus. Mehr weiss ich nicht. Hab auch nichts gesagt,da dies nicht einsehen. Nur gute Besserung  gewünscht. Sind nette Nachbarn


Taiwan geht auch k.o. mit Corona 19.6.2022: Viel SCHLANGENGIFTimpfungen - viele Coronafälle+volle Spitäler+Tote:
Heavily Vaccinated Taiwan Experiences Record COVID-19 Infections, Hospitalizations & Deaths
https://www.trialsitenews.com/a/heavily-vaccinated-taiwan-experiences-record-covid-19-infections-hospitalizations-deaths-f8dd53eb
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46941
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19.06.2022 16:48]





SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts im 4R am 20.6.2022: Saskia Esken 4x geimpft hat Corona
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47070


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts in Kanada 20.6.2022: 80% der Coronatoten sind "vollständig geimpft" gewesen:
Achtzig Prozent der Menschen, die in Kanada an "Covid" starben, waren vollständig geimpft
https://telegra.ph/Achtzig-Prozent-der-Menschen-die-in-Kanada-an-Covid-starben-waren-vollständig-geimpft-06-19
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47061
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20.06.2022 16:56]
[Forwarded from Antiilluminaten TV]

▶️ Vier von fünf neuen Todesfällen, die dem Wuhan-Coronavirus (Covid-19) in Kanada zugeschrieben werden, ereignen sich bei Menschen, die alle vom Justin Trudeau-Regime geforderten "Impfungen" erhalten haben.




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 23.6.2022: Frau geimpft: hat Corona - Frau 3x geimpft: immer erkältet im Sommer
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [23.06.2022 10:43]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47360
Eine neue Meldung:
Meine Bürokollegin, 2x geimpft. Liess sich wegen des Drucks impfen, zuerst war sie voll dagegen und dann dafür... naja, diesen fatalen Sinneswandel erlebten leider viele. Auf jeden Fall ist sie Bauerntochter, gesund und vital, starkes Immunsystem und war in ihrem Leben NIE krank, sie erzählte das selbst immer sehr stolz. Und jetzt hat es sie erwischt, sie hat vermutlich Corona, will es aber nicht zugeben... sie meinte der Durchzug hätte ihr nicht gut getan. Wir haben sogar oft im Winter die Fenster kurz offen oder gekippt. Sie ist eine Person, die tendenziell zu heiss hat... meine andere Bürokollegin, 3x geimpft ist dauererkältet, mitten im Sommer. Ich weiss nicht, wann sie das letzte Mal am Stück gesund/fit war.





Studie: SCHLANGENGIFTimpfung schützt NICHT 25.6.2022: auch nicht vor schweren Fällen von Corona - es fällt die letzte Phantasie:
Die letzte Bastion ist gefallen: Auch vor schwerer Erkrankung schützt COVID-19 Impfung nicht besser als natürliche Immunität
https://sciencefiles.org/2022/06/25/die-letzte-bastion-ist-gefallen-auch-vor-schwerer-erkrankung-schuetzt-covid-19-impfung-nicht-besser-als-natuerliche-immunitaet/
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47564
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [25.06.2022 16:36]
[Forwarded from ScienceFiles]

Gestern haben wir in einem Beitrag auf Grundlage einer Studie aus Israel gezeigt, dass – wenn es um eine Infektion mit SARS-CoV-2/Delta

Die letzte Bastion ist gefallen: Auch vor schwerer Erkrankung schützt COVID-19 Impfung nicht besser als natürliche Immunität


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona im Kanton St. Gallen 25.6.2022: 2 Leute 3x geimpft: starkes Corona - Spital
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47533 (Fortsetzung)
In unserer Familie gehts auch los... Zwei Corona Spitalaufenthalte, trotz Booster

Kommentar 26.6.2022: Blut kaputt durch Schlangengift in der Impfung - heftiges Corona kommt - das heilt mit Gegengift
von Michael Palomino, 26.6.2022
Alle Personen, die trotz "Coronaimpfung" neues Corona haben (https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47533), haben zerstörtes Blut durch Schlangengift und sollten  das Blut mit einem Gegengift heilen können. Aber die Ärzte wissen das nicht...




SCHLANGENGIFTimpfung schützt nicht vor Corona 26.6.2022: Corona ohne Ende, ziemlich schlimm, manche wachen auf
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26.06.2022 14:14]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47610
Eine neue Meldung:
Hallo zusammen Viele Geimpfte in meinem Umfeld haben aktuell Corona und dies alles andere als mild!! Einige von ihnen sind am aufwachen - realisieren endlich dass hier was nicht stimmen kann.




SCHLANGENGIFTimpfung schützt nicht vor Corona 27.6.2022: Mann 3x geimpft: hat Corona, und nun heftiges Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [27.06.2022 18:49]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47708
Eine neue Meldung:
Hoi hoi, Mann von Arbeitskollegin bekam C direkt nach Booster. (Wird so hingenommen) Vor zwei Wochen erneut. Diesmal heftig. Er sei jetzt noch nicht fit. Ev.sei es, meinte meine AK [?], weil der Booster schon 6Mt her ist🙈 dass sein Immunsystem nicht mehr fit ist, ist keine Option. Ich höre die haarsträubensten Gründe warum so viele immer wieder wochenweise krank sind. Es scheint ihnen nicht aufzufallen, dass es nicht allen Menschen so ergeht.



SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Thailand am 28.6.2022: Der Pharma-"Gesundheitsminister" Anutin Charnvirakul 6x geimpft hat Corona:
Gesund­heitsmin­is­ter infiziert sich trotz 6 Imp­fun­gen mit COVID-19

https://www.wochenblitz.com/news/gesundheitsminister-infiziert-trotz-6-impfungen-mit-covid-19

Bangkok — Der thailändis­che Gesund­heitsmin­is­ter Anutin Charn­vi­rakul wurde nach sein­er Rück­kehr aus dem Aus­land am Son­ntag (26. Juni) mit einem Anti­gen-Schnell­test pos­i­tiv auf COVID-19 getestet, obwohl er bere­its sechs Impf­dosen erhal­ten hat­te, die let­zte davon am 13. Juni.
Der Staatssekretär für öffentliche Gesund­heit, Dr. Kiat­tib­hoom Von­gra­chit, sagte heute (Dien­stag, 28. Juni), dass Anutin Muskelschmerzen und eine Hal­sreizung entwick­elt habe und ihm ger­at­en wurde, sich eine Woche lang zu isolieren.
Er sagte, dass sich der Min­is­ter auf sein­er Aus­land­sreise mit dem Virus angesteckt haben kön­nte, da er viele Teil­nehmer der Tre­f­fen getrof­fen und mit ihnen gesprochen habe.
Dank der Auf­frischungsimp­fun­gen vor sein­er Abreise sei der Gesund­heitsmin­is­ter nicht schw­er erkrankt und lei­de nur an leicht­en Symp­tomen, die keinen Kranken­hausaufen­thalt erforder­lich machten.
Er riet den Beamten, die ihn auf sein­er Reise begleit­en, stets Gesichts­masken zu tra­gen, den Besuch über­füll­ter Orte zu ver­mei­den und ihre Gesund­heit zu überwachen.
Außer­dem riet er ihnen, bei Auftreten von Symp­tomen einen Anti­gen-Schnell­test zu machen und den Rat eines Arztes zu befolgen.
Dr. Kiat­tib­hoom betonte, dass die Infek­tion des Min­is­ters keinen Ein­fluss auf die Poli­tik der Regierung haben werde, das Land für mehr Men­schen aus Übersee zu öffnen.
Er emp­fahl der Öffentlichkeit, an über­füll­ten Orten Gesichts­masken zu tra­gen und Auf­frischungsimp­fun­gen zu erhal­ten, die das Risiko schw­er­er Symp­tome oder des Todes ver­ringern, auch wenn sie nicht voll­ständig vor ein­er Infek­tion schützen.
Das Maskenge­bot wurde let­zte Woche aufge­hoben, und das Tra­gen von Masken ist nun auf frei­williger Basis möglich. Per­so­n­en, die als hochgr­a­dig gefährdet gel­ten, wer­den jedoch nach wie vor zum Tra­gen von Masken aufge­fordert. Das Tra­gen von Masken wird auch an über­füll­ten Orten mit schlechter Belüf­tung empfohlen.
Anutin leit­ete eine Del­e­ga­tion zur 170. Gen­er­alver­samm­lung des Bureau Inter­na­tion­al des Expo­si­tions in Paris, die vom 19. bis 21. Juni stat­tfand, und reiste anschließend nach Genf, um an der Sitzung des UNAIDS-Exeku­ti­vauss­chuss­es vom 21. bis 24. Juni teilzunehmen.
Quelle: thaipbsworld.com





SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona am 29.6.2022: Mann 3x geimpft: hat wieder Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29.06.2022 09:00]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47823

Eine neue Meldung:
Arbeitskollege (3x) in Quarantäne (Vorsorglich durch Arbeitgeber) weil seine schwangere Frau (Impfstatus mir nicht bekannt) krank mit positim Corona Test.
Arbeistkollegin (3x💉) in Quarantäne ( Vorsorglich durch Arbeitgeber) weil ihr Mann (3x 💉) krank mit positivem Corona Test. Sie bisher Halsschmerzen.




Dumm, dümmer, Bischof in Eichstätt 30.6.2022: Er preist die "Coronaimpfung" als "Schutz" - ist geimpft und "positiv" getestet:
Eichstätter Bischof Hanke positiv auf Corona getestet - Termine abgesagt
https://www.donaukurier.de/lokales/landkreis-eichstaett/bischof-hanke-positiv-auf-corona-getestet-6382554

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das

Siehe dazu auch: Bischof Hanke ruft zur Impfung auf, weil diese dazu beitrage, sich persönlich und andere zu schützen
https://t.me/coronaimpftod/18407
https://t.me/corona_impftod/32689

YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=iVKyB6ZEcYA)
Bischof Hanke ruft zum Impfen gegen das Corona-Virus auf


Dumm, dümmer, Bischof in Osnabrück 30.6.2022: Bischof Bode behauptete eine "moralische Verpflichtung" zur "Coronaimpfung - und nun:
"Osnabrück: Bischof Bode an Corona erkrankt"

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Osnabrueck-Bischof-Bode-an-Corona-erkrankt,aktuellosnabrueck7620.html
https://t.me/corona_impftod/32690

Er habe alle nächsten Termine abgesagt und sei in Quarantäne, heißt es. Die Krankheit nehme einen milden Verlauf.

Siehe auch: Bischof Bode: Impfung moralische Verpflichtung für jeden https://t.me/coronaimpftod/18409

Bischof Bode: Impfung "moralische Verpflichtung für jeden" - Impflücke treffe vor allem Alte und Schüler
https://www.katholisch.de/artikel/32048-bischof-bode-impfung-moralische-verpflichtung-fuer-jeden
https://t.me/corona_impftod/32691



SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona im 4R am 1.7.2022: Howard Carpendale kann nicht singen:
„Konzert ersatzlos abgesagt - Howard Carpendale hat Corona.“
https://www.tz.de/stars/howard-carpendale-musste-sein-konzert-wegen-corona-infektion-absagen-91640285.html
https://t.me/oliverjanich/100558


SCHLANGENGIFTimpfschaden auf einer Intensivstation 1.7.2022: Von 7 Leuten mit Corona sind 2-4x geimpft - nun kommt wieder Maskenwahn - Personal kündigt - viel geimpftes Personal ist immer krank - Betten werden haufenweise gesperrt - normale Grippe soll immer "Covid" sein - die Politik will scheinbar alle Spitäler schliessen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [01.07.2022 08:51]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48006
Eine neue Meldung:
Hier Antwort auf den Post von 13:31 - Stand Februar 2022 -  Tatsächlich sind auf unseren Intensivstationen  11 Patienten mit Covid gewesen, 7 davon mind. 2mal bis 4mal geimpft gewesen ( wie der eine zu der 4. Spitze kam weiss nicht, es war doch noch gar nicht zugelassen).  Alle mit schweren Vorerkrankungen und sehr viel Komplikationen. Zusammenhang mit Impfungen wird nicht erwähnt. Aktuell : die absolute Maskenfreiheit hat 3 Wochen gehalten. Das ganze geht wieder los, schön gleichgeschaltet.  Ich habe es nicht mehr ausgehalten und gekündet, nicht wg. dem Stress,  sehr viel Arbeit usw.  sondern, weil es mir endgültig reicht .......  das wenig Personal, was wir noch haben ist ständig krank, da geimpft. Betten müssen gesperrt werden, und keiner kapiert es. Alle hirngewaschen, es gibt kein Husten, keine Kopfschmerzen, keine Halsschmerzen  mehr, nur COVID COVID COVID........  ich glaube das ist nur ein Vorspiel, im Vergleich zu was im Herbst kommt ....... dieses Jahr könnte es klappen, dass Spitäler in die Knie gehen....... einerseits, weil sie mitmachen, andereseits habe ich den Eindruck,  dass es so gewollt ist ( von der Politik - und logisch ist Spitalmanagement ein Teil davon ) ..... eine Bitte an alle. Kümmert euch um euere Körper und Seele, geht in die Natur und arbeitet an euerem inneren Frieden ...... ✌️🍀




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona im 4R am 2.7.2022: "Sandra Maischberger hat Corona" - die Talkshow der "hohen" Lügenpolitik fällt nun lange aus
https://www.bunte.de/stars/star-news/sandra-maischberger-moderatorin-hat-corona-und-geht-frueher-in-die-sommerpause.html
https://t.me/oliverjanich/100670

„Die Talkshow "maischberger" geht früher in die Sommerpause als geplant. Grund ist ein positiv ausgefallener Corona-Test bei Moderatorin Sandra Maischberger (55), wie Das Erste mitteilt. Die Sendungen am Dienstag (5. Juli) sowie Mittwoch (6. Juli) fallen aus.
Sandra Maischberger begrüßt Ende August wieder ihre Gäste
Maischberger habe milde Symptome und bleibe bis auf Weiteres in häuslicher Isolation, heißt es weiter. Erst Ende August 2022 wird sie wieder mit der Talkshow zurückkehren.“





Zahlen: SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Italien am 3.7.2022: Vergleich von 2021 und 2022 am 28.6
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03.07.2022 08:43]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48142
Italien: gegenüber letztem Jahr massive Zunahme der Positiven bei viel höhere Impfrate

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03.07.2022 08:43]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48143
RaiNews
Italia: i numeri
28 giugno 2021: Vaccinati: 31.7% - Nuovi casi: 389
28 giugno 2022: Vaccinati: 82.9% - Nuovi casi: 83.555


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts in der Schweiz am 3.7.2022: Haufenweise Geimpfte haben Corona, mittel bis schwerer Verlauf - auch ein Arzt mittelschwer: geht trotzdem arbeiten
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03.07.2022 21:44]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48195
Eine neue Meldung:
Hallo zusammen Immer mehr Geimpfte in meinem Umfeld mit Corona - darunter auch mittelschwerer bis schwerer Verlauf... Ebenfall darunter ein Arzt , ganz aktuell Corona (mit mildem Verlauf ) geht morgen normal arbeiten 🤦🏻‍♀️ da bekomm ich die Krise wenn ich dann daran denke was man mit uns Ungeimpften gemacht hat!! Gesund ausgesperrt und die gehen Coronakrank arbeiten 🤡🤦🏻‍♀️


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Ungarn 3.7.2022: Frau 3x geimpft hat wieder Corona - Ärzte-Mafia meint, sie müsse 4x impfen, damit die Impfung "anschlägt"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03.07.2022 19:18]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48186
Eine neue Meldung:
Da kam noch eine Meldung aus Ungarn: Eine Pharma-Ärztin meinte, die dritte Impfung habe "nicht angeschlagen":
"Heute habe ich mit der früheren Nachbarin meines Lebensgefährten telefoniert. Die  ist 3x geimpft und hatte Corinna. Ihre Ärztin sagte, dass bei ihr die Impfung nicht angeschlagen hat. 😜 Sie wird sich wieder impfen lassen die dumme Kuh."
🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈



SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Thailand am 3.7.2022: Industrieminister positiv auf Covid-19 getestet

So., 03. Juli 2022 | Bangkok

Bangkok - Obwohl er vollständig geimpft ist und eine Auffrischungsimpfung erhalten hat, gab Industrieminister Suriya Juangroongruangkit am Sonntag bekannt, dass er positiv auf Covid-19 getestet wurde....



Spitaldesaster mit Personalmangel in der Nordwestschweiz 3.7.2022: Alle 3x gespritzen Leute vom Person haben schweres Corona mehrfach und haben viele Nebenwirkungen, +psychische Veränderung: mürrisch, immer gestresst, und provozieren Stress
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03.07.2022 19:09]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48184
Eine neue Meldung:
Meine Freundin arbeitet in einen Spital in Nordschweiz Region. Sie sagt ständig Mangel Personal in Spital. Sie ist die einzige ungespritzte Person in ihre Abteilung.  Sie sagte alli gespritzte und die sind alli 3 mal, haben covid mit schweren Verlauf und mehrere Malen und vielen Nebenwirkungen… sie haben schlechte Laune und sind ständig gestresst und bringen die anderen in Stress.
Sie ist müde von Personal Mangel und sagt trotzdem ständig Krank zu sein üben  die gespritzte sehr viel Drück an ihre Spritzen zu lassen



Spitaldesaster Uniklinikum Schleswig-Holstein 3.7.2022: "Corona" und Quarantäne reduzieren den Betrieb:
70 Ärzte und 200 Pflegekräfte infiziert!: Erster Corona-Notstand  in deutscher Klinik
https://www.bild.de/bild-plus/ratgeber/2022/ratgeber/70-aerzte-und-200-pflegekraefte-infiziert-erster-corona-notstand-in-deutscher-kl-80580852.bild.html

https://t.me/oliverjanich/100771

„...Die Omikron-Variante BA.5 beschert Deutschland eine heftige Sommerwelle. Während vor genau einem Jahr die Corona-Inzidenz bei 5 lag, stieg sie gestern auf 697.
Das hat nicht nur Folgen für die Covid-Statistik. Das Uniklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) schlug diese Woche Alarm – mehr als 200 Pflegekräfte und 70 Ärztinnen und Ärzte sind wegen Corona-Infektionen nicht einsetzbar. Klinik-Sprecher Oliver Grieve zu BILD am SONNTAG: „Wir haben eine äußerst angespannte Situation. Allein im UKSH sind von 16.000 Mitarbeitenden in den Kliniken in Lübeck und Kiel zurzeit 479 in Quarantäne. Stationen werden zusammengelegt und Operationen, die nicht dringend sind, verschoben.“
Arne Gloy (59), Sprecher der Stadt Kiel, zu BILD am SONNTAG: „Wir mussten bereits Feuerwehrleute für den Rettungsdienst einteilen, weil dort Personal fehlte.“(...)“

Uniklinikum Schleswig-Holstein: 97,1% Impfquote: "Klinik mit Vorbildfunktion"
https://t.me/oliverjanich/100776

Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein ist der Bruder von Olaf Scholz, daher kommt das dreiste Framing der Impfschäden als Omikron:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Jens_Scholz
https://t.me/oliverjanich/100772

Wikipedia (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Jens_Scholz)
Jens Scholz
deutscher Anästhesiologe und Vorstandvorsitzender des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 4.7.2022: Arzt mit Hirnschaden boostert sich 5mal - und bekommt Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04.07.2022 20:15]
Eine neue Meldung:
Ich habe aus erster Quelle erfahren: Ein leitender Arzt an einem mittelgrossen Schweizer Spital hat sich selbst "off-label" 5 Mal geboostert. Richtig, zwei mal geimpft und sich danach selbst nochmals 5 "Auffrischungen" verpasst! Wahnsinn. Der Witz: Er hat Corona jetzt auch gekriegt.  Offensichtlich weiss er, dass der sogenannte "Schutz" dieser Impfungen sehr schnell nachlässt. Aber schon auch traurig, was für eine Angst er vor einer Corona Infektion hat.






SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 5.7.2022: Mann (74) geimpft: Gelenkschmerzen - Frau (45) geimpft: hat 2x Corona, Geschmackssinn weg - Frau (55) geimpft: Brustschmerzen, schlapp, Hautflecken
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05.07.2022 12:46]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48276
Darunter:

Gestern   aus dem Umfeld, w, 47 Jahre

Seit dem Wochenende wieder unterschiedliches erfahren: Schwiegervater (74) hat selber erkannt, dass er seit der Impfung Gelenkschmerzen in den Händen hat. Er meinte er werde nicht weiter impfen. Tragen jedoch beim Einkaufen wieder Masken.?? Schwägerin (45) Zum 2. mal Corona positiv und nun keinen Geschmacksinn mehr. Bekannte (55) Hatte so Schmerzen in der Brustgegend, fühlte sich sehr schlapp. Ich habe ihre Angst gespürt. Nun an Schulter komische Hautpigmente. Überlegt sich die 4. Impfung nochmals. Ich habe Sie auf diverse Nebenwirkungen aufmerksam gemacht und sie gebeten keine weiteren Impfungen machen zu lassen.



SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona im Spital Sursee (Schweiz) 5.7.2022: Geimpftes Personal hat Corona+bleibt zu Hause
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05.07.2022 17:34]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48341
Eine neue Meldung:
Eine Kundin erzählte mir gerade dass sie sehr viel Personalausfälle haben die wegen Corona zu Hause seien. Es sei echt ein Problem……Spital Sursee…..


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Neuseeland 5.7.2022: Corona kommt, wie es will:
Hochgeimpftes Neuseeland gibt zu den Kampf zu verlieren
https://tkp.at/2022/07/05/hochgeimpftes-neuseeland-gibt-zu-den-kampf-zu-verlieren/
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48325
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05.07.2022 15:21]
[Forwarded from News von TKP]


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts
                  gegen Corona in Neuseeland 5.7.2022: Corona kommt, wie
                  es will: Hochgeimpftes Neuseeland gibt zu den Kampf zu
                  verlieren

Der führende neuseeländische Epidemiologe Professor Michael Baker sagt in einem Interview mit dem NZ Herald, dass wir „das Wettrüsten mit dem Virus verlieren„. Die Zahl der Covid-Fälle ist in den letzten neun Tagen um 50% gestiegen, ein „abrupter Anstieg“.

Baker sagte: „Es ist eine Dynamik, ein Kampf zwischen uns und dem Virus, und es gibt Faktoren, die hauptsächlich das Virus begünstigen„. In dem Artikel wird berichtet, dass die Krankenhäuser überlastet sind.

Die neuseeländischen Daten zeigen, dass die Covid-Fälle und Krankenhausaufenthalte bei den Ungeimpften zurückgehen, während sie bei den Geimpften zunehmen, doch Baker forderte, dass dringend neue mRNA-Impfstoffe eingeführt werden sollten. Bemerkenswerterweise verwendete Baker eine Terminologie, die normalerweise mit Kriegszeiten assoziiert wird.

Unerklärlich überhöhte Gesamtsterblichkeit

Im Gegensatz dazu hat Professor John Gibson, Wirtschaftswissenschaftler an der Universität Waikato, eine Arbeit veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass die Auffrischungsimpfungen nicht nur unwirksam sind, sondern dass die derzeitige Übersterblichkeit in Neuseeland auf ein ernsthaftes Gesundheitsdefizit bei den Geimpften hinweist:

Die Einführung von Auffrischungsimpfungen mit COVID-19-Impfstoffen in der Allgemeinbevölkerung ist umstritten. Das Verhältnis zwischen Risiko und Nutzen des Impfstoffs hat sich wahrscheinlich mehr in Richtung Risiko verschoben als bei den ursprünglichen randomisierten Studien, was auf dosisabhängige unerwünschte Ereignisse und die Fixierung der Immunreaktionen auf eine nicht mehr zirkulierende Variante zurückzuführen ist.“

Neuseeland ist aber alles andere als ein Einzelfall, ein ähnlicher Anstieg wurde in der ganzen Welt gemessen, wobei häufig junge Menschen und Menschen im arbeitsfähigen Alter betroffen sind.

Neuseeland gehört zu den am stärksten geimpften Ländern der Welt. Obwohl die veröffentlichten wissenschaftlichen Daten und Analysen einige sehr eindeutige negative gesundheitliche Schlussfolgerungen über die mRNA-Impfung zu liefern scheinen, werden wie anderswo keine Konsequenzen gezogen. Im Gegenteil, man impft noch fanatischer als zuvor.




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 7.7.2022: Frau 3x geimpft: ist "positiv" getestet
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [07.07.2022 10:17]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48471
[...] meine Schwägerin, im Dez. geboostert, ist nun auch positiv. Sie erzählte dauernd und überall ganz stolz, Blutgruppe 0 zu haben und es deshalb nicht zu kriegen🙈


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 7.7.2022: Jeden Tag sind 2 Leute krank wegen Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [07.07.2022 11:46]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48476
Eine neue Meldung:
Zum Posten. X Arbeitskollegen fallen aus wegen Corona. Jeden Tag bald 2 Stück.





SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 7.7.2022: Mann 1x geimpft: magnetische Einstichstelle - Mann 1x geimpft: Halbseitenlähmung im Gesicht - Frau 3x geimpft: ist "positiv" getestet
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [07.07.2022 10:17]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48471
Eine neue Meldung:
Mein Mann kam gestern im Gespräch mit zwei Bekannten auf das Thema💉 zu sprechen (Alter beide über 60, Stoff und Anzahl 💉 leider nicht bekannt):
der eine erzählte ihm, dass ihm nach der Impfung tatsächlich ein Löffel an der Einstichstelle haften blieb. Ich hatte davon schon mehrmals hier gelesen, aber es noch nie von jemandem so direkt gehört.
Der andere hatte nach der Spritze das linke Auge wie gelähmt/Augenpartie „herunterhängend“. Beide Männer würden sich nicht nochmals spritzen lassen👍🏼

Und meine Schwägerin, im Dez. geboostert, ist nun auch positiv. Sie erzählte dauernd und überall ganz stolz, Blutgruppe 0 zu haben und es deshalb nicht zu kriegen🙈




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona im 4R am 9.7.2022: Intensivstationen haben Coronafälle - 82% davon sind Geimpfte:
82 Prozent der Covid-Intensivpatienten vollständig geimpft
https://reitschuster.de/post/82-prozent-der-covid-intensivpatienten-vollstaendig-geimpft/
Nein, diese Zahlen stammen nicht von den "üblichen Verdächtigen" – sie stehen in den aktuellen Berichten des Robert Koch-Instituts. Nur schweigen die meisten Medien darüber.

SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Neuseeland 9.7.2022: Fast 85% haben die "Coronaimpfung" - Maskenwahn in Innenräumen bleibt - weltweit höchste Inzidenz
Grafik: https://t.me/oliverjanich/101460

Mit fast 85 % Geimpften in der gesamten Bevölkerung gilt in den meisten Innenräumen weiterhin Maskenpflicht - und Neuseeland hat nun die weltweit höchste Inzidenz.
Die Experten™ schweigen.




Zahlen: SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Kanada am 10.7.2022: 93% der Covid-Toten sind Geimpfte, 50% 4x Geimpfte
https://expose-news.com/2022/07/09/canada-93percent-covid-deaths-vaccinated/
https://t.me/oliverjanich/101488

Whilst triple jabbed Trudeau had Covid-19 AGAIN, his Government revealed the Vaccinated account for SHOCKING 93% of COVID Deaths in Canada; 50% of which were QUADRUPLE Jabbed




CH

SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 11.7.2022: Frau (40) 2x geimpft, erpresst vom Arbeitgeber: immer krank mit Erkältung - Mann (30) 2x geimpft wegen Arbeitgeber: hatte danach heftiges Corona - Geimpfte im Betrieb husten, niesen seit Monaten IM SOMMER
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [11.07.2022 13:59]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48820
Eine neue Meldung:
Ein paar neue Meldungen: Frau, 40, doppelt gespritzt (wollte eigentlich nicht, musste aber wegen Arbeit), erzählt mir, dass sie seit den Giftspritzen ständig erkältet sei. Mann, 30, auch unfreiwillig doppelt gespritzt, habe keine Nebenwirkungen, jedoch nach der Spritze heftig Corona gehabt. Generelle Beobachtung: nach einer Woche Büroabwesenheit meinerseits ist die Situation folgendermassen: die Gespritzten husten, niesen und ihre Nasen laufen. Dieser Zustand hält nun bereits seit Monaten an.



Island

SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts in Island 11.7.2022: Wieso haben jetzt 56% der Bevölkerung "positive" Tests?
https://t.me/corona_impftod/33169
Im Mai 2021 behauptete Fauci, dass, wenn 70 Prozent der Erwachsenen geimpft würden, die Wahrscheinlichkeit einer Welle„außerordentlich gering“ wäre.
Warum also wurden nach dem Erreichen einer der weltweit höchsten Impf- und Boosterraten 56 % der isländischen Bevölkerung nun positiv auf COVID getestet?




Zahlen des RKI (4R) 12.7.2022: 85,6% der Corona-IntensivpatientInnen sind GEIMPFTE: 12,5% 2x geimpft - 56,4% 3x geimpft - 13,1% 4x geimpft:
Überraschende Zahlen des RKI: Auch viele Geimpfte auf den Intensivstationen
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/die-pandemie-der-geimpften/

BERLIN. Laut aktuellem Wochenbericht des RKI sind derzeit nur 14,4 Prozent aller Corona-Patienten, die intensiv-medizinisch behandelt werden müssen, ungeimpft. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung liegt bei 22,9 Prozent und ist dort damit deutlich höher. Die Geimpften sind auf Intensivstationen dagegen überrepräsentiert.

Mit 56,4 Prozent ist die große Mehrheit der wegen Covid auf den Intensivstationen liegenden Menschen in Deutschland geboostert – also dreimal geimpft. Weitere 13,1 haben sogar bereits vier oder mehr Impfungen erhalten. Und 12,5 Prozent bekamen bisher zwei Immunisierungen.

Damit gelten insgesamt 82,0 Prozent aller aktuellen Corona-Intensivpatienten als mindestens „vollständig geimpft“, wofür zwei Vakzinierungen nötig sind. Ihr Anteil ist damit höher als an der Gesamtbevölkerung, wo 77,1 Prozent mindestens zweimal geimpft sind.

2.908 Covid-Patienten auf Intensivstationen

Lediglich eine Vakzinierung, worunter auch der Impfstoff von Johnson & Johnson zählt, war laut RKI-Wochenbericht 3,7 Prozent der Intensivpatienten verabreicht worden.

Die Zahlen hat das RKI gemeinsam mit der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) erhoben. Sie beziehen sich auf die Neuaufnahmen in der Zeit vom 8. Juni bis 3. Juli 2022. Insgesamt befinden sich laut aktuellem Wochenberichtet 2.908 Menschen in Deutschland mit einer Covid-19-Infektion auf den Intensivstationen.

Davon erfaßten die Kliniken in zwei Drittel aller Fälle (67,1 Prozent bzw. 1.951 Personen) den Impfstatus. Die Auswertung bezieht sich ausschließlich auf die Intensivpatienten mit bekanntem Impfstatus.

Das RKI betont, die Intensivregister-Daten seien in dieser Form nicht geeignet, „um die Wirksamkeit der Impfung einzuschätzen“. Dafür müsse „die generelle Altersverteilung von Intensivpatientinnen und -patienten sowie die Entwicklung der allgemeinen Impfquote der Bevölkerung berücksichtigt werden“. Die JUNGE FREIHEIT hat die Zahlen daher in Bezug zum Anteil von ungeimpften und vollständig geimpften Personen an der Gesamtbevölkerung gesetzt. Als Quelle dient die Datenbank „Our World in Data“, die für jedes Land die Impfquoten erfaßt. (fh)


Zahlen: SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in GB am 12.7.2022: 94% der Coronatoten sind GEIMPFTE
https://expose-news.com/2022/07/11/boris-distraction-uk-gov-revealed-triple-vaccinated-94percent-covid-deaths/
https://t.me/oliverjanich/101669

Zahlen: SCHLANGENGIFTimpfung nützt
                  nichts gegen Corona in GB am 12.7.2022: 94% der
                  Coronatoten sind GEIMPFTE
 Zahlen: SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in GB am 12.7.2022: 94% der Coronatoten sind GEIMPFTE [8]

Whilst you were distracted by Boris resigning, the UK Gov. quietly published a report confirming the Vaccinated account for 94% of all COVID-19 Deaths since April, 90% of which were Triple/Quadruple Jabbed
A report that was quietly published by the UK Government, just hours before Prime Minister Boris Johnson announced his resignat


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 12.7.2022: Arzt geimpft hat wieder Corona - Coiffeur 2x geimpft geht zum Widerstand
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [12.07.2022 20:15]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48874
Eine neue Meldung:
Heute erfahren: Arzt, sicherlich 3x gespritzt, hat Corona. Offensichtlich geht's ihm sehr schlecht 😟😟.

War diese Woche wieder beim Coiffeur. 2x gespritzt. Hat zum Glück gesundheitlich keine Beschwerden. Das Erfreuliche ist, dass er inzwischen recht aufgewacht ist und klar sagt, dass er sicherlich keine Spritze mehr nimmt. Über die Affenpocken regt er sich masslos auf, da dort auf homosexuelle Männer gezeigt wird. Er selbst ist homosexuell und fühlt sich recht angegriffen.
Fazit: In seinen Arm komme bestimmt keine Spritze mehr 😊😊.





CH


SCHLANGENGIFTimpfschaden 13.7.2022: Bauer mit Hirnschaden lässt sich 3x impfen, weil seine Frau nach 2 Impfungen Corona hat
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [13.07.2022 14:57]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48911
Eine neue Meldung:
Hatte heute einen Kunden bei mir,der sich gestern die 3 Impfung holte…..ich fragte ihn aus welchem Grund hast du das gemacht?
Seine Antwort:meine Frau liegt mit Corona im Bett 2 geimpft.
Er könne es sich nicht leisten auszufallen bei der Arbeit
Er ist Landwirt.
So denken die Leute….. speziell 🙈



SCHLANGENGIFTimpfschaden Zürcher Oberland 13.7.2022: 2 Lehrlinge 3x geimpft: immer erkältet, immer krank, immer "positiv"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [13.07.2022 15:33]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48916
Eine neue Meldung:
Bin Ausbildungsverantwortliche in einem KMU im Zürcher Oberland. Von 3 Lehrlingen sind 2 geimpft und geboostert. Ständig erkältet, ständig krank, ständig C-positiv. Ich wurde gestern hässig weil sie Deppen ständig zum testen rennen und somit die Maschinerie am Laufwn halten. Wenn ich doch 3x bin, wozu der Test? Bin doch geschützt.... Oder? 🙈



Firmendesaster Schweiz 13.7.2022: Bald fehlen 50% der Leute, alle 3x geimpft, sie haben 1 Tag nach der Impfung heftiges Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [13.07.2022 18:19]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48930
Eine neue Meldung:
Bei uns bei der arbeit fehlt bald die hälfte der mitarbeiter.
Alle geboostert. krank. corona, heftig erwischt.
und es erwischt sie quasi innert stunden.



4R

Impfmonster Lauterbach im 4R am 13.7.2022: SCHLANGENGIFTimpfung schützt NICHT vor Corona!
„Lauterbach vorgestern im Bundestag: "Wir wissen darüber hinaus, dass die Impfstoffe nicht wirklich gut schützen gegen die Infektion."
https://twitter.com/SHomburg/status/1546172740054536194?s=20&t=29uH84YgWHfJ_FfdB1Dppw
Video-Link: https://t.me/oliverjanich/101840

Lauterbach sagte am 11.7.2022 WORTWÖRTLICH:
"Und wir wissen darüber hinaus, dass die Impfstoffe nicht wirklich gut schützen gegen die Infektion."

Liebe Richter, lassen Sie sich im nächsten Prozess nicht wieder vom RKI das Gegenteil weismachen!“


Impfmonster Lauterbach im 4R am 13.7.2022: gibt endlich zu: SCHLANGENGIFTimpfung schützt NICHT vor Corona!
„Lauterbach vorgestern im Bundestag: "Wir wissen darüber hinaus, dass die Impfstoffe nicht wirklich gut schützen gegen die Infektion."
https://twitter.com/SHomburg/status/1546172740054536194?s=20&t=29uH84YgWHfJ_FfdB1Dppw
Video-Link: https://t.me/oliverjanich/101840

Hier ist das
                  Foto zum Impfmonster Lauterbach mit seiner Rede vom
                  11.7.2022: "Wir wissen darüber hinaus, dass die
                  Impfstoffe nicht wirklich gut schützen gegen die
                  Infektion."
Hier ist das Foto zum Impfmonster Lauterbach mit seiner Rede vom 11.7.2022: "Wir wissen darüber hinaus,
dass die Impfstoffe nicht wirklich gut schützen gegen die Infektion." [13]




DER NEUE LEBENSSTIL:
SCHLANGENGIFTimpfschaden im 4R am 13.7.2022: Putzfrau Baerbock 4x geimpft hat Corona: kommt zu Fuss kaum noch 2 Treppen hoch:
Anfang Juni infiziert: Baerbocks Corona-Schock: Sie schafft es kaum, mehr als zwei Etagen zu Fuß zu gehen
https://m.focus.de/politik/deutschland/anfang-juni-infiziert-baerbocks-corona-schock-sie-schafft-es-kaum-mehr-als-zwei-etagen-zu-fuss-zu-gehen_id_115474973.html

Baerbocks Corona-Schock: Sie schafft es kaum, mehr als zwei Etagen zu Fuß zu gehen

Annalena Baerbock machen immer noch die Nachwirkungen ihrer Corona-Infektion zu schaffen. Die Außenministerin war Anfang Juni erkrankt. Jetzt sagt sie: „Es hat mich wirklich niedergestreckt, trotz Vierfachimpfung.

Außenministerin Annalena Baerbock leidet noch immer an den Folgen ihrer jüngsten Corona-Erkrankung. „Mehr als zwei Etagen schaffe ich auch jetzt kaum zu Fuß“, sagte die 41-Jährige im Interview mit dem „Stern“. „Es hat mich wirklich niedergestreckt, trotz Vierfachimpfung. Ich lag zwei Wochen lang flach.“

Baerbock: „Maske tragen und testen, testen, testen“ 

Die Ministerin war Anfang Juni bei einem Besuch in Pakistan positiv getestet und war danach isoliert in der Regierungsmaschine ausgeflogen worden. Sie schickt eine Botschaft an die Bürger: „Ich kann nur appellieren: Maske tragen, wo es nötig ist, und testen, testen, testen.“ 


4R am 13.7.2022: Vierfach gespritzte Baerbock: "Mehr als zwei Etagen schaffe ich kaum zu Fuß"
https://report24.news/vierfach-gespritzte-baerbock-mehr-als-zwei-etagen-schaffe-ich-kaum-zu-fuss/
https://t.me/oliverjanich/101812

Ungespritzt wäre alles bestimmt noch viel schlimmer gewesen. Ganz sicher.

Die Genspritzen schienen auch für Deutschlands angeblich extrem beliebte Außenministerin ein voller Erfolg gewesen zu sein. Anfang Juni wurde sie positiv auf das gefürchtete Virus getestet – und noch jetzt kämpft Annalena Baerbock laut eigener Aussage mit Einschränkungen. Dabei hatte sie sich bereits vier der gepriesenen Injektionen abgeholt.

Medienberichte zitieren: „Es hat mich wirklich niedergestreckt, trotz Vierfachimpfung. Ich lag zwei Wochen lang flach.” Die Nachwirkungen der Infektion bemerkt die 41-Jährige im Alltag offenbar noch immer: „Mehr als zwei Etagen schaffe ich auch jetzt kaum zu Fuß.“

Für die deutschen Bürger hat sie eine wichtige Message: „Ich kann nur appellieren: Maske tragen, wo es nötig ist, und testen, testen, testen.“ Das hat bei ihr offensichtlich mindestens so gut funktioniert wie der Vierfach-Schuss.

Wir wünschen gute Besserung.

Kommentar 14.7.2022: Dann kommt Baerbock nicht mehr die Flugzeugtreppe rauf, muss gehoben werden
Michael Palomino, 14.7.2022


4R 13.7.2022: Habeck "positiv" getestet:
„Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Sein Test am Mittowoch sei positiv ausgefallen, teilte eine Sprecherin mit. Habeck leidet unter Erkältungssymptomen
https://t.me/oliverjanich/101829

Sowohl ein Schnelltest als auch ein PCR-Test seien positiv ausgefallen.“
https://www.focus.de/politik/deutschland/leidet-unter-erkaeltungssymptomen-wirtschaftsminister-habeck-positiv-auf-coronavirus-getestet_id_115766071.html

25.10.2021
„Robert Habeck: Nach AstraZeneca-Impfung war er "erst mal krank"
https://www.freenet.de/unterhaltung/promis/robert-habeck--nach-astrazeneca-impfung-war-er-erst-mal-krank-40421012.html

17.05.2022
„Debatte im Bundestag 13.7.2022: "Die Menschen haben es satt" - Habeck wirbt für allgemeine Corona-Impfpflicht“
https://www.n-tv.de/ticker/Die-Menschen-haben-es-satt-Habeck-wirbt-fuer-allgemeine-Corona-Impfpflicht-article23202932.html




CH

SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 14.7.2022: Geimpfte haben immer wieder Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [14.07.2022 07:51]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48951
Eine neue Meldung:
Hoi Mara, nun doch ein pasr Meldungen:
]...]
Und die ge💉 erkranken einer nach dem anderen an Corona 🤷‍♀️



4R

Justizminister Marco Buschmann (4R) 14.7.2022: "positiv" getestet
https://t.me/oliverjanich/101895



"USA"

SCHLANGENGNIFTimpfung schützt nicht vor Corona in den "USA": Impfmonster Fauci ("USA") 14.7.2022: gesteht ein, dass die "Coronaimpfungen" nicht "übermässig gut" schützen:
Leitender medizinische Berater des Weißen Hauses räumt ein, dass Impfstoffe nicht „übermäßig gut“ vor COVID-Infektionen schützen
https://uncutnews.ch/leitender-medizinische-berater-des-weissen-hauses-raeumt-ein-dass-impfstoffe-nicht-uebermaessig-gut-vor-covid-infektionen-schuetzen/
https://t.me/oliverjanich/101870

Impfmonster Fauci ("USA") 14.7.2022:
                    gesteht ein, dass die "Coronaimpfungen"
                    nicht "übermässig gut" schützen: Leitender
                    medizinische Berater des Weißen Hauses räumt ein,
                    dass Impfstoffe nicht „übermäßig gut“ vor
                    COVID-Infektionen schützen
Impfmonster Fauci ("USA") 14.7.2022: gesteht ein, dass die "Coronaimpfungen" nicht "übermässig gut" schützen: Leitender medizinische Berater des Weißen Hauses räumt ein, dass Impfstoffe nicht „übermäßig gut“ vor COVID-Infektionen schützen [15]

Quelle: Fauci Acknowledges Vaccines Don’t Protect “Overly Well” Against COVID Infection

Der leitende medizinische Berater des Weißen Hauses, Dr. Anthony Fauci, räumte während eines Auftritts auf Fox News ein, dass Impfstoffe zwar vor den Symptomen des Virus schützen können, aber „nicht besonders gut“, wenn es um die Übertragung von COVID geht.

Fauci äußerte sich in der Sendung „Your World“ im Gespräch mit Moderator Neil Cavuto.

Cavuto bat Fauci, den Amerikanern zu antworten, die unsicher sind, ob sie sich noch einmal impfen lassen sollen.

„Und sie fangen an, sich über das Behandlungsschema zu wundern, ob man zwei Impfungen bekommt, ob man eine Auffrischung bekommt, eine weitere Auffrischung. Sie wissen es einfach nicht. Was soll man ihnen sagen?“, fragte er.


Dr. Fauci explains COVID vaccine efficacy
Video: https://www.youtube.com/watch?v=HEP88cRbFvI - YouTube-Kanal: Fox News - hochgeladen am 13.7.2022

2'34'': One of the things that's clear from the data, that even though vaccines because of the high degree of transmissability of this virus don't protect overly well as it were against the infection (2'47''). They protect quite well against severe disease leading to hospitalization and death (2'54''). And I believe that's the reason, Neal, why at my age being vaccinated and boostered, even though it didn't protect me against infection (3'3'').

„Eines der Dinge, die aus den Daten klar hervorgehen, ist, dass Impfstoffe zwar aufgrund der hohen Übertragbarkeit dieses Virus nicht übermäßig gut vor einer Infektion schützen, aber sie schützen recht gut vor schweren Erkrankungen, die zu Krankenhausaufenthalten und zum Tod führen“, antwortete Fauci.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass wir nicht weit von einer Zeit entfernt sind, in der die Behörden darauf bestanden, dass Impfstoffe „100 Prozent sicher und wirksam“ seien, und jeder, der dieses Narrativ in Frage stellte, als Impfgegner verteufelt wurde.

Fauci ist in einer guten Position, um zu wissen, dass Impfstoffe nicht vor COVID-Infektionen schützen.

Wie wir bereits hervorgehoben haben, wurde Fauci im Juni positiv auf das Virus getestet, obwohl er vierfach geimpft war.

Dann erkrankte er innerhalb von zwei Wochen zum zweiten Mal an COVID, nachdem er eine Behandlung mit Paxlovid abgeschlossen hatte.

Aber ja, „100 Prozent sicher und wirksam!“




SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 15.7.2022: Frau 3x geimpft: hat nun Diabetes - Mann und Frau 3x geimpft hatten Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15.07.2022 10:03]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49015
Eine neue Meldung:
Heute habe ich eine Freundin besucht, [...] sie erzählte mir sofort voller Stolz das sie 3 mal geimpft ist, einmal mit biontech einmal mit moderna und einmal mit Astra 😳🤔 muss dazu sagen man hat es ihr nicht angesehen [...] es sind wirklich liebe Menschen

Nachtrag.... Beide hatten aber corona bekommen, sie sagten beide, Gott sei Dank sind wir geimpft sonst wäre der Verlauf schlimmer verlaufen 🤷‍♀️ beide sind 65 Jahre sind schon in Rente






Zahlen "USA" 16.7.2022: "Auffrischung" hat nur kurze Schutzwirkung oder gar keine - Studie:
COVID-19 Vaccine Booster Effectiveness Quickly Wanes: Study
https://www.theepochtimes.com/mkt_app/covid-19-vaccine-booster-effectiveness-quickly-wanes-study_4600551.html


Verdacht SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 16.7.2022: Mann (ca.35) geimpft: hat starkes Corona, Atemprobleme (ev. COPD), ev. Nierensteine
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16.07.2022 10:20]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49075
Eine neue Meldung:
[...] Mann, um die 35, doppelt gespritzt, Giftmarke habe ich nicht erfragt. Er wollte eigentlich nicht, weil er sich weder von der Panikmache hat beeinflussen lassen noch der Spritze getraut hat. Hats dann doch machen lassen, wie leider so viele. Kurz nach der Spritze heftig Corona gehabt (er sei noch nie so krank gewesen). Jetzt diverse gesundheitliche Probleme, unter anderem vermutete COPD (kann sehr schlecht Atmen), und eine dubiose Nierenproblematk, möglicherweise Nierensteine. Erinnert mich genau an das von so vielen kritischen Experten geschilderte ADE, welches eben dann diverse Organe im Körper schädigt. Und es hat mir eines mal wieder vor Augen geführt: das Ganze ist wahrhaft diabolisch, da - wenn man nichts über die Spritzen weiss - man halt einfach davon ausgeht, es wäre eben wegen Corona. Der Link zur Spritze wird ja dann bei den meisten gerade nicht gemacht, genau so wenig wie die Überlegung, dass es die Leute (und davon kenn ich persönlich wirklich viele) ja eben gerade erst nach der Spritze mit Corona erwischt hat und vorher hatten sie nie was.



Verdacht SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 16.7.2022: Frau (ca.60) 3x geimpft: hat geschwollene Füsse - viele Geimpfte haben Corona im Sommer - Mann (73) geimpft: hat geschwollenen Fuss, ev. Thrombose - Frau (60) geimpft: Gürtelrose an Rücken und Bauch, Bauchschmerzen - Mafia-Ärzte finden nichts
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16.07.2022 20:02]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49091
Eine neue Meldung:
ich möchte noch 3 weitere Fälle melden, die ich in den letzten Wochen bei geimpten (3×irgend ein Genstoff) Bekannten und Freunden mitbekommen habe. Eine Bekannte um die 60 hat mir vor kurzer Zeit ihre geschwollene Fusse gezeigt und gesagt, sie hätte keine Ahnung woher das kommt. Letzte Woche sind mehrere Personen in meiner Traininggruppe an Corona erkrankt (alle sind sicher mit 2 oder 3 Dosis geimpft) und.....nun hatte ein Mann 73 J heute einen geschwollenen Fuss und ist am Morgen vor Schmerz fast nicht aus dem Bett gekommen. Er sagte selber, es könnte eine Thrombose sein und hätte Angst. Eine weitere Gruppenteilnehmerin (60) hat seit dem Corona Ausbruch Gürtelrose im Rücken und Bauch, musste letzte Woche notfallmässig zum Arzt wegen sehr starken Bauchschmerzen, die Ursache wurde nicht gefunden. Es ist alles so schrecklich, die Leute bringen sich mit all den Spritzen selber um....




Zahlen 4R am 17.7.2022: 4 "Coronaimpfungen" nützten nichts bei Baerbock - 2 Wochen "flach" wegen Corona: Scheinbar ist sie so eine Pommes+Schnitzel-Frau, die nix von Vitaminen versteht:
Treppen laufen falle ihr noch immer schwer: „Ich lag zwei Wochen lang flach“: Baerbock spricht erstmals über ihre Corona-Erkrankung
https://www.rnd.de/politik/annalena-baerbock-spricht-erstmals-ueber-ihre-corona-erkrankung-S43YVLZS3FAYBMFQG4FEEIVOCA.html
https://t.me/oliverjanich/102177

Wegen ihrer Corona-Infektion musste Außenministerin Annalena Baerbock eine Auslandsreise in Pakistan Anfang Juni vorzeitig abbrechen. In einem Interview spricht Baerbock nun erstmals über ihre Erkrankung und deren Folgen, die ihr noch bis heute zu schaffen machen.
Nach ihrer Corona-Infektion Anfang Juni hat Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) noch immer mit den Folgen der Krankheit zu kämpfen.
„Es hat mich wirklich niedergestreckt, trotz Vierfachimpfung. Ich lag zwei Wochen lang flach“, erklärte Baerbock in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Stern“. „Mehr als zwei Etagen schaffe ich auch jetzt kaum zu Fuß.“ Auch deshalb könne sie nur appellieren: „Maske tragen, wo es nötig ist, und testen, testen, testen.“
Wegen ihrer Corona-Infektion musste Baerbock eine Auslandsreise in Pakistan Anfang Juni vorzeitig abbrechen. Ein Corona-Schnelltest am Vormittag des 7. Juni hatte noch ein negatives Ergebnis gezeigt. Als sie bei einem Mittagessen mit ihrem pakistanischen Amtskollegen aber nichts mehr schmeckte, testete sich die Außenministerin erneut – mit positivem Ergebnis. Danach begab sie sich zunächst in einem Hotelzimmer in Quarantäne.
Am Tag darauf flog Baerbock isoliert in einer Regierungsmaschine zurück nach Deutschland. Dabei spürte sie bereits „deutliche Grippesymptome“, wie es damals aus ihrer Delegation hieß.






SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 18.7.2022: Frau 2x Pfizer/BionTech geimpft: hat Corona + "LongCovid" arbeitsunfähig - haufenweise Geimpfte haben Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18.07.2022 10:31]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49158
Eine neue Meldung:
Am Freitag hatte ich wieder einmal die Patientin gesehen, wo ich schon berichtet hatte. 1 💉im Mai, 2. 💉im Juni 21 beide PB. Danach im Sept. 21 Covid. Seitdem arbeitsunfähig mit Longcovid. Sie sagte mir, dass sie sich keine weitere mehr geben lasse. Als sie sich die 1. geben lies darum, weil sie der Politik und der Wissenschaft vertraut hätte! Sie war am Anfang sogar sauer auf die ungeimpften und verstand diese nicht, warum sie sich dagegen wehrten. Ich hoffe auf mehrere solche, die endlich aufgewacht sind. Ansonsten, extrem viele geimpfte zur Zeit mit Covid. Liebe Grüsse und Danke für deine Arbeit 🍀


Verdacht SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 18.7.2022: Geimpfte sind krank: Corona, Tumore, Herzmuskelentzündung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18.07.2022 16:36]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49184
Eine neue Meldung:
Wir waren letzte Woche in Italien in den Ferien.Am Donnerstag ging es meiner Frau nicht gut, auch mit Fieber und Kopfweh, halt Sommergrippe dachte ich.Zu Hause hat sie einen Schnelltest gemacht am Sonntag, natürlich positiv.Wieso macht man einen Test, wenn man dann sich weder absondert noch in,s Bett geht.Meine Kinder und ich bis jetzt nichts.Jetzt will sie heute ein Zertifikat machen lassen. Ich werd wahnsinnig.Früher war man krank und schaute dass man bald wieder auf die Beine kommt, und wer gesund war, war zufrieden damit. Solange die Leute mitmachen geht das weiter.Ich bleib dabei, noch nie getestet, werde nie impfen und wenn das noch einmal losgehen sollte gehe ich auf Bern jeden Samstag. Alle geimpften sind krank im Umfeld, Tumore, Herzmuskelentzündung und mit Corona im Bett. Merken die gar nichts mehr???? Und meine Frau geht das zusätzliche Risiko ein mit dem Test. Ich bin sprachlos....



4R-Lufthansa 18.7.2022: Bodenpersonal mit Omicron zu 30% krank - in Frankfurt bleiben bei Lufthansa-Passagieren täglich 5000 Koffer am Boden (!):
Impfzwang bei Lufthansa verursacht Luftfahrt Chaos
https://tkp.at/2022/07/18/impfzwang-bei-lufthansa-verursacht-luftfahrt-chaos/
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49157
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18.07.2022 10:01]

Fast alle Airlines haben von ihren Mitarbeitern verlangt sich impfen zu lassen. Sie bekommen nun die Rechnung präsentiert mit hohen Krankenständen und einem daraus resultierendem enormen Chaos. Betroffen ist diesmal die Lufthansa selbst und nicht nur die Tochterfirmen.

Kürzlich hat TKP über 52 von 360 gestrichene Flügen bei Lufthansa Tochter AUA und Streiks bei Lufthansa Tochter Brussels Airlines berichtet. Die Lufthansa selbst hat für den Sommer bereits 5770 geplante Flüge gestrichen, es fehlt an gesundem Personal am Boden und in den Fliegern. Die Spritze hält die Flieger am Boden fest. Bei Lufthansa Tochter Swiss gibt es schon länger Auseinandersetzungen mit fliegendem Personal, das die Impfung verweigert.

„Bild am Sonntag“ (BamS) titelte gestern „Bei der Lufthansa ist fast jeder Dritte krank“. Ein Lufthansa Sprecher zu BamS:

„Die Krankenquoten bei unserem Bodenpersonal sind stark angestiegen. Aufgrund von CoV-Infektionen, aber auch bedingt durch Überlastung erreicht der Krankenstand hier bis zu 30 Prozent. Beim fliegenden Personal in Cockpit und Kabine ist die Quote deutlich geringer im einstelligen Bereich.“

Ein kurzes Video im Artikel zeigt am Flughafen Hamburg Schlangen von Passagieren, die bis auf die Straße zurück reichen. Am Flughafen Frankfurt bleiben täglich 5000 Koffer von Lufthansa Passagieren am Boden zurück.

Der Grund dafür ist die generell wesentlich höhere Wahrscheinlichkeit der Infektion und Erkrankung der Geimpften im Vergleich zu Ungeimpften. Vor allem gegenüber den diversen Omicron Varianten sind Geimpfte erheblich anfälliger. [...]

Flughafen Frankfurt 19.7.2022: 5000 Koffer von Lufthansa-Passagieren bleiben täglich am Boden
-- Link 1: https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49157
-- Link 2: https://tkp.at/2022/07/18/impfzwang-bei-lufthansa-verursacht-luftfahrt-chaos/
Man fragt sich, ob die Passagiere das Checkin ihres Koffers nicht selber übernehmen können! Also braucht es ein neues Transportsystem! Hallo, die Passagiere stehen da stundenlang in der Warteschlange und tun nichts!
Aber seit der "Coronaimpfung" ist das Hirn den Chefetagen verlorgengegangen - Pfizer oder Bill Gates etc. haben die Chefetagen zu viel geschmiert...
Gruss an alle und danke für eure Arbeit - Michael Palomino - www.med-etc.com






Zahlen: SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Schottland 19.7.2022: Corona nach Impfung wird Standard, hat sich verdoppelt:
Schottland: tägliche C19-Spitalseinweisungen nach "Impfung" doppelt so hoch wie zuvor
https://tkp.at/2022/07/19/schottland-taegliche-c19-spitalseinweisungen-nach-impfung-doppelt-so-hoch-wie-zuvor/

https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49211


Zahlen: SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Kanada 19.7.2022: Coronatod ist bei 2x und 3x Geimpften prozentual oft der Fall:
Erhöhtes «Covid»-Sterberisiko bei zwei- und dreifach «Geimpften»
https://transition-news.org/erhohtes-covid-sterberisiko-bei-zwei-und-dreifach-geimpften
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49207
Inzwischen ist belegt, dass die SARS-CoV-2-Gen-Präparate nicht gegen die angeblich neue Krankheit «Covid» schützen. Doch die neuesten offiziellen Daten aus der kanadischen Provinz Manitoba zeigen, dass die Injektionen sogar das «Covid»-Sterberisiko erhöhen.

Laut den Daten entfielen nur 9 Prozent der Todesfälle und 14 Prozent der Krankenhauseinweisungen in der Provinz auf Ungeimpfte, obwohl diese 17 Prozent der Bevölkerung ausmachen.





Zahlen Kanada 21.7.2022: SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona am 20.7.2022: Coronatote in Kanada sind zu 92% Geimpfte mit 3/4fach-Impfung:
Kommunist Trudeau gerät in Panik, nachdem seine Regierung aufgedeckt hat, dass die Vierfach-/Dreifach-Impfung nun 92 % der COVID-Todesfälle in Kanada ausmacht

https://uncutnews.ch/kommunist-trudeau-geraet-in-panik-nachdem-seine-regierung-aufgedeckt-hat-dass-die-vierfach-dreifach-impfung-nun-92-der-covid-todesfaelle-in-kanada-ausmacht/

Quelle: Communist Trudeau panics after his Government reveals the Quadruple/Triple Vaccinated now account for 92% of COVID Deaths across Canada

Aus den jüngsten offiziellen Zahlen der kanadischen Regierung geht hervor, dass 92 % der Covid-19-Todesfälle in ganz Kanada auf die geimpfte Bevölkerung entfallen, wobei fast die Hälfte dieser Todesfälle unter der vierfach geimpften Bevölkerung zu verzeichnen ist.


Kanada Statistik vom 20.7.2022 01:
                          Prozentanteil Corona19-Hospitalisierungen und
                          Tote nach Impfstatus vom 6. bis 19. Juni 2022
Kanada Statistik vom 20.7.2022 01: Prozentanteil Corona19-Hospitalisierungen und Tote nach Impfstatus vom 6. bis 19. Juni 2022 [21]


Die kanadische Regierung veröffentlicht täglich ein Update zur Covid-19-Epidemiologie, in dem sie sporadisch neue Daten zu Covid-19-Fällen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen bereitstellt, wenn ihr danach ist. [...]

Covid-19-Fälle

Das folgende Diagramm zeigt die Zahl der Covid-19-Fälle in ganz Kanada nach Impfstatus zwischen dem 6. Juni und dem 19. Juni 2022.

Kanada Statistik vom 20.7.2022
                        02: Coronafälle gemäss Impfstatus vom 6. bis 19.
                        Juni 2022
Kanada Statistik vom 20.7.2022 02: Coronafälle gemäss Impfstatus vom 6. bis 19. Juni 2022 [22]


Die jüngsten Zahlen zeigen, dass zwischen dem 6. und 19. Juni 20 842 Covid-19-Fälle aufgetreten sind, von denen 19 405 auf die geimpfte Bevölkerung entfielen und 13 987 auf die vierfach geimpfte Bevölkerung.

Das bedeutet, dass nur 7 % der Covid-19-Fälle auf die ungeimpfte Bevölkerung entfielen, während 93 % auf die geimpfte Bevölkerung entfielen, davon 72 % auf die vierfach Geimpften.

Covid-19-Krankenhausaufenthalte

Die folgende Grafik zeigt die Zahl der Covid-19-Krankenhausaufenthalte in ganz Kanada nach Impfstatus zwischen dem 6. Juni und dem 19. Juni 2022.

Kanada Statistik
                        vom 20.7.2022: Hospitalisierungen in Kanada
                        gemäss Impfstatus vom 6. bis 19. Juni 2022
Kanada Statistik vom 20.7.2022: Hospitalisierungen in Kanada gemäss Impfstatus vom 6. bis 19. Juni 2022 [23]


Aus den jüngsten Zahlen geht hervor, dass zwischen dem 6. und 19. Juni 1 377 Covid-19-Krankenhausaufenthalte zu verzeichnen waren, von denen 1 168 auf die geimpfte Bevölkerung entfielen, während 764 Krankenhausaufenthalte auf die vierfach geimpfte Bevölkerung entfielen.

Das bedeutet, dass nur 15 % der Covid-19-Krankenhausaufenthalte auf die nicht geimpfte Bevölkerung entfielen, während 85 % auf die geimpfte Bevölkerung entfielen, davon 65 % auf die vierfach Geimpften.

Covid-19-Todesfälle

Das folgende Diagramm zeigt die Zahl der Covid-19-Todesfälle in ganz Kanada nach Impfstatus zwischen dem 6. Juni und dem 19. Juni 2022.

Kanada Statistik vom 20.7.2022:
                        Coronatote gemäss Impfstatus vom 6. bis 19. Juni
                        2022
Kanada Statistik vom 20.7.2022: Coronatote gemäss Impfstatus vom 6. bis 19. Juni 2022 [24]


Die jüngsten Zahlen zeigen, dass es zwischen dem 6. und 19. Juni 661 Covid-19-Todesfälle gab, von denen 609 auf die geimpfte Bevölkerung entfielen, während die schockierende Zahl von 265 Todesfällen auf die vierfach geimpfte Bevölkerung und die 274 Todesfälle auf die dreifach geimpfte Bevölkerung entfielen.

Das bedeutet, dass die ungeimpfte Bevölkerung nur 8 % der Todesfälle durch Covid-19 ausmachte, während 92 % auf die geimpfte Bevölkerung entfielen, davon 44 % auf die vierfach Geimpften und 45 % auf die dreifach Geimpften.

Trotz einer massiven Auffrischungskampagne und dem verzweifelten Versuch der kanadischen Regierung, dies zu vertuschen, hat ein wenig Zeit, Mühe und einfache Mathematik ergeben, dass 9 von 10 Covid-19-Fällen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen zwischen dem 6. und 19. Juni 2022 in der vollständig geimpften Bevölkerung verzeichnet wurden, und die überwiegende Mehrheit davon unter den Dreifach- oder Vierfachimpfungen.

Kanada Statistik vom
                        20.7.2022: Prozentsatz der Coronafälle,
                        Hospitalisierungen und Toten gemäss Impfstatus
                        in Kanada vom 6. bis 19. Juni 2022
Kanada Statistik vom 20.7.2022: Prozentsatz der Coronafälle, Hospitalisierungen und Toten gemäss Impfstatus in Kanada vom 6. bis 19. Juni 2022 [25]


Das sind nicht die Zahlen, die wir für eine Covid-19-Injektion sehen sollten, die angeblich zu 95 % wirksam gegen Infektionen, Krankenhausaufenthalte und Tod ist.

Das zeigt, dass Justin „Kommunist“ Trudeau, der Premierminister Kanadas, wirklich den Verstand verloren hat, als er die Kanadier aufforderte, sich zu melden, wenn sie eine erneute Injektion von Covid-19 erhalten sollten.

Und warum?

Weil die Definition von Wahnsinn darin besteht, dass man immer wieder das Gleiche tut und ein anderes Ergebnis erwartet.

Die Frage ist, wie viele Kanadier ebenfalls „den Verstand verloren“ haben. Denn diese Zahlen deuten darauf hin, dass die Wahrscheinlichkeit, ins Krankenhaus eingeliefert zu werden oder sein Leben zu verlieren, wenn man dem angeblichen Covid-19-Virus ausgesetzt ist, umso größer ist, je mehr Impfungen man erhalten hat.


Verdacht SCHLANGENGIFTimpfschaden in Basel 20.7.2022: Frau (80+) 2-3x geimpft: Hüft-OP, hat nun Corona+kann die Reha nicht anfangen - Mann (80+) bekam im Spital Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20.07.2022 20:22]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49337
Eine neue Meldung:
Neue Meldung
Bekannte, über 80, mindestens 2x geimpft, wegen Hüft Op im Spital, sollte zur Reha, hat aber Corona bekommen.
Bekannter, über 80, geimpft, musste für 3 Wochen ins Spital und bekam dort auch Corona. Er meinte, er sei zu sorglos gewesen. Beide Fälle Basel.




Zahlen Japan 21.7.2022: 81% SCHLANGENGIFTgeimpft - und nun steigen die Coronazahlen:
Japan: 81 % der Bevölkerung sind vollständig geimpft und jetzt steigt Zahlt der Covid-Fälle sprunghaft an
https://uncutnews.ch/japan-81-der-bevoelkerung-sind-vollstaendig-geimpft-und-jetzt-steigt-zahlt-der-covid-faelle-sprunghaft-an/
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [21.07.2022 08:27]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49351
[Forwarded from Uncut-News.ch "Das Original"🇨🇭]

Quelle: Despite Near Universal Vaccination BA.5 Surges in Japan: Record SARS-CoV-2 Infections & Rising Hospitalization

Trotz nahezu universeller Impfung steigt BA.5 in Japan an: Rekord bei SARS-CoV-2-Infektionen und steigende Krankenhauseinweisungen

Die Zahl der COVID-19-Fälle in Japan steigt jetzt sprunghaft an. Dies ist Teil einer siebten COVID-19-Infektionswelle, die auf die hochansteckende Subvariante BA.5 Omikron zurückzuführen ist, die jetzt in diesem Inselstaat mit fast 126 Millionen Einwohnern zirkuliert. 81 % der Bevölkerung sind vollständig geimpft, und etwa 58 % der Bevölkerung sind aufgefrischt. Dennoch steigen die Neuerkrankungen und die Zahl der Krankenhauseinweisungen sprunghaft an. Die Sterberate ist zwar stabil geblieben, aber es ist zu befürchten, dass mit dem Anstieg der Krankenhauseinweisungen auch eine höhere Sterblichkeit einhergeht. Insgesamt wurden in diesem asiatischen Land über 10 Millionen COVID-19-bedingte Infektionen und 31,5 000 Todesfälle verzeichnet. Der Anstieg in Japan ist weltweit zu beobachten. In einer Sitzung am 1. Juli 2022 kam der COVID-19-Notfallausschuss der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR) zu dem Schluss, dass COVID-19 weiterhin eine gesundheitliche Notlage von internationalem Interesse darstellt. Die Warnungen der Weltgesundheitsorganisation werden jedoch, abgesehen von China, von den Nationen ignoriert, da die Bevölkerung im Allgemeinen einen endemischen Übergang akzeptiert.

Am vergangenen Samstag wurden in Japan mit 110.675 Fällen die meisten SARS-CoV-2-Fälle seit Beginn der Pandemie registriert. Diese Tatsache zeigt, wie ansteckend die Omikron BA.5-Variante ist und wie wenig die COVID-19-Impfstoffe vor einer Übertragung des Virus schützen können.

Die nach Präfekturen gegliederten lokalen Medien berichten von Rekordfallzahlen in vielen dieser Regierungseinheiten. In Tokio hat sich die Zahl der Fälle wöchentlich verdoppelt; am Wochenende wurden 18 919 Fälle gemeldet.

Im Folgenden finden Sie eine Reihe von Diagrammen, die die COVID-19-Fälle, Krankenhausaufenthalte, Intensivstationen und Todesfälle in Japan darstellen.

Das erste Diagramm zeigt die gemeldeten neuen Fälle von Our World in Data. Man beachte, dass etwa 81 % der Bevölkerung als vollständig geimpft eingestuft werden, wobei über 58 % eine Auffrischungsdosis erhalten haben. Es ist klar, dass die Impfstoffe nichts gegen die Virusinfektion ausrichten, was grundsätzliche Fragen zu den gesetzlichen Vorgaben aufwirft.

Japan Grafik:
                      Coronafälle "positiv getestet"
                      2020-2022
Japan Grafik: Coronafälle "positiv getestet" 2020-2022 [27]

Wie sieht es mit Krankenhausaufenthalten aus? Bei starker Durchimpfung sollte sich die Zahl der Krankenhauseinweisungen stabilisieren und zurückgehen. Leider ist dies nicht der Fall. Es gibt zwar zahlreiche Daten, die belegen, dass eine vollständige Impfung plus Auffrischungsimpfungen einen Schutz vor schwereren Erkrankungen bietet, doch scheint dieser Schutz nicht universell zu sein. Einige Studien deuten darauf hin, dass die Schutzwirkung der COVID-19-Impfstoffe z. B. vom Zeitpunkt der Auffrischung abhängt.

Japan Grafik:
                      Coronafälle mit Hospitalisationen 2020-2022
Japan Grafik: Coronafälle mit Hospitalisationen 2020-2022 [28]

Wie der COVID-19-Tracker von Reuters berichtet, war der tödlichste Zeitraum in Japan während der Pandemie zwischen Februar und April dieses Jahres. Dies ist vergleichbar mit anderen stark geimpften Ländern in Asien und Australien.

Diese Todeswelle trat in einer stark geimpften Bevölkerung auf. Insgesamt ist die Sterblichkeitsrate in Japan jedoch weitaus geringer, was auf den intensiven Gebrauch von Masken und die Impfung zurückzuführen ist. Aber auch andere Faktoren könnten eine Rolle spielen, wie z. B. Gewicht und Begleiterkrankungen usw.

Japan Grafik: Coronatote 2020 bis 2022
Japan Grafik: Coronatote 2020 bis 2022 [29]

Wird dieser Anstieg neuer COVID-19-Fälle zu mehr Krankenhausaufenthalten, Intensivstationen und Todesfällen führen? Werden die Auffrischungsimpfungen dazu beitragen, den größten Teil der Bevölkerung zu schützen? Wird die BA.5 Omikron-Subvariante weiterhin eine milde Wirkung haben (wie andere Omikron-Varianten)? Einige Daten deuten darauf hin, dass diese Subvariante virulenter werden könnte. TrialSite wird die Entwicklung weiter beobachten.


Zahlen: SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in NSW (Australien) 20.7.2022: Australia: New South Wales Data Proves It’s a Pandemic of the Vaccinated
https://expose-news.com/2022/07/20/nsw-data-proves-its-a-pandemic-of-the-vaccinated/
By

According to their own data (above), in the last seven weeks, you are 37 times more likely to be hospitalised with Covid if you are vaccinated than if you are not.

20.7.2022: Australia: New South Wales Data Proves
                  It’s a Pandemic of the Vaccinated
20.7.2022: Australia: New South Wales Data Proves It’s a Pandemic of the Vaccinated  [26]


CH

Verdacht SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 21.7.2022: Frau (ca.72) 3x geimpft: immer müde, immer krank, 3x Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [21.07.2022 14:14]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49372 (Fortsetzung)
5.
Mitarbeiterin, Anfang 70, schlank, vorher fit und sportlich, nach Booster ständig müde und kränklich. Bereits 3x Corona mit mittelschwerem Verlauf gehabt.



"USA"

"USA" 21.7.2022: Alzheimer-Biden hat Corona - Impfung hat nicht geschützt:
Impf-Propagandist und US-Präsident Joe Biden hat Corona - ein Beleg mehr dafür, dass die Impfungen wohl nicht wirklich etwas bringen
https://t.me/oliverjanich/102645

21.7.2022: Joe Biden mit Coronavirus infiziert
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_92366572/joe-biden-us-praesident-mit-coronavirus-infiziert-isolation-im-weissen-haus.html
https://t.me/gartenbaucenter17/44077

Joe Biden wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das Weiße Haus will täglich über den Gesundheitszustand Bidens berichten.

US-Präsident Joe Biden hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der 79-Jährige sei am Donnerstagmorgen positiv getestet worden, teilte das Weiße Haus am Donnerstag in Washington mit. Er habe "sehr milde Symptome" und werde mit dem Medikament Paxlovid behandelt. "Es geht mir gut. Ich erledige eine Menge Arbeit und werde sie auch weiterhin erledigen", sagte Biden am Donnerstag in einem auf seinem Twitter-Account veröffentlichten Video von der Terrasse des Weißen Hauses.





Alzheimer-Biden 23.7.2022: 4x geimpft, 2x maskiert - und hat "Corona"
https://t.me/oliverjanich/102787
Vierfach geimpft, doppelt maskiert und doch 🤷🏼‍ Ach so, ich lese es ja nun immer wieder: die Impfung schützt nicht vor Infektion, nur vor schweren Verläufen, ja?



Verdacht kriminelles Spital 25.7.2022: Frau (81) wurde scheinbar im Spital geimpft - hat nun Diabetes, Heliobacter, Vorhofflimmern, Anämie, "positiv" getestet ohne Symptome, isoliert bis zum Nervenzusammenbruch und Depression
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [25.07.2022 11:07]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49563
Eine neue Meldung:
Ich werde einfach den Verdacht nicht los, dass meine Mutter 81j, ohne ihr Einverständnis im Spital  mit der Giftspritze geimpft worden ist. Sie kam mit der Ambulanz nach einem Sturz ins Spital, ohne Knochenbrüche aber plötzlich Diabetes, Helicobacter, Vorhofflimmern, Anämie plus einem positiven Covid Test. Symthome hatte sie in den 14 Tagen Spitalaufenthalt keine aber wurde trotzdem 8 Tage isoliert bis sie einen Nervenzusammenbruch hatte😢. Der Arzt erklärte mir, dass diese Variante meistens nur Hirnnebel verursache und Mutti war sehr durcheinander aber ist ja kein Wunder bei täglichen Blutabnahmen, Magenspiegelung, Medikamenten etc. Seit Sie am Freitag wieder Zuhause ist, ist das Elend perfekt. Sie weint nur noch, möchte sterben und sie ist völlig erschöpft. Weiss jemand in der Gruppe, ob man im Blut sehen kann, ob Spikproteine vorhanden sind? Vielen Dank🙏


Verdacht SCHLANGENGIFTimpfung Schweiz 25.7.2022: Frau hatte vor 1 1/2 Jahren "Corona" - im Feb. 2022 geimpft Zwangsimpfung wegen Arbeitgeber im Spitalbereich - hat nun extrem Halsweh, immer müde, Herzrasen, "positiv" getestet
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [25.07.2022 10:27]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49557
Eine neue Meldung:
Meine Schwägerin hatte Ostern 21 covid ….. feb. 22 musste si sich impfenlassen arbeitet in der Physiotherapie.
Nun liegt sie flach extrem Halsschmerzen und schlapp…. Plus erhöten Ruhepuls …..Sie wurde positiv getestet…,,



Mossad-Sender MDR im 4R am 25.7.2022: Kaum Schutz durch SCHLANGENGIFTimpfung
mRNA-Impfstoffe lösen kaum Schleimhautimmunität aus – Herdenschutz so nicht erreichbar

https://www.mdr.de/wissen/corona-mrna-impfung-immunitaet-schleimhaeute-reinfektion-ansteckung-100~amp.html
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49562
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [25.07.2022 11:06]
[Forwarded from Walter Siegrist Dr.med. FMH Innere Medizin]
Operation Warp Speed hat nichts gebracht, jetzt soll es mit Nasenspray-Impfung weitergehen.





Verdacht SCHLANGENGIFTimpfschaden Kanton St. Gallen 26.7.2022: Mann (ca.58) 3x geimpft: hat immer wieder Corona, Gleichgewichtsstörungen, Kopfweh, immer müde, diffuse Schmerzen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26.07.2022 16:51]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49649
Eine neue Meldung:
Mann, Ende 50, dreifach geimpft, Kanton St. Gallen. Vor der Impfung fit, niemals krank. Gestern habe ich ihn nach längerer Zeit wieder gesehen. Er hat mir erzählt, dass er seit März 2022 bereits dreimal an Covid erkrankt sei. Gleichgewichtsstörungen, Kopfschmerzen, dauernde Müdigkeit und diffuse Schmerzen. Seine Frau, ungeimpft, sei indessen topfit. Er ärgerte sich masslos darüber, dass er sich hat impfen lassen.


Verdacht SCHLANGENGIFTimpfschaden Kanton Thurgau 26.7.2022: Mann (ca.70) 4x geimpft: schweres Corona - Intensivstation - Schlaganfall auf der Intensivstation - Ärzte-Mafia behauptet, Corona sei Schuld
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26.07.2022 12:33]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49641 (Fortsetzung)
dann Stiefvater auf Intensiv mit schwerem Corona nach 4. Impfung. Im Spital noch ein Schlaganfall erlitten. Wird alles auf Corona und nicht die Impfung geschoben. Die Impfung sollte doch vor so schweren Verläufen schützen. Das hier etwas nicht stimmt, merkt keiner:-(







SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 27.7.2022: Frau 3x geimpft: hatte wieder Corona - und Atemprobleme
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [27.07.2022 10:51]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49686
Eine neue Meldung:
Eine Bekannte von uns, 3 Mal gespritzt, hatte vor 3-4 Wochen Covid.
Ihr Freund, nicht gespritzt, hatte nichts. Hatte Covid letzten Winter. Steckte sich aber nicht erneut an. Spricht einmal mehr für die gute, erworbene Immunität.
Sie ist nach wie vor nicht fit und hat Atemprobleme. Wird wahrscheinlich irgendwann zu Long Covid erklärt 🙈🙈🙈.


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 27.7.2022: Mann (ca.55) 3x geimpft ist "positiv" getestet, zieht sich Maske an
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [27.07.2022 11:59]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49691
Eine neue Meldung:
Guten Morgen 😁
Älterer Arbeitskollege, 3x gespritzt, hat Corona (Selfböögtest positiv) kam heute morgen mit 😷 zur Arbeit. Hab ihn grad gefragt, ob er weiss was die Maske für Zeugs drauf hat. Hat nicht zugehört, ging ihm wohl als Durchzug durch den Kopf 🙈🙈
Übrigens bin ich bei der Morgenversammlung extra neben ihm gestanden, hat mir nix gebracht dieses Ominöse Corona 😂


SCHLANGENGIFTimpfschaden Griechenland? 27.7.2022: Impfzwang im Hotel - "Animateure" 3x geimpft: haben Herzschmerzen, Thrombosen am Bein, Hirnschaden mit Verdrängung, Gürtelrosen - einige hatten nach der 3. Impfung Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [27.07.2022 10:17]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49685
Eine neue Meldung:
Wir sind im Urlaub auf einer Insel in Südeuropa. Alle Mitarbeiter dieses großen Hotels sind geimpft. Die Hotelleitung hat uns Gästen dies mitgeteilt. Sie waren dazu verpflichtet, um ihren Job zu behalten.
Was ich hier beim Animationsteam feststelle, es sind junge Leute aus Italien, Polen und der Slowakei, das hat mich sehr traurig gemacht. Der Moderator aus Italien hielt gestern Abend nach dem Showtanz sein Herz in der Hand. Es war offensichtlich, dass er Schmerzen hatte und er sagte offen: Es fühlt sich an, als würde ich sterben, Freunde, aber ich bin erst 41 Jahre alt, ich kann nicht jetzt sterben. Er krümmte sich und blieb eine Weile so liegen. Der andere junge Mann hielt sich ebenfalls das Herz und schaute unbehaglich ins Gesicht. Die Leute lachten hysterisch, weil sie dachten, sie machten Witze, aber ich glaube nicht, dass sie es taten... ich glaube sie hatten wirklich schmerzen ins Herz oder Druck.
Die anderen Tänzer legten Musik auf und begannen zu tanzen und lenkten das Publikum ab.
Ein anderer junger Mann aus dem Animationsteam läuft mit einer langen Thrombose-Socke herum. Sein ganzes Bein ist voller großer Venen, die so stark hervortreten, dass es hässlich und nicht normal für einen 18-jährigen Mann aussieht. Entweder hatte er eine schlimme Thrombose oder er wird bald eine haben. Das Bein sieht so schlimm aus... 
Einige andere Arbeiter sehen aus wie sie Gürtelrose an Beinen und Armen haben.

Einige Arbeiter sagten, dass sie nach der dritten Impfung einen schlimmen Covid hatten, aber keine Nebenwirkungen von diesem Impfstoff haben. Ich weiß nicht, ob sie nicht mit den Gästen teilen dürfen oder ob sie wirklich keine Nebenwirkungen von diesen Impfungen haben.



4R

27.7.2022: Todenhöfer 4x geimpft hat Corona
https://twitter.com/J_Todenhoefer/status/1552239932520923137?t=g_DIs1MeytSrPEgXXH1WZQ&s=19
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49701
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [27.07.2022 14:23]
[Forwarded from Antiilluminaten TV]

Nun hat Corona auch mich umgehauen. Trotz 4 Impfungen. Mild würde ich den Verlauf nicht nennen. Ich bin kein Querdenker. Aber, dass so viele 4-fach Geimpfte schwer krank werden, macht mich nachdenklich. Dafür also wurden Millionen eingesperrt u. Hunderttausende ruiniert?





CH


SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 30.7.2022: Frau geimpft hat schweres Corona mit Krankenhaus
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [30.07.2022 15:06]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49853
Eine neue Meldung:
gestern eine Kollegin. Hattet ihr schon C? Ich nein (wir testen aber auch nicht). Sie zur Antwort: ich glaube langsam es trifft nur die 💉 meine Schwester 💉 musste 3 Tage ins Krankenhaus wegen C. Sie fangen langsam am zu hinterfragen


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 30.7.2022: Ärztin 3x geimpft: hat nun 2x Corona, immer noch Husten - sie ist aufgewacht
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [30.07.2022 18:31]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49862 (Fortsetzung)
Befreundete Ärztin 3fach gespritzt. Hatte vor ein paar Wochen zum 2. Mal Corona. Hustet immer noch.
Ist mit dem ganzen Covid Zeug durch und nicht mehr bereit zu impfen, Maske zu tragen oder sonstiges.



4R

Zahlen: Firmendesaster in Niedersachsen 30.7.2022: Polizei 90% geimpft hat 20x mehr Corona als 2020:
Am Beispiel der Polizei Niedersachsens zeigt sich: Impfkampagne kontraproduktiv
https://report24.news/am-beispiel-der-polizei-sachsens-zeigt-sich-impfkampagne-kontraproduktiv/

Seit Ende 2021 ist in etwa eine Verzwanzigfachung der Corona-Infektionen bei 90% Impfquote feststellbar.

In der Beantwortung einer Anfrage zeigt sich, dass sich die Infektionsrate trotz Impfkampagne im Vergleich der Jahre 2021 und 2022 rund verzwanzigfacht hat. Dies beweist ein weiteres Mal, dass sich die so genannten “Impfungen” hinsichtlich einer Infektion als völlig sinn- und nutzlos erweisen – oder sogar kontraproduktiv sind.

90 Prozent der Beamten in Niedersachsen sind eingeknickt und nahmen demütig die Gentherapie aus der Impfspritze entgegen. Denn der Staat versicherte ihnen, die Impfungen wären getestet, sicher und wirkungsvoll. Inzwischen zeigt sich ein gänzlich anderes Bild. Waren bis 30.12.2021 exakt 1.202 niedersächsische Polizeibeamte bei einem PCR Test SARS-CoV-2-“positiv”, beträgt diese Zahl bis inklusive 21.07.2022 nicht weniger als 12.670 positive Tests. Dies bedeutet im Grunde genommen mindestens eine Verzwanzigfachung der Infektionsrate, wenn man bedenkt, dass wir uns in etwa bei der Jahreshälfte befinden. Zudem beziehen sich die Zahlen bis Ende 2021 auf die Jahre 2020 und 2021, somit ist eine Verzwanzigfachung noch höflich und konservativ gerechnet.

Der Wortlaut der Anfragebeantwortung von Mareike Fieker, Sprecherin des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport:

Sehr geehrter Herr Lausen,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Vorbemerkung:
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei Niedersachsen haben ein freiwilliges Impfangebot für eine Erst-, Zweit und Drittimpfung erhalten. Da es sich bei dem Impfstatus von Personen um besonders schützenswerte Gesundheitsdaten handelt, erfolgt diesbezüglich keine namentliche und auch keine statistische Erhebung. Deshalb kann auf Grund der fehlenden Datenbasis derzeit nicht valide geantwortet werden.
Die zu Jahresbeginn auch in der Polizei Niedersachsen erfolgte Umsetzung der Infektionsschutzmaßnahmen „3 G am Arbeitsplatz“ lässt jedoch darauf schließen, dass rund 90 Prozent der Mitarbeitenden der Polizei Niedersachsen geimpft sind (Erst- und Zweitimpfung).

Aus medizinisch-infektiologischer Sicht zeichnet sich die seit Jahresbeginn verstärkt auftretende Omikronvariante des Coronavirus durch ein gegenüber der Deltavariante deutlich gesteigertes Infektionsrisiko sowie durch ein Unterlaufen eines bestehenden Immunschutzes aus. Nach Studien des Max-Planck-Institutes ist eine Ansteckung auch bei dreimal geimpften Personen durchaus möglich. Dieses hohe Infektionsrisiko spiegelt sich auch in den steigenden Infektionszahlen innerhalb der Polizei Niedersachsen – trotz hoher Durchimpfungsrate – wider.

1 Impfquote bis 31.12.2021
Siehe Vorbemerkung

2.) Aktuelle Impfquote der Polizistinnen und Polizisten im Land Niedersachsen (bis 07.2022)
Siehe Vorbemerkung

3 Gesamtzahl gemeldeter Infektionen mit SARS-COV-2 bis 31.12.2021
Mit Stand 30.12.2021 wurden seit Beginn der Pandemie 1.202 Corona-Infektionen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Polizei Niedersachsen festgehalten. Eine gesonderte Erfassung der infizierten Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamten erfolgt hierbei nicht.

4 Aktuelle Gesamtzahl aller gemeldeten Infektionen bis 07.2022 (alle bis heute)
Mit Stand 21.07.2022 wurden seit Beginn der Pandemie 12.670 Corona-Infektionen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Polizei Niedersachsen festgehalten. Da eine namentliche Erfassung aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht erfolgt, können auch Mehrfachinfektionen von einzelnen Mitarbeitenden enthalten sein.

5 Anzahl Polizistinnen und Polizisten (also Innen und Außendienst)
Von den insgesamt 23.822 in der Polizei Niedersachsen beschäftigten Mitarbeitenden (ohne Anwärter/-innen) sind 19.271 Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamte (Stichtag: 1. Juli 2022).

Mit freundlichen Grüßen
Mareike Fieker
Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Soziale Medien,
Heimatvertriebene und Kulturpreis Schlesien –
Lavesallee 6, 30169 Hannover



"USA"

SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts im Weissen Haus am 30.7.2022: Biden 4x geimpft hat schon wieder Corona:
Joe Biden hat schon wieder Corona - Arzt spricht von Rebound-Effekt
https://m.bild.de/politik/2022/politik/joe-biden-hat-schon-wieder-corona-arzt-spricht-von-rebound-effekt-80861850.bildMobile.html

US-Präsident Joe Biden (79) ist erneut positiv auf das Coronavirus getestet worden.




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 31.7.2022: Mann 3x geimpft hat Corona - Frau 4x geimpft hat Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [31.07.2022 18:12]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49920
Eine neue Meldung:
Schon wieder ich:
Bei der Arbeit: Mann von Chefin trotz 3x💉 an C erkrankt, milder Verlauf, Mutter von Chefin (bereits 4x💉) ebenfalls an C erkrankt🤪, gehe ihr einigermassen, sei einfach sehr müde....


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 31.7.2022: Geimpfte haben haufenweise Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [31.07.2022 20:25]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/49923
Eine neue Meldung:
Zu 18:12
In meinem Umkreis, sind allesamt ERST NACH DER IMPFUNG AN C erkrankt. Und zwar alle kurze nach der Impfung, innerhalb von 7 Tagen! (ausser zwei Personen- die haben rumgemacht und sich ohne Impfung was eingefangen) Nebenbei bemerkt, ob man dem jetzt C oder Z oder Erkältungs oder Grippeviren sagen möchte. Steht jedem frei. Aber interessant ist es meiner Meinung nach schon, dass die das erst nach dem Schuss bekommen haben.




SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 4.8.2022: 2 Geimpfte haben starkes Corona, u.a. Nebenhöhlenentzündung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04.08.2022 18:37]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50211
Eine neue Meldung:
Liebe Mara, hab einige wahre " Geschichten" zu Geimpften und Nebenwirkungen!
Heute habe ich im Seniorenheim einen Besuch bei einer lieben Frau gemacht, sie erzählte mir... Tochter und Schwiegersohn beide zünftig Corona, Tochter eine hochkarätige Stirn- und Nebenhöhlenetzündung, der Arzt habe gesagt er könne ihr KEIN Antibiotikum geben, wegen ihrer Coronaerkrankung 😳 nun muss sie es ausheilen lassen... wer es kennt, weiß wie schlimm das ist... dann sagte meine liebe Bekannte, weißt du sie sind beide doch geimpft... 🙈 wenn nicht noch andere am Tisch gesessen hätte, hätte ich ihr gesagt, dass sie gerade deswegen so eine happige  Corona Erkrankung habe!!!




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in 4R-Berlin 5.8.2022: Impfmonster Lauterbach 4x geimpft hat "positiv":
Karl Lauterbach mit Coronavirus infiziert
https://www.spiegel.de/politik/corona-karl-lauterbach-infiziert-leichte-symptome-a-0960bdd0-df07-434a-8feb-923a164082ac

Gesundheitsminister Lauterbach ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach Angaben des Ministeriums hat der 59-Jährige leichte Symptome.


5.8.2022: Er ist vier Mal geimpft: Karl Lauterbach über Corona-Infektion: «Die Symptome sind noch leicht»
https://www.schweizer-illustrierte.ch/news/karl-lauterbach-uber-corona-infektion-die-symptome-sind-noch-leicht-523321
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat sich mit Corona infiziert. Nun gibt er persönlich bekannt, wie es ihm geht, welches Medikament er nimmt - und was er mit den Hassnachrichten macht.
Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach (59) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das wurde vor einigen Stunden bekannt. Nun meldet er sich persönlich zu Wort. «Bin leider trotz grosser Vorsicht an Corona erkrankt. Trotz 4. Impfung», schreibt er auf Twitter. «Die Symptome sind noch leicht. Zur Vermeidung von Komplikationen nehme ich Paxlovid», erklärt er zu seinem aktuellen Befinden.




Zahlen "USA" am 9.8.2022: Covid19 kommt fast nur noch bei den GEIMPFTEN vor:
Epide­mio­loge Dr. Harvey Risch: Warum bekommen mehr Geimpfte als Unge­impfte COVID-19?
https://unser-mitteleuropa.com/epidemiologe-dr-harvey-risch-warum-bekommen-mehr-geimpfte-als-ungeimpfte-covid-19/
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50562
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [09.08.2022 17:23]
„Die Impfstoffe haben das Immunsystem so weit geschädigt, dass die Menschen langfristig mit höherer Wahrscheinlichkeit COVID

„Die Impfstoffe haben das Immunsystem so weit geschädigt, dass die Menschen langfristig mit höherer Wahrscheinlichkeit COVID und wahrscheinlich auch andere Atemwegserkrankungen bekommen“, meint der Epidemiologe Harvey Risch.
 

Dr. Harvey Risch ist emeritierter Professor für Epidemiologie an der Yale School of Public Health (USA). Im Interview mit der Epoch Times spricht er über die COVID-19-Impfung und warum mehr Geimpfte COVID bekommen als Ungeimpfte. Außerdem geht er auf die Unnötigkeit von COVID-Kinderimpfungen ein, den geringen Nutzen von Lockdowns und gibt einen Ausblick in die Zukunft.

Dr. Risch, seit unserem letzten Gespräch sind in den USA Corona-Impfstoffe für Kinder ab sechs Monaten freigegeben worden. Was sagen Sie dazu?

Es gibt keinen Nachweis, dass diese Impfstoffe bei Kindern zwischen sechs Monaten und fünf Jahren wirksam sind. Genauso wenig wie bei Fünf- bis Zwölfjährigen, wenn wir schon dabei sind. Die Untersuchungen fanden mithilfe sogenannter Immunobridging-Studien statt. Dabei werden Antikörper-Spiegel gemessen. Im Verlauf der letzten zwei Jahre haben wir gelernt, dass Antikörper-Spiegel kein guter Ersatz für Immunität sind und dass es nicht gut ist, wenn man die Wirksamkeit eines Impfstoffs nur dadurch abschätzen kann, dass man die Ergebnisse studiert, die man eigentlich verhindern möchte, also Infektionen, Hospitalisierungen oder Mortalität. Und diese Ergebnisse wurden nicht für Kinder untersucht. Dort hat man bloß Antikörper gemessen.

So sehr man glauben mag, dass ein starker Anstieg der Antikörper Immunität oder wenigstens ein gewisses Maß von Immunität bedeutet, reicht das nicht aus zu beurteilen, wie gut die Impfstoffe arbeiten. Es ist bloß eine Annahme, die in anderen Fällen nicht als Beweismaß akzeptiert würde. In den vergangenen zwei Jahren hat man uns glauben lassen, man müsse die tatsächliche Immunität nicht messen, Antikörper-Spiegel würden reichen. Für mich ist das kein etabliertes Kriterium und kein Ersatz, denn der Antikörper-Spiegel ist beispielsweise kein guter Indikator dafür, wie gut man vor einem schweren Verlauf geschützt ist.

Bei Erwachsenen geht die Antikörperzahl in der Regel auch rasch wieder zurück. Wie sieht es bei Kindern aus?

Darüber wissen wir nicht viel. Natürlich nimmt die Zahl der Antikörper ab, täte sie das nicht, wäre unser Blut verstopft mit den Antikörpern sämtlicher Infekte, die wir je hatten. Aber das Immunsystem legt sich Gedächtniszellen an, spezielle B‑Zellen, die im Knochenmark eingelagert werden und anfangen, Antikörper zu produzieren, wenn es der Körper mit demselben oder einem ähnlichen Infekt zu tun bekommt. Die Antikörper schwinden also, aber das heißt nicht, dass ein Mensch seine Immunität einbüßt. Er verfügt über Gedächtniszellen und auch T‑Zellen können im Bedarfsfall Antikörper und Immunschutz produzieren.

Sind die Immunität nach natürlicher Infektion und die Immunität durch Impfstoff identisch?

Im Großen und Ganzen ja. Natürliche Immunität ist sehr vielfältig. Das Immunsystem entwickelt Antikörper gegen jeden provokanten Bestandteil auf der Oberfläche jedes unwillkommenen Moleküls. Bei Viren ragen unterschiedliche Eiweiße und Kohlenstoffe aus der Oberfläche, darunter auch das Spike-Protein. Das Immunsystem sieht all das und stellt gegen alles Antikörper her, neutralisierende Antikörper, die sich an das Virus koppeln und es abtöten.

Die Impfstoffe dagegen arbeiten innerhalb eines sehr eng gesteckten Rahmens, denn sie bringen den Körper bloß dazu, Antikörper gegen das Spike-Protein herzustellen, was etwas anderes ist, als wenn das Immunsystem es mit einem vollständigen Virus zu tun bekommt. Und wenn sich bei neuen Stämmen das Spike-Protein verändert, sinkt die Fähigkeit des Immunsystems, Antikörper zu produzieren, so weit ab, dass es völlig wehrlos sein kann.

Die aktuell verwendeten Impfstoffe wurden für die ersten Varianten vor Delta entwickelt, jetzt sind wir bei Omikron, das sich schon ziemlich unterscheidet.

Bis Delta gab es nur geringe Veränderungen am Spike-Protein, insofern boten die Antikörper, die gegen den ursprünglichen Stamm entwickelt worden waren, auch bei Delta ausreichenden Schutz. Damit war bei Omikron Schluss. Omikron erschien mit über 50 Veränderungen am Spike-Protein, die Untervarianten hatten noch einmal 30 oder mehr. Es ist also ein ganz anderes Spike-Protein, und die Antikörper können nicht mehr so gut ankoppeln. Und wenn sie sich doch anbinden, sind sie nicht neutralisierend. Bei den neuen Stämmen stören diese Antikörper, denn dort, wo sich die neuen Antikörper ankoppeln würden, werden sie von den alten, unwirksamen Antikörpern blockiert.

Sie sagen, der Effekt sei negativ. Was bedeutet das in der Praxis?

Großbritannien hat bis März 2022 die Infektionsraten nach Impfstatus und Alter aufgeschlüsselt. Die Gesundheitsbehörden verglichen Menschen, die dreifach geimpft waren, mit jenen aus derselben Altersgruppe, die völlig ungeimpft waren. Und die Daten zeigten, dass ab einem Alter von 18 in jeder Altersgruppe die Rate symptomatischer Infektion bei den Geimpften ungefähr dreimal so hoch war wie bei den Ungeimpften.

Nun könnte man sagen, dass Geimpfte und Ungeimpfte unterschiedlich leben und die einen oder anderen sich mit höherer Wahrscheinlichkeit anstecken. Auf diese Weise lässt sich nahezu alles logisch erklären, aber einen Unterschied um den Faktor 3 erklärt es nicht. Wir Epidemiologen gehen eher von etwas in der Größenordnung 1,5 aus.

Es gibt also einige Zeit nach jeder Dosis eine noch höhere Infektionsrate. Die zweite Dosis der mRNA-Impfstoffe scheint bei den meisten Menschen etwa 10 bis 12 Wochen lang Schutz vor einer symptomatischen Infektion zu bieten. Nach der dritten Dosis, dem ersten Booster, scheint sich dieser Zeitrahmen auf 6 bis 8 Wochen zu reduzieren. Nach der vierten Spritze sind es möglicherweise nur vier Wochen, bevor die Wirksamkeit dahin ist und ins Negative zu kippen beginnt.

Das heißt, dass man beispielsweise nach der vierten Spritze nach vier Wochen anfälliger für Ansteckung wird?

Korrekt. Und tatsächlich ist man nach jeder Spritze für etwa 10 Tage anfälliger, weil das Immunsystem diese Zeit benötigt, um sich an seine Aufgabe zu machen. Nachdem der Impfstoff verabreicht wurde, verfällt das Immunsystem sozusagen eine Woche lang in einen Schockzustand, dann berappelt es sich und die nutzbringende Wirkung beginnt – für 12, 10, 8 oder 6 Wochen, je nachdem über die wievielte Auffrischungsimpfung wir reden.

Das ist interessant. In der ersten Woche ist man tatsächlich ziemlich anfällig für Infekte, nicht nur durch das Coronavirus, sondern auch andere Dinge. Darüber wird meines Wissens nur wenig gesprochen.

Es ist eine merkwürdige, wissenschaftsfeindliche Kampagne im Gange. Das liegt daran, dass die bestmögliche Wirkung des Impfstoffs mit dem vermischt wurde, was der Impfstoff tatsächlich leistet. Bei einer randomisierten Kontrollstudie untersucht man, was das Medikament im besten Fall leisten kann. Man weiß, in den ersten zwei Wochen wirkt das Medikament nicht, also lässt man diesen Zeitraum außen vor. Das ist in Ordnung, wenn man die Wirksamkeit untersucht, aber geht es um die Gefahren, zählen diese zwei Wochen mit.

Die theoretische Wirksamkeit des Impfstoffs wurde mit der praktischen vermengt und die Phase gestrichen, in der Impfstoffe tatsächlich das Infektionsrisiko erhöhen. Niemandem wurde gesagt: „Bleibt nach der Impfung 10 Tage zu Hause, anschließend ist es wieder sicher, hinauszugehen.“ Und so zeigen die Zahlen, dass der Nutzen nur langsam zunimmt und dass Menschen neben COVID auch andere Infektionen erleiden.

Gemessen wird der Impfstatus also erst nach diesem Zeitraum von ein, zwei Wochen?

Abhängig von der Studie bezeichnen die Hersteller die Menschen zehn Tage oder zwei Wochen nach der Impfung als geimpft.

Verzerrt das nicht die Daten? Was auch immer während dieser ersten Woche geschieht, die Menschen werden als ungeimpft eingestuft, oder?

Sie gelten als ungeimpft und haben ein höheres Infektionsrisiko, was fälschlicherweise dazu führt, dass den Ungeimpften ein höheres COVID-Risiko zugeschrieben wird.

Unglaublich.

Wir haben zwei Jahre lang mit Plausibilität gelebt und sie als Wissenschaft verkauft. Wenn Laien den Unterschied zwischen Plausibilität und Wissenschaft nicht erkennen, ist das ein Problem. Sie halten die Plausibilität für Wissenschaft, aber das ist sie nicht. Zu behaupten, etwas sollte funktionieren, weil es da diesen biologischen Mechanismus gibt, ist Plausibilität. Plausibilität ist ein Ersatz für Wirksamkeit.

Man hat uns erklärt, Social Distancing reduziere das Ansteckungsrisiko, das Tragen von Masken reduziere das Ansteckungsrisiko, Lockdowns reduzieren das Ansteckungsrisiko. Das sind alles Plausibilitätsargumente. Was haben die Studien gezeigt? Ob diese Dinge wirklich etwas bewirken, lässt sich nur durch gute, qualitativ hochwertige Studien nachweisen. Ich weiß von keiner Studie über Social Distancing, zumindest von keiner guten, denn bei großen Zahlen von Menschen ist das Messen sehr schwierig.

Bei den Studien zum Maskentragen geht es um zwei bedeutsame Aspekte. Erstens, welchen Nutzen hat die Maske für den Träger? Und zweitens, welchen Nutzen hat die Maske für die Menschen in der Umgebung? Für uns als Gesellschaft oder als Staat, der an unserem Schutz interessiert ist, ist dieser zweite Aspekt von größerer Bedeutung. Wenn Sie eine Maske als Eigenschutz tragen, erhöhen Sie mit dieser Entscheidung das Risiko für den Rest der Gesellschaft nicht.

Tragen Sie dagegen eine Maske, damit Sie eine Infektion, von der Sie nichts wussten, nicht weiter verbreiten, hat der Staat möglicherweise zwingend Interesse. Es gibt nur drei Studien oder so und sie zeigen bestenfalls einen geringen Nutzen, was ein Eindämmen der Ausbreitung der Infektion angeht. Das ist der wissenschaftliche Teil. Die Plausibilität sagt: „Hänge dir etwas vors Gesicht, damit nichts aus Mund und Nase kommt.“ Die Maske sieht aus, als würde sie blockieren, aber das ist so, als versuche man, mit einem Maschendrahtzaun Tischtennisbälle aufzuhalten.

Wir haben es beim Maskentragen also mit Plausibilität zu tun und auch beim Social Distancing. Wo noch?

Lockdowns. Noch nie in der Pandemie-Geschichte wurde mit Lockdowns gearbeitet. Bei Pandemien wurden Quarantänen eingesetzt. Bei Quarantänen werden Kranke, die möglicherweise ansteckend sind, abgesondert. Lockdowns betreffen vor allem gesunde Menschen. Und das führt bloß dazu, das Unvermeidliche hinauszuschieben. Lockdowns verhindern Übertragungen, ausgenommen innerhalb der Familie. Hat es einer in der Familie, bekommen es vermutlich alle Mitglieder des Haushalts. Abgesehen davon schiebt der Lockdown bloß das Wiederauftauchen der Infektion auf, bis der Lockdown gelockert wird. Und dann sitzt da die Bevölkerung wie ein Schwamm, bereit, all diese Infekte in sich aufzusaugen, weil die Immunität nur sehr gering ist. So war es beispielsweise in Australien.

Und wie ist es um die Plausibilität bei Impfstoffen bestellt?

Als Epidemiologe ist das nicht wirklich mein Fachbereich, aber wir haben viel darüber gelernt, wie Impfstoffe funktionieren, wie das Immunsystem reagiert, ob diese oder jene Reaktion nützlich oder schädlich ist, wie sich das mit der Zeit ändern kann und so weiter. Da wurde viel gemessen, es gab viele Erkenntnisse und das Fazit lautet: Es ist kompliziert. Es hängt vom Risiko ab. Die Nutzen-Risiko-Rechnung hängt vom Alter ab. Was ernste Verläufe und Todesfälle angeht, unterscheiden sich die Risiken zwischen Jung und Alt um mehr als das 1.000-Fache.

Das heißt, nur weil bei älteren Menschen der Nutzen größer als das Risiko ist, gilt das nicht auch für junge Menschen. Und all das muss auf verständliche und objektive Weise für die jeweilige Person heruntergebrochen werden. Es müssen Alter, Geschlecht, Komorbiditäten und chronische Krankheiten berücksichtigt werden.

Wollen Sie sagen, es sei jetzt Sache der Plausibilität, ob man den Impfstoff nutzt?

Einfach gesagt denken die Menschen: „Impfstoffe retten Leben, also nehmen wir sie, Punkt.“ Impfstoffe sind gut, das dürfte die allgemein vorherrschende Meinung für viele der Impfstoffe sein, die Kindern verabreicht werden. Also akzeptieren die Menschen, dass es sich einfach um einen weiteren Impfstoff handelt, insofern wird er schon gut sein. Was sie dabei vergessen, sind die diversen Impfstoffe, die vom Markt genommen wurden: Der Impfstoff gegen Denguefieber, der Impfstoff gegen Sars-CoV‑1 ist nie weit gekommen, der gegen Mers ebenfalls, meine ich. Hier handelte es sich um selbstbegrenzende Pandemien, für die keine Impfung erforderlich wurde.

Die Impfstoffexperten wissen das besser als ich, aber es gab diverse Vakzine, die wegen unerwünschter Nebenwirkungen bei nicht ausreichendem Nutzen vom Markt genommen wurden. Es stimmt also nicht, dass Impfstoffe immer gut sind. Wie alle Dinge, insbesondere in der Medizin, haben sie Vor- und Nachteile. Man muss also abwägen und dafür sind eigentlich die Ärzte da. Sie sollen den Patienten dabei helfen zu begreifen, wo die Risiken liegen und wie sie am besten damit umgehen.

Was wissen wir derzeit über die Risiken für Kinder und den Nutzen einer Impfung für sie?

Gesunde Kinder und Jugendliche sollten meiner Auffassung nach nicht geimpft werden. Es gibt Kinder und Jugendliche mit ernsten chronischen Erkrankungen wie Fettleibigkeit, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Immunschwäche, chronischen Nierenerkrankungen, Krebs. Das ist ein anderes Thema, hier muss eine individuelle Bewertung der Gefahren vorgenommen werden. Aus einer italienischen Studie wissen wir, dass bei Fünf- bis Zwölfjährigen die Wahrscheinlichkeit, ungeimpft an COVID zu sterben, bei eins zu einer Million liegt.

Bei den bisherigen Impfstoffen ist das Risiko schwerer Nebenwirkungen oder zu sterben deutlich höher. Immer noch selten, aber nicht null. Es stellt sich die Frage, was man wählt: Eine seltene Nebenwirkung, deren Häufigkeit beim Impfstoff 10- bis 50-mal höher liegt als bei COVID? Beide sind nicht häufig, aber bei einem ist das Risiko deutlich größer.

Ich als jemand aus dem Gesundheitswesen würde sagen: Wählen Sie den Weg mit dem geringeren Risiko, auch wenn beide Risiken selten sind. Die meisten Kinder könnten vermutlich ohne große Schäden geimpft werden, aber es wird Schäden geben und wenn es Ihre Familie betrifft, reden wir über 100 Prozent, nicht über null oder eins zu einer Million. Man muss rationale Überlegungen anstellen und berücksichtigen, dass bei sehr jungen Kindern schwere Schäden durch Corona deutlich seltener sind als vom Blitz getroffen oder als bei einem Verkehrsunfall verletzt oder getötet zu werden. Diese Risiken nehmen wir als Gesellschaft als gegeben hin. Wir denken nicht daran, weil sie so selten sind. Dasselbe gilt für COVID. Wir sprechen über eine vergleichbare Größenordnung.

Was ist mit Ländern wie Australien und Neuseeland, die in den Lockdown gingen und wo die Zahlen nun explodieren. Aber Sie sagen ja, wir sollen nicht die Fälle zählen, oder?

Seit Beginn der Pandemie erkläre ich, dass man eine Pandemie nicht anhand der Fallzahlen managt. Man managt sie abhängig davon, was mit den Fällen geschieht, also Hospitalisierungen, Mortalität, vielleicht Long COVID. Das muss man wissen, um abzuschätzen, ob man auf dem richtigen Weg ist. Die Fallzahlen liefern bestenfalls Informationen über die Immunität der Bevölkerung. Je mehr Fälle ohne Tote man hat, desto besser, denn zumindest für den zu diesem Zeitpunkt dominanten Infektionsstamm hat man ein hohes Maß an Immunität entwickelt und die Menschen können ihrem normalen Leben nachgehen.

Länder wie Australien und Neuseeland mit striktem Lockdown erlebten, nachdem sie wieder geöffnet hatten, starke Infektionswellen. Das bedeutet zwei Dinge: Anstatt dem ursprünglichen Stamm des Virus ausgesetzt zu werden, kamen die Menschen nun in Kontakt mit dem zum Zeitpunkt der Öffnung dominierenden Stamm. Geht ein Lockdown über sechs Monate, ist das von Bedeutung, nach einem Monat oder drei Wochen eher weniger. Die Länder konnten auf diese Weise darauf warten, dass neuere Behandlungs- oder Präventivmethoden zur Verfügung standen.

Würde man ein Jahr lang in den Lockdown gehen, bis Impfstoffe zur Verfügung stehen, könnte man auf einen Schlag Massenimpfungen vornehmen, damit es nach dem Öffnen nicht zu Infektionen oder Schäden durch Infektionen kommt. Aber das ist nicht wirklich geschehen. Und wie wir gesehen haben, sind die Impfstoffe eine komplizierte Angelegenheit; für viele Leute ohne den zwingend eindeutigen Nutzen, mit dem sie angepriesen wurden.

Unter dem Strich heißt das, dass der Nutzen von Lockdowns nicht wirklich stark ist, dass sie viel Schaden angerichtet haben, der nicht mit COVID zusammenhängt. Etwa gingen Kindern, Jugendlichen und Studenten zwei Jahre Kontakt zu Gleichaltrigen und Präsenzunterricht verloren. Staatliche Politik, die auf lange Frist kontraproduktiv war, hat die Existenz von Menschen vernichtet.

Soweit ich weiß, werden die Gen-Impfstoffe für Omikron und neuere Varianten überarbeitet. Wie ist Ihre Meinung?

Ich schätze, sie werden bereits veraltet sein, wenn sie auf den Markt kommen. Die Influenza und einige andere Atemwegserkrankungen folgen dem Unterschied zwischen Nord- und Südhalbkugel, wobei uns die südliche Hemisphäre sechs Monate voraus ist. Für die Virusstämme also, die beispielsweise in Australien in unserem Sommer aktiv sind, können wir für unseren Winter Impfstoffe entwickeln. Bei COVID haben wir jedoch nicht so viel Zeit. Wir müssen also für die jetzigen Infektionen Impfstoffe entwickeln, aber wenn die in zwei, drei Monaten auf den Markt kommen, werden diese Infektionen verschwunden sein. Dann werden neue Infektionen, neue Stämme das Sagen haben.

Das ursprüngliche Omikron ist jetzt schon fast verschwunden, der zweite Stamm genauso. Wir sind jetzt bei BA.4 und BA.5, wobei BA.5 BA.4 überholt. Und jetzt kommt BA.5.2 und überholt BA.5. Man könnte meinen, man blinzelt einmal und es gibt einen neuen Stamm. Wenn er etwas ansteckender ist, sind nur einige Wochen nötig, dann kann er die Immunität aushebeln, die der frühere Stamm oder der Impfstoff erschaffen hat.

Das Wichtige bei alledem ist, dass diese neuen Stämme nicht toxischer als die früheren sind. Das ist die „Muller-Ratsche“, die Theorie, wonach Viren mit der Zeit ansteckender werden, dafür aber an Gefährlichkeit verlieren, weil sich Viren am besten dann ausbreiten, wenn sich Menschen in großen Gruppen versammeln. Das können sie aber nur, wenn sie nicht so krank sind, dass sie zu Hause bleiben.

Wie also geht es weiter?

Aufgrund meiner Gespräche mit anderen Virologen und Vakzinologen glaube ich, die Impfstoffe haben das Immunsystem so weit geschädigt, dass die Menschen langfristig mit höherer Wahrscheinlichkeit COVID und wahrscheinlich auch andere Atemwegserkrankungen bekommen. Diese Schäden haben den Weg dafür bereitet, dass sich die Viren rascher in mehr Stämme entwickeln, was die Pandemie verlängern wird.

Dieses Interview führte Jan Jekielek.

Dieser Artikel erschien im Original auf theepochtimes.com unter dem Titel: „Dr. Harvey Risch: Why Are Vaccinated People Getting COVID at Higher Rates Than the Unvaccinated?“ (deutsche Bearbeitung ms).

Quelle: „Dr. Harvey Risch: Why Are Vaccinated People Getting COVID at Higher Rates Than the Unvaccinated?“
https://www.theepochtimes.com/dr-harvey-risch-why-are-vaccinated-people-getting-covid-at-higher-rates-than-the-unvaccinated_4602409.html

„Die Impfstoffe haben das Immunsystem so weit geschädigt, dass die Menschen langfristig mit höherer Wahrscheinlichkeit COVID und wahrscheinlich auch andere Atemwegserkrankungen bekommen“, meint der Epidemiologe Harvey Risch.

Der Artikel:

Dr. Harvey Risch ist emeritierter Professor für Epidemiologie an der Yale School of Public Health (USA). Im Interview mit der Epoch Times spricht er über die COVID-19-Impfung und warum mehr Geimpfte COVID bekommen als Ungeimpfte. Außerdem geht er auf die Unnötigkeit von COVID-Kinderimpfungen ein, den geringen Nutzen von Lockdowns und gibt einen Ausblick in die Zukunft.

Dr. Risch, seit unserem letzten Gespräch sind in den USA Corona-Impfstoffe für Kinder ab sechs Monaten freigegeben worden. Was sagen Sie dazu?

Es gibt keinen Nachweis, dass diese Impfstoffe bei Kindern zwischen sechs Monaten und fünf Jahren wirksam sind. Genauso wenig wie bei Fünf- bis Zwölfjährigen, wenn wir schon dabei sind. Die Untersuchungen fanden mithilfe sogenannter Immunobridging-Studien statt. Dabei werden Antikörper-Spiegel gemessen. Im Verlauf der letzten zwei Jahre haben wir gelernt, dass Antikörper-Spiegel kein guter Ersatz für Immunität sind und dass es nicht gut ist, wenn man die Wirksamkeit eines Impfstoffs nur dadurch abschätzen kann, dass man die Ergebnisse studiert, die man eigentlich verhindern möchte, also Infektionen, Hospitalisierungen oder Mortalität. Und diese Ergebnisse wurden nicht für Kinder untersucht. Dort hat man bloß Antikörper gemessen.

So sehr man glauben mag, dass ein starker Anstieg der Antikörper Immunität oder wenigstens ein gewisses Maß von Immunität bedeutet, reicht das nicht aus zu beurteilen, wie gut die Impfstoffe arbeiten. Es ist bloß eine Annahme, die in anderen Fällen nicht als Beweismaß akzeptiert würde. In den vergangenen zwei Jahren hat man uns glauben lassen, man müsse die tatsächliche Immunität nicht messen, Antikörper-Spiegel würden reichen. Für mich ist das kein etabliertes Kriterium und kein Ersatz, denn der Antikörper-Spiegel ist beispielsweise kein guter Indikator dafür, wie gut man vor einem schweren Verlauf geschützt ist.

Bei Erwachsenen geht die Antikörperzahl in der Regel auch rasch wieder zurück. Wie sieht es bei Kindern aus?

Darüber wissen wir nicht viel. Natürlich nimmt die Zahl der Antikörper ab, täte sie das nicht, wäre unser Blut verstopft mit den Antikörpern sämtlicher Infekte, die wir je hatten. Aber das Immunsystem legt sich Gedächtniszellen an, spezielle B‑Zellen, die im Knochenmark eingelagert werden und anfangen, Antikörper zu produzieren, wenn es der Körper mit demselben oder einem ähnlichen Infekt zu tun bekommt. Die Antikörper schwinden also, aber das heißt nicht, dass ein Mensch seine Immunität einbüßt. Er verfügt über Gedächtniszellen und auch T‑Zellen können im Bedarfsfall Antikörper und Immunschutz produzieren.

Sind die Immunität nach natürlicher Infektion und die Immunität durch Impfstoff identisch?

Im Großen und Ganzen ja. Natürliche Immunität ist sehr vielfältig. Das Immunsystem entwickelt Antikörper gegen jeden provokanten Bestandteil auf der Oberfläche jedes unwillkommenen Moleküls. Bei Viren ragen unterschiedliche Eiweiße und Kohlenstoffe aus der Oberfläche, darunter auch das Spike-Protein. Das Immunsystem sieht all das und stellt gegen alles Antikörper her, neutralisierende Antikörper, die sich an das Virus koppeln und es abtöten.

Die Impfstoffe dagegen arbeiten innerhalb eines sehr eng gesteckten Rahmens, denn sie bringen den Körper bloß dazu, Antikörper gegen das Spike-Protein herzustellen, was etwas anderes ist, als wenn das Immunsystem es mit einem vollständigen Virus zu tun bekommt. Und wenn sich bei neuen Stämmen das Spike-Protein verändert, sinkt die Fähigkeit des Immunsystems, Antikörper zu produzieren, so weit ab, dass es völlig wehrlos sein kann.

Die aktuell verwendeten Impfstoffe wurden für die ersten Varianten vor Delta entwickelt, jetzt sind wir bei Omikron, das sich schon ziemlich unterscheidet.

Bis Delta gab es nur geringe Veränderungen am Spike-Protein, insofern boten die Antikörper, die gegen den ursprünglichen Stamm entwickelt worden waren, auch bei Delta ausreichenden Schutz. Damit war bei Omikron Schluss. Omikron erschien mit über 50 Veränderungen am Spike-Protein, die Untervarianten hatten noch einmal 30 oder mehr. Es ist also ein ganz anderes Spike-Protein, und die Antikörper können nicht mehr so gut ankoppeln. Und wenn sie sich doch anbinden, sind sie nicht neutralisierend. Bei den neuen Stämmen stören diese Antikörper, denn dort, wo sich die neuen Antikörper ankoppeln würden, werden sie von den alten, unwirksamen Antikörpern blockiert.

Sie sagen, der Effekt sei negativ. Was bedeutet das in der Praxis?

Großbritannien hat bis März 2022 die Infektionsraten nach Impfstatus und Alter aufgeschlüsselt. Die Gesundheitsbehörden verglichen Menschen, die dreifach geimpft waren, mit jenen aus derselben Altersgruppe, die völlig ungeimpft waren. Und die Daten zeigten, dass ab einem Alter von 18 in jeder Altersgruppe die Rate symptomatischer Infektion bei den Geimpften ungefähr dreimal so hoch war wie bei den Ungeimpften.

Nun könnte man sagen, dass Geimpfte und Ungeimpfte unterschiedlich leben und die einen oder anderen sich mit höherer Wahrscheinlichkeit anstecken. Auf diese Weise lässt sich nahezu alles logisch erklären, aber einen Unterschied um den Faktor 3 erklärt es nicht. Wir Epidemiologen gehen eher von etwas in der Größenordnung 1,5 aus.

Es gibt also einige Zeit nach jeder Dosis eine noch höhere Infektionsrate. Die zweite Dosis der mRNA-Impfstoffe scheint bei den meisten Menschen etwa 10 bis 12 Wochen lang Schutz vor einer symptomatischen Infektion zu bieten. Nach der dritten Dosis, dem ersten Booster, scheint sich dieser Zeitrahmen auf 6 bis 8 Wochen zu reduzieren. Nach der vierten Spritze sind es möglicherweise nur vier Wochen, bevor die Wirksamkeit dahin ist und ins Negative zu kippen beginnt.

Das heißt, dass man beispielsweise nach der vierten Spritze nach vier Wochen anfälliger für Ansteckung wird?

Korrekt. Und tatsächlich ist man nach jeder Spritze für etwa 10 Tage anfälliger, weil das Immunsystem diese Zeit benötigt, um sich an seine Aufgabe zu machen. Nachdem der Impfstoff verabreicht wurde, verfällt das Immunsystem sozusagen eine Woche lang in einen Schockzustand, dann berappelt es sich und die nutzbringende Wirkung beginnt – für 12, 10, 8 oder 6 Wochen, je nachdem über die wievielte Auffrischungsimpfung wir reden.

Das ist interessant. In der ersten Woche ist man tatsächlich ziemlich anfällig für Infekte, nicht nur durch das Coronavirus, sondern auch andere Dinge. Darüber wird meines Wissens nur wenig gesprochen.

Es ist eine merkwürdige, wissenschaftsfeindliche Kampagne im Gange. Das liegt daran, dass die bestmögliche Wirkung des Impfstoffs mit dem vermischt wurde, was der Impfstoff tatsächlich leistet. Bei einer randomisierten Kontrollstudie untersucht man, was das Medikament im besten Fall leisten kann. Man weiß, in den ersten zwei Wochen wirkt das Medikament nicht, also lässt man diesen Zeitraum außen vor. Das ist in Ordnung, wenn man die Wirksamkeit untersucht, aber geht es um die Gefahren, zählen diese zwei Wochen mit.

Die theoretische Wirksamkeit des Impfstoffs wurde mit der praktischen vermengt und die Phase gestrichen, in der Impfstoffe tatsächlich das Infektionsrisiko erhöhen. Niemandem wurde gesagt: „Bleibt nach der Impfung 10 Tage zu Hause, anschließend ist es wieder sicher, hinauszugehen.“ Und so zeigen die Zahlen, dass der Nutzen nur langsam zunimmt und dass Menschen neben COVID auch andere Infektionen erleiden.

Gemessen wird der Impfstatus also erst nach diesem Zeitraum von ein, zwei Wochen?

Abhängig von der Studie bezeichnen die Hersteller die Menschen zehn Tage oder zwei Wochen nach der Impfung als geimpft.

Verzerrt das nicht die Daten? Was auch immer während dieser ersten Woche geschieht, die Menschen werden als ungeimpft eingestuft, oder?

Sie gelten als ungeimpft und haben ein höheres Infektionsrisiko, was fälschlicherweise dazu führt, dass den Ungeimpften ein höheres COVID-Risiko zugeschrieben wird.

Unglaublich.

Wir haben zwei Jahre lang mit Plausibilität gelebt und sie als Wissenschaft verkauft. Wenn Laien den Unterschied zwischen Plausibilität und Wissenschaft nicht erkennen, ist das ein Problem. Sie halten die Plausibilität für Wissenschaft, aber das ist sie nicht. Zu behaupten, etwas sollte funktionieren, weil es da diesen biologischen Mechanismus gibt, ist Plausibilität. Plausibilität ist ein Ersatz für Wirksamkeit.

Man hat uns erklärt, Social Distancing reduziere das Ansteckungsrisiko, das Tragen von Masken reduziere das Ansteckungsrisiko, Lockdowns reduzieren das Ansteckungsrisiko. Das sind alles Plausibilitätsargumente. Was haben die Studien gezeigt? Ob diese Dinge wirklich etwas bewirken, lässt sich nur durch gute, qualitativ hochwertige Studien nachweisen. Ich weiß von keiner Studie über Social Distancing, zumindest von keiner guten, denn bei großen Zahlen von Menschen ist das Messen sehr schwierig.

Bei den Studien zum Maskentragen geht es um zwei bedeutsame Aspekte. Erstens, welchen Nutzen hat die Maske für den Träger? Und zweitens, welchen Nutzen hat die Maske für die Menschen in der Umgebung? Für uns als Gesellschaft oder als Staat, der an unserem Schutz interessiert ist, ist dieser zweite Aspekt von größerer Bedeutung. Wenn Sie eine Maske als Eigenschutz tragen, erhöhen Sie mit dieser Entscheidung das Risiko für den Rest der Gesellschaft nicht.

Tragen Sie dagegen eine Maske, damit Sie eine Infektion, von der Sie nichts wussten, nicht weiter verbreiten, hat der Staat möglicherweise zwingend Interesse. Es gibt nur drei Studien oder so und sie zeigen bestenfalls einen geringen Nutzen, was ein Eindämmen der Ausbreitung der Infektion angeht. Das ist der wissenschaftliche Teil. Die Plausibilität sagt: „Hänge dir etwas vors Gesicht, damit nichts aus Mund und Nase kommt.“ Die Maske sieht aus, als würde sie blockieren, aber das ist so, als versuche man, mit einem Maschendrahtzaun Tischtennisbälle aufzuhalten.

Wir haben es beim Maskentragen also mit Plausibilität zu tun und auch beim Social Distancing. Wo noch?

Lockdowns. Noch nie in der Pandemie-Geschichte wurde mit Lockdowns gearbeitet. Bei Pandemien wurden Quarantänen eingesetzt. Bei Quarantänen werden Kranke, die möglicherweise ansteckend sind, abgesondert. Lockdowns betreffen vor allem gesunde Menschen. Und das führt bloß dazu, das Unvermeidliche hinauszuschieben. Lockdowns verhindern Übertragungen, ausgenommen innerhalb der Familie. Hat es einer in der Familie, bekommen es vermutlich alle Mitglieder des Haushalts. Abgesehen davon schiebt der Lockdown bloß das Wiederauftauchen der Infektion auf, bis der Lockdown gelockert wird. Und dann sitzt da die Bevölkerung wie ein Schwamm, bereit, all diese Infekte in sich aufzusaugen, weil die Immunität nur sehr gering ist. So war es beispielsweise in Australien.

Und wie ist es um die Plausibilität bei Impfstoffen bestellt?

Als Epidemiologe ist das nicht wirklich mein Fachbereich, aber wir haben viel darüber gelernt, wie Impfstoffe funktionieren, wie das Immunsystem reagiert, ob diese oder jene Reaktion nützlich oder schädlich ist, wie sich das mit der Zeit ändern kann und so weiter. Da wurde viel gemessen, es gab viele Erkenntnisse und das Fazit lautet: Es ist kompliziert. Es hängt vom Risiko ab. Die Nutzen-Risiko-Rechnung hängt vom Alter ab. Was ernste Verläufe und Todesfälle angeht, unterscheiden sich die Risiken zwischen Jung und Alt um mehr als das 1.000-Fache.

Das heißt, nur weil bei älteren Menschen der Nutzen größer als das Risiko ist, gilt das nicht auch für junge Menschen. Und all das muss auf verständliche und objektive Weise für die jeweilige Person heruntergebrochen werden. Es müssen Alter, Geschlecht, Komorbiditäten und chronische Krankheiten berücksichtigt werden.

Wollen Sie sagen, es sei jetzt Sache der Plausibilität, ob man den Impfstoff nutzt?

Einfach gesagt denken die Menschen: „Impfstoffe retten Leben, also nehmen wir sie, Punkt.“ Impfstoffe sind gut, das dürfte die allgemein vorherrschende Meinung für viele der Impfstoffe sein, die Kindern verabreicht werden. Also akzeptieren die Menschen, dass es sich einfach um einen weiteren Impfstoff handelt, insofern wird er schon gut sein. Was sie dabei vergessen, sind die diversen Impfstoffe, die vom Markt genommen wurden: Der Impfstoff gegen Denguefieber, der Impfstoff gegen Sars-CoV‑1 ist nie weit gekommen, der gegen Mers ebenfalls, meine ich. Hier handelte es sich um selbstbegrenzende Pandemien, für die keine Impfung erforderlich wurde.

Die Impfstoffexperten wissen das besser als ich, aber es gab diverse Vakzine, die wegen unerwünschter Nebenwirkungen bei nicht ausreichendem Nutzen vom Markt genommen wurden. Es stimmt also nicht, dass Impfstoffe immer gut sind. Wie alle Dinge, insbesondere in der Medizin, haben sie Vor- und Nachteile. Man muss also abwägen und dafür sind eigentlich die Ärzte da. Sie sollen den Patienten dabei helfen zu begreifen, wo die Risiken liegen und wie sie am besten damit umgehen.

Was wissen wir derzeit über die Risiken für Kinder und den Nutzen einer Impfung für sie?

Gesunde Kinder und Jugendliche sollten meiner Auffassung nach nicht geimpft werden. Es gibt Kinder und Jugendliche mit ernsten chronischen Erkrankungen wie Fettleibigkeit, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Immunschwäche, chronischen Nierenerkrankungen, Krebs. Das ist ein anderes Thema, hier muss eine individuelle Bewertung der Gefahren vorgenommen werden. Aus einer italienischen Studie wissen wir, dass bei Fünf- bis Zwölfjährigen die Wahrscheinlichkeit, ungeimpft an COVID zu sterben, bei eins zu einer Million liegt.

Bei den bisherigen Impfstoffen ist das Risiko schwerer Nebenwirkungen oder zu sterben deutlich höher. Immer noch selten, aber nicht null. Es stellt sich die Frage, was man wählt: Eine seltene Nebenwirkung, deren Häufigkeit beim Impfstoff 10- bis 50-mal höher liegt als bei COVID? Beide sind nicht häufig, aber bei einem ist das Risiko deutlich größer.

Ich als jemand aus dem Gesundheitswesen würde sagen: Wählen Sie den Weg mit dem geringeren Risiko, auch wenn beide Risiken selten sind. Die meisten Kinder könnten vermutlich ohne große Schäden geimpft werden, aber es wird Schäden geben und wenn es Ihre Familie betrifft, reden wir über 100 Prozent, nicht über null oder eins zu einer Million. Man muss rationale Überlegungen anstellen und berücksichtigen, dass bei sehr jungen Kindern schwere Schäden durch Corona deutlich seltener sind als vom Blitz getroffen oder als bei einem Verkehrsunfall verletzt oder getötet zu werden. Diese Risiken nehmen wir als Gesellschaft als gegeben hin. Wir denken nicht daran, weil sie so selten sind. Dasselbe gilt für COVID. Wir sprechen über eine vergleichbare Größenordnung.

Was ist mit Ländern wie Australien und Neuseeland, die in den Lockdown gingen und wo die Zahlen nun explodieren. Aber Sie sagen ja, wir sollen nicht die Fälle zählen, oder?

Seit Beginn der Pandemie erkläre ich, dass man eine Pandemie nicht anhand der Fallzahlen managt. Man managt sie abhängig davon, was mit den Fällen geschieht, also Hospitalisierungen, Mortalität, vielleicht Long COVID. Das muss man wissen, um abzuschätzen, ob man auf dem richtigen Weg ist. Die Fallzahlen liefern bestenfalls Informationen über die Immunität der Bevölkerung. Je mehr Fälle ohne Tote man hat, desto besser, denn zumindest für den zu diesem Zeitpunkt dominanten Infektionsstamm hat man ein hohes Maß an Immunität entwickelt und die Menschen können ihrem normalen Leben nachgehen.

Länder wie Australien und Neuseeland mit striktem Lockdown erlebten, nachdem sie wieder geöffnet hatten, starke Infektionswellen. Das bedeutet zwei Dinge: Anstatt dem ursprünglichen Stamm des Virus ausgesetzt zu werden, kamen die Menschen nun in Kontakt mit dem zum Zeitpunkt der Öffnung dominierenden Stamm. Geht ein Lockdown über sechs Monate, ist das von Bedeutung, nach einem Monat oder drei Wochen eher weniger. Die Länder konnten auf diese Weise darauf warten, dass neuere Behandlungs- oder Präventivmethoden zur Verfügung standen.

Würde man ein Jahr lang in den Lockdown gehen, bis Impfstoffe zur Verfügung stehen, könnte man auf einen Schlag Massenimpfungen vornehmen, damit es nach dem Öffnen nicht zu Infektionen oder Schäden durch Infektionen kommt. Aber das ist nicht wirklich geschehen. Und wie wir gesehen haben, sind die Impfstoffe eine komplizierte Angelegenheit; für viele Leute ohne den zwingend eindeutigen Nutzen, mit dem sie angepriesen wurden.

Unter dem Strich heißt das, dass der Nutzen von Lockdowns nicht wirklich stark ist, dass sie viel Schaden angerichtet haben, der nicht mit COVID zusammenhängt. Etwa gingen Kindern, Jugendlichen und Studenten zwei Jahre Kontakt zu Gleichaltrigen und Präsenzunterricht verloren. Staatliche Politik, die auf lange Frist kontraproduktiv war, hat die Existenz von Menschen vernichtet.

Soweit ich weiß, werden die Gen-Impfstoffe für Omikron und neuere Varianten überarbeitet. Wie ist Ihre Meinung?

Ich schätze, sie werden bereits veraltet sein, wenn sie auf den Markt kommen. Die Influenza und einige andere Atemwegserkrankungen folgen dem Unterschied zwischen Nord- und Südhalbkugel, wobei uns die südliche Hemisphäre sechs Monate voraus ist. Für die Virusstämme also, die beispielsweise in Australien in unserem Sommer aktiv sind, können wir für unseren Winter Impfstoffe entwickeln. Bei COVID haben wir jedoch nicht so viel Zeit. Wir müssen also für die jetzigen Infektionen Impfstoffe entwickeln, aber wenn die in zwei, drei Monaten auf den Markt kommen, werden diese Infektionen verschwunden sein. Dann werden neue Infektionen, neue Stämme das Sagen haben.

Das ursprüngliche Omikron ist jetzt schon fast verschwunden, der zweite Stamm genauso. Wir sind jetzt bei BA.4 und BA.5, wobei BA.5 BA.4 überholt. Und jetzt kommt BA.5.2 und überholt BA.5. Man könnte meinen, man blinzelt einmal und es gibt einen neuen Stamm. Wenn er etwas ansteckender ist, sind nur einige Wochen nötig, dann kann er die Immunität aushebeln, die der frühere Stamm oder der Impfstoff erschaffen hat.

Das Wichtige bei alledem ist, dass diese neuen Stämme nicht toxischer als die früheren sind. Das ist die „Muller-Ratsche“, die Theorie, wonach Viren mit der Zeit ansteckender werden, dafür aber an Gefährlichkeit verlieren, weil sich Viren am besten dann ausbreiten, wenn sich Menschen in großen Gruppen versammeln. Das können sie aber nur, wenn sie nicht so krank sind, dass sie zu Hause bleiben.

Wie also geht es weiter?

Aufgrund meiner Gespräche mit anderen Virologen und Vakzinologen glaube ich, die Impfstoffe haben das Immunsystem so weit geschädigt, dass die Menschen langfristig mit höherer Wahrscheinlichkeit COVID und wahrscheinlich auch andere Atemwegserkrankungen bekommen. Diese Schäden haben den Weg dafür bereitet, dass sich die Viren rascher in mehr Stämme entwickeln, was die Pandemie verlängern wird.

Dieses Interview führte Jan Jekielek.


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 9.8.2022: Frau 3x geimpft hat Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [09.08.2022 17:09]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50560
Eine neue Meldung:
Vorhin auf dem Spaziergang mit einer Frau gesprochen. Ihre Tochter und ihr Mann geboostert. Eine Woche danach Corona. Tja die Impfung wirkt 😜




SCHLANGENGIFTimpfung schützt nicht vor Corona im 4R am 10.8.2022: Lauterbach 4x geimpft hatte starken Husten+hohes Fieber - und nahm Paxlovid
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [10.08.2022 09:13]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50590
[Forwarded from Uncut-News.ch "Das Original"🇨🇭]
Der deutsche Gesundheitsminister sagt uns in knapp in 28 Sekunden die Wahrheit über die Giftspritze



SCHLANGENGIFTimpfung schützt nicht vor Corona in Thailand 10.8.2022: "Gesundheitsminister" Anutin 6x geimpft hat Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [10.08.2022 11:51]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50602
[Forwarded from Uncut-News.ch "Das Original"🇨🇭]
Lauterbach und die 4. Impfung. Auch die 5. und 6. Impfung wird nichts bringen. Hier der Beweis für diejenigen die es noch nicht wissen, aber nach 6. Impfungen wird man immer noch krank. Der Anutin, der momentan in Thailand den Gesundheitsminister spielt ist nach der 6. Impfung erkrankt. Quelle (https://www.thaipbsworld.com/thai-health-minister-catches-covid-19-after-overseas-trip-despite-6-vaccine-shots/)






SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 12.8.2022: Frau (53) 2-3x Pfizer geimpft: hatte 2x Corona - dann Zeckenbisse
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [12.08.2022 20:31]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50768
Eine neue Meldung:
Freundin, 53J in ausland, 💉💉 Pfizer, vieleicht 3 mal jetzt schon. Hat 2 mal covid gehabt in kurzer Zeit. Hat mir heute erzaehlt am Telefon dass sie 6 Zecken bisse gleichzeitig hatte und hat fuer lange Zeit Antibiotika genommen weil die Entzuendungs Werte zu hoch waren und sind immer noch sehr hoch… antibiotika sieht aus dass es nicht wirkt mehr…




SCHLANGENGIFTimpfung schützt nicht vor Infektionen 15.8.2022: ist BEWIESEN:
Die vergebliche Suche nach der Impfwirksamkeit
https://www.heise.de/tp/features/Die-vergebliche-Suche-nach-der-Impfwirksamkeit-7216236.html
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50898
Seit Ende April veröffentlicht das RKI keine Zahlen zur Impfeffizienz mehr.
Selbst die Telepolis-Spatzen (https://www.heise.de/tp/features/Die-vergebliche-Suche-nach-der-Impfwirksamkeit-7216236.html?seite=all) pfeifen es schon von den Dächern... 🙈   "Die vergebliche Suche nach der Impfwirksamkeit"
Dieser Andreas von Westphalen schreibt ja regelmäßig gegen den Strom😱- etwa ein Querdenker?
.


SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 15.8.2022: Frau (ca.50-70?) 3x geimpft: hat neues Corona - Frau (ca.30?) geimpft hat wieder Corona - die ganze Familie hat Hirnschaden (Rinderwahn) und fragt sich, wieso UNgeimpfte kaum Corona haben
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15.08.2022 22:18]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50935
Eine neue Meldung:
Mein Vater und meine Stiefmutter waren bei der Impfauffrischung gegen Corona......nun hat meine Stiefmutter wieder Corona und geht ihr nicht gut. Ich habe versucht Sie davon abzuhalten.....leider ohne Erfolg. Meine kleine Schwester ( nicht die, bei der die Gebärmutter entfernt wurde ) hat jetzt mit ihrer Familie das dritte Mal Corona bekommen ( die Eltern geimpft...meine Nichten weiß ich nicht).....die wievielte Impfungen die genommen haben weiß ich nicht........Sie fragte mich nur ungläubig warum ich noch nie Corona hatte....und ich sagte: Weil ich mich nicht impfen ließ.

Man kommt an einen Punkt.....da kann man eigentlich nicht mehr. Ich habe wirklich versucht mit Brechstange meine Familie zu schützen......ich gebe es auf.....

Egal wie viel Aufklärungsmaterial verschickt....Statistiken... Tabellen....hoffnungslos.

SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in den "USA" 15.8.2022: US-Verteidigungsminister Austin erneut positiv auf Corona getestet

US-Verteidigungsminister Lloyd Austin hat sich erneut mit dem Coronavirus infiziert. Er sei am Montagmorgen positiv auf das Virus getestet worden...

https://www.swissinfo.ch/ger/us-verteidigungsminister-austin-erneut-positiv-auf-corona-getestet/47829068





SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Tschechien 16.8.2022: 2 geimpfte Kinder haben wieder Corona, eines mit über 40 Grad Fieber - Mann (ca.50) 1x geimpft: Nierenschaden
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16.08.2022 11:03]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50976
Eine neue Meldung:
Bitte posten: mein Cousin aus Tschechien, ist samt Kinder zum zweiten Mal an C erkrankt. Kind hat über 40 grad Fieber. Heftig krank alle. Alle mind. Zweimal gespikt. Der Vater fragt sich, warum denn nun alle C haben. Aber dank der Impfung leben sie noch, denken sie und dies, obwohl mein Onkel nach der 1. Spritze im Spital mit Nierenproblemen landete und die Ärzte ihm von 2. abrieten. Und dies, obwohl meine Mutter und mein Bruder mit Fakten versuchen zu überzeugen. Es hat keinen Sinn..sie sind verloren und voll manipuliert. Wir könnten schreien, so irre ist das....



SCHLANGENGIFTimpfung schützt nicht vor Corona in Griechenland 16.8.2022: Bourla 4x geimpft ist "positiv" getestet - und er nimmt Paxlovid
Pfizer-Chef (4-fach geimpft) ist «corona-positiv»
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16.08.2022 08:30]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50947
[Forwarded from Shipi]

Albert Bourla, der CEO von Pfizer, schreibt auf Twitter:
«Ich möchte Sie wissen lassen, dass ich positiv auf Covid19 getestet wurde. Ich bin dankbar, dass ich vier Dosen des Pfizer-Biontech-Impfstoffs erhalten habe, und ich fühle mich gut, während ich sehr milde Symptome erlebe. Ich isoliere mich und habe begonnen Paxlovid einzunehmen»: twitter.com/AlbertBourla/status/1559145992594784256

Die 4 heilig gesprochenen Impfungen konnten «Corona» nicht verhindern. Bleibt dann also nur noch das versprochene Argument des «milden Verlaufs» übrig, um sich impfen zu lassen.
Doch genau hier vertraut Bourla der Impfung überhaupt nicht, weswegen er das Pfizer-Medikament Paxlovid einnimmt, das einen schweren Verlauf verhindern soll!
Bourla outet hiermit den Betrug der Impfung, die betrügerischen Versprechungen der Firma Pfizer und sich selber als Drahtzieher!
Ich stehe ein für eine diktaturfreie Schweiz!
Folgt mir auf meinem Telegram-Kanal:
t.me/fedfs


Impfmonster Lauterbach 16.8.2022: schrieb dasselbe wie der Bourla - scheint abgesprochen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [16.08.2022 08:55]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50961
übrigens hat der deutsche Krankheitsminister Klabauterbach abgeschnitten dasselbe getwittert wie der Pfizer Ceo Bourla, als er in der ersten Augustwoche an Corona erkrankt ist. Das ist ja ein ganz toller Schutz, diese Genspritze! 😂




SCHLANGENGIFTimpfmord Thurgau 17.8.2022: Mann (51, sportlich) geimpft: hatte 2x Corona - nun im Schlaf gestorben
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17.08.2022 15:43]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/51090
Eine neue Meldung:
… Thurgau… sportlicher ER, 51, im Urlaub morgens tot im Bett aufgefunden… trotz 💉 hatte er auch wohl schon 2x das hohe C… 🙈😔😔😔




Spital Glarus (Schweiz) 22.8.2022: Immer mehr Coronafälle
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22.08.2022 19:51]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/51496
Eine neue Meldung:
Heute Glarus Teststation Zaunplatz:.  Kurzes Gespräch mit der dort anwesenden Dame, von Beruf KV, also nicht medizinische Ausbildung, 2💉, will vorläufig keine 3.💉machen.was mich aber verblüfft, auf meine Ausführung wie normales Immunsystem arbeitet, sprich maximale Antikörperproduktion bis kein Erreger mehr vorhanden gegen Impfung die nach wenigen Wochen keine Antikörperproduktion obwohl Erreger (Spike Protein) immer noch vorhanden, meinte sie nur, dass dies sehr wohl bekannt sei im Spital !!! Bedeutet ... die wissen sehr wohl dass mit diesen Brühen etwas nicht stimmen kann !!!
Gemäss ihrer Bekannten die im Spital arbeitet, soll es zur Zeit Anstieg an Coronafällen geben, nicht aber definiert mit oder ohne 💉




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen "Corona" 23.8.2022: Frau (45) 2-3x geimpft: bekommt Corona, hat nun Herzinfarkt gehabt - Familie hat Hirnschaden: Corona soll Herzinfarkt auslösen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [23.08.2022 18:02]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/51538
Eine neue Meldung:
Heute erfahren:
Vom Bekannte, mehrfachgeimpfte Tochter im Alter von 45 mit gerade Covd erkrankt gewesen, nun gestern einen Herzinfarkt erlitten. Es wird interpretiert, dass Covd ihr Herz angegriffen hat... die Menschen begreifen es einfach nicht.




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona im 4R am 25.8.2022: Frau 3x geimpft hat Corona mit Fieber über 40 Grad, Geschmacksverlust
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [25.08.2022 08:36]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/51707
Eine neue Meldung:
heute im call: eine frau (de) war krank- "was ist passiert?"- antwort: "trotz 3 impfungen hat es mich in den ferien erwischt....und das mit keinem leichten verlauf!!!!!" (ständig über 40° fieber, kein geschmack etc.)....dann haben die anderen "virus experten" im call angefangen zu diskutieren und ihre expertisen austauschen..... ich wollte raus.....es ist so traurig, dass sie nicht verstanden haben, dass es nicht "trotz" sondern  eher "wegen" den schlumpfungen war... hoffnungslos...


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Schweiz am 25.8.2022: Frau geimpft hat direkt danach Corona und ist zufrieden - Hirnschaden!
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [25.08.2022 20:11]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/51772
[In reply to Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Zu 17:22: gerade ein Gespräch zu diesem Thema belauscht. Die eine ältere Dame in der Runde erzählte, sie habe noch nie Corona gehabt. Ausser halt damals direkt nach der Impfung. Ich konnte nur innerlich den Kopf schütteln, vor allem auch, weil ich das nicht zum ersten Mal höre 😅 Es ist schon krass, für wie unglaublich Dumm sich so viele Leute verkaufen lassen, das hätte ich mir vor der Plandemie echt nicht vorstellen können.




Zahlen SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in GB am 30.8.2022: Coronatote zu 90% 2-3x geimpft:
UK Gov. confirms 9 in every 10 COVID Deaths over the last year have been among the Fully/Triple Vaccinated
https://expose-news.com/2022/08/27/9-in-10-covid-deaths-past-year-vaccinated/
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [30.08.2022 08:21]
[Forwarded from Sherri Tenpenny]

Official figures published by the UK Government reveal the fully/triple vaccinated population have accounted for over 9 in every 10 Covid-19 deaths in England over the past year, 91% of all Covid-19 deaths since the beginning of 2022, and 94% of all Covid-19 deaths since the beginning of April 2022.

Zahlen SCHLANGENGIFTimpfung nützt
                  nichts gegen Corona in GB am 30.8.2022: Coronatote zu
                  90% 2-3x geimpft: UK Gov. confirms 9 in every 10 COVID
                  Deaths over the last year have been among the
                  Fully/Triple Vaccinated
Zahlen SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in GB am 30.8.2022: Coronatote zu 90% 2-3x geimpft: UK Gov. confirms 9 in every 10 COVID Deaths over the last year have been among the Fully/Triple Vaccinated [17]




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona 31.8.2022: sagt nun sogar der Mossad-BLICK in der Schweiz:
Neue Corona-Variante kann dich jeden Monat neu anstecken
https://www.blick.ch/ausland/schleicht-sich-unbemerkt-ein-neue-corona-variante-kann-dich-jeden-monat-neu-anstecken-id17831317.html
"Gemäss einer Studie des Immunologie-Professors Danny Altmann entziehen sich die beiden Subvarianten BA.2 und BA.5 sogar zu grossen Teilen dem Schutz durch Impfstoffe und frühere Infektionen. Das sei unter anderem der Grund, weshalb es bei ungewöhnlich vielen Personen zu Mehrfachansteckungen komme".
Impfungen seien aber nach wie vor am effektivsten heisst es in dem TunnelBlick Artikel.





SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 10.9.2022: Geimpfte 3x geimpft haben wieder Corona - und UNgeimpfte mit Symptomen werden "Corona-negativ" bewertet
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [10.09.2022 09:13]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/53073
Eine neue Meldung:
Ich habe eine brandneue Verschwörungstheorie! Bei uns im Geschäft erkrankten aktuell viele an Corona, meistens zum 2. Mal. Eine Person ließ sich testen wegen ihrer Eltern, da diese über 90 sind. Alle natürlich mindestens 3x 💉. Ich hatte exakt dieselben Symptome. Ich machte "nur" den Spucktest. Der muß eingeschickt werden. Er war NEGATIV! Gibt's nun auch falsch-negative Tests? Arzt sagte beim Testen noch, ich müsste schon positiv sein, er habe den ganzen Sommer keine einzige normale Grippe wie früher gehabt, alle positiv auf C. Ich bin also die erste negative mit denselben Symptomen! Alle andern geschlumpft hier oben. Meine neue Theorie: Die werten gar nicht deine Spucke aus! Die gucken nach, ob gepimpt. Wenn NEIN, bekommst du die Antwort negativ. Ziel damit: "Impfmotivation"!!! ❓🤮




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 14.9.2022: Mann (60-80?) 2-3x geimpft: Blitztod beim Frühstück mit Herzstillstand - Geimpfte haben immer mehr schweres Corona
Siena, [14.09.2022 20:29]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/53434
Eine neue Meldung:

Hallo Liebe Siena, ich schon wieder.
Als 1. habe ich eine neue Meldung:
Vater von guter Freundin, 2-3 mal 💉, nichtraucher keine bekannten Vorerkrankungen, beim Morgenessen ohne Vorwarnung vom Stuhl gefallen, sofort tot. Todesursache Herzstillstand.
[Die 2. Meldung]: Immer mehr 💉 im Umfeld schwere Verläufe..





"Coronaimpfung" nützt nichts gegen "Corona" in der Schweiz 15.9.2022: Corona trotz Impfung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [15.09.2022 08:36]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/53448
Eine neue Meldung:
Heute mit meinem Mann etwas geplaudert. [...]
Sein Arbeitskollege, ebenfalls ungeimpft, berichtete meinem Mann, dass er die gleichen Erfahrungen bei seinen Kunden mache. Viele ernsthaft krank. Ein Kunde habe sich heute beklagt, dass er und seine Frau an Corona erkrankt seien. Sie seien doch 3 fach geimpft!!! Der Frau ging es so schlecht, dass sie sogar ins Spital mussten 😱😱😱.

Und wieder dreht die Impfspirale und die Leute sollen geimpft werden!!!
Diese Menschen, die diese Entscheidungen treffen (ich nenne sie bewusst nicht Regierung), kann ich nur dringlichst raten, ihren Posten zu verlassen. Dieses Kapitel wird als das Allerschlimmste in die Geschichtsbücher eingehen. Ihre Namen werden da aber nicht in Zusammenhang mit Ruhm und Ehre genannt.




Zahlen SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Fascho-Kanada am 16.9.2022: 92% der "Coronatoten" waren 3x geimpft:
Arzt: 92% aller Covid-Toten waren geimpft, es handelt sich also um eine Pandemie der Geimpften
https://uncutnews.ch/arzt-92-aller-covid-toten-waren-geimpft-es-handelt-sich-also-um-eine-pandemie-der-geimpften/
https://t.me/achtungachtungschweiz/33580
Im Juni dieses Jahres waren etwa 85 % der kanadischen Bevölkerung mindestens doppelt geimpft und 92 Prozent aller Covid-Toten waren vollständig geimpft, sagte der kanadische Arzt Charles Hoffe im Gespräch mit Laura-Lynn Tyler Thompson. "Es handelt si..




SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 17.9.2022: Geimpfte haben starkes Corona
Siena, [17.09.2022 13:05]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/53664
Eine neue Meldung:

Aus meinem Umfeld (innerhalb der letzten 2 Wochen):

1. Frau, 38, mind. doppelt geimpft, schwere Coronaerkrankung





SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen "Corona" im 4R am 18.9.2022: Arzt Dietrich Grönemeyer 3x geimpft hat nun das zweite Mal Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [18.09.2022 15:07]
Video-Link: https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/53749
[Forwarded from henning rosenbusch - Channel]
Der Arzt, Radiologe und Buchautor Dietrich Grönemeyer kommt so langsam ins Nachdenken: dreimal geimpft, zum zweiten Mal Covid…





SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 25.9.2022: Frau (51) 3x geimpft: hat schwere Grippe mit Geschmacks- und Geruchsverlust
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [25.09.2022 16:56]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54233
Eine neue Meldung:
Meine Schwägerin 51 jahre 3 mal geimpft…. Extrem erkältet ging zum Arzt weil sie meinte sie habe Corona,sie hatte ausserdem kein Geschmack und Geruchssinn.
Der Arzt sagte ihr:a nein wir machen keinen Test mer aussert sie hätten Fieber. Sie haben eine normale Grippe🤣🤣🤣meine Schwägerin verliess stocksauer die Praxis und fragte sich was läuft da falsch die legsten 2 Jahre war das doch Corona🤔🤔warum habe ich mich den 3 mal geimpft🙈🙈🙈🙈


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 25.9.2022: Frau (78) 3x geimpft hat Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [25.09.2022 16:57]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54236
[In reply to Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Bei Ihrer Mutter ebenfalls 3 msl geimpft 78 Jahre alt.
Genau dasselbe 🤣🙈Sie verstand die Welt auch nicht mer.😅🤣




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts im Kanton Uri 26.9.2022: Frau (38) geimpft hat Schmerzen in den Füssen, kann kaum noch laufen - hatte 2x Corona nach der Impfung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26.09.2022 10:03]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54266
Kollegin ca 38, Job in Einrichtung für Behinderte Erw. musste sich spritzen lassen, hat aber n. 2. 🥕 sehr heftige Nebenwirkungen wie Schmerzen in Füssen usw bis schier gehunfähig.
Erkrankte an C 2 x, danach waren die meisten Symptome weg. Liess sich aber auch alternativ behandeln. Kt UR


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts im Kanton St. Gallen (Schweiz) 26.9.2022: starkes Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26.09.2022 17:59]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54301
Eine neue Meldung:
In meine bekannten Umfeld haben Menschen folgende Symptome oder Leiden nach der MRNA Injektion: [...]

-Starker Corona Verlauf [...]

Schweiz Kanton St. Gallen


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 26.9.2022: Mann (ca.70) 3x geimpft: kann kaum noch laufen + bekam wieder Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26.09.2022 18:27]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54304
Eine neue Meldung:
Gerade erfahren, Mann um die 70 💉 3x mag seid der 💉 nicht mehr laufen er fühlt sich nicht mehr gut und bekam 3 Wochen nach der 💉 Corona.



Kanton Graubünden 26.9.2022: Corona trotz Impfung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26.09.2022 10:02]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54265 (Fortsetzung)
Mein Vater 83 u.seine Frau ca 73 beide jetzt an C erkrankt obwohl gepimpt.
 Kt GR



4R

SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona im 4R am 26.9.2022: Kanzler Scholz ist "positiv" getestet:
Isolation im Kanzleramt: Kanzler Scholz positiv auf Corona getestet
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kanzler-scholz-positiv-auf-corona-getestet-a3977992.html

https://deutsch.rt.com/inland/149919-bundeskanzler-olaf-scholz-positiv/


CSR

SCHLANGENGIFTimpfschaden Tschechien 26.9.2022: Frau (67) 4x geimpft: hat Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26.09.2022 11:05]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54272
[...]
Freundin meiner Mutter, 67 J, kürzlich die 4.💉 erhalten. Seit vorgestern schon die 3. C-Erkrankung. Ziemlich heftig, hoffentlich muss sie nicht ins Spital....


Griechenland

Na so was 26.9.2022: Das mehrfacht geimpfte Impfmonster Bourla hat schon wieder Corona:
Pfizer-Chef Bourla hat schon wieder Corona: "Hatte den neuen Booster noch nicht"
https://report24.news/pfizer-chef-bourla-hat-schon-wieder-corona-hatte-den-neuen-booster-noch-nicht/
Bei den Twitter-Usern kam Bourlas offensichtliche Booster-Werbung alles andere als gut an.



SCHLANGENGIFTimpfschaden Kanton St. Gallen (Schweiz) 26.9.2022: Atemwegserkrankungen, Rheuma, Zysten, Hirntumor, Schlaganfall, immer müde, starkes Corona, Krebs kommt wieder
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26.09.2022 17:59]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54301
Eine neue Meldung:
In meine bekannten Umfeld haben Menschen folgende Symptome oder Leiden nach der MRNA Injektion:
 
-- immer wieder krank (Atemwegsinfekte, Erkältungen)
-- Herzinfarkt, Herztod, Myokarditis
-- Rheumatische Beschwerden
-- Kann Medikamente gegen Rheuma nicht mehr nehmen
-- Gutartige Zysten
-- Gutartiger Hirntumor
-- Leichter Schlaganfall
-- Gutartiger Hirntumor
-- Müdigkeit, Erschöpfung
-- Starker Corona Verlauf
-- Rückkehr Krebserkrankung / Rezidiv
 
Alles innert kurzer Zeit und nur Menschen welche geimpft wurden. Das kann kein Zufall sein.

Schweiz Kanton St. Gallen




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Basel 28.9.2022: Frau (50) 3x Moderna geimpft: Schmerzen üerall, Gürtelrose im Gesicht - und nun auch Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [28.09.2022 18:11]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54476
Eine neue Meldung:
Pflegerinfachfrau, 50J, 💉💉💉moderna, fühlt sich nicht mehr sich selbst seit Spritze. Bereit sich sehr. Ist oft zum Arzt. Alles schmerzt. Sie hat Gürtelrose am Gesicht nach den 3te und covid dazu.
BS


Spitaldesaster mit Personalmangel in GB 28.9.2022: Chirurg 2x geimpft krank, Anästhesist hat Corona etc.
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [28.09.2022 13:22]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54461
Eine neue Meldung:
Gerade von meine Freunde in UK erfahren: der heutige Not Herz Op von mein Freund 💉💉💉, musste verschoben werden weil Chirurg 💉💉 krank ist und anesthetist auch mit Covid und noch mehr…
Willkommen in Gesundheit system Krise




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 29.9.2022: 3 Leute 3x geimpft haben alle starkes "Corona"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29.09.2022 08:13]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54492
Eine neue Meldung:
Bei meinem Mann im Geschäft
3 mit Corona flach im Bett.
Alle 3 mal geimpft


Schweiz 29.9.2022: Hausarzt 3-4x geimpft liegt mit "Corona" im Spital
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29.09.2022 13:42]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54531

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29.09.2022 13:42]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54532
Von einem Freund erhalten, der Arzt ist ein Impfbfürworter🥴



Spitaldesaster Schweiz 2.10.2022: Viele junge Leute 3-4x geimpft mit Hirnschlag - kombinierter Fall Hirnblutung, Herzinfarkt, Herzmuskelentzündung+"positiv" - Hirnschaden beim Spitalpersonal: Sie schweigen!
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [02.10.2022 13:59]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54765
[Forwarded from ReduitNational]
Hey mal eine Frage: ich arbeite in einem Spital in der Schweiz. Wir haben extrem viele Menschen mit Hirnschlag, die meisten unter 55 Jahren. Alle min 3x geimpft. Letzthin einer mit Hirnblut, Herzinfarkt, Herzmuskelentzündung und Covid positiv. 95% der Personen die Covid positiv getestet werden sind 2 oder 3 mal geimpft. Beobachtet das auch wer?

Bei uns geht extrem die Angst um und wir reden nicht über solche sachen. Covid ist Tabu, es wird einfach gearbeitet.





Zahlen: SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen "Corona" in den "USA" am 5.10.2022: "Studie: Schutz durch Corona-Impfung lässt rasch nach"
https://www.nau.ch/news/forschung/studie-schutz-durch-corona-impfung-lasst-rasch-nach-66296038
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54971
Laut einer gross angelegten Netzwerk-Studie der nationalen US-Zentren für Krankheitskontrolle lässt der Schutz durch Covid-Vakzine immer wieder nach.


Spitaldesaster Intensivstation Schweiz 5.10.2022: Team ist zu über 90% "Corona"-geimpft - viele immer krank mit schwerem Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05.10.2022 17:51]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/55082
Eine neue Meldung:
Hallo, ich arbeite auf einer Intensivstation. In unserem Team haben wir eine Impfrate von >90%, aktuell überdurchschnittlich viele Kranke und dies seit dem Sommer.
Aktuell gehäuft Covid mit langem Verlauf oder sonstige Erkrankungen mit Fieber.

Spitaldesaster Arztpraxis Schweiz 5.10.2022: Die "Corona"-geimpften PatientInnen haben stärkere Infektionen als die UNgeimpften+viel Herpes
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05.10.2022 17:51]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/55082 (Fortsetzung)
Gem. tel mit einer befreundeten Ärztin (Hausärztin, geimpft, inkl. Familie) sind tatsächlich die Covidgeimpften bei Infektion kränker, als die infizierten Ungeimpften. Ebenso berichtet sie über eine Zunahme von Herpes bei den Geimpften.





Zahlen: SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in GB 8.10.2022: Von 10 Coronatoten sind 9 mehrfacht "Geimpfte":
Britische Schock-Zahlen: 9 von 10 Corona-Toten mehrfach geimpft
https://www.wochenblick.at/allgemein/britische-schock-zahlen-9-von-10-corona-toten-mehrfach-geimpft/
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/55278
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [08.10.2022 15:15]
[Forwarded from Wochenblick]
Diese Zahlen wurden von der britischen Regierung veröffentlicht, ohne dass es einen medialen Aufschrei gegeben hätte oder gar die Regierung selbst einmal eine kritische Stellungnahme zur offensichtlichen Unwirksamkeit der den Menschen aufgezwungenen Impfungen abgeben würde.




SCHLANGENGIFTimpfschaden Kanton Aargau 10.10.2022: Mann (ca.52) 2x geimpft: Nierenprobleme, OP, 3 Monate arbeitsunfähig - dann heftiges Corona - nun 3x geimpft: hat heftiges Corona, arbeitsunfähig
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [10.10.2022 19:34]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/55503
Eine neue Meldung:
Mein Chef ca. 52Jahre alt. Nach 2. Impfung massive Nierenprobleme. Musste operiert werden und fiel 3 Monate aus. Erwischte anschliessend auch noch heftig Corona.
Nun bereits geboostert und liegt jetzt mit Corona im Spital.
Stoff nicht bekannt. Kt. AG.



SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in Hamburg 11.10.2022: Lügenjournalist Claas Gefroi 3x geimpft hat schweres "Corona"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [11.10.2022 13:54]
https://twitter.com/ClaasGefroi/status/1578797951421669672
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/55576
[Forwarded from Covid-Impftod Corona Impfungen Nebenwirkungen - Wirksamkeit - Notwendigkeit]
Hamburger Journalist mit bestechender Logik. Das macht unbedingt Lust auf die Lektüre seiner sonstigen Beiträge, zum Beispiel in der "Zeit".






SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 14.10.2022: Frau 3x geimpft: Bandscheibenvorfall, taubes Bein, Spritzen dagegen heilen nicht - hat schweres Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [14.10.2022 18:00]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/55885
UPDATE 14.10.22;
Arbeitskollegin, Geboostert anfangs Jan. 2022 Ehemann nun besser, dafür sie mit „Bandscheibenvorfall“ mit taubes Bein. Anscheinend 2 Spritzen aber wird nicht besser. Dazu Coronapositiv  (mit „allen“ Nebenwirkungen 🤷‍♀️🙈) vor 2 Wochen. Corona wieder gut überstanden aber die Rückenschmerzen….. Alles einfach himmelstraurig….


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona im 4R-Berlin am 14.10.2022: Frau 3x geimpft hat schweres Corona
Schwerkranke GEIMPFTE BUNDESPRESSEKONFERENZ AM 14. OKTOBER 2022‼️
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [14.10.2022 14:10]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/55860
[Forwarded from DER-THÜRINGER 🍀]

Journalistin fragt: "Wie erklären sie sich, daß sie trotz mehrfacher Impfung so derartig erkrankt sind und gleichzeitig werben sie auch für Impfung!?"
Antwort: "Keine Ahnung! Kann ich mir nicht erklären!"
Folgt uns: ▶️ (http://t.me/der_thueringer)


4R-Berlin am 14.10.2022: Frau geimpft hat Corona und stellt die neue "Corona"-Impfkampagne von Impfmonster Lauterbach vor
SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 14.10.2022:
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [14.10.2022 18:30]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/55892
[Forwarded from Schlafschafkanal 🐑]

Lustige Lach- und Sachgeschichten...
Heute mit: "Bundesregierung stellt Impfkampagne vor- Aktivistin Stokowski berichtet über Longcovid nach 3 Impfungen... " 🙈🤦🏼‍♀️
Das nenne ich mal einen gelungenen Start für die neue Impfkampagne 🤡
t.me/Schlafschafkanal


Hirnschaden durch "Coronaimpfung" in 4R-Berlin am 14.10.2022: Frau ANTIFA Margarete Stokowski 3x geimpft hat schweres Corona+wirbt für die "Coronaimpfung"
Frau ANTIFA Margarete Stokowski 3x geimpft hat schweres Corona seit Januar 2021 - und warb am 14.10.2022 für die "Coronaimpfung" neben dem Impfonster Lauterbach
Video auf Bitchute: https://www.bitchute.com/video/dcSomWV8zLMf/


Video:
                    14.10.2022: Frau ANTIFA Margarete Stokowski 3x
                    geimpft hat schweres Corona+wirbt f
                    "Coronaimpfung" (1'47'')
Video: 14.10.2022: Frau ANTIFA Margarete Stokowski 3x geimpft hat schweres Corona+wirbt f "Coronaimpfung" (1'47'')

Video: 14.10.2022: Frau ANTIFA Margarete Stokowski 3x geimpft hat schweres Corona+wirbt f "Coronaimpfung" (1'47'')

Video: 14.10.2022: Frau ANTIFA Margarete Stokowski 3x geimpft hat schweres Corona+wirbt f "Coronaimpfung" (1'47'')
https://www.bitchute.com/video/dcSomWV8zLMf/ - Bitchute-Kanal: NatMed-etc. - hochgeladen am 15.10.2022





SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 17.10.2022: Frau 3x geimpft hat schweres Corona - Spital - Lungenentzündung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17.10.2022 09:50]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/56119 (Fortsetzung)
Eine Bekannte von ihr 3x 💉 hatte einen schweren Verlauf und landete im Krankenhaus, bekam noch eine schwere Lungenentzündung.

SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 17.10.2022: Corona-Kranke im Spital sind alle 2-4x geimpft
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17.10.2022 09:50]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/56119 (Fortsetzung)
Eine Bekannte meiner Mutter sagte dort in ihrem Krankenhaus in dem sie arbeitet seien die C. Kranken auf der Intensiv 2x💉 oder geboostert.




SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona im Kanton Zürich 20.10.2022: Im Spital sind Coronafälle alle mehrfacht geimpft - Maskenwahn im Spital
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20.10.2022 10:36]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/56413
Eine neue Meldung:
Jemand aus meiner Verwandtschaft arbeitet auf der Herzchirurgie, Kt ZH. In den letzten zwei Monaten waren alle Isolierten mit C. Mehrfach gepimpt. Es waren auch jüngere Leute unter 60j darunter. Viele asymptomatisch, gemäss Definition. Seit dieser Woche muss auch da wieder Maske getragen werden.


SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 20.10.2022: 2 Leute 85+ 4x geimpft: Frau hat Gürtelrose, hat Corona - Mann hat Corona - Ärzte-Mafia schickt beide in Quarantäne (!)
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20.10.2022 10:45]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/56414
Eine neue Meldung:
Nur ein Beispiel aus dem Leben. Zwei ältere Menschen über 85, voll verseucht vom Mainstream, wurden mehrfach vor den Genspritzen gewarnt, haben sich alles reingelassen (4 Dosen), sie nun schwere Gürtelrose, ging zum Arzt, ist schwach, wollte sich gegen Gürtelrose impfen lassen🙈, beim Termin haben sie festgestellt, dass beide Corona haben. Haben sie ohne G-Impfung wieder nach Hause geschickt in Isolation. Sie kann nicht verstehen, wie das möglich ist, dass sie Corona haben!! So gehirngewaschen ist ein Grossteil unserer Bevölkerung. Sehr traurig, aber leider wahr


SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 20.10.2022: Mädchen (5 oder 6) 2-3x geimpft: hat Corona, hustet immer stark - Spital
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20.10.2022 21:09]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/56460
Eine neue Meldung:
Heute von Arbeitskollegin gehört, dass die Tochter unserer Reinigungsdame (5 oder 6 Jahre und mind 2x geimpft...ob booster weiss ich nicht, womit geimpft leider auch (noch) nicht)  Corona hat und mit starkem Husten ins Spital eingewiesen worden ist😱. Genaueres weiss ich gerade noch nicht, werde ich aber nächstens rausfinden und berichten. Die kleine kommt manchmal mit in die Praxis und nach der zweiten Injektion hatte sie dunkle tiefe Augenringe. Ob die Mutti einen Zusammenhang macht , weiss ich auch noch nicht . Werde sie aber sanft drauf hinweisen.



SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts gegen Corona in der Schweiz 20.10.2022: Frau 3x geimpft: Gürtelrose, dann Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20.10.2022 09:09]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/56395
Eine neue Meldung:
Ich betreibe unter anderem einen 'saisonalen' Laden von Mitte Oktober bis Weihnachten.
Heute, zweiter Tag kommt eine Kundin. Ich habe sie seit letzter Saison nicht mehr gesehen.
Gegenseitiges: Wie gehts... Sie: ja, ja es geht..
Ich habe nachgehackt. Sie, nach Booster letzten Winter heftigste Gesichts Gürtelrose!!!!..was sich hingezogen hat! 😳
....und jetzt hat sie gerade Covid hinter sich... nicht schlimm so sagte sie - aber sie sah schlimm aus 😔
Ich darauf... jetzt aber fertig mit impfen, oder?
Habe ihr auch gleich noch einige Facts präsentiert und mich als absolute Impfgegnerin der neuen Technologie geoutet.
Habe probiert dies alles was wir wissen möglichst sanft, untermauert mit Studien etc nahe zu bringen
Na ja... ich glaube nicht, dass es gefruchtet hat 😔
Ihr Schlusswort: Ich habe jetzt ja 4 Monate Zeit zum überlegen.
Mein Gefühl... sie holt dich im Lauf vom Winter den 4ten Shot! 😵‍💫😵‍💫😵‍💫
Bin gespannt auf die nächsten Wochen und wie dich meine Kundschaft im letzten Jahr 'entwickelt' hat! 😬






SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 21.10.2022: Frau (85) 4x geimpft: hat starkes Corona, Erbrechen, extreme Kopfschmerzen, 5 Tage Spital
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [21.10.2022 19:02]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/56578
Eine neue Meldung:
Die Nachbarin meiner Mutter 85 Jahre alt ,zum 4 mal geimpft… nach der impfung (Zeit unbekannt)wurde bei ihr C vestgestellt. Ihr ging es so schlecht sie konnte nichts mer essen ,erbrach alles und hatte extreme Kopfschmerzen.
Sie wurde in den Spital eingewiesen.5 Tage musste sie bleiben.Und nun ist am Kuren.




SCHLANGENGIFTimpfung schützt nicht vor "Corona" in den "USA" am 24.10.2022: Die kriminelle Jüdin Walensky von der CDC geboostert hat "Corona":
Geimpft und "bivalent geboostert": CDC-Chefin Walensky hat nun auch Covid-19
https://report24.news/geimpft-und-bivalent-geboostert-cdc-chefin-walensky-hat-nun-auch-covid-19/

Dr. Rochelle Walensky, Chefin der CDC, hat sich kürzlich erst den neuen "bivalenten Booster" zum Schutz vor Omikron geben lassen - und wurde nun positiv auf Covid-19 getestet. Ein weiteres Paradebeispiel für die behauptete "Wirksamkeit" der Spritzen.



SCHLANGENGIFTimpfung schützt nicht vor "Corona" in der Schweiz 24.10.2022: Frau 3x geimpft hatte 3x "Corona"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [24.10.2022 14:59]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/56805
Eine neue Meldung:
[...]
Eine Bekannte erzählte mir sie sei 3 mal geimpft und hatte trotzdem 3 mal Corona sie würde sich nicht mehr impfen lassen.




"Corona"-Impfung nützt nichts gegen "Corona" in der Schweiz 27.10.2022: Frau (2x geimpft) wegen Gruppendruck: starke Grippe 1 Woche flach - ist "positiv"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [27.10.2022 13:46]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57017
Eine neue Meldung:
Meine Freundin 2 mal geimpft weil sie den Druck nicht mer aushielt.
Hatte die letzte Woche ihre stärkste Grippe …..eine Woche flach……das volle Programm sie musste testen gehen und sie war positiv 🙈🙈🙈🙈


"Corona"-Impfung nützt nichts gegen "Corona" in der Schweiz 27.10.2022: 2 Chefs 2x geimpft sind beide krank und "positiv" getestet - Maskenwahn im Altersheim geht weiter
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [27.10.2022 14:57]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57022
Eine neue Meldung:
Mein senior chef und junior chef. beide minimum 2× geimpft. beide krank. haben sich, leider! getestet...corona. der irrsinn wird so niemals aufhören. hört auf zu testen! wie blöd ist die menschheit. ich wurde gestern in einer palliativ einrichtung regelrecht verfolgt weil ich die maske nicht über die nase tragen wollte. es geht wieder weiter mit dem zombieverhalten. mir grauts. hab schon halbe zusammenbrüche deswegen...würg.


"Corona"-Impfung nützt nichts im Kanton Bern 27.10.2022: Augenklinik mit Angestellten 2-3x geimpft: 50% der Angestellten hat "Corona" krank im Bett
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [27.10.2022 15:12]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57026
Eine neue Meldung:
Kollegin arbeitet in Augenklinik Kt. BE. Seit über 10 Tagen liegt die Hälfte der Angestellten (alle 🥕🥕-🥕🥕🥕) mit C flach.



"Coronaimpfung" nützt nichts gegen "Corona" 29.10.2022: "Meta-Studie zeigt starke Überlegenheit der natürlichen Immunität gegenüber Impfung"
https://tkp.at/2022/10/29/meta-studie-zeigt-starke-ueberlegenheit-der-natuerlichen-immunitaet-gegenueber-impfung/
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57229
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29.10.2022 10:21]

[Forwarded from News von TKP]


"Coronaimpfung" nützt nichts gegen "Corona" in der Schweiz 29.10.2022: Frau (72) hat Corona, ist im Spital isoliert
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29.10.2022 13:19]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57248
Eine neue Meldung:
Jetzt grad am tel. erfahren: meine tante 72 jahre alt. im spital, nach impfungen, covid. ist isoliert. aufhören mit diesem teufelszeug!




Impfwahn Pfizer 31.10.2022: "Coronaimpfung" provoziert "Corona" - steht bei Pfizer auf dem Beipackzettel
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [31.10.2022 08:14]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57367
Sehr interessant: Covid ist eine Nebenwirkung der Impfung - gemäss Zulassungsdokumenten von Pfizer.




Bundesrätin Viola Amherd hat sich mit Corona angesteck

https://www.nau.ch/politik/bundeshaus/bundesratin-viola-amherd-hat-sich-mit-corona-angesteckt-66321072



"USA"

3.+4. "Coronaimpfungen" schützen NICHT vor "Corona" 1.11.2022:
Zwei Studien von Columbia und Harvard zeigen, dass neue Omikron-Booster genauso unwirksam sind wie frühere Covid-Spritzen – FDA meint, dass die Studie zu klein ist, um Schlussfolgerungen zu ziehen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [01.11.2022 08:18]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57432

Im vergangenen Jahr veröffentlichte das COVID-19-Reaktionsteam der CDC am Freitag einen wöchentlichen Bericht, wonach die überwiegende Mehrheit der bisher in den USA mit der Omikron-Variante infizierten Patienten vollständig geimpfte Personen waren. Die Bundesregierung und die Spottmedien klammern sich immer noch an die schwindende Minderheit von A..





"Corona"-Impfschaden Kanton St. Gallen (Schweiz) 2.11.2022: Frau (ca.58) 2-3x geimpft: hat Corona mit Atemproblemen, Krankenwagen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [02.11.2022 17:45]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57587
Eine neue Meldung:
Entfernte Bekannte mindestens zweimal geimpft, (Denke aber 3x trifft eher zu. Welche Gentherapie mir unbekannt. Alter Ende 50ig. Kanton SG) wurde letzte Woche wegen Corona mit dem Krankenwagen abgeholt und "musste" beatmet werden. Mittlerweile wieder Zuhause.




"Corona"-Impfschaden Schweiz 3.11.2022: Frau (79) mit Hirnschaden hat 3x Coronaimpfung+ Grippeimpfung+Gürtelroseimpfung+4. Coronaimpfung - Augenschaden mit nasser Makula, Magen-Darm-Infektion, Corona, Hautjucken an den Beinen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03.11.2022 11:49]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57644
Eine neue Meldung:
Eine kundin von mir 79j. 💉💉💉 plus grippe💉 hat auch auf anraten ihres arztes, dass ab 70 die gürtelrose💉 sinnvoll wäre, diese bekommen. Letzten samstag dann war sie im impfcenter und hat einen arzt verlangt, um diesen zu fragen ob es gut wäre schön jetzt den 2.booster zu bekommen, da sie erst vor 2 wochen die gürtelrosenschlumpfung bekommen habe! Der arzt habe ihr gesagt, sie solle diese unbegingt gerade jetzt machen🙈 sie hat nun in nicht mal 2i jahren 💉💉💉💉💉💉 bekommen😏… sie hat eine nasse makula auf beiden augen. Hatte starke infekte magen-darm, corona, beissende hautprobleme an den beinen. Ich frage mich, was kann ein körper noch alles erdulden?



"USA" CDC 3.11.2022: Die kriminelle Jüdin Walensky 4x geimpft+Paxlovid genommen - hat "Corona":
CDC-Chefin Walensky schützte sich effektiv mit 4 Impfdosen, nahm sogar noch Paxlovid, um sich am Ende mit Corona zu infizieren  Herzlichen Glückwunsch
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03.11.2022 20:21]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57692
Kostenlos abonnieren: t.me/kenjebsen





"Corona"-Impfschaden Schweiz 6.11.2022: Frau (42) 2-3x Pfizer geschlumpft: 2 Wochen kraftlos im Bett, heftiges Corona - nun schon wieder Corona+Leistenbruch, Operation
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06.11.2022 08:48]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57834 (Fortsetzung)
Bekannte 42, mindestens 2 x Pfizer ge ...., lag nach der zweiten Impfung zusammen mit
ihrem Lebenspartner (auch gespritzt) 2 Wochen völlig flach und beide bekamen Covid und zwar
ziemlich heftig. Das war Anfang des Jahres. Jetzt schreibt sie mir, sie hätte schon
wieder Covid und zusätzlich noch einen Leistenbruch, den sie operieren musste.
Langsam sei sie am Verzweifeln.

"Corona"-Impfschaden Schweiz 6.11.2022: Mann (Jg.1960) 3x geimpft: 3 Wochen schweres Corona
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06.11.2022 08:48]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57834 (Fortsetzung)
Bekannter, Jahrgang 1960, war immer ein Rebell und liess sich nichts vorschreiben.
Die Hirnwäsche beim Virus hat bei ihm aber voll funktioniert. Ich erkenne ihn nicht wieder,
wie er plötzlich systemgläubig ist. 🙈
Vorerkrankung Herzinfarkt mit 40 und diverse Stents.
3 x ge .... liegt seit 3 Wochen flach wegen schweren Covid Symptomen.
Bei ihm weiss ich den Stoff nicht. Er spricht nicht drüber, er glaubt nur ... 🙈





Zahlen: "Corona"-Impfung schützt NICHT vor "Corona" im 4R am 9.11.2022: Fast 3 Mio. Fälle registriert
Die Zahl, die Sie nicht erfahren sollen: Fast drei Millionen Fälle von Impfversagen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [09.11.2022 09:23]
https://reitschuster.de/post/die-zahl-die-sie-nicht-erfahren-sollen-fast-drei-millionen-faelle-von-impfversagen/
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/58049

[...]
Habe ich da etwas überlesen in den Medien? Das war die Frage, die ich mir sofort stellte. So eine Nachricht hätte sich mir doch eingeprägt. Also machte ich mich bei Google News auf die Suche. Die Zahl 2.922.234 brachte außer dem RKI selbst keinen Suchtreffer. Gibt man „Impfdurchbrüche“ ein, findet man auch nichts. Bzw. Vertuschung. So schrieb etwa der MDR vor zwei Wochen: „Eine neue Studie zeigt, wer trotz Impfung schwer an Corona erkranken kann. Der wenig überraschende Grund sind ein höheres Alter und Vorerkrankungen.“ Das klingt so, als sei Impfversagen eher ein Randproblem. Die meisten Artikel zu dem Thema „Impfdurchbrüche“ sind älteren Datums, und die erschreckende Gesamtzahl wird zumindest in den Überschriften, die ich prüfte, nicht erwähnt. Dabei sind die Überschriften entscheidend.

Es bleibt Ihnen überlassen, liebe Leserinnen und Leser, ob Sie es schlicht für Nachlässigkeit der mit Milliarden Zwangsgebühren und Millionen Steuergeldern verwöhnten Redaktionen mit einer ganzen Armee von Journalisten halten, dass Sie solche Zahlen in den großen Medien nicht lesen. Und Sie bei einem Einzelkämpfer wie mir finden. Oder ob Sie glauben, dass die großen Medien hier absichtlich wegschauen. Weil ein Hinschauen die Menschen „verunsichern“ könnte. Und fast drei Millionen Fälle von Impfversagen dem Vertrauen in die Impfung nicht zuträglich wären.

PS: Wenn Sie vom Fach sind und Zeit und Muße haben, die Berichte des RKI zu sichten, freuen wir uns sehr auf sachdienliche Hinweise!



"Corona"-Impfung nützt nichts gegen "Corona" in der Schweiz 9.11.2022: Frau (61) 3-4x geimpft: bekommt in den Ferien "Corona"
Siena, [09.11.2022 11:58]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/58056
Eine neue Meldung:
Frau, 61, mind. 3fach gespritzt, kaum in den Ferien in Übersee angekommen, an Corona erkrankt.



"Corona"-Impfschaden Schweiz 9.11.2022: Frau 3x geimpft: Gürtelrose - nun hat sie "Corona"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [09.11.2022 08:36]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/58043
Eine neue Meldung:
Meine Freundin, die 3x geimpft ist und eine schreckliche Gürtelrose nach der 3 Impf. sich eingefangen hat, ist nun an Corona erkrankt. Jetzt ist es an der Zeit zu gucken wie es ihr ergeht. Wenn all dies stimmen sollte; Immun deprimiert etc. sollte man meinen. dass wir jetzt genau hier einen Schaden sehen werden. Ich bin sehr gespannt und werde mich melden wie das ausgeht. Ich wünsche ihr das beste allerdings meinte sie heute zu mir; lass uns nicht treffen denn du bist ja nicht geimpft…Also, Fragezeichen ⁉️



"Corona"-Impfschaden Schweiz 9.11.2022: Frau (69) 3x geimpft: immer müde, Rheuma wird immer stärker + nun Herz-Kreislaufproblem im Spital + ist "positiv" getestet - Ärzte-Mafia meint: wegen Verkalkung+Stress
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [09.11.2022 11:29]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/58053
Eine neue Meldung:
Eine Meldung von mir: Meine Mutter, 69J., 3x💉💉💉, seither müde und starke Zunahme von Rheuma, letzte Woche mit Kreislauf-/ Herzproblemen notfallmässig ins Spital. Mit C-positivem Befund ohne Medikamente und Nachkontrolle entlassen. Diagnose Verkalkung und Stress. Sie ist froh, dass es dank der Impfung nicht noch viel schlimmer ist ("monatelang auf dem Bauch liegen")! Sie kennt meine Meinung, aber sie will den Ärzten weiterhin vertrauen, das stimmt so für sie. 🤷


"Corona"-Impfschaden Schweiz 9.11.2022: Mann (ca.40) 2-3x geimpft: 2 Wochen reduziert, dann Geruchssinn verloren - Corona "positiv" getestet - geschwollene Fussgelenke - Ärzte-Mafia meint, "Corona" sei Schuld - der Mann glaubt das und trägt wieder Maske
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [09.11.2022 12:50]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/58059
Eine neue Meldung:
Arbeitskollege meines, Mannes, +/-40 jährig (sicher 2x🥕, whs sogar 3x) 2 Wochen kränkelnd am arbeiten. Danach plötzlich Geruchssinn verloren. Aus Angst? Schnelltest gemacht-positiv. Bleibt nun die ganze Woche zu Hause obwohl er wieder fit ist. Gestern nun mit geschwollenem und entzündetem Fussgelenk erwacht (ohne vorangehenden Unfall, Misstritt o. ä.). Arzt meint C habe wohl eine Art Arthroseschub ausgelöst. Trägt nach eigener Aussage nun wieder Maske sobald er unter Leuten sei, da C ja halt doch schlimm sei.....





"Corona"-Impfschaden Basel 13.11.2022: Frau (81) geimpft: hatte im Juni 2022 Darmriss - OP - dann Atembeschwerden, Wasser auf der Lunge - Spital - sie steckt sich im Spital mit "Corona" an - 2. Darmriss+OP + neues "Corona" - Atembeschwerden bleiben
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [13.11.2022 20:03]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/58440
Eine neue Meldung:
Die Leidensgeschichte einer langjährigen Freundin, 81 j., geimpft BS, Gift unbekannt.
Beginn Juni 22. Darmriss, Not OP. Nachher Atembeschwerden, Wasser auf der Lunge, Spital. Dort Corona bekommen. Wieder Darmriss und OP und wieder Corona. Hat bis heute noch Atembeschwerden. Sieht keinen Zusammenhang, wie auch die Zuständigen im Spital. Es lässt einem verzweifeln.
Herzgrüsse an euch. Ich bewundere euren Durchhaltewillen.




Neue Studie ("USA") 19.11.2022: Die dritte "Coronaimpfung" kann den Schutz gegen Omicron reduzieren:
COVID booster may lower protection against omicron reinfection, study finds. Here’s why
https://www.miamiherald.com/news/coronavirus/article268224827.html
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/59062
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19.11.2022 16:57]




"Corona"-Impfschaden "USA" am 19.11.2022: 4. "Coronaimpfung"+Grippeimpfung wird eine Katastrophe geben - wer den Impfungen vertraut, ist NICHT GESCHÜTZT:
Recipe for Disaster: Combining COVID-19 BA4/5 and Influenza mRNA
https://www.theepochtimes.com/health/recipe-for-disaster-combining-covid-19-ba4-5-and-influenza-mrna_4844341.html
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/59060
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19.11.2022 16:55]

Dr. Peter A. McCullough + John Leake, Nov 5, 2022

Übersetzung mit Deepl:

Kürzlich gaben sowohl Pfizer als auch Moderna bekannt, dass sie eine Kombinationsinjektion entwickeln, bei der mRNA, die für die BA4/BA5 Omicron-Subvariante kodiert, und neue mRNA, die für im Influenzavirus enthaltene Antigene kodiert, verwendet werden[i].

Da für die COVID-19-Komponente eine Notfallgenehmigung vorliegt, die Daten aus Tierversuchen nicht ausreichen und es keine Studien am Menschen gibt, sollte diese Komponente von vornherein vom Tisch sein.

In einer kürzlich erschienenen Arbeit von Chemaitelly und Kollegen wurde nachgewiesen, dass die COVID-19-Auffrischungsimpfungen in der Omicron-Ära einen inakzeptabel niedrigen Schutz vor einer Infektion boten und dass in keiner validen Studie eine Verringerung der Krankenhausaufenthalte und Todesfälle nachgewiesen wurde.[ii] Erschwerend kommt hinzu, dass jeder theoretische Nutzen eines COVID-19-Impfstoffs < 6 Monate anhalten würde, so dass zusätzliche Impfungen nicht mit der anderen Komponente des Kombinationsprodukts vereinbar wären.

Die mRNA, die für Influenza kodiert, wäre ein neues biologisches Produkt, das nicht unter die EUA fällt und daher den vollen 5-Jahres-Entwicklungszyklus für genetische biologische Produkte durchlaufen müsste.  Es sieht so aus, als ob die Impfstoffhersteller versuchen, diesen Entwicklungszyklus abzukürzen, indem sie die Grippeimpfung, die nicht unter die EUA fällt, mit dem EUA-Impfstoff COVID-19 kombinieren.

Influenza A und B sind die Ursache für saisonale Epidemien, und das segmentierte RNA-Genom ermöglicht häufige Antigenänderungen. Aus diesem Grund werden die saisonalen Impfstoffe jährlich auf der Grundlage der erwarteten zirkulierenden Stämme von zwei Influenza-A-Viren - H1N1 und H3N2 - und zwei Influenza-B-Viren - Victoria- und Yamagata-Stämme - entwickelt.[iii] Aufgrund der Stammabweichungen war die Wirksamkeit miserabel.  Letztes Jahr berichteten Chung und Kollegen, dass der Influenza-Impfstoff eine Wirksamkeit von 16 % aufwies, was statistisch nicht signifikant von Null abweicht[iv].

Die Kombination des genetischen Codes sowohl für das SARS-CoV-2-Spike-Protein als auch für die konservierten Proteine von Influenza A und B würde bedeuten, dass der genetische Code für mehrere Fremdproteine dauerhaft im menschlichen Körper installiert wird.  Die Produktion dieser Proteine wird eine anhaltende, vielschichtige Immunreaktion auslösen, die wahrscheinlich zu verstärkten Nebenwirkungen führen wird, die über die einzelnen Komponenten hinausgehen und eine noch stärkere Schädigung bewirken, als wir sie mit dem COVID-19-Impfstoff allein erlebt haben.

Dr. David Wiseman, PhD, ehemaliger JNJ-Wissenschaftler und Impfstoffentwickler, kommentierte das kombinierte Impfstoffprodukt für NTD News.  Er wies darauf hin, dass die Sicherheitssignale verworren und unmöglich zu sortieren seien.

In der Geschichte der Arzneimittelentwicklung hat sich gezeigt, dass eine Technologie, die nicht funktioniert, die Nebenwirkungen hat und die eine Krankheit nicht aufhalten oder lindern kann, nicht weiter verfolgt werden sollte.  Im Fall der mRNA ist der bio-pharmazeutische Komplex [die kriminelle Pharma-Mafia] wild entschlossen, diese neuen Produkte an große Bevölkerungsgruppen zu bringen, egal welche negativen gesundheitlichen Folgen sich ergeben.

Wenn Sie also das nächste Mal in der Klinik sind und sich einen neuen Impfstoff verabreichen lassen wollen, fragen Sie die Krankenschwester:  "Ist in diesem Impfstoff mRNA enthalten?"   Wenn die Antwort "Ja" lautet, sollten Sie sich überlegen, ob Sie die Impfung aufschieben oder eine Alternative suchen.  Bislang gibt es keinen mRNA-Impfstoff, der sicher oder wirksam ist.

Wiederveröffentlicht aus dem Substack des Autors


orig. Englisch:

Recently both Pfizer and Moderna announced they were developing a combination injection utilizing mRNA coding for the BA4/BA5 Omicron subvariant and new mRNA coding for antigens contained in the influenza virus.[i] 

Because the COVID-19 component is under Emergency Use Authorization, has failed animal data and no human studies, that component should be off the table from the start.

A recent paper from Chemaitelly and colleagues demonstrated in the Omicron era, COVID-19 boosters had unacceptably low protection against acquiring the infection and no valid study has ever demonstrated reductions in hospitalizations and deaths.[ii]  To make matters worse, any theoretical benefit from a COVID-19 vaccine would last < 6 months, so additional shots would be out of phase with the other component of the combination product.

mRNA coding for influenza would be a new biological product not under EUA so should have to go through the full 5-year regulatory development cycle for genetic biologicals.  It looks like the vaccine companies are trying the shortcut this development cycle by combining the non-emergency flu shot with the EUA COVID-19 vaccine.

Influenza A and B are the cause of seasonal epidemics, and the segmented RNA genome enables frequent antigenic changes. For this reason, the seasonal vaccines are developed annually based on the expected circulating strains of two influenza A viruses– H1N1 and H3N2, and two influenza B viruses– Victoria and Yamagata lineages.[iii] Because of the strain mismatches, the effectiveness has been abysmal.  Last year, Chung and colleagues reported the influenza vaccine had 16% vaccine efficacy which was statistically insignificant from zero.[iv]

Combining the genetic code for both the SARS-CoV-2 Spike protein and conserved proteins of influenza A and B would mean installation of the long-lasting genetic code for multiple foreign proteins in the human body.  Production of these proteins will induce a ongoing multi-pronged immune response which is likely to create amplified side effects, above and beyond each component alone, rendering even greater incapacitation than we have seen with the COVID-19 vaccine alone.

Dr. David Wiseman, PhD, former JNJ scientist and vaccine developer commented on the combined vaccine product for NTD news.  He made the case that safety signals would be confused and impossible to sort out.

In the history of drug development, when a technology goes bad and delivers side effects and fails to stop or ameliorate an illness, that line of development should be dropped.  In the case of mRNA, the bio-pharmaceutical complex is hell-bent on forcing these new products into large populations no matter what adverse health consequences emerge.

So, the next time you are in the clinic and about to take another vaccine, as the nurse:  “does this vaccine have mRNA in it?”   If the answer is yes, then consider deferring or seeking an alternative.  Thus far, there is no mRNA vaccine that is either safe or effective.

Reposted from the author’s Substack

References

[i] Reuters: Pfizer, BioNTech start COVID-flu combination vaccine study

[ii] Chemaitelly H, AlMukdad S, Ayoub HH, Altarawneh HN, Coyle P, Tang P, Yassine HM, Al-Khatib HA, Smatti MK, Hasan MR, Al-Kanaani Z, Al-Kuwari E, Jeremijenko A, Kaleeckal AH, Latif AN, Shaik RM, Abdul-Rahim HF, Nasrallah GK, Al-Kuwari MG, Al-Romaihi HE, Butt AA, Al-Thani MH, Al-Khal A, Bertollini R, Abu-Raddad LJ. Covid-19 Vaccine Protection among Children and Adolescents in Qatar. N Engl J Med. 2022 Nov 2. doi: 10.1056/NEJMoa2210058. Epub ahead of print. PMID: 36322837.

[iii] Rcheulishvili N, Papukashvili D, Liu C, Ji Y, He Y, Wang PG. Promising strategy for developing mRNA-based universal influenza virus vaccine for human population, poultry, and pigs- focus on the bigger picture. Front Immunol. 2022;13:1025884. Published 2022 Oct 17. doi:10.3389/fimmu.2022.1025884

[iv] Chung JR, Kim SS, Kondor RJ, Smith C, Budd AP, Tartof SY, Florea A, Talbot HK, Grijalva CG, Wernli KJ, Phillips CH, Monto AS, Martin ET, Belongia EA, McLean HQ, Gaglani M, Reis M, Geffel KM, Nowalk MP, DaSilva J, Keong LM, Stark TJ, Barnes JR, Wentworth DE, Brammer L, Burns E, Fry AM, Patel MM, Flannery B. Interim Estimates of 2021-22 Seasonal Influenza Vaccine Effectiveness – United States, February 2022. MMWR Morb Mortal Wkly Rep. 2022 Mar 11;71(10):365-370. doi: 10.15585/mmwr.mm7110a1. PMID: 35271561; PMCID: PMC8911998.






<<        >>

Teilen / share:

Facebook








Quellen




Fotoquellen
[1] https://vk.com/fritz1956#/fritz1956?z=photo463459746_457254737%2Fwall417878056_72367


20
                            minuten online, Logo  Schweinzer Fernsehen online, Logo    Journalistenwatch online, Logo   RT Deutsch
                      online, Logo    Epoch Times online, Logo    Legitim.ch
                      online, Logo    InfoSperber
                online, Logo         Kronenzeitung online, Logo         Uncut news
                      online, Logo 

 VK online, Logo   Facebook Logo   YouTube online,
                      Logo   
Schwarzer
                  Kaffee online, Logo

n-tv
                        online, Logo  Spiegel online, Logo  Der
                        Standard online, Logo      ARD Logo  Frankfurter Allgemeine online, LogoNZZ Logo

 
La
                  República del Perú online, Logo    Diario UNO
                  online, Logo    trome online, Logo    El
                  Comercio del Perú online, Logo       Wochenblitz
                  online, Logo  

^