Kontakt /
                    contact     Hauptseite /
                    page principale / pagina principal / home     zurück
                    / retour / indietro / atrás / back
   ENGL - ESP  
<<        >>

Coronavirus19 6b6: Tests auf Corona19-Virus 06 - ab 21.1.2021

Tests auf Immunität sind komplett sinnlos - es gibt genügend Berichte über Rückfälle

17.5.2020: Die Mossad-Regierung Merkel ist von Bill Gates und Melinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom Feb. 2017 - Link
17.5.2020: Die Mossad-Regierung in der Schweiz ist von Bill Gates und Meldinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom 22.1.2014 - Link

WAS IST EIN PCR-TEST durch die Nase? - Eine Riesenschweinerei!
Sagt ein Analyst in Wien (2.1.2021):
"also der dreck der sich auf den nasenhärchen befindet, wird mit dem wattestäbchen ins hirn gedrückt = infektionsgefahr durch den test selbst...
rechnet man dann noch die keime dazu, die in der maske entstehen, wäre die pcr testung in kategorie gemeingefährdung einzureihen."

Medizinisches: PLandemie in den "USA" 5.1.2022: ist BEENDET, weil der kriminelle PCR-Test von Drosten NICHT MEHR GILT:
USA: PANDEMIE AUS MANGEL AN BEWEISEN BEENDET!
https://www.cdc.gov/csels/dls/locs/2021/07-21-2021-lab-alert-Changes_CDC_RT-PCR_SARS-CoV-2_Testing_1.html
https://t.me/achtungachtungschweiz/20064

Die US Seuchenschutz Behörde, CDC, hat mit Wirkung vom 1. Januar 2022 die Anerkennung der PCR-Tests zurückgezogen. Diese seien nicht geeignet, Corona von anderen grippalen Infekten zu unterscheiden. Die Behörde entzog dem PCR-Test die Anerkennung, weswegen es ab 2022 keine horrenden "Fallzahlen" mehr gibt, mit denen man die "Pandemie" aufrecht erhalten könnte.
"Mit dem Ende der PCR-Pandemie fällt in den USA die gesamte Lügenkonstruktion der Covid-Kampagne in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Entsprechende Nachrichten verbreiten sich in den USA derzeit wie ein Lauffeuer. Technikkonzerne und Propagandagruppen ("Faktenchecker") üben bereits indirekte Zensur der Originalmeldung der Seiten des CDC aus, man versucht zu vertuschen und zu blockieren, doch sollte der gesamte Corona-Fake damit in den USA und weltweit eigentlich beendet sein."

Testwahn
                        mit Täter Bill Gates 11.5.2022:
                        "positiv" auf "Corona"
                        getestet - Meldung vom 10.5.2022
Testwahn mit Täter Bill Gates 11.5.2022: "positiv" auf "Corona" getestet - Meldung vom 10.5.2022 [13]


-- Liste der Heilmethoden gegen Corona19 (medizinische Lebensmittel, Weihrauch, Plasma, falsche Heilmittel, nie impfen, Orte der Ansteckungen etc. (Liste Link)
-- Beste Prävention oder Heilmittel gegen eine Grippe ist medizinische Ernährung+Blutgruppenernährung+früh schlafengehen+Natron mit Apfelessig (Link)
-- Vorerkrankungen heilen meist mit Natron weg (
Merkblatt Natron

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino
Teilen / share:

Facebook








Testwahn und Lockdown in der Schweiz 21.1.2022: Die beiden Kriminellen Berset und Levy regeln ihre Impf-Diktatur in der Schweiz mit Willkür ohne Ende
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [21/01/2022 04:08 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/37818
Eine neue Meldung:
Ein paar Gedanken zu 2G+:
> Ich Nicht-Gentherapierter darf als getestete Person nicht ins Restaurant, weil diese Tests nicht zuverlässig sind. Ok…
> Doppelt-Gentherapierte Personen dürfen nur getestet ins Restaurant weil diese Tests zuverlässig sind, die Gentherapie jedoch nicht, na gut…
> Dreifach-Gentherapierte Personen dürfen ohne diese Tests ins Restaurant, weil die Gentherapie manchmal doch irgendwie zuverlässig ist *hust*
> Die Nicht-Gentherapierten dürfen jedoch getestet im Restaurant arbeiten, weil diese Tests zuverlässig sind…. nach der Arbeit aber  als Gast nicht im Restaurant essen weil….? Ja genau! Diese Tests nicht zuverlässig sind!!!
Zusatz: Voraussetzung für 2G+ müsste sein, Gentherapierte können sich nicht infizieren und demzufolge das Virus auch nicht weitergeben. Tatsache ist, je mehr Gentherapierte desto mehr positive Fälle!!
Fragen? Faktenchecker FackiCheckiArschiLecki wird es uns nach üppiger Überweisung unserer Steuergelder auf sein Konto schon sagen. DANKE!!!




Tests in der Region Winterthur 22.1.2022

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22/01/2022 08:08 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/37897
[Antwort auf Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Hallo wir konnten in Winti im Testzentrum bei der Kirche Rosenberg einen Spucktest machen. Bassersdorf bietet es die Rotpunkt Apotheke auch an. ☺️

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22/01/2022 11:51 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/37901
Betreffend Spucktest: Im MedZentrum in Pfungen kann man einen Gurgeltest PCR machen. Nur mit Voranmeldung.

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22/01/2022 11:51 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/37902
Seit dieser Woche ist es nicht mehr möglich, im Testzentrum Rosenberg einen Spucktest zu machen!
In Pfungen wurde es vor 2 Tagen noch angeboten....

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22/01/2022 11:51 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/37903
Zur Frage betreffend Gurgeltest bei Symptomen: in der Passage Apotheke in Frauenfeld ebenfalls möglich. Bei Online Buchung ausdrücklich schreiben, dass man PCR Gurgeltest benötigt




Testwahn in 4R 25.1.2022: PCR-Tests gehen aus
https://t.me/gartenbaucenter17/38630

Heute morgen im öffentlichen Bus auf dem Nachrichtenbildschirm:
"PCR-Tests  werden knapp.
Deswegen gibt es sie nur noch für vulnerable Gruppen und Gesundheitspersonal".....
NÜRNBERG, 25.01.2022





Testwahn im 4R am 27.1.2022: PCR-Test gibts nicht mehr - also auch keine Genesenen mehr:
Wie man langsam den Genesenenstatus beseitigen will…
Quelle: https://twitter.com/DoCruz1/status/1485911689757351936

Freundin von mir ist positiv. Ihr Hausarzt hat ihr am Telefon gesagt, dass er sie jetzt einfach krankschreibt wegen einer Atemwegserkrankung. Das wären die neuen Vorgaben. Es gäbe für solche Fälle keine PCR Tests mehr, daher bekommt sie keinen Genesenenstatus





Testwahn mit PCR-Test am 28.1.2022: UNTAUGLICH! - Gutachten von Medizinjuristin Beate Bahner:
Rechtsgutachten offenbart: PCR Tests untauglich zum Nachweis einer Covid Infektion
https://news-stadt.de/rechtsgutachten-offenbart-pcr-tests-untauglich-zum-nachweis-einer-covid-infektion/?fr=operanews

Liebe Leserin, lieber Leser, werte Lesende,

es ist schon sehr verwunderlich, dass das Rechtsgutachten von Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht, medial kaum Beachtung fand. Die Spezialistin für Arzt-, Medizin- und Gesundheitsrecht hat am 05. Januar 2022 ein 34-seitiges Rechtsgutachten publiziert, in welchem sie ausführlich darlegt und erklärt, weshalb die immer noch durchgeführten PCR Tests nicht zum Nachweis einer Infektion mit dem SARS-Cov-2 Virus dienen. Wir fassen für Sie das Wichigste in Kürze zusammen ohne mit Paragraphen um uns zu werfen; wir möchten, dass Sie den Inhalt verstehen können und sich bei Bedarf die Rechtsvorschriften aus dem Gutachten entnehmen.

Das gesamte Gutachten und auch die dazugehörigen Anlagen können Sie auf der Seite von Anwältin Bahner in voller Länge nachlesen und sich dort auch über weitere Themen informieren. Webseite von Fachanwältin Bahner: beatebahner.de


Testwahn in Bochum 28.1.2022:
Bochum: Kita-Besuch nur noch mit offiziellem Corona-Test
https://www.waz.de/staedte/bochum/bochum-kita-besuch-nur-noch-mit-offiziellem-corona-test-id234421199.html




Testwahn Inhaltsstoffe 30.1.2022: Teststäbchen sind chemisch verseucht+mit Nanoröhrchen:
Prof. Werner Bergholz: Gefährliche Chemikalien und Nanoröhrchen in Covid-Teststäbchen gefunden
https://telegra.ph/Prof-Werner-Bergholz-Gefährliche-Chemikalien-und-Nanoröhrchen-in-Covid-Teststäbchen-gefunden-01-28

Eltern, sollten dies bitte lesen, damit Sie mit zusätzlichen Informationen gewappnet sind und Ihre Kinder schützen können. Ethylenoxid ist hochgiftig - es ist krebserregend, es schädigt die DNA - und es ist in den Covid-Teststäbchen enthalten.

Obwohl Regierungen, Gesundheitsbeamte und Pädagogen dafür verantwortlich sind, Untersuchungen durchzuführen, die Öffentlichkeit zu sensibilisieren und die Anwendung dieser Tests an Kindern zu stoppen, hat offenbar die Gesellschaft bis dahin die Pflicht, die Schwachen zu schützen.

Im folgenden Text heben wir die Arbeit von Prof. Dr. Werner Bergholz hervor, der die von der Bevölkerung für Covid-Tests verwendeten Teststäbchen oder Abstriche untersucht hat.

Prof. Bergholz ist ehemaliger Professor für Elektrotechnik mit Schwerpunkt Qualitäts- und Risikomanagement an der Jakobs-Universität in Bremen. Vor seiner Berufung arbeitete Prof. Bergholz 17 Jahre lang im Management der Chip-Produktion bei Siemens.


Testwahn nach Energydrink 30.1.2022: Dann wird der Test garantiert positiv
Video-Link: https://t.me/achtungachtungschweiz/21755



Testwahn im perversen Coronawahn-Chile 30.1.2022: Internationale Lkw-Fahrer sollen sich testen - und stauen sich an der Grenze zu Chile:
https://t.me/rtnews/19339

„Tausende von Lastwagen sitzen an der chilenischen Grenze fest, da Fahrer aus ganz Lateinamerika angeblich aufgefordert wurden, sich vor der Einreise auf COVID testen zu lassen.“
Thousands of trucks stuck at Chilean border as drivers from across Latin America have reportedly been asked to get tested for COVID before entering the country





Zehn weitere Corona-Fälle bei Winterspielen

https://www.nau.ch/sport/andere/olympia-2022-zehn-weitere-corona-falle-bei-winterspielen-in-peking-66101755






Testwahn im 4R am 6.2.2022: Siemens hat mehr Gewinn mit Coronatests:
Prognose angehoben: Omikron beflügelt Siemens Healthineers
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Omikron-befluegelt-Siemens-Healthineers-article23101565.html

Der Medizintechniker Siemens Healthineers hatte mit sinkenden Erträgen aus Corona-Tests gerechnet. Doch die sich stark ausbreitende Omikron-Variante sorgt weiter für rege Nachfrage.


Testwahn in der Türkei 6.2.2022: Coronatest ist immer positiv - schon 14 Monate Quarantäne für Muzaffer Kayasan:
Seit 14 Monaten in Quarantäne - Muzaffer Kayasan ist seit November 2020 in Quarantäne
https://www.cumhuriyet.com.tr/turkiye/yaptirdigi-78-test-pozitif-cikti-14-aydir-karantinada-1905185
https://t.me/oliverjanich/88026

👉🏼 78 Tests hat er machen lassen - alle positiv
👉🏼 Er hat keine Symptome
👉🏼 Seine Tochter und sein Sohn waren mehrmals bei ihm und waren negativ
👉🏼 Ärzte sagen es liege daran, dass sein Immunsystem wegen seiner Leukämie geschwächt sei
‼️ Wie ein blöder Test das Leben eines ASYMPTOMATISCHEN Mannes einfach so zerstören kann... traurig.





Shedding+Testwahn Schweiz 7.2.2022: Mann UNgeimpft hat Darmthrombose - im Spital wird er zwangsgetestet
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [07/02/2022 06:34 P.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/38907
Eine neue Meldung:
ich könnte heulen.Mein Partner ungimpft und ungetestet, bekam eine Darmtrombose!!! In der Firma bis auf drei Leute sind alle geimpft.Ich wette auf Shedding.Er landete im Inselspital Bern. Er weigerte sich, sich Testen zu lassen. Am zweiten Tag hiess es, er dürfe nichts trinken. Er bat um Wasser,weil er so ausetrocknet war. Sie kam mit einem Stäbchen um ihm angeblich die Mund Schleimhäute zu befeuchten. Er sagte ,dass bringe nichts, danach durfte er Trinken. Als ich Heute den Austrittsbericht las, stand darauf, PCR Test negativ. Auch haben sie ohne zu Fragen, einen Antikörper Test gemacht. 🙈🙈Sein geboosterter Bettnachbar, wurde positiv auf Corona getestet. Das ist ein Verbrechen was hier läuft. Wie kann man sich vor diesem Irrsinn schützen? Wo gibt es Ärzte die ihm helfen würden, ohne ihn mit Ethylenoxid verseuchten Tests zu schickanieren?  Wie kann man dagegen vorgehen..Sind total verzweifelt.!!! Dankbar um jeden Tipp. Danke für deine wundervolle Arbeit! Darf veröffentlicht werden.
Infos an: amyjo@bluewin.ch




10.2.2022: Testwahn zur Sammlung von DNA-Proben, um gegen die Opfer falsche Prozesse zu führen
„Die aus PCR-Abstrichen gewonnene DNA wird für Millionen verkauft und auf unbestimmte Zeit gespeichert. Denken Sie daran, dass dies Teil der biometrischen Kontrolle ist, um Ihren DNA-Fingerabdruck aufzubewahren. Er kann auch verwendet werden, um Sie an einem inszenierten Tatort zu überführen.“

World Doctors Alliance
https://t.me/worlddoctorsalliance/17921
https://t.me/oliverjanich/88415
https://t.me/robinmg/11548

DNA gathered from PCR swabs sold for millions and stored indefinitely. Remember, this is part of biometric control to have your DNA fingerprint in store. It can also be potentially used to fra

Schlussfolgerungen

Der DNA-Betrug: In Zukunft kann jeder nach Belieben verurteilt oder freigesprochen werden!
https://t.me/oliverjanich/88417

Wichtiger Aspekt! So können sie jeden beliebig einsperren, indem sie die DNA an einem Tatort platzieren!!!!
https://t.me/oliverjanich/88416






Testwahn 11.2.2022: PCR-Test ist auch eine GENimpfung:
Johns Hopkins University confirms: You can be vaccinated with a PCR test, even without knowing
https://www.cosmicworld.site/johns-hopkins-university-confirms-you-can-be-vaccinated-with-a-pcr-test-even-without-knowing




Testwahn bei Fauci 16.2.2022: PCR-Test sagt nichts über Ansteckung aus
https://www.msn.com/de-de/gesundheit/medizinisch/urteil-pcrtests-weisen-ansteckungsfhigkeit-nach/ar-AATPQSU
https://t.me/AllesAusserMainstream/21807

Der oberste Experte der amerikanischen Gesundheitspolitik und direkt der Berater des amerikanischen Präsidenten - Anthony Fauci-sagt, dass ein PCR Test nichts über die Ansteckungsfähigkeit aussagt.





Testwahn=GENsammelwahn 17.2.2022: CDC gesteht es ein:
Die CDC gibt jetzt offiziell zu: PCR-Nasentests speisen eine große Gen-Datenbank
https://t.me/oliverjanich/88993

Der Text:

CDC
@CDCgov

Remember that #COVID19 nose swab test you took? What happeened to the swab? If it was processed with a PCR tesst, there's a 10% chance that it ended up in a lab for genomic squencing analysis. Learn moree about the process and its importannce:
bit.ly/3sJOkoC
@WIRED
@CDC_AMD






Testwahn in Spital Hirslanden in Zürich 21.2.2022: Frau (84) GENgeimpft: Fieber, Kopfweh, übel, schlapp - Spital Hirslanden in Züri hat Testzentrum am Abend geschlossen+UNgeimpfte können nicht testen (!)
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [21/02/2022 09:43 A.M.]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/39799
Eine neue Meldung:
Guten Morgen

Meine Mutter (84) musste gestern ins Spital als Notfall. Sie hatte hohes Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit und war sehr schwach.

Meine Schwester (geimpft) brachte meine Mutter hin. Denn ich hätte als Ungeimpfte nur Zutritt mit negativem Testergebnis. Abends ist aber das Testzentrum bereits geschlossen.
Spital Hirslanden, ZH.

Auf eine Diagnose warten wir noch. Erhöhte Entzündungswerte im Blut. Meine Mutter ist doppelt geimpft und geboostert. Verdacht auf Omikron, aber noch nicht bestätigt. Die Ärzte wissen nicht, was sie hat.

Dass Angehörige nicht einmal ins Spital können bei einem Notfall, ist schlicht und einfach eine Katastrophe!






Testwahn NRW (4R) am 20.2.2022: Teststäbchen aus NRW Grundschulen eindeutig Ethylenoxid und 2-Chlorethanol belastet
https://t.me/oliverjanich/89333





GENimpfung nützt nichts beim Fussballverein in Mainz (4R) 3.3.2022: 19mal Corona beim FSV Mainz 05:
Vor dem BVB-Spiel: 19 Corona-Fälle bei Mainz 05
Sportschau (https://www.sportschau.de/fussball/bundesliga/swr--corona-faelle-beim--fsv-mainz--story100.html)
https://t.me/corona_impftod/28754

Vor der Bundesliga-Partie gegen Borussia Dortmund hat es beim 1. FSV Mainz 05 einen Corona-Ausbruch gegeben. Insgesamt 19 Personen sind bei den Rheinhessen positiv getestet worden.





Testwahn in Schanghai (KPChina) 7.3.2022: Hausfriedensbruch und Zwangstests ohne Ende
https://t.me/oliverjanich/90604
‼️ Schanghai, China  🇨🇳 ‼️
06.03.2022
Chinesische Sturmtruppen (Gesundheitspersonal) gingen von Tür zu Tür, scannten die QR-Code-Impfpässe der Menschen und testeten alle.
Diese Leute leben in der Sperrzone.






Testwahn in der Schweiz 9.3.2022: Leichte Symptome Bundesrat Alain Berset positiv auf Corona getestet:
Sie glauben immer noch an die falschen Tests - z.B. der Perset
https://www.nau.ch/news/schweiz/bundesrat-alain-berset-positiv-auf-corona-getestet-66127160


Ex-Regierungschef Netanjahu positiv auf Corona getestet




Täter Lauterbach gibt zu 10.3.2022: Testen macht keinen Sinn!
Lauterbach: Inzidenzgrenzen machen aus medizinischer Sicht keinen Sinn
Video-Link: https://t.me/oliverjanich/90838

Nachdem sich zwei Jahre alles um willkürlich gesetzte Inzidenzwerte gedreht hat, gibt Lauterbach nun zu, dass Ziffern keine Aussagekraft haben: “Wir haben ausdrücklich keine Ziffern genannt, weil aus medizinischer Sicht machen die keinen Sinn.“ Es komme mit den neuen Varianten auf das Gesamtbild an.

Gibt er damit zu, dass wir zwei Jahre ohne wissenschaftlicher Evidenz anhand der Inzidenzen drangsaliert wurden?





Der Testwahn ist die Macht 13.3.2022: Tests verweigern = Freiheit
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [13.03.2022 18:28]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/40782
Eine neue Meldung:
Wie lange geht das noch, bis das Volk endlich mal aufhört, diese manipulierten Test zu machen.
Merkt das eigentlich niemand, wenn keine Test mehr gemacht wird, das die Medien, Politiker keine Macht mehr haben.



Impfmonster Draghi (1G-Fascho-Italien) lässt Ukraine-Flüchtlinge alle 2 Tage testen 13.3.2022: oder sie sollen sich die tödliche GENimpfung reinziehen:
Wie Europa ukrainische Flüchtlinge zwingt, sich impfen zu lassen
https://uncutnews.ch/wie-europa-ukrainische-fluechtlinge-zwingt-sich-impfen-zu-lassen/

Ukrainische Flüchtlinge, die in Italien ankommen, müssen sich alle 48 Stunden auf Covid testen lassen oder geimpft werden. Dies gab der italienische Ministerpräsident Mario Draghi am Mittwoch bekannt. Eine Abschrift seiner Rede wurde von der Zeitung ..



Widerstand Medien GB 13.3.2022: Fake-Tests werden erst jetzt offiziell ein Thema:
Britische Presse diskutiert offen: Pandemie durch fehlerhafte PCR-Tests künstlich aufgebläht?
https://report24.news/britische-presse-diskutiert-offen-pandemie-durch-fehlerhafte-pcr-tests-kuenstlich-aufgeblaeht/

Die Informationen und Inhalte, welche Leser alternativer Medien seit zwei Jahren kennen, kommen jetzt im Mainstream an – zumindest in Großbritannien. Die „Mail“ hat eine investigative Serie mit einem ausführlichen und umfangreichen Artikel gestartet, den man in dieser Form auch in Report24 hätte finden können. Darin wird exakt die Problematik der sündteuren Tests beschrieben – die zur Feststellung einer Erkrankung nur äußerst bedingt geeignet sind. Daraus resultierten falsche Zahlen.

Ein Kommentar von Willi Huber

Der erste Artikel der angekündigten Reihe erschien am 12. März unter dem Titel „Did flawed PCR tests convince us Covid was worse than it really was? Britain’s entire response was based on results – but one scientist says they should have been axed a year ago“ (Haben uns fehlerhafte PCR-Tests davon überzeugt, dass Covid schlimmer ist, als es wirklich war? Großbritanniens gesamte Reaktion basierte auf Ergebnissen – aber ein Wissenschaftler sagt, sie hätten vor einem Jahr gestrichen werden sollen).

Natürlich werden alternative Medien, die sich von Anfang an investigativ um die Wahrheit bemüht haben, nicht rehabilitiert werden. Wir schrieben ja gegen die Regierungslinien an. Was in einer echten Demokratie möglich sein muss – ja sogar die Essenz einer echten Demokratie ist – wird in unserer ohnehin nur noch notdürftig getarnten Diktatur unterdrückt. Dabei wird spannend, wie die willfährigen Sozialen Netzwerke nun auf den Artikel in der Mail reagieren werden – wird es Sperren und Sanktionen geben?

Die Inhalte überraschen den Widerstand nicht – den Mainstream könnten sie aufwecken

Dafür, dass die ganze Welt mit dem PCR-Test betrogen und an der Nase herumgeführt wurde, ist hauptsächlich Christian Drosten aber auch die WHO verantwortlich. Damit beschäftigt sich der Artikel leider nicht. Was der Leser erfährt, ist dennoch brisant, wenn man sich noch nie mit den Fakten auseinandergesetzt hat:

Es war eine der beständigsten Covid-Verschwörungstheorien: dass die „Goldstandard“-PCR-Tests, die zur Diagnose des Virus verwendet wurden, Menschen positiv diagnostizierten, die nicht wirklich infiziert waren.

Einige behaupteten sogar dass die Abstriche, die allein in Großbritannien mehr als 200 Millionen Mal durchgeführt wurden, Erkältungen und Grippe mit Corona verwechseln könnten.

Wenn einer oder beide Behauptungen zuträfen, würde dies bedeuten, dass viele dieser Fälle niemals in der täglichen Bilanz hätten gezählt werden dürfen. Die ominöse und allzu vertraute Zahl, die verwendet wurde, um Entscheidungen über Lockdowns und andere Pandemiemaßnahmen zu treffen, wäre dann weit überzogen.

Und viele von denen, die dazu gezwungen wurden, sich als Kontaktpersonen von jemandem zu isolieren, der positiv getestet wurde – was eine enorme Belastung für die Wirtschaft darstellte – taten dies unnötigerweise.

Waren die Kritiker immer schon im Recht?

Der nächste Absatz liest sich wie eine Rehabilitierung der zuvor dämonisierten und kriminalisierten Maßnahmengegner:

Es muss gesagt werden, dass solche Aussagen von Top-Experten kategorisch zurückgewiesen wurden. Und jene Wissenschaftler, die bereit waren, solchen Bedenken Glauben zu schenken, wurden in den sozialen Medien niedergeschrien, beschuldigt, „Covid-Leugner“ zu sein, und sogar von Kollegen ausgegrenzt.

Aber konnten sie die ganze Zeit Recht gehabt haben?

Heute untersucht The Mail on Sunday im ersten Teil einer großen neuen Serie, ob „die Wissenschaft“, von der die Regierung so oft sagte, dass man während der Pandemie auf sie hörte, zumindest in mancher Hinsicht fehlerhaft war.

In den kommenden Wochen werden wir untersuchen, ob die hohen Covid-Todeszahlen Großbritanniens übertrieben waren. Wir werden auch fragen, ob Lockdowns mehr geschadet als genützt haben.

Das sind die Probleme mit den PCR-Tests

Das PCR-Testprogramm kostet die britischen Steuerzahler 2 Milliarden Pfund pro Monat – also etwa 1,2 Milliarden Euro bei 67 Millionen Einwohnern. Die Journalisten der Mail, nun von der Leine gelassen, befragten Professor Francois Balloux, Direktor des Genetics Institute des University College London. Dieser bestätigte: „Viele Menschen waren möglicherweise nicht ansteckend, obwohl sie einen positiven Test erhalten haben.“

PCRs weisen winzige Fragmente von Covid-Genen, bekannt als RNA, in Proben aus Nase und Rachen nach. Dazu werden Abstriche in einem Labor mit Chemikalien behandelt, um das genetische Material zu extrahieren. Auf den Tupfern befindet sich so wenig RNA, dass sie maschinell vervielfältigt werden muss, bevor sie nachgewiesen werden kann. Dies geschieht durch wiederholtes Erhitzen und Abkühlen, was das genetische Material dazu anregt, Kopien von sich selbst zu erstellen. Je öfter der Zyklus durchgeführt wird, desto mehr Kopien werden erstellt und desto wahrscheinlicher ist es, dass das Gerät den Virus erkennt. Aber wenn es um Covid geht, gibt es ein Problem. Die sehr kleinen Mengen könnten entweder von einem lebenden Virus stammen – was bedeutet, dass jemand potenziell infektiös ist – oder von toten Fragmenten, die von einer überstandenen Infektion übrig geblieben sind. Und diese toten Fragmente können laut Studien bis zu 90 Tage verweilen.

Die Daily Mail erklärt die Problematik der PCR-Tests in anschaulichen, einfachen Worten

Schlampig durchgeführte PCR-Tests als Geldmacherei

Die britische Regierung setzte sich zum Ziel, 100.000 PCR Tests am Tag durchführen zu können. Dazu wurden diverse Großlaboratorien beauftragt oder neu geschaffen. Doch diese benutzten keine standardisierten Tests, sondern jeder „kochte sein eigenes Süppchen“ mit extrem unterschiedlicher Methodik. Mit fortschreitender Zeit sank die Qualität umso mehr. Die Ergebnisse wären weitgehend bedeutungslos geworden. Wörtlich: „Man könnte sagen, es wurde fast zu einer Geldmacherei für den Privatsektor“. Ein Skandal in Großbritannien wird zitiert, der an den nahezu identischen Skandal im österreichischen Tirol erinnert. 43.000 negative Testresultate wurden ausgegeben, obwohl die untersuchten Personen eigentlich an Covid erkrankt waren.

Auch die Zahl der Zyklen wurde angesprochen – ein zentraler Kritikpunkt unter Maßnahmenkritikern. In Großbritannien variierten die Vermehrungszyklen zwischen 25 (was nahezu seriös ist) und 45 (was ein völliges Zufallsergebnis bedeutet). Man formuliert dies höflich: „Eine hohe Zyklusschwelle kann ein positives Ergebnis bedeuten, selbst wenn in der Originalprobe nur sehr wenig Virus vorhanden ist.“

Testpositiv bei Erkältung

Auch die Möglichkeit, bei einer einfachen Erkältung Covid-positiv getestet zu werden, wurde erklärt:

Einige Menschen haben möglicherweise einen PCR-Test beantragt, nachdem sie Symptome entwickelt hatten, die auf eine Erkältung zurückzuführen waren. Aber PCR-Tests haben möglicherweise Fragmente von Covid von einer früheren Infektion aufgenommen, was zu einem positiven Ergebnis und einer unnötigen Isolierung geführt hat.

Mittlerweile gibt es in Großbritannien zahlreiche Stimmen, die ein Ende der Tests schon Anfang 2021 als gerechtfertigt erachtet hätten. Viele davon werden von der Daily Mail zitiert. Als Ausrede wird angeführt, dass die Regierung mit vielen Laboratorien Langzeitverträge abgeschlossen hätte und das Testprogramm deshalb weitergehen musste. Die PCR-Tests für die Bevölkerung enden mit 31. März – das wäre auch das Datum, an dem die Langzeitverträge enden. Es wird also getestet, um Regierungsverträge zu erfüllen und nicht um die Gesundheit der Menschen sicherzustellen.

An Impfkampagnen wird nicht gerüttelt

Die – lebensgefährliche – Schlussfolgerung der Daily Mail folgt allerdings immer noch dem offiziellen Narrativ. Die fehleranfälligen und nicht aussagekräftigen PCR-Tests wären auch deshalb obsolet, weil es ja die gute und wirkungsvolle Impfung gäbe. Es ist daher davon auszugehen, dass der investigative Ausflug den gigantischen Betrug rund um die Covid-Pandemie erst in Ausläufen streifen wird und noch viel Zeit vergehen wird, bis man zum Punkt kommt.







Testwahn Schweiz 14.3.2022: Testwahn mit Blutstropfen und Antikörpern
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [14.03.2022 19:23]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/40844
Eine neue Meldung:
Wichtige Hinweis zum Genesene Status zu Zertifikat:
Kannst im Arztpraxis ein Blutentnahme machen:
-Praxis anrufen
-sagen, dass man Antikörper bestimmen möchte, weil man Krank war
-vorbei gehen (Termin)
-E-Mail Adresse beim Arztpraxis auf Laborpapier angeben
-Blutentnahme wird im Labor geschickt
-Zertifikat kommt per Mail heim.

Ich hab nie PCR test gemacht...hab trotzdem genesene Status

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [14.03.2022 19:30]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/40845
[Antwort auf Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Hinweis eines Arztes dazu:

AK-Status gilt nur in der Schweiz, nicht im Ausland



Testwahn Schweiz am 14.3.2022: UNgeimpfte mit Grippe MUSS sich testen, um eine Krankschreibung zu erhalten
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [14.03.2022 11:05]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/40821
Eine neue Meldung:
Zum Post man solle endlich mit der Testerei aufhören. Absolut richtig, bin der gleichen Meinung. Leider hat es mich, nicht 💉 jetzt auch erwischt.  1Tag Kopfschmerzen mit Schüttelfrost und Gliederschmerzen, 2ter Tag schon viel besser, also für mich Grippe. Bekomme bei meinem Hausarzt nicht mal einen Termin, da er ja seine Patienten schützen muss...Brauche aber für meinen Arbeitgeber eine Krankschreibung. Bekomme ich vom Hausarzt, wenn ich einen + Pcr test bringe....Bin jetzt also gezwungen meinen ersten Test überhaupt zu machen. 🙈


Testwahn Schweiz am 14.3.2022: Spucktest machen statt PCR-Test - geht:
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [14.03.2022 11:31]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/40824
Eine neue Meldung:
Zur Meldung 11.05; geht mir genau so und bereits hier gepostet. Allerdings weigere ich mich der PCR Nasentest zu machen… dann erzählte mir die Chefin ich könnte auch der Spucktest, welche wie ein „normale“ PCR Test ausgewertet wird, durchführen! Der Spucktest werde ich morgen ins Testglas spucken, das Giftzeug im Mund möchte ich nicht in Kontakt kommen. Nicht alles sofort mitmachen… wäre nur mein Hausarzt nicht im Urlaub hätte ich diesen Affenzirkus ganz sparen können… nun ist es so wie es ist.





Testwahn in der Schweiz 17.3.2022: Arztpraxis lässt "Positive" nicht rein
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [17.03.2022 13:55]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/40979
Eine neue Meldung:
Mich hat es letzten Dienstag flach gelegt. Bin ungeimpft. 2 Tage später machte ich meinen ersten Selbsttest, der positiv war. Ist mir eigentlich egal und dachte, ich werde bis Sonntag wieder fit. Dem war nicht so und ich brauchte noch ein paar Tage zur Genesung. So rief ich Montag meinen Hausarzt an, da ich ein Arztzeugnis bräuchte. Die MPA fragte mich, ob ich positiv selbstgetestet sei und ich sagte ehrlich ja. So hiess es, ich könnte nicht in die Praxis und müsse ein PCR Test machen. Auf meine Frage: ich möchte doch nur ein Arztzeugnis haben, hiess es, das ginge nicht, erst wenn ich negativ wäre, dürfte ich zum Arzt. Falls ich positiv wäre, gelte die BAG Verordnung als Zeugnis.
Tja, ich war nun Positiv!
Für die Behandlung, brauchte ich keinen Arzt, nur mehr Zeit zum auskurieren.
Kein Wunder, gehen alle ins Krankenhaus, wenn man nicht in die Praxen darf!
Was soll den das?




Testwahn im Unispital Zürich geht weiter 24.3.2022: Wer Speicheltest verweigert, fliegt
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [24.03.2022 11:44]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/41281
[Antwort auf Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Eine Meldung dazu:
Das Unispital drängt nicht mehr zur Impfung hält aber an Restriktionen und Sanktionen bei Verweigerung des obligaten Speicheltests 2x/Woche für Impffreie Mitarbeiter fest.Und auch der VPOD findet das angemessen da es eine behördliche Verfügung gibt. ☝️

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [24.03.2022 11:45]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/41282
Zudem wurde mindestens 1 Pflegender des USZ per Herbst freigestellt und per Frühling gekündigt da er sich der "Massnahme Pooltest" verweigert hat.






Testwahn Schweiz 25.3.2022: Spucktest provoziert Bronchitis
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [25.03.2022 14:14]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/41362
Eine neue Meldung:
Hatte am Mittwoch einen Arzttermin wahrgenommen. Grund Stirn und Nebenhöhlen Entzündung..
Der Behandelnde Arzt wollte zusätzlich einen Covid Spucktest mit mir durchführen, was ich auch einwilligte! 3 Stunden später bekam ich akute Bronchitis und die ganze Brust schmerzte, extrem eitriger Auswurf kam noch dazu… Mich würde es interessieren ob schon ähnliche Vorkommnisse dieser Art bezüglich Spucktest-Kochsalzlösung beobachtet wurde.. ?



Testwahn Schweiz 25.3.2022: Nasentest provoziert Nasenbluten, Blutklumpen, Nasennebenhöhlen-entzündung etc.
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [25.03.2022 16:05]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/41376
[Antwort auf Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Eine Meldung dazu:
Zur Meldung von 14.14
Meine Mutter musste einen Nasenabstrich/Test machen.
Kurz darauf blutete sie aus der Nase und einen Tag später kam ein grosser Blutklumpen heraus.
2 Tage später hatte sie eine schwere Entzündung (Nasennebenhöhlen, Ohren, Gleichgewichtsverlust, etc).
Covid spürte sie kaum bis gar nicht. Ist sich aber sicher (und Arzt bestätigte es), dass sie eine sehr schwere Entzündung aufgrund des Testes hatte.






Testwahn Schweiz 26.3.2022: Spucktest provoziert Übelkeit und Kopfweh
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [26.03.2022 09:55]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/41418
[Antwort auf Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Eine Meldung dazu:
Zu 14.14 - mein Nachbar (12 Jahre) musste in der Schule einmal einen Spucktest machen. Er beklagte sich danach über Uebelkeit und Kopfschmerzen.





Testwahn in 1G-Fascho-Österreich 31.3.2022: geht auf niedrigem Niveau weiter:
Neue Verordnung: Ende der Massentest-Orgie – Ausnahmen für kostenlose Tests


https://www.wochenblick.at/corona/neue-verordnung-ende-der-massentest-orgie-ausnahmen-fuer-kostenlose-tests/
  1. Ausnahmen für kostenlose Tests
  2. Mehr Bürokratie und Verwaltungsaufwand
  3. Weniger Tests, Labormitarbeitern drohte Entlassung

Ab Anfang April soll sich das Test-Regime in Österreich ändern. Zukünftig sollen den Bürgern noch 5 PCR-Tests und 5 Antigen-Tests pro Monat kostenlos zur Verfügung stehen. Allerdings gibt es auch weiterhin Bereiche, wo kostenlose Tests möglich sind.

Der grüne Neo-Gesundheitsminister Johannes Rauch begründet die Änderung der Test-Strategie damit, dass es am sinnvollsten sei, wenn die Tests dort eingesetzt würden, wo sie gebraucht werden. Dass schon im Dezember 2020 ein Regierungsexperte dem Nutzen der Massentests eine Abfuhr erteilte und auch die WHO bereits im Sommer 2021 in ihren Leitlinien zur Covid-19-Teststrategie von Massentests für Personen ohne Symptome abriet, scheint nun also, verspätet aber doch auch bei der österreichischen Regierung angekommen zu sein. Diese Realisation kommt aber wie üblich mit Mehrkosten für die Bürger: Ab 1. April stehen den Österreichern nur mehr kostenlos 5 PCR-Tests und 5 Antigen-Tests zur Verfügung.

Ausnahmen für kostenlose Tests

Allerdings gibt es auch weiterhin Ausnahmen. So können symptomatische Personen weiterhin kostenlose PCR-Tests durchführen lassen. Und dabei kommt es – entgegen früheren Ankündigungen – auch nicht auf den Impfstatus an. Denn ursprünglich hatte man in Erwägung gezogen Ungeimpfte weiter zu schikanieren und die Tests nur für Geimpfte kostenlos zu machen. Auch in vulnerablen Bereichen, wie Krankenhäusern, Pflegeheimen aber auch in Kindergärten wird weiterhin kostenlos getestet. Wer also in einer derartigen Einrichtung arbeitet kann weiterhin das kostenlose Testangebot in Anspruch nehmen. Das gilt auch für Personen, die als Besucher ein Krankenhaus oder eine Pflegeeinrichtung o.ä. betreten wollen.

Mehr Bürokratie und Verwaltungsaufwand

Inwieweit die neue Regelung praktikabel ist, muss sich erst zeigen. Denn sie ist wieder einmal mit mehr bürokratischem Aufwand verbunden. Neben der Hotline 1450 sollen die kostenlosen Tests auch über die Bundesländer abgewickelt werden, denen letztendlich auch die Kontrolle über die Ausnahmen zufällt. Dazu soll es eine Liste der Ausnahmen geben, auf die eingetragen wird, ob man etwa als Mitarbeiter, Besucher oder Patient in ein Spital geht. “Das wird für alle natürlich ein bisschen mühsam werden, wenn man Hundert Kreuzerl machen muss”, so der Wiener Gesundheits-Stadtrat Hacker, der in den letzten Wochen mit den bundesweit schärfsten Maßnahmen auffiel. Der Bund will das angeblich großzügig handhaben, es müsse nur “glaubhaft” gemacht werden, dass Ausnahmegrunde für weitere kostenlose Tests vorliegen.

Weniger Tests, Labormitarbeitern drohte Entlassung

Nachdem die Regierung laut Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) unvorstellbare 5,2 Milliarden Euro in die Massentestungen gepumpt hat, kündigten die dafür verantwortlichen Labore wie Lifebrain in Wien oder Novogenia, das für Gurgeltests in NÖ, OÖ und Salzburg zuständig war, bereits an, Mitarbeiter zu entlassen. Allein bei Lifebrain wurden 1.200 Mitarbeiter vorsorglich beim AMS gemeldet. Doch die Corona-Goldgräberstimmung ist offenbar noch nicht vorüber.

Trotz Ende der massenweisen Gratistests verzichtet man vorerst auf Kündigungen und will den Sommer durchtauchen, denn ab Herbst rechnet man wieder mit einem verstärkten Testaufkommen. Dazwischen gab es auch Meldungen, dass man sich auf die Untersuchungen von Gendefekten und die Früherkennung von Krankheiten spezialisieren wolle. Bei den zahllosen Impfnebenwirkungen sicher auch ein einträgliches Geschäft.





GENimpfschaden+Testwahn in der Schweiz 1.4.2022: Frau GENgeimpft hat Schnupfen, geht testen - viele machen das so, Hirnschaden!
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [01.04.2022 18:06]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/41806
Eine neue Meldung:
Gerade geht die Arbeitskollegin von meinem Mann, weil sie Schnupfen hat🙈🤷‍♀️

Und das machen alle geimpften, sobald etwas schnupfen, Husten, oder Halsweh rennen die zum testen.


1.4.2022: Österreich hat noch immer den Testwahn - die Schweiz schafft sogar die Maske ab
Alpen Rose, [01.04.2022 12:37]
https://t.me/achtungachtungschweiz/24947

[Weitergeleitet aus MFG Österreich]
Der Aprilscherz.

Guten Morgen am 1. April 2022 .
Österreich ist das letzte Land in Europa , in dem Menschen ohne Symptome regelmäßig Tests machen müssen , um die Oma im Heim besuchen zu können , in dem Masken in SÄMTLICHEN Innenräumen befohlen sind  und wo es eine Grossstadt gibt , in der ein unfassbarer Impffaschismus durchgesetzt wird und Ungeimpfte aus bestimmten Bereichen des öffentlichen und sozialen Lebens ausgeschlossen sind .

Das ist kein Aprilscherz.
Das ist die Realität.

In der Schweiz sind mit dem heutigen Tag SÄMTLICHE Massnahmen gegen Covid abgeschafft , Covid wird als normale Krankheit eingestuft und die völlige Normalität ist zum gewohnten Alltag geworden .

Es gibt in der Schweiz wie in Schweden keine Maskenpflicht mehr , nirgends - auch nicht in U Bahnen oder Zügen - müssen Menschen den Gehorsamsfetzen tragen um ihre Unterwerfung öffentlich zu beweisen .
Damit reiht sich nun die Schweiz in eine immer größere Gruppe an europäischen Ländern ein , die die Massenpsychose der Covidhysterie hinter sich lässt und zur Normalität zurückgekehrt ist .

Auch alle anderen Nachbarländer Österreichs haben mittlerweile auf den Großteil aller Massnahmen verzichtet , bis Ende April werden auch dort sämtliche Maßnahmen Geschichte sein !!

Im ganz Europa halten sich nur zwei Inseln der Hysterie , Österreich und der grosse Nachbar Deutschland - wobei selbst Deutschland in großen Teilen den Umkehrschwung in Richtung Alte Normalität begonnen hat .

Es gibt nur mehr ein Land in ganz Europa , in dem weiterhin eine Gruppe von eiskalten Angstpopulisten die Bevölkerung quält , um die Wählerstimmen der Zeugen Coronas und der Gläubigen der Santa Ecclesia Vaccina zu umwerben .
Das ist Österreich.

Und zwei Unmenschen haben es geschafft , dass Wien zur EINZIGEN STADT DER WELT gemacht wurde , in der es Ungeimpften verboten ist , in Restaurants oder andere Orte der sozialen Zusammenkunft zu gehen .
Das ist Wien.

Wien ist DER EINZIGE ORT DER GANZEN WELT , in dem ein Ungeimpfter seine Verwandten im Spital oder Pflegeheim NICHT besuchen darf !!

Das ist kein Aprilscherz .
Das ist die bittere, grausame und unfassbare Realität.

Dieses Unrecht muss SOFORT enden , diese Unmenschen an der Spitze der Wiener Stadtregierung müssen sich für Ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantworten und die Menschen in Österreich müssen aufhören , sich von der schlechtesten und unfähigsten Regierung aller Zeiten zum Narren halten zu lassen .

Österreich darf nicht weiter der Aprilscherz Europas sein .

GM




Kriminelle Roche aus Basel 3.4.2022: spielt mit beim Impflotto mit Fake-Tests ohne Ende!
Alle denken Pfizer und Moderna sind die "Bösen", diese Doku zeigt wie Roche hinter allem steckt und die Position der Schweiz in dieser ganzen Geschichte
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/41889
Video-Link: https://www.richplanet.net/richp_genre.php?ref=296&part=1&gen=99




Widerstand gegen Testwahn mit Klage in 1G-Fascho-Österreich am 9.4.2022: PCR-Test ist "nicht zur Diagnostik geeignet":
Österreichisches Gericht kippt Urteil: PCR-Test nicht zur Diagnostik geeignet - Meldung vom 31.3.2022
https://www.info-direkt.eu/2021/03/31/oesterreichisches-gericht-kippt-urteil-pcr-test-nicht-zur-diagnostik-geeignet/

„Im Namen der Republik“ erging am 24. März unter der Geschäftszahl VGW-103/048/3227/2021-2 ein Sensationsurteil, das der Panikpolitik der Regierung Kurz eine schallende Ohrfeige erteilt. Das Gericht hält an mehreren Stellen fest, dass ein PCR-Test nicht dazu geeignet ist, die Infektiosität zu bestimmen. Dieses wahrscheinlich faktisch korrekte Urteil erteilt indirekt der gesamten Corona-Politik in Österreich eine Absage, welche auf ebendiesem Test beruht.

Von Michael Mayrhofer

Das Verwaltungsgericht Wien hat einer Beschwerde der FPÖ gegen die Untersagung ihrer für 31. Jänner in Wien angemeldeten Versammlung stattgegeben. „Die Untersagung erfolgte zu Unrecht“, heißt es im Namen der Republik. In der Urteilsbegründung führt das Gericht auf Basis wissenschaftlicher Studien aus, dass die von der Landespolizeidirektion Wien vorgebrachte Begründung für die Untersagung völlig haltlos ist. Das Gericht stimmt den Ausführungen in der Beschwerde „in allen Punkten“ zu und geht sogar noch weit über die von der FPÖ selbst vorgebrachten Argumente hinaus. Insbesondere die verwendeten Kriterien und Definitionen zur Feststellung der Zahl von Corona-Erkrankten werden massiv hinterfragt.


„PCR-Test nicht zur Diagnostik geeignet“

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass sogar laut der Weltgesundheitsorganisation WHO „ein PCR-Test nicht zur Diagnostik geeignet ist und daher für sich alleine nichts zur Krankheit oder einer Infektion eines Menschen aussagt“. Der Gesundheitsminister verwende jedoch eine ganz andere, viel weitere Falldefinition für Covid-19-Erkrankungen, mit denen sich die Untersagung einer Versammlung jedoch nicht begründen lasse, denn:

Sollte die Corona-Kommission die Falldefinition des Gesundheitsministers zugrunde gelegt haben, und nicht jene der WHO; so ist jegliche Feststellung der Zahlen für „Kranke/Infizierte“ falsch.

Das Gericht kommt zu dem Schluss, dass in der „Information“ des Gesundheitsdienstes der Stadt Wien, auf welcher die Untersagung durch die Landespolizeidirektion Wien basierte, „zum Seuchengeschehen keine validen und evidenzbasierten Aussagen und Feststellungen vorliegen“.

Das Gericht wörtlich:

Geht man von den Definitionen des Gesundheitsministers, „Falldefinition Covid-19“ vom 23.12.2020 aus, so ist ein „bestätigter Fall“ 1) jede Person mit Nachweis von SARS-CoV-2 spezifischer Nukleinsäure (PCR-Test, Anm.), unabhängig von klinischer Manifestation oder 2) jede Person, mit Nachweis von SARS-CoV-spezifischem Antigen, die die klinischen Kriterien erfüllt oder 3) jede Person, mit Nachweis von SARS-CoV-spezifischem Antigen, die die epidemiologischen Kriterien erfüllt. Es erfüllt somit keiner der drei vom Gesundheitsminister definierten „bestätigten Fälle“ die Erfordernisse des Begriffs „Kranker/Infizierter“ der WHO. Das alleinige Abstellen auf den PCR-Test (bestätigter Fall 1) wird von der WHO abgelehnt (…)

Hier das Originalurteil auf der Seite der Tagesstimme: Verwaltungsgericht Wien

Die FPÖ wird heute der Öffentlichkeit weitere Details aus dem bahnbrechenden Erkenntnis präsentieren. Klubobmann-Stellvertreterin Dagmar Belakowitsch und Gesundheitssprecher Gerhard Kaniak haben für 11 Uhr eine Pressekonferenz einberufen, die live auf FPÖ-TV mitverfolgt werden kann





GENimpfung nützt nichts gegen Corona in Bayern (4R) 9.4.2022: Impfmonster "Söder positiv auf Corona getestet"
https://www.welt.de/politik/deutschland/article238084781/Bayerns-Ministerpraesident-Soeder-positiv-auf-Corona-getestet-Seitenhieb-auf-Schnelltests.html
https://t.me/corona_impftod/29862



Widerstand mit Klage in 1G-Fascho-Österreich am 9.4.2022: PCR-Test ist "nicht zur Diagnostik geeignet":
Österreichisches Gericht kippt Urteil: PCR-Test nicht zur Diagnostik geeignet - Meldung vom 31.3.2022
https://www.info-direkt.eu/2021/03/31/oesterreichisches-gericht-kippt-urteil-pcr-test-nicht-zur-diagnostik-geeignet/

„Im Namen der Republik“ erging am 24. März unter der Geschäftszahl VGW-103/048/3227/2021-2 ein Sensationsurteil, das der Panikpolitik der Regierung Kurz eine schallende Ohrfeige erteilt. Das Gericht hält an mehreren Stellen fest, dass ein PCR-Test nicht dazu geeignet ist, die Infektiosität zu bestimmen. Dieses wahrscheinlich faktisch korrekte Urteil erteilt indirekt der gesamten Corona-Politik in Österreich eine Absage, welche auf ebendiesem Test beruht.

Von Michael Mayrhofer

Das Verwaltungsgericht Wien hat einer Beschwerde der FPÖ gegen die Untersagung ihrer für 31. Jänner in Wien angemeldeten Versammlung stattgegeben. „Die Untersagung erfolgte zu Unrecht“, heißt es im Namen der Republik. In der Urteilsbegründung führt das Gericht auf Basis wissenschaftlicher Studien aus, dass die von der Landespolizeidirektion Wien vorgebrachte Begründung für die Untersagung völlig haltlos ist. Das Gericht stimmt den Ausführungen in der Beschwerde „in allen Punkten“ zu und geht sogar noch weit über die von der FPÖ selbst vorgebrachten Argumente hinaus. Insbesondere die verwendeten Kriterien und Definitionen zur Feststellung der Zahl von Corona-Erkrankten werden massiv hinterfragt.


„PCR-Test nicht zur Diagnostik geeignet“

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass sogar laut der Weltgesundheitsorganisation WHO „ein PCR-Test nicht zur Diagnostik geeignet ist und daher für sich alleine nichts zur Krankheit oder einer Infektion eines Menschen aussagt“. Der Gesundheitsminister verwende jedoch eine ganz andere, viel weitere Falldefinition für Covid-19-Erkrankungen, mit denen sich die Untersagung einer Versammlung jedoch nicht begründen lasse, denn:

Sollte die Corona-Kommission die Falldefinition des Gesundheitsministers zugrunde gelegt haben, und nicht jene der WHO; so ist jegliche Feststellung der Zahlen für „Kranke/Infizierte“ falsch.

Das Gericht kommt zu dem Schluss, dass in der „Information“ des Gesundheitsdienstes der Stadt Wien, auf welcher die Untersagung durch die Landespolizeidirektion Wien basierte, „zum Seuchengeschehen keine validen und evidenzbasierten Aussagen und Feststellungen vorliegen“.

Das Gericht wörtlich:

Geht man von den Definitionen des Gesundheitsministers, „Falldefinition Covid-19“ vom 23.12.2020 aus, so ist ein „bestätigter Fall“ 1) jede Person mit Nachweis von SARS-CoV-2 spezifischer Nukleinsäure (PCR-Test, Anm.), unabhängig von klinischer Manifestation oder 2) jede Person, mit Nachweis von SARS-CoV-spezifischem Antigen, die die klinischen Kriterien erfüllt oder 3) jede Person, mit Nachweis von SARS-CoV-spezifischem Antigen, die die epidemiologischen Kriterien erfüllt. Es erfüllt somit keiner der drei vom Gesundheitsminister definierten „bestätigten Fälle“ die Erfordernisse des Begriffs „Kranker/Infizierter“ der WHO. Das alleinige Abstellen auf den PCR-Test (bestätigter Fall 1) wird von der WHO abgelehnt (…)

Hier das Originalurteil auf der Seite der Tagesstimme: Verwaltungsgericht Wien

Die FPÖ wird heute der Öffentlichkeit weitere Details aus dem bahnbrechenden Erkenntnis präsentieren. Klubobmann-Stellvertreterin Dagmar Belakowitsch und Gesundheitssprecher Gerhard Kaniak haben für 11 Uhr eine Pressekonferenz einberufen, die live auf FPÖ-TV mitverfolgt werden kann.





Testwahn im 4R unter den Impfmonstern Spahn+Lauterbach 14.4.2022: Kosten 2,7 Milliarden Euro - [Hauptprofiteur: Roche in Basel!]:
Pandemie-Maßnahmen: 2,7 Milliarden Euro: Hohe Kosten für Corona-Tests an Schulen und Kitas
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/27-milliarden-euro-hohe-kosten-fuer-corona-tests-an-schulen-und-kitas-a3794486.html

Für die Corona-Schnelltests in Schulen und teilweise auch Kitas gaben die Bundesländer bislang mindestens 2,7 Milliarden Euro aus. Das ergab eine Abfrage der „Welt“ in den Kultusministerien der Länder.

Die Gesamtkosten für Kinder-Tests dürften deutlich höher liegen, da zehn Länder die Summe für Schultests anführten, fünf Länder die Kosten für Kitas und Schulen zusammen angaben.

Keine Rückmeldung kam aus Schleswig-Holstein. Spitzenreiter bei den Schüler-Tests ist Nordrhein-Westfalen. Für Schnell- und Lollitests der Kinder und Jugendlichen gab das bevölkerungsreichste Bundesland rund 737 Millionen Euro aus.

Bayern kam auf eine halbe Milliarde für Schulen und Kitas, Baden-Württemberg auf rund 231 Millionen, Thüringen lag bei rund 97 Millionen Euro. In Berlin kosteten die Schnelltests in den Regelschulen bislang 140 Millionen Euro. (dts/mf)




Testwahn gegen Tiere in China 21.4.2022: Fische werden mit PCR-Test auf "Corona" getestet:
PCR Test für Fische‼️ In China geht man sogar soweit, dass man bei gefangenen Fischen einen Coronatest durchführt. Ohne Worte...
https://www.amazon.de/dp/B08TZBTPTN
Video-Link: https://t.me/achtungachtungschweiz/25908
Video auf Bitchute: https://www.bitchute.com/video/JSQ0SoicYBju/

Video China 20.4.2022: Coronatest f Fische / corona test f fishes / para peces / pour pêche (1'4'')

Video China 20.4.2022: Coronatest f Fische / corona test f fishes / para peces / pour pêche (1'4'')
https://www.bitchute.com/video/JSQ0SoicYBju/ - Bitchute-Kanal: NatMed-etc. - hochgeladen am 21.4.2022

Terrorist Xi lässt hier Fische auf Corona testen, wie wenn Fische im Wasser Husten hätten. Es ist alles nur noch hochkriminell. Terrorist Xi braucht eine Laterne.


Testwahn im 4R am 21.4.2022: Testlabore haben Millionen Euro geraubt mit zu hohen Abrechnungen - Staatsanwaltschaften haben Arbeit:
„Sonst bleiben verpulverte Steuerzahler-Milliarden für immer verschwunden“
https://www.welt.de/politik/deutschland/article238278079/Corona-Tests-Sonst-bleiben-verpulverte-Steuerzahler-Milliarden-verschwunden.html
https://t.me/oliverjanich/94243

„Bundesweit haben die Behörden in rund 650 Fällen Ermittlungsverfahren wegen mutmaßlichen Abrechnungsbetrugs mit Corona-Tests eingeleitet. Insgesamt geht es um hohe Millionenbeträge, die Betreiber von Teststationen mutmaßlich zu viel abgerechnet haben. Bezahlt wurden die für Bürger kostenlosen Tests aus dem Bundeshaushalt.

Insgesamt hat der Bund laut Bundesamt für Soziale Sicherung bis zum Dienstag dieser Woche bereits mehr als 12,2 Milliarden Euro für die sogenannten Bürgertests ausgegeben.  (…)

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Braun hält es für „alarmierend“, dass viele große Kassenärztliche Vereinigungen laut Bundesregierung bislang gar keine Beiträge zurückgezahlt haben. Das könne aufgrund der hohen Anzahl von Ermittlungsverfahren wegen Abrechnungsbetrugs gar nicht sein, da in diesen Fällen Rückzahlungen erfolgen müssten. „Ich fordere darum dringend, den Kassenärztlichen Vereinigungen endlich Anreize für Abrechnungsprüfungen anzubieten. Ansonsten werden die verpulverten Steuerzahler-Milliarden für immer verschwunden bleiben“, so Braun. (…)

Allein in der Hauptstadt wurden seit Mai des vergangenen Jahres laut Berliner Landeskriminalamt (LKA) knapp 360 Ermittlungsverfahren wegen mutmaßlichem Abrechnungsbetrug bei Corona-Tests eingeleitet. Rund 200 Testzentren, Firmen und Privatwohnungen wurden seitdem durchsucht, sagt Kriminalhauptkommissar Jörg Engelhard. Er leitet im Berliner LKA das Kommissariat für Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen. „Es gab neben fehlenden Kontrollmöglichkeiten kaum Auflagen durch die Zulassungsbehörden bei der Eröffnung von Testzentren, die geeignet gewesen wären, Betrugsversuche zu vereiteln“, sagt er. „Es ist immer noch ein Kinderspiel, bei den Abrechnungen zu betrügen. Da können Leute mit genug krimineller Energie und dem geringsten Aufwand schnell das große Geld machen.“ (…)“




Testwahn in Peking (China) 26.4.2022: Grausame Massentests wegen einer Grippe:
Null-COVID-Strategie: Furcht vor Lockdown: Corona-Massentests für Pekings Einwohner
https://www.epochtimes.de/china/furcht-vor-lockdown-corona-massentests-fuer-pekings-einwohner-a3806760.html


Obwohl in Peking nur 33 neue Infektionsfälle gemeldet wurden, ist die Angst vor einem vollständigen Lockdown in der Millionenmetropole groß. Daher sollen dort nun fast alle Einwohner Corona-Massentests unterzogen werden.

Peking hat die Corona-Massentests auf fast alle 21 Millionen Einwohner der chinesischen Hauptstadt ausgeweitet. Elf weitere Bezirke begannen am Dienstag mit den Tests. Damit gilt die Testanordnung nun für die zwölf Bezirke, in denen die meisten Menschen wohnen. Peking meldete am Dienstag zwar nur 33 neue Infektionsfälle, aber die Angst vor einem vollständigen Lockdown wie in der Wirtschaftsmetropole Shanghai wächst.

Die Anordnung der Tests im Pekinger Innenstadtbezirk Chaoyang hatte am Sonntag Panikkäufe in den Supermärkten ausgelöst. Am Montag standen die Menschen vor Geschäften und Testzentren Schlange. Einige Wohnanlagen in Chaoyang wurden inzwischen mit Metallzäunen abgeriegelt – ähnlich wie in Shanghai, wo Chinas Null-Covid-Strategie mit ihren Massentests und strikten Lockdowns massiv an ihre Grenzen stößt.

Bewohner eingezäunt und in Sorge

Ein Bewohner von Chaoyang sagte, er sei wegen der Zäune in seiner Nachbarschaft inzwischen „ein bisschen besorgt“. Die Bewohner seiner Wohnanlage wurden am Montagabend angewiesen, mindestens 14 Tage zu Hause zu bleiben, nachdem ein Nachbar positiv auf das Coronavirus getestet worden war. „Ich mache mir Sorgen, dass wir uns bald keine Medikamente oder andere Dinge mehr liefern lassen können“, sagte der Mann.

Einen Ausbruch wie in Shanghai, wo trotz des wochenlangen Lockdowns zuletzt immer noch 16.000 Fälle pro Tag gemeldet wurden, wollen die Behörden in Peking unbedingt verhindern. Von einem Lockdown ist in den Verlautbarungen der Stadtverwaltung bisher zwar nicht die Rede. Neben den Massentests wurden zuletzt aber auch große Menschenansammlungen wie Hochzeitsfeiern untersagt, Theater geschlossen und einige Bauprojekte auf Eis gelegt.

„Ich kriege psychische Probleme, wenn das so weitergeht“, schrieb eine Frau im Internet. Sie wollte am 1. Mai heiraten und musste nun ihre Hochzeit kurzfristig verschieben.

Panikkäufe

„Die Situation in Shanghai hat die Vorstellungskraft von uns allen übertroffen“, sagte eine Frau in einem Pekinger Supermarkt. Sie glaube zwar nicht, dass die Lage in Peking so schlimm werde wie in Shanghai, habe aber vorsichtshalber Reis, Nudeln, Getreide und Öl eingekauft. „Wir haben uns für mindestens ein bis zwei Wochen eingedeckt“, sagte die 35-Jährige.

Die Maßnahmen in Peking seien im Vergleich zu denen andernorts ergriffenen Maßnahmen bisher noch milde, erklärte der Chefökonom vom Vermögensverwalter Pinpoint, Zhiwei Zhang. Er sei „überrascht, dass die Regierung in Peking nicht so hart und schnell restriktive Maßnahmen ergriffen hat wie in anderen Städten, in denen es in den vergangenen Wochen zu ähnlichen Ausbrüchen kam.“

Im Rest der Welt wächst unterdessen die Besorgnis darüber, wie sich die Corona-Lage in China auf die Lieferketten auswirken könnte. Die Stadt Baotou in der Inneren Mongolei – ein wichtiger Lieferant seltener Erden – hatte am Montag angeordnet, dass nach der Entdeckung von zwei Virusfällen alle Einwohner zu Hause bleiben müssen. Jeder Haushalt darf nur ein Mitglied einmal am Tag zum Einkaufen schicken. (afp/mf)







Lockdown in Peking unter Impfmonster Xi am 1.5.2022: Millionenstadt Peking mit 100 Infektionen - Ghettos und Testwahn:
Restaurants müssen schliessen: Peking verschärft zum Ferienbeginn seine Corona-Massnahmen
https://www.watson.ch/international/china/436614730-peking-verschaerft-zum-ferienbeginn-seine-corona-massnahmen
https://t.me/oliverjanich/95193

„Chinas Hauptstadt hat zu Beginn einer mehrtägigen Ferienwoche strenge Corona-Restriktionen eingeführt. Bis mindestens zum 4. Mai (…)
Zudem ist es den meisten Geschäften und öffentlichen Einrichtungen in Peking nur noch gestattet, Kunden mit einem aktuellen PCR-Test einzulassen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Am Sonntag hat die nationale Gesundheitskommission 59 Infektionen in Peking registrert. Insgesamt haben sich im Zuge der jüngsten Infektionswelle in der Hauptstadt über 300 Menschen mit dem Virus infiziert. Bereits mehrere Wohnsiedlungen mit jeweils mehreren tausend Einwohnern wurden seit Ende April abgesperrt. (…)“





Krimineller Testwahn im Schulsystem von Hamburg 6.5.2022: läuft für UNgeimpfte SchülerInnen weiter!
Kommentar: Testpflicht an Schulen – entweder für alle oder keinen
https://archive.ph/zoyFc
https://t.me/oliverjanich/95731

Während auch in Hamburg die Menschen maskenlos, ungeimpft und ungetestet zur Arbeit gehen, im Restaurant einkehren und sich eng an eng im Club verausgaben darf, wird an den Schulen weiterhin getestet. Das war bereits zuletzt nicht mehr jedem konsistent vermittelbar – nun wird es aber absurd.
Künftig dürfen geimpfte Schüler auf den Testabstrich verzichten, ungeimpfte müssen sich aber weiterhin in der Nasen bohren. Die Schulbehörde scheint an die exklusiven Informationen gelangt zu sein, dass die Impfung doch gänzlich gegen eine Infektion mit der Omikron-Variante immunisiert, Geimpfte das Virus nicht mehr übertragen können und der Krankheitsverlauf bei Kindern sich verschlechtert.

Na, sprachlos? Wir sind es auch‼️


Krimineller Testwahn im Schulsystem von Niedersachsen 6.5.2022: Die Kinder und Jugendlichen werden immer noch mit Tests gefoltert:
Corona in Niedersachsen: Schulen weiter stark betroffen
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Corona-in-Niedersachsen-Schulen-stark-betroffen,corona10654.html

Die Niedersachsens Schulen ist das Corona-Virus weiter stark verbreitet. Laut Kultusministerium wurden allein in der vergangenen Woche mehr als 15.000 positive Test registriert.

Den Angaben zufolge gab es mehr als 12.450 positive Tests bei Schülerinnen und Schülern, mehr als 1.900 bei Lehrkräften und weitere fast 700 beim Schulpersonal. Ein Vergleich zu früheren Werten ist allerdings nur bedingt aussagekräftig. Anders als noch vor den Osterferien, werden in den Schulen mittlerweile sowohl positive Selbsttests als auch PCR-Tests berücksichtigt.




Testwahn in Shanghai 7.5.2022: Der Lockdown-Massenmörder Xi lässt neue Häuser als "Teststationen" bauen:
„China baut dauerhafte COVID-Teststationen für das Leben nach dem Lockdown.
(orig. Englisch: China builds permanent COVID testing stations for life after lockdown)
https://www.reuters.com/world/china/china-builds-permanent-covid-testing-stations-life-after-lockdown-2022-05-06/
https://t.me/oliverjanich/95790

SHANGHAI, 6. Mai (Reuters) - China richtet Tausende von permanenten PCR-Teststationen ein, wobei 9.000 bereits allein in Shanghai abgeschlossen sind, da die Behörden versuchen, harte Pandemiekontrollen auch nach dem Ende der aktuellen Lockdown-Runde zu "normalisieren".

Aber um zukünftige Aufflackern abzuwehren, haben die kommunalen Behörden ein System eingerichtet, das regelmäßige COVID-19-Tests zu einem festen Bestandteil des täglichen Lebens machen wird, wobei andere Städte ähnliche Schritte unternehmen.

Die Teststationen - die sich in Wohngebieten, Industrieparks, Bürogebäuden und an den Eingängen zu Bahnhofs- und U-Bahn-Stationen befinden - werden es ermöglichen, Menschen in nur 15 Minuten getestet zu werden, sagten Beamte.

Die Stadt Hangzhou, 176 km (109 Meilen) südwestlich von Shanghai, hat ebenfalls versprochen, 10.000 permanente Teststationen einzurichten, und wird den Zugang zu ihren malerischen Orten nur für Menschen mit einem negativen COVID-Test aus den letzten 48 Stunden erlauben.“




GB 8.5.2022: Das ist immer so: Wenn die Coronamassnahmen abgeschafft werden, geht die Inzidenz fast auf 0 zurück
https://twitter.com/SHomburg/status/1523204719291686912?s=20&t=1zA0Ypec3aVx7XuaziWE6A
https://t.me/oliverjanich/95925




Testwahn mit Täter Bill Gates 11.5.2022: "positiv" auf "Corona" getestet - Meldung vom 10.5.2022
https://t.me/oliverjanich/96150

Testwahn mit Täter
                    Bill Gates 11.5.2022: "positiv" auf
                    "Corona" getestet - Meldung vom 10.5.2022
Testwahn mit Täter Bill Gates 11.5.2022: "positiv" auf "Corona" getestet - Meldung vom 10.5.2022 [13]

Bill Gates
@BillGates
I've tested positive for COVID. I'm experiencing mild symptoms and am following the experts' advice by isolating until I'm healthy again.
10 May 22 - 22:41 - Twitter Web App


11.5.2022: Bill Gates positiv auf COVID-19 getestet
https://futurezone.at/digital-life/bill-gates-positiv-covid-19-coronavirus-verschwoerungen/402003432
https://t.me/corona_impftod/30945
Der ehemalige Microsoft-Chef hat sich in Quarantäne begeben. Er habe milde Symptome, schreibt Gates auf Twitter.

Microsoft-Mitgründer Bill Gates ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. "Ich habe milde Symptome und folge dem Rat der Expert*innen, mich zu isolieren, bis ich wieder gesund bin", teilte Gates auf Twitter mit. "Ich habe Glück, geimpft und geboostert zu sein und Zugang zu Testmöglichkeiten und großartiger medizinischer Versorgung zu haben", so der 66-Jährige.

Die Gates-Stiftung treffe sich an diesem Tag erstmals in 2 Jahren und er habe Glück, über die Teams-App online an dem Treffen teilnehmen zu können. "Wir werden weiter mit Partnern arbeiten und alles dafür tun, um sicherzustellen, dass keiner von uns je wieder mit einer Pandemie zu tun haben wird", versprach Gates.

Die Stiftung, die Bill Gates gemeinsam mit seiner inzwischen von ihm getrennten Frau Melinda betreibt, hat bisher mehr als 2 Milliarden Dollar zur Vorbeugung und Bekämpfung der Pandemie vor allem in ärmeren Ländern gespendet. Auch in seinem neuen Buch "Wie wir die nächste Pandemie verhindern" blickt er auf die Zukunft.




Testwahn in China 14.5.2022: Gemüse wird auf Corona getestet
China😂 🇨🇳 Chinese health officials are testing vegetables 🍅 🥕🥦🥬 for Covid 19 😂😂😂 The great Chinese circus 🎪
Video-Link: https://t.me/oliverjanich/96428

Zwangstest in China 14.5.2022: Die Pitbulls der Gesundheitsbrigade schnappen sich das Opfer 5 gegen 1
Video-Link: https://t.me/oliverjanich/96429





Zahlen: Testwahn im 4R am 17.5.2022: Die Impfmonster Spahn und Lauterbach haben bisher 13,39 Milliarden Euro mit Tests in den SAND gesteckt
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/134271/Coronateststrategie-kostete-bisher-mehr-als-13-Milliarden-Euro

„Die Teststrategie in der Coronakrise hat den Bund bisher fast 13,39 Milliarden Euro gekostet. Das geht aus neuen Daten (https://www.bundesamtsozialesicherung.de/fileadmin/redaktion/Covid19_Krankenhausentlastungsgesetz/20220516Zahlungen_fuer_Corona-Tests_16.5.2022.pdf) des Bundesamts für soziale Sicherung (BAS) mit Stand heute hervor.“

Fascho-Thailand 17.5.2022: testet immer noch - KEINE Normalisierung:
Thai­land verze­ich­net am Dien­stag (17. Mai) 3.893 Covid-19-Fälle und 38 Todesfälle

Di., 17. Mai 2022 | Allgemein

Bangkok — Das Gesund­heitsmin­is­teri­um berichtete am Dien­stag­mor­gen (17. Mai), dass es in den let­zten 24 Stun­den 3.893 neue Patien­ten gab, die pos­i­tiv auf Covid-19 getestet wur­den, von denen 3 aus dem A...




Täter Australien-Regime 19.5.2022: gesteht ein, dass die PCR-Tests von Roche etc. alles BETRUG sind:
Sinnlose PCR-Tests: Australische Behörde gibt zwei Jahre Betrug am Volk zu
https://report24.news/sinnlose-pcr-tests-australische-behoerde-gibt-zwei-jahre-betrug-am-volk-zu/

Die PCR-Tests haben keine Aussagekraft - doch die Testpandemie hatte verheerende Folgen für die Bevölkerung weltweit.

Die Panik rund um Covid-19 fußt auf einer Testpandemie: Kritische Experten mahnen dies seit mehr als zwei Jahren konsequent an. Behörden weltweit stellten sich taub und adelten den PCR-Test zum „Goldstandard“ der Infektionserkennung – obwohl das grob falsch ist. Nun hat eine australische Behörde in der Beantwortung einer Anfrage endlich zugegeben, dass die Aussagekraft des PCR-Tests in Wahrheit gegen null tendiert.

Aufbauend auf der Behauptung, dass jeder Mensch mit positivem Corona-Test automatisch eine „Gefahr“ darstellt und entsprechend abgesondert werden muss, wurden die Testungen weltweit zum Taktgeber des Alltags. Ein positiver PCR-Test bedeutet unabhängig vom Gesundheitszustand Quarantäne – im Fall von Ungeimpften in Deutschland sogar Lohnausfall. Zahlen von angeblich „Infizierten“ dienen obendrein zur Rechtfertigung von massiven Einschränkungen und Maßnahmen, die nicht nur der psychischen wie körperlichen Gesundheit schaden, sondern auch berufliche Existenzen zerstören.

PCR-Tests sind tatsächlich ein Standardverfahren in der Diagnostik von Viren. Die Behauptung, dass es sich um das „zuverlässigste Verfahren“ handele, um eine akute Infektion mit SARS-CoV-2 abzuklären, ist jedoch schlichtweg falsch: Ein PCR-Tests prüft auf das Vorhandensein von Erbmaterial eines Virus in einer Probe – und nicht darauf, ob tatsächlich eine Infektion vorliegt. Der Test unterscheidet nicht zwischen lebendigem bzw. aktivem und totem und somit inaktivem Virusmaterial. Das Risiko falsch-positiver Ergebnisse ist hoch. Wissenschaftler bemängeln dies seit mehr als zwei Jahren.

Australische Behörde gibt mangelnde Aussagekraft zu – mehr als zwei Jahre zu spät

Nun, viel zu spät, hat die australische Arzneimittelbehörde sich zu einer Antwort auf eine kritische Anfrage des Senators Gerard Rennick der Liberal-Nationalen-Partei Queensland herabgelassen und diese Tatsache endlich bestätigt. Der Senator schreibt auf Facebook:

Es hat lange gedauert, diese Antwort zu erhalten, aber die TGA [Anmk: Therapeutic Goods Administration] hat endlich zugegeben, dass der PCR-Test nicht zwischen einem lebenden und einem toten Virus unterscheidet. Was die Frage aufwirft, warum ein positives Ergebnis nicht durch einen Bluttest überprüft wird. Bundes- und Landesbürokraten müssen anfangen, die Qualitätssicherung ernster zu nehmen. Vor allem dann, wenn ungenaue Ergebnisse Menschen ihr Leben und ihre Existenz kosten.

Quelle

Dies ist das entsprechende Dokument:

Australien: Dokument vom
                        Senatskomitee 18.5.2022

Australien: Dokument vom Senatskomitee 18.5.2022 [8]


Übersetzt:

Frage: Erkennt der PCR-Test den Unterschied zwischen lebendem und totem Virus?

Antwort: Die PCR bleibt der Benchmark-Test für die Diagnose einer COVID-19-Infektion. Während PCR-Tests hochempfindlich sind und das Erbmaterial des SARs-CoV-2-Virus nachweisen, können sie nicht zwischen lebendem und totem Virus unterscheiden. Die Virusmenge in den oberen Atemwegen eines mit SARS-CoV-2 infizierten Patienten steigt über mehrere Tage vor dem Auftreten der Symptome an, um etwa zum Zeitpunkt des Ausbruchs der COVID-19-Erkrankung ihren Höhepunkt zu erreichen, und nimmt dann in der ersten Krankheitswoche ab. Menschen mit dem Virus werden oft gegen Ende der ersten Woche der COVID-19-Erkrankung PCR-negativ, aber einige bleiben noch mehrere Wochen PCR-positiv. Manchmal, wenn das Virus nicht mehr lebt und sich nicht mehr repliziert, können virale genetische Fragmente durch PCR nachgewiesen werden und schwach positive Ergebnisse liefern. Auch tote Viren werden schnell aus dem Körper ausgeschieden und mit dem Stuhl ausgeschieden.

Die Anfrage samt Antwort ist unter der Nummer SQ21-001198 auf dieser Website zu finden oder hier direkt als pdf downloadbar.

Konsequenzen?

Die Versuche, sich mit Phrasen wie „manchmal“ und „schwach positive Ergebnisse“ herauszureden, sind offenkundig – offensichtlich kann man an dieser Stelle nicht von sich behaupten, falsch-positive Resultate durch möglichst niedrige CT-Werte zu verhindern versucht zu haben. Kommentatoren in den sozialen Netzen zeigen sich dennoch überrascht von so viel Wahrheit. So schreibt eine Nutzerin:

Also beginnt die TGA etwas von der Wahrheit zu sagen? Ich wundere mich warum? Können wir das ABC oder andere MSM dazu bringen, dies zu berichten, damit die breite Öffentlichkeit auf die Lügen aufmerksam wird, die erzählt wurden?

Kritische Experten und (Oppositions-)Politiker weltweit fordern mittlerweile die Einrichtung von Untersuchungsausschüssen, um die Verbrechen der Behörden in den „Pandemiejahren“ aufzuarbeiten und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Derweil sind allerdings bedeutende Teile der Bevölkerung infolge der Propaganda noch immer angstgesteuert und betrachten Masken, Testungen und ständige Impfungen als notwendig, um den Alltag zu überleben…





Testwahn in 4R-Berlin 28.5.2022: Kinder werden weiter mit Testpflicht gefoltert:
Schüler in Berlin müssen sich weiter auf Corona testen
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/verwaltungsgericht-schueler-in-berlin-muessen-sich-weiter-auf-corona-testen-a3842259.html?telegram=1
https://t.me/oliverjanich/97795

Die Verpflichtung zum Selbsttest vor dem Schulbesuch sei rechtmäßig, urteilte das Verwaltungsgericht Berlin am Freitag. Es wies damit mehrere Eilanträge gegen die Testpflicht zurück. Berlin ist den Angaben zufolge derzeit das einzige Bundesland, das diese für Schüler weiter anordnet.




Testwahn Schweiz 31.5.2022: Coronatest provoziert Nasenbluten, dann spitzige Kruste mit Eiter
Siena, [31.05.2022 12:42]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/45513
Eine Frage an die Gruppe

Hallo Siena
Chönntisch du mol ide Gruppe froge ob dass anderi au händ.
Meine Tochter und ich haben im März 2022 einen Corona-Test gemacht. Seither haben wir im getesteten Nasenflügel immer mal wieder Nasenbluten. Es bildet sich eine Kruste. Eitrig und sehr spitzig. Wenn wir die Kruste abkratzen, ist es wie Kaugummi – dehnbar und zieht sich zurück auf die ursprüngliche Grösse.
Die Kruste in der Nase schmerzt bis man sie weggenommen hat.
Wer hat ähnliche Erfahrungen damit?

Testwahn Schweiz 31.5.2022: Coronatest provoziert Nasenbluten und spitzige Kruste - Heilung u.a. mit CDL-Spray
Siena, [31.05.2022 16:35]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/45542
[In reply to Siena]
Eine Antwort darauf:

Hallo , ich hab das auch seit dem Einen Test! Ganz schrecklich. Es bildet sich immer wieder eine Kruste. Habe es jetzt wegbekommen mit Hilfe von ganz vielen Mitteln. U.a. Spray mit CDL versetzt. Meine Heilpraktikerin meinte ich hätte ganz viele Bakterien in dem Nasenloch.
Liebe Grüße

Testwahn Schweiz 31.5.2022: Tests sind nicht gesund, sondern auch mit Dreck und Graphen und Morgellons
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [31.05.2022 17:19]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/45545
Eine neue Meldung:
Antwort zu den Teststäbchen:

Rein gar nichts an den Massnahmen ist FÜR die Gesundheit. Man hat bereits mehrmals Verunreinigungen an den Stäbchen festgestellt. Im Übrigen werden bei sog. "Lolli-Tests" für Kids die gleichen Stäbchen verwendet. Graphene und/oder Morgellons hat man an den Teststäbchen bereits entdeckt.
Ich bin nun nach bald 2 1/2 Jahren ungetestet.
Bitte unterlasst das Testen 🙏🏼 Für Euch und Eure Gesundheit. ❤️ und ja ich weiss, so gibts keine Ferien, aber was ist Euch mehr wert?

2. Punkt in eigener Sache. Kennt jmd. im Raum Aargau/Zürich (Limmattal) einen Arzt oder Heilpraktiker, der Shedding Symptome ernst nimmt? Vielen Dank ❤️Kontakt: queen.palomi@gmx.ch


4R

Testwahn Region Freiburg im Breisgau (4R) 31.5.2022: Mann (19) macht einen Witz, erfindet ein Testzentrum und Tests - erhält one Kontrolle 5,7 Millionen Euro:
19-Jähriger aus Südbaden erbeutet mit fiktiven Corona-Tests Millionensumme
https://www.badische-zeitung.de/19-jaehriger-aus-suedbaden-erbeutet-mit-fiktiven-corona-tests-millionensumme
https://t.me/oliverjanich/98036


Ein 19-jähriger Azubi aus dem Raum Freiburg hat im Spätsommer 21 aus einer Bierlaune heraus ein fiktives Corona-Testzentrum angemeldet. Als Adresse nannte er die Bar, in der die Idee entstanden war, Er rechnete dann mal schnell bei der Kassenärztlichen Vereinigung 492.000 Tests ab: ohne je getestet zu haben.
Die KV überwies, ohne jede Kontrolle, freundlich und umgehend 5,7 Mio Euro auf sein Konto.


Testwahn Region Freiburg 31.5.2022: Jugendstrafe für millionenschweren Corona-Testzentrum-Betrug in Freiburg
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/betrugsprozess-corona-testzentrum-100.html


"Am Montag hat das Freiburger Amtsgericht einen 20-Jährigen zu einer Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt. Dieser hatte 5,7 Millionen Euro für ein Corona-Testzentrum abgerechnet, das es niemals gab.

Der Prozess um den 20-jährigen Angeklagten hat am Montagmorgen vor dem Jugend-Schöffengericht begonnen und ist mittags zu Ende gegangen. Im April hatte die Staatsanwaltschaft bereits in diesem Fall ermittelt - der SWR berichtete. Das Gericht entschied sich gegen die Anwendung des Erwachsenenstrafrechts. Der 20-Jährige wurde zu einer Jugendstrafe auf Bewährung und 1.500 Euro Geldstrafe verurteilt. (...)"





Fascho-China mit Massenmörder Xi 4.6.2022: will nun Roboter die PCR-Tests machen lassen:
Die nächste Dystopie: China plant striktes Covid-PCR-Testregime - mit Robotern, die Abstriche durchführen
https://report24.news/die-naechste-dystopie-china-plant-striktes-covid-pcr-testregime-mit-robotern-die-abstriche-durchfuehren/
https://t.me/oliverjanich/98262

Wie sicher diese durch Roboter durchgeführten Abstriche wohl sind?




Testwahn mit U-Bahn-Lockdown in Shanghai unter Massenmörder Xi am 7.6.2022: Ohne PCR-Test darf man nicht mehr in die U-Bahn (!!!)
Video-Link: https://t.me/uncut_news/43919
In China müssen die Einwohner einen QR-Code scannen, um die U-Bahn in Shanghai zu betreten. Ein PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, ist erforderlich, um den QR-Code grün zu halten und Zugang zu allen öffentlichen Plätzen zu erhalten oder die Verkehrsmittel zu benutzen.




Testwahn in Vietnam 10.6.2022: Der Mafiaboss wird verhaftet - der "Gesundheitsminister"!
Vietnams Gesundheitsminister wegen Preisabsprachen bei COVID-Tests verhaftet
(orig. English: Vietnam's health minister arrested over COVID test gouging)
https://abcnews.go.com/Health/wireStory/vietnams-health-minister-arrested-covid-test-gouging-85252510

Der vietnamesische Gesundheitsminister und der Bürgermeister der Hauptstadt Hanoi wurden im Rahmen der Ermittlungen wegen massiver Preisabsprachen bei COVID-19-Tests verhaftet, berichteten staatliche Medien.

Nguyen Thanh Long wurde von seinem Posten im Ministerium entlassen und Chu Ngoc Anh, der zuvor Wissenschaftsminister war, wurde als Bürgermeister von Hanoi entlassen, berichtete die Online-Nachrichtenagentur Tuoi Tre am Dienstag (07. Juni). Nach Angaben des Ministeriums für öffentliche Sicherheit wird gegen sie wegen Machtmissbrauchs ermittelt, und sie wurden aus der regierenden Kommunistischen Partei ausgeschlossen.

Eine frühere Untersuchung kam zu dem Schluss, dass Missmanagement im Wissenschafts- und Gesundheitsministerium es der Viet A Technology Corporation ermöglicht hatte, die Preise für Testkits, die an Krankenhäuser und Gesundheitszentren in Vietnam geliefert werden, zu erhöhen.

Ein stellvertretender Wissenschaftsminister, Pham Cong Tac, wurde am Dienstag ebenfalls verhaftet und beschuldigt, gegen die Vorschriften zur Verwaltung von Staatsvermögen verstoßen zu haben.

Viet A nahm 172 Millionen Dollar für die Lieferung seiner Testkits an 62 Orte ein. Der Generaldirektor des Unternehmens wurde im Dezember verhaftet und soll zugegeben haben, dass sein in Ho-Chi-Minh-Stadt ansässiges Unternehmen den Verkaufspreis eines Testkits auf etwa 20 Dollar oder 45 % über den Originalpreis erhöht hatte, um eine Differenz von 21,5 Millionen Dollar zu erzielen.

Phan Quoc Viet gestand den Ermittlern, dass er illegale Schmiergelder in Höhe von 34 Millionen Dollar an seine staatlichen Partner gezahlt hatte, die seine Testkits zu den überhöhten Preisen kauften.

https://abcnews.go.com/Health/wireStory/vietnams-health-minister-arrested-covid-test-gouging-85252510

♟Abonniere und teile den Kanal ♟
👉🏼 Telegram: t.me/CheckMateNews







Testwahn im 4R am 12.6.2022: Wer Anzeichen einer Erkältung hat, testet, wenn "positiv", sofort Selbstquarantäne - frei feiern!
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [12.06.2022 17:37]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46297
Eine neue Meldung:
Die Welt ist ver-rückt.. war gestern in D. zum runden Geburi meines besten Schulfreundes, Geimpfte. Von eingeladenen 110 Personen kamen nur 60, davon ein gutes Dutzend nicht wegen akuter „Corona“. Auf meine verblüffte Frage, woher die das denn wüssten, wurde mir (verwundert) mitgeteilt, dass jeder sich beim geringsten Anzeichen einer (vormals so bezeichneten) Erkältung sofort teste - idR positiv, woraufhin man sich -ebenfalls freiwillig- dann in Selbstquarantäne begebe, um keinen zu „gefährden“...
Ist selbiges Geistesphänomen hierzulande im Bekanntenkreis auch bekannt ??




Testwahn in der Schweiz 18.6.2022: He Mann! Fahrradrennen geht nicht mehr? 69 Fahrer weg?
«Wurden vom Ausbruch überrascht» – die Tour de Suisse im Bann von Corona
https://www.watson.ch/sport/velo/524075972-wurden-vom-ausbruch-ueberrascht-die-tour-de-suisse-im-bann-von-corona
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46857
https://t.me/corona_impftod/32184

Wenn der Test "positiv" anzeigt, darf man nicht mehr weiterfahren? Die spinnen in der Schweiz!
69 Fahrer mussten die Tour de Suisse bereits verlassen. Viele davon haben sich mit Corona angesteckt.

Bereits 69 Fahrer der laufenden Tour de Suisse sind aus dem Feld. Die meisten wurden bei völliger Symptomfreiheit "positiv getestet". Die Rennställe machen bei dieser Farce zumindest nach Außen anstandslos mit, sprechen von einem "tückischen Virus" und testen ihre Fahrer im Stundentakt. Die Tour de Suisse hat außerdem die in der Schweiz eigentlich abgeschafften Masken wiedereingeführt, obwohl die letzten großen Studien größte Zweifel an ihrer Wirksamkeit aufwerfen.



Testwahn an der Tour de Suisse 19.6.2022: Wieso testen diese Leute?
https://www.cyclingmagazine.de/2022/06/17/tour-de-suisse-2022-viele-corona-faelle-auch-leader-vlasov-aus-dem-rennen/

Symptomlose, gesunde und fitte Sportler werden mittels (für den Nachweis einer Krankheit) untauglichem PCR-Test aus dem Rennen gezogen. Mit dieser Praxis wird noch die gesamte Sportwelt sabotiert.
Wem sollen diese Schikanen nützen?


Siena, [19.06.2022 17:00]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46949
Meldung zu der Frage nach den Profis der Tour de Suisse:

Profiradrennfahrer trainieren im winter oft  auf den kanarischen inseln. Es ist anzunehmen dass die meisten geimpft sind.



Testwahn in der Schweiz 19.6.2022: für Spitalbesuch - Freund wahrsch. geimpft: hatte Schlaganfall+liegt auf der Intensiv
SCHLANGENGIFTimpfschaden
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [19.06.2022 16:52]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/46946
Eine neue Meldung:
Meine Tochter sollte zu meiner Schwägerin. Da meine Tochter etwas Halsweh und Erkältung hatte, meinte die Schwägerin, meine Tochter solle doch bitte noch einen Schnelltest machen. Sie ginge eben am Montag einen guten Freund besuchen welcher einen Schlaganfall hatte und nun auf der Intensivstation liege. Da wolle sie auf der sicheren Seite sein…
Muss ja nicht erwähnen, dass sie sehr Corona-gläubig ist…habe mir dann jeglichen Kommentar verknifffen…




Tour de Suisse mit Testwahn 20.6.2022: Alle Fahrer sollen 3x geimpft sein
Siena, [20.06.2022 12:34]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47016
[Forwarded from Malayka- Anouk]
Hallo Siena
Ich ha inere Zeitung en Satz gläse wo ein fahrer zitiert worde esch. Es sind all fahrer 3x gimpft.

Siena, [20.06.2022 12:34]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47017
[Forwarded from Malayka- Anouk]
Rad: So verrückt war die Corona-Etappe – der Krimi von der Tour de Suisse
https://www.blick.ch/sport/rad/tour-de-suisse/nur-noch-87-von-153-rad-profis-im-rennen-der-corona-krimi-an-der-tour-de-suisse-id17587736.html


Testwahn Schweiz 20.6.2022: Testwahn in Betrieben geht weiter - ist völlig illegal!
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20.06.2022 09:17]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47002
Eine neue Meldung:
Ich frage mich schon wie blöd dass gewisse Leute sind. Heute an unserem Betriebsstatusmeeting. Einer aus einem Team... bei mir wurde jemand symptomlos Corona positiv getestet. Darf er trotzdem mit FP2 Maske vor Ort arbeiten kommen?
Antwort: Dann empfehlen wir 5 Tage zu Hause zu bleiben. Wenn immer noch symptomlos...darf er/sie wieder arbeiten kommen.
Warum wird immer noch getestet und dann noch symptomlos?
Also da könnte ich schon wieder🤮🤮





Testwahn "USA" 21.6.2022: Geimpfte haben mehr "positive" Testresultate:
CDC Daten aus USA: Booster führt zu häufigeren positiven Tests als ohne
https://tkp.at/2022/06/21/cdc-daten-aus-usa-booster-fuehrt-zu-haeufigeren-positiven-tests-als-ohne/
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47097
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [21.06.2022 08:22]
[Forwarded from News von TKP]




4R mit Testwahn am 24.6.2022: Herr Hitlergruss-Lauterbach verlangt ab 1.7.2022 pro Coronatest 3 Euro:
Neue Regelung: Corona-Tests kosten ab 30. Juni drei Euro
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/corona-tests-kosten-ab-ende-juni-3-euro-a3872771.html




Testwahn im 4R 29.6.2022: Firma verlangt Coronatest für 1 "Sommerfest"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [29.06.2022 09:00]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/47823
Sommerfest der Firma am 01.07.22 (DACH= CH+ A+ DE!!!): Alle müssen vorher einen Corona Schnelltest mache  (wird von der Firma gestellt) unter dem Motto nur Partyvirus😅.





Testwahn 1.7.2022: Auch Antigen-Schnelltests sind ein Quatsch:
Antigen-Schnelltests reagieren generell auf zahlreiche Viren - und das ist der Grund
https://report24.news/antigen-schnelltests-reagieren-generell-auf-zahlreiche-viren-und-das-ist-der-grund/
https://t.me/ploetzlichundunerwartetverstorbe/2122

Wenn der Antigen-Schnelltest Covid-positiv meldet können Sie auch mit Influenza oder sogar TBC infiziert sein.

"Antigen-Schnelltests wären sehr präzise, ist oft zu hören. Zwar nicht so exakt wie Prof. Drostens PCR-Tests, aber doch sehr hilfreich. Speziell in Österreich glaubt man mit quasireligiöser Inbrunst an den Nutzen der Antigen-Tests, denn nirgendwo sonst auf der Welt wurden so viele dieser Tests angekauft und eingesetzt. Siehe auch: Korruption? Warum braucht Österreich 14 Mal mehr Covid-Tests als Schweden?"




Testwahn Altersheim Genf 4.7.2022: Laboranten sagen klar: PCR-Tests sind absoluter Humbug+Bullshit
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04.07.2022 14:19]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48234

Eine neue Meldung:
Hallo zusammen, am Wochenende Folgendes von einem Pflegefachmann erfahren, der in einem Genfer Altersheim gearbeitet hat:
Im Herbst 2021 erzählten ihm beim täglichen Rundgang mehrere Bewohner, dass ihnen jemand etwas unbekanntes gespritzt hat.
Er wurde im Winter 2021 entlassen, weil die Genfer "Gesundheits"-Einrichtungen, ganz nach französischem Vorbild, nur noch QR-Träger weiterarbeiten liessen.
Die giftigen PCR-Tests (und andere) wollte er nicht über sich ergehen lassen.
Er hat mehrere Chemielaboranten im Freundeskreis darunter auch welche, die PCR-Tests auswerten. Diese haben ihm klar gesagt, dass die PCR-Tests nutzlos sind, aufgrund der Verschmutzung des Abstrichs allerlei mögliche Sachen gefunden werden und alle Labore ihre eigenen ct-Werte anwenden (beliebig viel Mal verdoppeln).
Die genannten Laboranten, an der Quelle des Geschehens, würden sich ausserdem NIE impfen lassen.




Testwahn an Schulen im 4R am 5.7.2022: Kinder einsperren, bis sie sich testen lassen:
Folgen der Corona-Maßnahmen in Grundschulen: „bis sein Wille gebrochen war und es weinend beim Testen mitgemacht hat“
https://corona-blog.net/2022/07/04/folgen-der-corona-massnahmen-in-grundschulen-bis-sein-wille-gebrochen-war-und-es-weinend-beim-testen-mitgemacht-hat/

In diesem Gastbeitrag spricht eine Sozialpädagogin an einer Grundschule über ihre Erfahrungen und Erlebnisse


"Bei einer Kollegin ging der Empathieverlust so weit, dass sie ein Mädchen, das aufgrund von Schmerzen bei einem vergangenen PCR-Test das morgendliche Testen verweigerte, in den Pausen im Klassenraum einschloss. Die Begründung dafür war, dass sie draußen auf dem Schulhof andere Kinder anstecken könne. Kinder einzusperren ist eigentlich in Schulen absolut tabu und verboten. Beim Mittagessen wurde es abseits von der Klasse alleine an einen Einzeltisch verbannt und den anderen Kindern wurde untersagt, sich ihr zu nähern. In den Freistunden musste es der Kollegin mit FFP2-Maske und einem Abstand von 2 Metern hinterherlaufen wie ein Hund. Damit Du niemanden ansteckst, wenn Du ungetestet bist hieß es.

Das Kind war 9 Jahre alt und hat drei Tage durchgehalten, bis sein Wille gebrochen war und es morgens weinend beim Testen mitgemacht hat. So wurde es nach seiner schmerzhaften Erfahrung mit dem PCR-Test ein zweites Mal traumatisiert."



Testwahn Schweiz 11.7.2022: Falsche Zählung ist wieder normal
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [11.07.2022 18:52]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/48831
Eine neue Meldung:
War heute im Testzentrum für den PCR Test. Haben mich gefragt, ob ich in den letzten drei Monaten Corona gehabt hätte (weil dann unter Umständen der Test deshalb noch positiv ausfallen kann), oder ob ich in den letzten vier Monaten geimpft worden wäre. Wird das verneint, aber ist man z.B. davor schon dreimal geimpft worden, landet man in der Statistik bei den Ungeimpften Ansteckungen.
Bin schockiert, das verzögert [verzerrt] völlig die Realität! Ich möchte wissen, wie viele Geimpfte erkranken! Unabhängig davon, wann und wie oft sie geimpft wurden.


SCHLANGENGIFTimpfung nützt nichts in Island 11.7.2022: Wieso haben jetzt 56% der Bevölkerung "positive" Tests?
https://t.me/corona_impftod/33169
Im Mai 2021 behauptete Fauci, dass, wenn 70 Prozent der Erwachsenen geimpft würden, die Wahrscheinlichkeit einer Welle„außerordentlich gering“ wäre.
Warum also wurden nach dem Erreichen einer der weltweit höchsten Impf- und Boosterraten 56 % der isländischen Bevölkerung nun positiv auf COVID getestet?





Zahlen 4R am 17.7.2022: Testwahn von Impfmonster Lauterbach kostet bisher 5,4 Milliarden Euro
https://t.me/oliverjanich/102164
Gemäss dem RKI-Wochenbericht vom 14.07.2022 und der dazugehörigen Rohdaten-csv-Datei des RKI haben wir alleine für den PCR-Testwahnsinn
5.426.060.073,60 Euro
in Worten 5,4 Milliarden Euro in Deutschland ausgegeben.



Zahlen Schweden 17.7.2022: "Sommerwelle" mit "Corona" ist nur im Abwasser nachweisbar - Spitäler sind LEER
https://t.me/oliverjanich/102163
Auch in Stockholm gab es eine Covid Sommerwelle. Aufgefallen ist diese nur im Abwasser, sie dauerte circa 5 Wochen.
Intensivstationen leer. Keine Übersterblichkeit 2022.
Jetzt ist Covid wieder weg. Ohne Drama. Ohne Isolationspflicht. Ohne Masken. Ohne Maßnahmen. Ohne Lauterbach.
https://covid19dataportal.se
Via Prof. Freedom

t.me/Rosenbusch




Testwahn in Österreich 18.7.2022: mit Abwasserkontrollen auf Corona:
Abwasseranalysen liefern genauen CoV-Überblick

Bereits 2020 wurde in Österreich begonnen, das Erbgut von SARS-CoV-2 in Abwasserproben von Kläranlagen nachzuweisen. Die Analysen sind mittlerweile Teil des Pandemiemonitorings. Sie spiegeln erstaunlich detailliert und exakt die Variantendynamik wider, bestätigt nun ein österreichisches Forschungsteam: Derzeit tut sich abgesehen von BA.5 eher wenig.

Mehr dazu in science.ORF.at





4R am 19.7.2022: Lufthansa fehlt 30% des Bodenpersonals? macht zu viele Tests:
Hoher Lufthansa-Krankenstand: Positiv herbeigetestetes Flughafenchaos
https://ansage.org/hoher-lufthansa-krankenstand-positiv-herbeigetestetes-flughafenchaos/

Die gestrige Meldung der Lufthansa über einen Krankenstand von mehr als sagenhaften 30 Prozent beim Bodenpersonal – in früheren Zeiten ein Ding der Unmöglichkeit, das den Weiterbetrieb eines solchen infrastrukturell „systemrelevanten” Schlüsselunternehmens akut gefährdet hätte – beweist eindrucksvoll, wie geänderte Begrifflichkeiten, Definitionen und Denkmuster als Folge der „Pandemie” zu bleibenden Schäden und unbefristeten Folgebelastungen geführt haben – die wir nun absehbar nicht mehr loswerden. Tatsächlich nämlich ist hier natürlich nicht ein Drittel der Belegschaft „krank“ (im Kabinenpersonal sind es immerhin knapp 10 Prozent) – sondern wegen eines positiven Schnelltests in Quarantäne, mehrheitlich natürlich symptomfrei.

Und das ist kein Problem der Lufthansa – sondern aller Branchen und Lebensbereiche: Ein Virus, das für niemanden in der arbeitenden Aktivbevölkerung gefährlich ist (jedenfalls nicht mehr als jeder Schnupfen immer schon, auch vor Corona), wird künstlich „nachgewiesen“ und dieser Umstand dann mit einer realen Erkrankung gleichgesetzt. Die volkswirtschaftlichen Schäden sind gewaltig; vor allem verstärken sie in einer Phase von Inflation, Verknappung, gestörten Lieferketten und eines ohnehin vorhandenen massiven Fachkräftemangels die Krise noch zusätzlich. Gerade im Luftverkehr, wo nach wie vor täglich tausende Flüge ausfallen, und angesichts der chaotischen Verhältnisse an Flughäfen wirkt sich diese Testpsychose als zusätzliches Handicap aus.

Erst Abfertigungs-, dann Koffer-Chaos

Bei der Lufthansa hat sich das Problem inzwischen von der Luft auf den Boden verlagert – entsprechend der vom „Krankenstand“ hauptbetroffenen Personalgruppen – und hier insbesondere auf die Gepäckabfertigung: Wie „Bild“ berichtet, bleiben alleine am Frankfurter Flughafen täglich 5.000 Koffer von Passagieren am Boden zurück – da die Airports beim Check-in zu wenig Personal haben, so die Zeitung: „Herrenlose Koffer werden jetzt sogar von verschiedenen deutschen Flughäfen per Lkw nach München transportiert.” Wie man angesichts solcher Umstände nicht das Naheliegendste umsetzt und wenigstens die eingebildeten Covid-Kranken und „Positiven”, sofern symptomfrei, nicht wieder zur Arbeit zurückholt und generell dem anlasslosen Testen einen Riegel vorschiebt, wissen nur die Corona-Strategen, die steigende Inzidenzen schon jetzt für die Anbahnung ihres großen Maßnahmenspektakels im Herbst brauchen.

Das Argument „Auch wer selbst keine Symptome hat, kann ja andere anstecken!“ verliert dann seine Bedeutung, wenn jeder dieser so Angesteckten wiederum keine oder nur milde Symptome hat. Vielleicht wird die Mehrheit der Deutschen eines Tages ja doch wach und stellt sich einmal die ketzerische Frage, was heute eigentlich anders sein soll als vor Corona, wo viele sogar mit leichtem Schnupfen, Fieber und Husten dennoch aus dem Haus oder zur Arbeit gingen. Aber anscheinend muss dafür noch viel mehr im Argen liegen.





Testwahn+Lockdownterror im Kreiskrankenhaus Bergstrasse (Hessen, 4R) 21.7.2022: Besuchsverbot wegen zu vielen "positiven" Tests
https://www.wnoz.de/Ab-20-Juli-gilt-generelles-Besuchsverbot-a50cbbcb-6d24-4168-84d0-606cd0a751da-ds
https://t.me/oliverjanich/102622

Es geht wieder los: Generelles Besuchsverbot ab heute!

Kreis Bergstraße. Das Kreiskrankenhaus Bergstraße in Heppenheim führt ab heute (Mittwoch) erneut ein generelles Besuchsverbot ein.

„Dies geschieht mit Blick auf die ansteigenden Infektionszahlen, die Zunahme an Covid-19-Patienten in unserem Haus sowie zum Schutz unserer Mitarbeiter und Patienten. Besuche stationär behandelter Patienten sind in ethisch-moralischen Ausnahmen weiterhin möglich“, heißt es in der Ankündigung. Des Weiteren gilt für alle Personen das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (FFP2-Maske oder vergleichbarer Standard).

Verharren auf hohem Niveau

In der Tat hat die Zahl der Corona-Infektionsfälle im Kreis Bergstraße seit Monatsbeginn kontinuierlich zugenommen. Augenblicklich scheint sie auf relativ hohem Niveau zu verharren. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) lag die Sieben-Tage-Inzidenz für das Kreisgebiet gestern bei einem Wert von 1147. Zum Vergleich: Am Samstag hatte dieser Wert 1123 betragen.

Laut Deutscher Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin sind im Kreis von 42 verfügbaren Intensivbetten in den Kliniken 30 Betten belegt – davon fünf mit an Covid-19 infizierten Patienten, von denen ein Patient eine invasive Beatmung benötigt.

17 639 weitere Infektionen sind nach Zahlen des RKI gestern in Hessen registriert worden. Die Gesamtzahl der Fälle stieg damit auf 2 200 483. Die Inzidenz im Bundesland lag bei 1070,5. Insgesamt 10 537 Todesfälle in Hessen werden mit dem Erreger in Verbindung gebracht, das sind vier mehr als am Vortag.

Ausnahmen im Kreiskrankenhaus

Ausnahmen der Besuchsregelungen im Kreiskrankenhaus gelten für folgende Personen und Situationen:
Die Einrichtungsleitung kann für engste Familienangehörige Ausnahmen zulassen, wenn es nach Einschätzung des behandelnden Arztes oder aus ethisch-sozialen Gründen dringend geboten ist, besonders bei Geburten oder Personen im Sterbeprozess.
Frauen, die zur Geburt ihres Kindes aufgenommen werden, dürfen während des Geburtsvorgangs – unabhängig von dessen Dauer – von ihrer Vertrauensperson begleitet werden. Die Vertrauensperson ist unter Nennung ihres Namens der Pforte beim ersten Besuch anzumelden. Familienzimmer stehen bis auf Weiteres wieder zur Verfügung.
In „einmaligen Situationen des menschlichen Lebens“, zum Beispiel bei der Aufklärung bei besonders belastenden Therapien oder zur Begleitung naher Angehöriger im Sterbeprozess. Diese Einzelfälle sind durch den behandelnden Arzt zu definieren und mit medizinischer Begründung zugelassen.
Eltern oder Erziehungsberechtigte, wenn das minderjährige Kind stationär aufgenommen ist.

Zugangskontrolle am Eingang

Personen, die aufzunehmende und zu behandelnde Personen aufgrund eines besonderen Betreuungsbedürfnisses begleiten müssen, K Personen, die zur Verständigung und Übersetzung zwischen der aufzunehmenden/aufgenommenen Person und dem Klinikpersonal erforderlich sind,
Seelsorger und Betreuer,
Personen im Rahmen ihrer Behandlung in der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung,
Sonstige Personen, denen aus beruflichen oder therapeutischen Gründen oder aufgrund hoheitlicher Aufgaben der Zugang zu gewähren ist.

Am Eingang des Kreiskrankenhauses erfolgt eine Zugangskontrolle.

Weitere Informationen gibt es unter:


Zahlen Testwahn in Thailand 21.7.2022: Anti­gen-Tests zeigen mehr als 20.000 neue Covid-Infek­tio­nen pro Tag

https://www.wochenblitz.com/news/antigen-tests-zeigen-mehr-als-20-000-neue-covid-infektionen-pro-tag

Bangkok — Wie das Gesund­heitsmin­is­teri­um am Don­ner­stag­mor­gen mit­teilte, wur­den in den let­zten 24 Stun­den 23 weit­ere Covid-19-Todes­fälle und 2.607 neue Kranken­hau­sein­weisun­gen reg­istri­ert. Die Dat­en de...




Testwahn im 4R am 22.7.2022: Bisher wurden von Spahn+Lauterbach 6 Milliarden Euro zum Fenster rausgeschmissen mit den FAKE-Tests von Roche
https://twitter.com/EAnoroc/status/1549378007109869569
https://t.me/oliverjanich/102740

Zacki
@FrankfurtZack
Monatliche Kosten für Bürgertests
07/21 368 Mio ¤
08/21 349 Mio ¤
09/21 328 Mio ¤
10/21 296 Mio ¤
11/21 980 Mio ¤
[12/21 fehlt]
01/22 1239 Mio ¤
02/22 1086 Mio ¤
03/22 1095 Mio ¤
04/22 575 Mio ¤
05/22 341 Mio ¤
(Nachmeldungen Mai zu erwarten)





Testwahn weltweit 25.7.2022: ist DNA-Sammlung für Biowaffen:
Aus Testkits gesammelte DNA kann zur Herstellung gezielter Biowaffen verwendet werden
https://uncutnews.ch/aus-testkits-gesammelte-dna-kann-zur-herstellung-gezielter-biowaffen-verwendet-werden/
https://t.me/oliverjanich/103053

Die über beliebte Testkits wie 23andMe gesammelte DNA wird zur Entwicklung von Biowaffen verwendet, die auf Einzelpersonen und Gruppen von Amerikanern abzielen. Zwei Mitglieder von Geheimdienstausschüssen des Kongresses haben die Amerikaner gewarnt, ..




Testwahn bei der CDC ("USA") am 26.7.2022: ist in 10% der Fälle Genomforschung
https://mobile.twitter.com/CDCgov/status/1493982257790570501
https://t.me/oliverjanich/103148

Nun ist es offiziell bestätigt❗️
Das US-amerikanische Gesundheitsministerium CDC (Centers for Disease Control and Prevention) twitterte:
"Erinnerst du dich an den #COVID19-Nasenabstrichtest, den du gemacht hast? Was ist mit dem Tupfer passiert? Wenn es mit einem PCR-Test verarbeitet wurde, besteht eine Wahrscheinlichkeit von 10 %, dass es in einem Labor zur Genomsequenzanalyse landet. Erfahren Sie mehr über den Prozess und seine Bedeutung: https://bit.ly/3sJOkoC @WIRED @CDC_AMD"


26.7.2022: Macron in Moskau verweigerte den Coronatest, damit Putin seine DNA nicht bekommt - Meldung vom 11.2.2022
https://www.rnd.de/politik/treffen-in-moskau-warum-sassen-putin-und-macron-so-weit-auseinander-4WPQASC3TBCSVFAUGJC674XG44.html
https://t.me/oliverjanich/103150

DNA-Erfassung durch PCR-Tests❗️
War das nicht zuvor eine "krude Verschwörungstheorie"?
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat bei seinem Staatsbesuch in Moskau einen russischen PCR-Test verweigert. Er wollte damit wohl verhindern, dass Russland seine DNA erhält, wie die Nachrichtenagentur Reuters mit Verweis auf zwei geheime Quellen berichtet.
Ist Macron nun ein Aluhut, oder Querdenker, oder sammeln die Regierungen mit den Tests weltweit nun doch unsere DNA?
Denkt darüber nach...





Jeder dritte Selbsttest weist Fehler auf

https://www.nau.ch/news/forschung/coronavirus-selbsttests-mit-hoher-fehlerquote-bei-ba5-variante-66232131




Testwahn Schweiz 2.8.2022: Da waren Chemikalien dran, die auch 1 Jahr danach noch Schmerz provozieren
Siena, [02.08.2022 11:44]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50005
Eine neue Meldung:
Liebe Siena,
zu dem Test, den ich vor einem Jahr leider gemacht habe.
Irgendetwas stimmte wirklich nicht damit.
Ich habe trotz ganz vielen Mitteln die ich über das letzte Jahr genommen habe, immer noch Beschwerden in diesem Nasenloch.
Es wurde nie mehr wie vorher!!!
Ich frage mich tatsächlich auch, was da eigentlich dran war und kann mir leider auch alles vorstellen.
Denn es ist ja nicht normal, dass ich 1 Jahr später immer noch leichte Schmerzen habe, wie eine Verätzung und bei kleinster Erkältung Krustenbildung. Hatte ich vorher nie.

Also ich verstehe alle Theorien um diesen Scheißtest. Sorry meine Aussprache.
Aber ich bin total sauer über diese Nötigung den Menschen ekelhaftes Giftzeug in die Nase zu stecken .
Kann ich nur von abraten!!!


Testwahn Schweiz 2.8.2022: T-Zellen-Test
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [02.08.2022 11:48]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50008
Meldung zu 10.46

Mann kann einen T-Zellen test machen (Labor in Bern macht dass) die können sagen ob man kontakt mit dem Virus hatte, ob man Abwehr hat und sie können unterscheiden ob Immunität von der Impfung oder natürlich erworben wurde. So wurde mir das gesagt. Ich habe den Test letztes Jahr gemacht.



Testwahn Schweiz 2.8.2022: PCR-Test provoziert Nebenhöhlenentzündung+langes Kopfweh - 2 Wochen arbeitsunfähig
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [02.08.2022 13:03]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50024
Eine neue Meldung:
Zur Testerei: eine Bekannte machte letztes Jahr einen PCR-Test (sie ist unge💉), der Arzt war beim Testen so unsanft, dass sie krank wurde und eine Nebenhöhlenentzündung bekam mit langanhaltenden Kopfschmerzen, zwei Wochen musste sie sogar Zuhause bleiben! Mit den Kopfschmerzen hatte sie lange nachher noch zu kämpfen...

Testwahn Schweiz 2.8.2022: "Coronatests" provozieren Erkältungen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [02.08.2022 13:03]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50024 (Fortsetzung)
Mein Freund und ich mussten uns letztes Jahr leider ein paar Mal testen lassen (Antigentest), ich denke/hoffe nicht, dass da was drin war, aber jedesmal nach den Tests war ich erkältet oder meine Nase fühlte sich ungut und komisch an. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Testerei genauso wie die Impf💉 nichts Gutes ist. Beim Testen machen wir auf keinen Fall mehr mit. Krank ist krank und dann ist's halt so, früher war das auch kein Problem. Den gesunden Menschenverstand haben die Leute v.a. seit C leider grösstenteils ausgeschaltet.


Testwahn Schweiz 2.8.2022: "Coronatests" provozieren bei Frau mit trockenen Schleimhäuten (Sicca-Syndrom): Schnupfen, brennende Augen, Halskraatzen, brennende Bronchien - dann Spucktests - Ethylenoxid reizt die Schleimhäute
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [02.08.2022 14:06]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50025
Eine neue Meldung:
Zum Post von 11:44 Uhr, ich musste aus beruflichen Gründen vor jeder Probe testen, sonst hätte ich meiner Arbeit nicht mehr nachgehen können. Erst waren noch die Selbsttests akzeptiert und ich spülte im Nachhinein sofort ganz gründlich die Nasenflügel aus. Danach wurden nur noch die offiziellen Tests akzeptiert. Ich fand aber ein Test Center, das mit dem Stäbchen auch nur in den Nasenflügeln ging. Gleich im Anschluss bekam ich immer einen Schnupfen und brennende Augen und eine halbe Stunde später Halskratzen und schliesslich brannte es in den Bronchien. Immer für 24 Stunden. Ich konnte im Test Center ja nicht meine Nase auswaschen, es war eines im Freien und es war Winter. Schliesslich gab mir der Arzt ein Zeugnis und ich konnte fortan Spucktests machen. Ich muss dazu sagen, dass ich an einem ausgeprägten Sicca Syndrom leide und daher extremst trockene und empfindliche Schleimhäute habe.
Die Stäbchen wurden mit Ethylenoxid begast zur Sterilisation, damit wir uns nicht irgendwelche Keime in die Nase bohren und daran fatal erkranken. Ethylenoxid müsste aber drei Wochen lang ausgasen! In China wurden die Stäbchen jedoch vermutlich sofort verpackt, da sie dringendst im Westen benötigt wurden dank unseren abartigen Testvorschriften, und weil China vermutlich andere Vorschriften hat respektive sich oft nicht an Sicherheitsvorschriften hält. Etylenoxid ist stark Haut und Schleimhaut reizend, giftig, krebserregend und Erbgut verändernd. Das Gas ist zwar flüchtig, aber es konnte in den Plastikverpackungen auf dem Weg in die Schweiz und bei der Lagerung in der Apotheke und in unseren Haushalten nicht ausgasen und landete somit direkt in unseren Nasen.
Wenn jemand persistierende Beschwerden hat, würde ich einen HNO aufsuchen, um eine tumoröse oder anderweitige Veränderung der Nasenschleimhaut auszuschliessen.


Widerstand gegen Testwahn 2.8.2022: Die kriminelle Pharma hat nichts mehr zu sagen
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [02.08.2022 14:07]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50026
Eine neue Meldung:
In letzter Zeit wurde vieles über die Testerei und heimlichen Spritzen veröffentlicht in der Gruppe.
Ja wir müssen vorsichtig sein, dazu noch lässt euch nicht testen. Es bringt nichts und dazu unterstützen wir jedesmal die Fallzahlen.
Mittlerweile bin ich soweit, dass zum Arzt nur notfallmässig gehe oder die Tests werden gar keine mehr machen. Mittlerweile bin ich so misstrauisch geworden in der Medizin, dass die grösste Schande ist in Gesundheitssystem.
Mittlerweile versuchen Sie mit allen psychologischen Mitteln uns auszutricksen.
Wir dürfen dies nicht zulassen. Wir sollten immer ein Schritt voraus sein als die sogennanten Impf Spezialisten.
Hoffe nur die bis heute standhaft geblieben sind, sich nicht über einen leichten Erkrankung zum Arzt gehen und am Schluss anstatt aus einer gewöhnliche Spritze eine C- Impfung wird.
Diesmal sollten WIR gesunden die schlauen sein ansonsten zerfallen wir in einem psychologischen Scheiss Spiel wo seit über 2 Jahren geht.




Fascho-China mit Massenmörder Xi ohne Ort 2.8.2022: Massenkontrolle und Testschlange durch Terror-Impfbrigaden
https://t.me/achtungachtungschweiz/31423
HEUTE IM KOMMUNISTISCHEN CHINA, MORGEN IM KOMMUNISTISCHEN EUROPA 💉‼️
ALLE UND ZWAR ALLE, WELCHE DIESE SATANISCHE "VIRUS"-PLANDEMIE IN IRGENDEINER FORM UNTERSTÜTZT UND MITGETRAGEN HABEN - SIND MITVERANTWORTLICH FÜR DAS, WAS AUF SIE ZUKOMMT
ALLE ANDEREN, WELCHE SICH WEIGERTEN DIESE MASSNAHMEN MIT ZU TRAGEN - WERDEN SICH AUCH DAS, WAS KOMMT, NIE GEFALLEN LASSEN.





Testwahn Spital Glarus mit Betrug 3.8.2022: Ohne Coronatest wird niemand operiert - und Akten werden nicht ausgehändigt
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03.08.2022 13:08]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50094
[In reply to Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Spital Glarus Operiert niemand der sich nicht Testen läßt. Das Einwilligungs- Formular wird nicht kopiert und als Doppel ausgehändigt.
Ich empfehle ALLEN möglichst alles zu Fotografieren oder Kopien zu verlangen. Nur wer etwas zuverbergen hat, händigt solche Persönliche Unterlagen nicht aus.




Testwahn in der Schweizer Armee 6.8.2022: ist gegen junge Rekruten schon wieder eingeführt!
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06.08.2022 19:57]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50333
Eine neue Meldung:
In der Schweizer Arme bei der Rekrutenschule haben sie schon wieder angefangen zu testen. Die jungen Männern sehen keine Wahl sich dem zu widersetzen.

Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [06.08.2022 20:14]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50335
[In reply to Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Zu der Meldung zu den Rekruten; ich kann nur empfehlen, sich sofort beim Zivildienst anzumelden. Zumindest für für die künftigen Anwärter.. 🙈





Testwahn in der Schweizer Armee 7.8.2022: je nach Kaserne wohl verschieden
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [07.08.2022 10:37]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50371
Es gab da sicher Kasernen, die bereits davor schon getestet und oder MNS-Pflicht hatten.


Testwahn in der Schweizer Armee 7.8.2022: Die "Vorgaben" wurden mit Tests, Isolation und Masken "angepasst" - statt Naturmedizin zu verteilen:
Neue sanitätsdienstliche COVID-19-Vorgaben für die Armee

https://www.vtg.admin.ch/de/aktuell/coronavirus.detail.news.html/vtg-internet/verwaltung/2022/22-08/220804-covid-19-vorgaben-fuer-die-armee.html
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50376
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [07.08.2022 11:22]

Die Armee hat im Rahmen der «Sommerwelle» mit der Omikron-Untervariante BA.5 des Coronavirus die Vorgaben für die Miliz angepasst:

Die Armee hat im Rahmen der «Sommerwelle» mit der Omikron-Untervariante BA.5 neue Vorgaben erlassen: Einrückende Angehörige der Armee wurden bei Dienstbeginn und je nach epidemiologischer Lage auch nach Urlauben auf COVID-19 getestet. Symptomatische COVID-Patienten werden auf ärztliche Anordnung hin abgesondert. Asymptomatisch positive AdA tragen zum Schutz ihrer Umgebung eine FFP2-Maske.




Schweizer Armee 8.8.2022 wieder mit Coronawahn mit kriminellen Masken+Fake-"Coronatests"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [08.08.2022 16:35]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50496
Eine neue Meldung:
Apropo von wegen RS Rekrutenschule.mein Sohn war grad in der Winter (Jan.22 bis Mai22) RS (ungeimpft und genesen mitte Dez.21) Impfen war gar kein Thema!!!!Maskenpflich war leider(sogar Bahn u.ÖV) u.vor Eintritt Testpflicht...




Testwahn in Chur (Schweiz) 10.8.2022: Permanente "Teststation" geplant - Tests = Impfung
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [10.08.2022 18:34]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/50642
Eine neue Meldung:
Guten Abend, in Graubünden soll angebl. im Kreuzspital eine permanente (!!)  Teststation eingerichtet werden!
Kann das bestätigt werden und merkt jemand was die vorhaben, vonwegen Gesundheit?
Vorallem wenn die PCR- Tests neu auch Impfungen (!) sein könnten, sollen oder sind!?




NRW im 4R am 12.8.2022: Neuer krimineller Testwahn in den Schulen:
Schulstart in NRW: Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf ...
Video-Link: https://t.me/achtungachtungschweiz/31862





Testwahn in Italien 24.8.2022: Armer Mann (36) hat Affenpocken, Corona UND AIDS:
Mann (36) wird gleichzeitig positiv auf Affenpocken, Corona und HIV getestet
https://www.20min.ch/story/mann-36-wird-gleichzeitig-positiv-auf-affenpocken-corona-und-hiv-getestet-436470809918
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/51595
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [24.08.2022 10:48]

Weltweit ist der erste Fall bekannt worden, in dem jemand gleichzeitig positiv auf Affenpocken, Covid-19 und HIV getestet wurde. Alle drei Infektionen waren neu.

Der Patient, ein 36-jähriger Italiener, entwickelte Fieber, Halsschmerzen, Müdigkeit, Kopfschmerzen und eine Entzündung in der Leistengegend etwa neun Tage nach der Rückkehr von einer fünftägigen Reise nach Spanien, auf der er ungeschützten Sex mit Männern hatte.

Der Mann sei drei Tage nach Auftreten der Symptome positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie aus einem im «Journal of Infection» veröffentlichten Fallbericht hervorgeht. Nur wenige Stunden nach dem positiven Coronavirus-Test sei auf seinem linken Arm ein Ausschlag aufgetreten. Wenige Tage später hätten sich Blasen auf seinem Körper ausgebreitet, so dass er sich in die Notaufnahme eines Spitals in Catania, einer Stadt an der Ostküste Siziliens, begeben habe.

Patient erholt sich von Covid-19 und Affenpocken

Eine Reihe von Tests, die im Spital durchgeführt wurden, ergaben einen positiven Befund für Affenpocken, Covid-19 und HIV. Der HIV-Test habe eine hohe Viruslast ergeben, und seine erhaltene CD4-Zahl sowie ein negativer Test vor weniger als einem Jahr deuten darauf hin, dass er erst kürzlich infiziert wurde. Der Patient sei schliesslich nach fast einer Woche aus dem Spital entlassen worden und habe sich mittlerweile von Covid-19 und Affenpocken erholt. Einzig eine kleine Narbe sei zurückgeblieben.

«Dieser Fall zeigt, wie sich die Symptome von Affenpocken und Covid-19 überschneiden können, und bestätigt, dass im Falle einer Koinfektion die anamnestische Erfassung und die sexuellen Gewohnheiten für die korrekte Diagnose entscheidend sind», so die Forschenden von der Universität Catania in ihrem Fallbericht.

«Zu beachten ist, dass der Rachenabstrich der Affenpocken auch nach 20 Tagen noch positiv war, was darauf hindeutet, dass diese Personen noch mehrere Tage nach der klinischen Remission ansteckend sein können», heisst es in dem Bericht weiter.

Die Forschenden fügten hinzu: «Da dies der einzige gemeldete Fall einer gleichzeitigen Infektion mit dem Affenpockenvirus, Sars-CoV-2 und HIV ist, gibt es noch nicht genügend Beweise dafür, dass diese Kombination den Zustand des Patienten verschlimmern kann. Angesichts der aktuellen Sars-CoV-2-Pandemie und der täglichen Zunahme von Affenpockenfällen müssen die Gesundheitssysteme jedoch auf diese Möglichkeit vorbereitet sein.




Testwahn in Chongqing (Fascho-China) 2.9.2022: Millionen stehen Schlange:
Chongqing residents queue for mass testing in searing heat as wildfires rage

Millions of residents of Chinese city of Chongqing are being ordered out to line up for mass COVID-19 tests across the city in a heatwave that has sparked a wildfire in the nearby hills and dried up a major local river
Photos and video circulating on social media for mandatory COVID-19 testing in the Chinese Megacity which had a top temperature of 42C

"The authority switched the color of all residents QR code COVID app to orange and you need to take COVID test to turn it back to green" Because of China's health code COVID-19 app which must show a Green code if the user is to gain access to public transport or facilities

A amber or orange code means a person is required to submit a negative PCR test before it will revert to green

"Tonight, all 30 millions residents lining up the whole night to take mandatory COVID test the city's residents stood in line with some fainting in the intense heat 3 deaths reported.


Fascho-China in Chongqing am 2.9.2022: stellt einfach den Code auf Orange - und alle wollen testen:
„Einwohner von Chongqing stehen bei sengender Hitze und wütenden Bränden für Massentests Schlange
https://t.me/oliverjanich/106390
Millionen von Einwohnern der chinesischen Stadt Chongqing wurden aufgefordert, sich für COVID-19-Massentests in der ganzen Stadt aufzustellen, da eine Hitzewelle einen Flächenbrand in den nahegelegenen Hügeln ausgelöst und einen großen Fluss ausgetrocknet hat
In den sozialen Medien kursieren Fotos und Videos von den obligatorischen COVID-19-Tests in der chinesischen Millionenstadt, die eine Höchsttemperatur von 42 Grad Celsius aufweist

"Die Behörde hat die Farbe des QR-Codes der COVID-App für alle Einwohner auf orange umgestellt, und man muss einen COVID-Test machen, um ihn wieder auf grün umzustellen." Aufgrund des chinesischen Gesundheitscodes muss die COVID-19-App einen grünen Code anzeigen, wenn der Benutzer Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln oder Einrichtungen haben will.

Ein gelber oder oranger Code bedeutet, dass eine Person einen negativen PCR-Test vorlegen muss, bevor sie wieder grün wird.

"Heute Abend standen alle 30 Millionen Einwohner der Stadt die ganze Nacht Schlange, um den obligatorischen COVID-Test zu machen, wobei einige in der großen Hitze in Ohnmacht fielen.“

https://t.me/cccorona/42043

Telegram (https://t.me/cccorona/42043)
Corona Conspiracy
Chongqing residents queue for mass testing in searing heat as wildfires rage



Testwahn in Fascho-China 7.9.2022: Xi lässt Leute ohne Test auf der Strasse schlafen - Beispiel Shenzen:
Chinesen ohne PCR-Test schlafen auf der Straße: Ihre Wohnhäuser verweigerten den Zutritt
https://report24.news/chinesen-ohne-pcr-test-schlafen-auf-der-strasse-ihre-wohnhaeuser-verweigerten-den-zutritt/
https://t.me/oliverjanich/106914

Testwahn in Fascho-China 7.9.2022: Xi lässt
                    Leute ohne Test auf der Strasse schlafen - Beispiel
                    Shenzen: Chinesen ohne PCR-Test schlafen auf der
                    Straße: Ihre Wohnhäuser verweigerten den Zutritt
Testwahn in Fascho-China 7.9.2022: Xi lässt Leute ohne Test auf der Strasse schlafen - Beispiel Shenzen:
Chinesen ohne PCR-Test schlafen auf der Straße: Ihre Wohnhäuser verweigerten den Zutritt [4]

Ohne PCR-Test bleibt die Eingangstür zur eigenen Wohnung verschlossen.

Das ist der Endausbau des Social Credit Systems mit totaler Zwangskontrolle – ganz so wie es sich das WEF und seine Helfershelfer auch für Europa erträumen. In Shenzen schafften es einige Bürger nicht mehr rechtzeitig, ihre vorgeschriebenen PCR-Tests zu machen. Das Resultat: Das Zertifikat zeigte “Rot” und das Wohnhaus verweigerte den Eintritt.

Ein Kommentar von Willi Huber

Man sollte sich gut ansehen, welche Zukunft das ist, der wir aktuell auch in Europa mit Riesenschritten entgegensteuern. Möglich wird dies durch gekaufte Helfer in Politik und Medien, die sich offenbar erträumen, in der kommenden “besseren Welt” mehr Privilegien zu erhalten und zu den Herrschenden und Regierenden zu gehören. Auch für sie wird es ein böses Erwachen geben.

Zurück nach China. In Shenzen mussten gestern zahlreiche Menschen auf der Straße schlafen. Die Einlass-Systeme ihrer voll computerisierten Wohnhäuser öffneten die Türen nicht. Denn sie verfügten über keinen gültigen PCR-Test. Dieser hätte bestätigt, dass sie nicht an der schrecklichen Corona-Seuche leiden, die in der Omikron-Variante primär zu einem höheren Verbrauch von Taschentüchern führt. Vielleicht geht es bei dieser Maßnahme ja auch um den Klimaschutz. Wer hat hier etwas von sozialistischer Diktatur gesagt? Aber, aber, immer solidarisch sein, du willst es doch auch?

Shenzen dürfte ein primäres Versuchsgebiet der neuen Weltordnung sein. Dort wird nachts auch die Straßenbeleuchtung ausgeschaltet – “aus Gründen des Umweltschutzes”. Der Zeitpunkt für diese Maßnahme ist sehr interessant gewählt, denn in China leidet niemand unter Energie- oder Gasknappheit. Dieser Wahnsinn bleibt den Europäern vorbehalten, die ihren Anführern in der EU sowie der deutschen Politik blind in den Untergang folgen. Shenzen war auch immer wieder von vollständigen Lockdowns betroffen.

Eine andere Szene aus Shenzen zeigt die Verbarrikadierung einer Quarantänezone mit einem speziellen Stacheldraht, an dem in kurzen Abständen scharfe Klingen befestigt sind. Wer auch immer sich in Europa Zustände wie in China wünscht, wünscht sich genau diese Szenen in Ländern, die lange Zeit von Frieden, Demokratie und Sicherheit geprägt waren.




SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 10.9.2022: Geimpfte 3x geimpft haben wieder Corona - und UNgeimpfte mit Symptomen werden "Corona-negativ" bewertet
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [10.09.2022 09:13]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/53073
Eine neue Meldung:
Ich habe eine brandneue Verschwörungstheorie! Bei uns im Geschäft erkrankten aktuell viele an Corona, meistens zum 2. Mal. Eine Person ließ sich testen wegen ihrer Eltern, da diese über 90 sind. Alle natürlich mindestens 3x 💉. Ich hatte exakt dieselben Symptome. Ich machte "nur" den Spucktest. Der muß eingeschickt werden. Er war NEGATIV! Gibt's nun auch falsch-negative Tests? Arzt sagte beim Testen noch, ich müsste schon positiv sein, er habe den ganzen Sommer keine einzige normale Grippe wie früher gehabt, alle positiv auf C. Ich bin also die erste negative mit denselben Symptomen! Alle andern geschlumpft hier oben. Meine neue Theorie: Die werten gar nicht deine Spucke aus! Die gucken nach, ob gepimpt. Wenn NEIN, bekommst du die Antwort negativ. Ziel damit: "Impfmotivation"!!! ❓🤮



Sklaverei mit Testwahn in Fascho-China in SHENZEN, VR CHINA, 05.09.: Viele mussten wieder auf der Strasse schlafen, weil das "System" sie ohne Test nicht in die Wohnung liess:
SHENZEN, VR CHINA, 05.09. OHNE PCR-TEST OBDACHLOS

Video-Link: https://t.me/achtungachtungschweiz/33315

Fascho-China in
                    Shenzen: Leute ohne Test müssen draussen schlafen   Fascho-China in
                    Shenzen: Leute ohne Test müssen draussen schlafen
Fascho-China in Shenzen: Leute ohne Test müssen draussen schlafen [11,12]



◼️ Keine Drogenabhängigen wie in den USA, sondern ganz normale Chinesen. Ohne PCR-Tests kamen sie nicht mehr in ihre Wohnhäuser und mussten auf der Straße schlafen.
◼️ Shenzen, Prov. Guangdong, eine Stadt mit 12,59 Mio. Einwohnern. Ohne PCR-Test auf dem Smartphone öffnen sich mache Türen moderner Wohngebäude nicht mehr.
Ein kleiner Vorgeschmack auf unsere Zukunft mit der von der Bundesregierung geplanten "Digitalen Identität".





Testwahn 12.9.2022: Nun soll man an der Stimme erkennen, ob man "positiv" ist:
Kein Abstrich nötig: Smartphone-App erkennt Corona-Infektion an der Stimme
https://www.20min.ch/story/smartphone-app-erkennt-corona-infektion-an-der-stimme-233767765700
Eine mit Künstlicher Intelligenz ausgestattete App ist offenbar in der Lage, eine Covid-19-Infektion an der Stimme zu erkennen.



"Coronatests" u.a. von ROCHE in Gift-Basel am 21.9.2022: sind HOCHGIFTIG:
Nicht deklarierte Flüssigkeit in Antigen-Tests für Schulen und Wohnzimmer:  Laborbefunde zeigen hohe Giftigkeit!
https://t.me/achtungachtungschweiz/33873

Pressekonferenz
Donnerstag 22.09.2022,  11Uhr
1010 WIEN,  Franz-Josefs-Kai 47




Testwahn in Wien 22.9.2022: Pressekonferenz: Flüssigkeit in Antigen-Tests - Laborbefunde zeigen hohe Giftigkeit
Video auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=Jteqn8FqKWE
https://t.me/oliverjanich/108192
Pressekonferenz am Donnerstag, 22.09.2022, 11:00
Franz-Josefs-Kai 47, 1010 Wien

Video: Pressekonferenz: Flüssigkeit in Antigen-Tests - Laborbefunde zeigen hohe Giftigkeit (1h31'50'')

Video: Pressekonferenz: Flüssigkeit in Antigen-Tests - Laborbefunde zeigen hohe Giftigkeit (1h31'50'')
https://www.youtube.com/watch?v=Jteqn8FqKWE - YouTube-Kanal: RTV Regionalfernsehen - hochgeladen am 22.9.2022




Testwahn: Inhaltsstoffe der kriminellen "Coronatests" von Roche etc. am 24.9.2022: Natriumazid, Triton X-100 etc. - Pressekonferenz in Wien am 22.9.2022 - Bericht und Aussagen:
Sicherheitsdatenblatt beweist: Schul-Tests nicht nur von Natriumazid sondern auch Triton X-100 belastet
https://report24.news/sicherheitsdatenblatt-beweist-schul-tests-nicht-nur-von-natriumazid-sondern-auch-triton-x-100-belastet/
https://t.me/oliverjanich/108348
Die Substanz ist in der EU ohne Sondergenehmigung seit Anfang 2021 verboten.

Die Pressekonferenz, die unter intensiver Mitwirkung von Report24-Herausgeber Florian Machl durchgeführt wurde und unter der Bevölkerung auf große Resonanz stieß, führt dazu, dass zahlreiche Menschen ihre Mitwirkung und Mithilfe angeboten haben. Dies ist nicht nur in finanzieller Hinsicht wichtig. Ein Leser bzw. Seher konnte in Eigenrecherche das begehrte Sicherheitsdatenblatt für die Flowflex-Antigen-Schnelltests auftreiben – der sich daraus ergebende Skandal ist ungeheuerlich.

In der Pressekonferenz konnte dargelegt werden, dass die verwendeten Flüssigkeiten in den Antigen-Schnelltests gefährliche Gifte enthalten. Die hohe Schadwirkung auf menschliche Zellen wurde im Test mit einem renommierten Großlabor, das Partner der AGES ist, nachgewiesen. Die genauen Inhaltsstoffe – also um welche Gifte und Schadstoffe es sich im Detail handelt – konnte aber nur vermutet werden. Diesbezügliche Laboruntersuchungen sind für die meisten Mitmenschen unbezahlbar.

Nun stellte ein Leser bzw. Seher der Pressekonferenz das Sicherheitsdatenblatt des am häufigsten eingesetzten Schultests, Flowflex, zur Verfügung. Und wir staunten nicht schlecht, denn damit ist der Skandal perfekt. Die “Pufferflüssigkeit” der Antigen-Schnelltests enthält zu mindestens 1 Prozent (laut Herstellerangaben) den in der EU ohne Sondergenehmigung verbotenen Giftstoff Triton X-100 (Octoxinol 9). Es war genau dieser Stoff, der Anfang 2021 dazu führte, dass ähnliche Tests von deutschen Schulen zurückgezogen wurden. In Österreich kennt man hingegen keine Scham. An das Sicherheitsdatenblatt zu gelangen ist ein Ding der Unmöglichkeit, selbst das zuständige Ministerium verweigert mutmaßlich rechtswidrig die Herausgabe – selbst im Notfall.

Es ist ein unglaublicher Skandal, dass man nach den Entwicklungen in Deutschland, wo die Behörden nach den berechtigten Befürchtungen der Öffentlichkeit diese Tests zurückzogen, in Österreich mutwillig weiterhin auf diese Stoffe setzt. Inzwischen ist es völlig undenkbar, dass hier keine Gesetze gebrochen wurden bzw. kein Vorsatz vorliegt.

Das Dokument belegt, dass der Hersteller zugibt, in der NICHT DEKLARIERTEN Flüssigkeit, die sich in Wohnzimmer-Tests, aber vor allem Schul-Tests befindet, nicht nur die genotoxische Substanz Natriumazid einzusetzen, sondern auch Triton X-100 – und das in einer sehr relevanten Menge von einem Prozent. Hier muss man anmerken, dass man von staatlicher Seite aus den Mengenangaben des Herstellers blind vertraut. Kein Prüflabor in ganz Europa wurde tätig, um die Angaben zu überprüfen. Das ist umso erstaunlicher, als dass man Kinder ab sechs Jahren mit diesen Substanzen hantieren lässt – die sonst nur von Experten mit Schutzkleidung benutzt werden dürfen.

Hier finden Sie eine ausführliche Erklärung des Stoffes in der englischen Wikipedia, auch das Verbot in der EU wird dargestellt: Triton X-100: “Octoxinol 9 kann das Schmelzverhalten von DNA-Doppelsträngen verändern.”

An der Uni Münster wird der Umgang mit Triton X-100 beispielsweise wie folgt vorgeschrieben:

Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln

Dicht verschlossen, trocken, bei Zimmertemperatur (15-25 °C).
Schutzbrille mit Seitenschutz tragen.
Schutzhandschuhe aus Neopren oder Latex (nur als kurzzeitiger Spritzschutz)

Verhalten im Gefahrfall (Unfalltelefon: 112)

Mit flüssigkeitsbindendem Material z. B. Chemizorb aufnehmen. Der Entsorgung zuführen. Nachreinigen.

Erste Hilfe

Nach Augenkontakt: mit viel Wasser spülen; Arzt aufsuchen! Nach Einatmen: Frischluft, bei anhaltenden Beschwerden Arzt aufsuchen.
Nach Verschlucken: Viel Wasser trinken; Erbrechen vermeiden; Arzt; Atemwege freihalten.
Nach Kleidungskontakt: Kontaminierte Kleidung ausziehen.
Ersthelfer: siehe gesonderten Anschlag

Produkte, die Triton X-100 enthalten, sind mit folgenden Gefahrenkennzeichen zu versehen:

Gefahrenstoff Triton X-100 - die Kennzeichnung
                    mit 3 Gefahrenzeichen  
Gefahrenstoff Triton X-100 - die Kennzeichnung mit 3 Gefahrenzeichen [14]

Keine dieser Warnungen findet sich auf Antigen-Schnelltests chinesischer Fertigung, welche von der Bundesregierung angekauft und verteilt werden. Vielmehr wurde der zuständigen Behörde BASG verboten, diese Tests auf Inhaltsstoffe und Funktionsweise zu prüfen.

Hier der Gesamtmitschnitt der Pressekonferenz.


Video: Pressekonferenz: Flüssigkeit in Antigen-Tests - Laborbefunde zeigen hohe Giftigkeit (1'31'50'')
https://www.youtube.com/watch?v=Jteqn8FqKWE - YouTube-Kanal: RTV Regionalfernsehen - Pressekonferenz am Donnerstag, 22.09.2022, 11:00 Franz-Josefs-Kai 47, 1010 Wien

Hier eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Schlüsselmomente und Aussagen.


Video: +++Flüssigkeit in Antigen-Tests ist hochgiftig!+++ (4'58'')
https://www.youtube.com/watch?v=_WMAm_CjT9Q - https://youtu.be/_WMAm_CjT9Q - YouTube-Kanal: RTV Regionalfernsehen - hochgeladen am 23.9.2022


Video von der Pressekonferenz in Wien vom 22.9.2022 zu den Testflüsskgeiten: Video: +++Flüssigkeit in Antigen-Tests ist hochgiftig!+++ (4'58'')
https://www.youtube.com/watch?v=_WMAm_CjT9Q

Transkript:
Reporter: Testflüssigkeit zerstört menschliche Zellen
2 Heimtests und 2 Schultests wurden untersucht, es wurden Proben entnommen und an ein grosses Labor geschickt, ein Partner der AGES (32''). Das Ergebnis: "Die Inhalte der Flüssigkeiten wirken stark toxisch auf menschliche Zellen, greifen sie an, töten sie ab und zersetzen sie." (45'')

Aussage von Journalist Florian Machl 01
"Alle 4 Proben, die wir eingereicht haben, haben sich ganz ganz stark giftig erwiesen, und zwar gibt es in diesem Nahetest eine Giftstufef von 0 bis 4 (57''). 3 Tests waren durchgehend in allen Verdünnungen auf der Stufe 4 von 4, auf der höchstmöglichen Giftigkeitsstufe (1'5'') .Einer der Tests ist dann freundlicherweise bei der Stufe 1 zu 16 in die Stufe 2 gefallen (1'10'').

Beim Test auf Augenunverträglichkeit haben sich 3 dieser Proben als stark irritierend erwiesen (1'19'').

Beim Test auf Hautunverträglichkeit [kam] dann die Überaschung: Nachdem die Wissenschaftler nachsehen wollte, wie es eigentlich den Hautzellen so geht in der Flüssigkeit, haben sie festgestellt: Alle Hautzellen waren tot (1'32''). Also man konnte nicht mehr genau diagnostizieren, welche Giftigkeit auf die Haut hier entsteht (1'39''), weil es waren keine Hautzellen mehr da, wo man die Giftigkeit hätte feststellen können (1'44'').

Die Laboranten hatten noch nie so was Giftiges untersucht
Wir haben natürlich mit den betrauten Experten unter der Hand gesprochen, die haben uns gesagt: Sie haben von Chemieprodukten und von Medizinprodukten, die in den Handel kommen, und die sie testen durften, eigentlich noch NIE eine Flüssigkeit in der Hand gehabt, die so schlechte Ergebniswerte aufweist (2'2''), und sie würden nicht dazu raten, so etwas in den Umlauf zu bringen (2'6'').

Die Testflüssigkeit ist genotoxisch, kann die DNA verändern, kann Krebs oder Stoffwechselerkrankungen fördern
Zusammenfassend gibt es klare Hinweise darauf, dass es sich hier um eine potentiell genotoxische Substanz handelt, die in kleinsten Konzentrationen die DNA des Menschen verändern kann (2'19''). Kinder mit dieser Chemikalie allein hantieren zu lassen ist eine grobe Fahrlässigkeit (2'24''), da durch unsachgemässe Handhabung die Kinder bleibende Schäden in ihrem Erbgut erleiden können (2'30''), die später zu Krebs oder metabolischen (Stoffwechsel)-Erkrankungen führen (2'35''). "

Aussage von Rechtsanwalt Dr. Mag. Georg Prchlik
"Der Dr. Wieselwetz hat gesagt, man dürfe nicht forsch und schmissig handeln beim Umgang mit diesen Substanzen (2'45''). Das [er zeigt ein Dokument] ist nicht mal mehr forsch und schmissig, [sondern] das ist am Rande der bewussten Fahrlässigkeit (2'58'')."

Aussage einer Lehrerin? Der Beipackzettel eines "Coronatests": Handschuhe, nicht einnehmen, Desinfektionsmittel, Sondermüll
"Aus einem dieser Tests - und es war noch in einem Schachterl - das ist ein Test, den ich vor Monaten gekauft habe (3'5''), habe ich mir gestern angeschaut den Beipackzettel, und ich sehe insbesondere in der Nähe sehr gut, aber das kann man nicht ohne Lupe lesen (3'15'') [also die Pharmafirma hat den Beipackzettel absichtlich so klein gedruckt, so dass der Zettel kaum gelesen wird]: "Beim Umgang mit Proben und Reagenzien wird empfohlen, Handschuhe zu tragen (3'20''). Proben und Reagenzien nicht ansaugen. Während des Umgangs mit dem Produkt nicht rauchen, essen, trinken, Kosmetik benutzen, oder Kontaktlinsen berühren (3'30''). Verschüttete Proben oder Reagenzien mit Desinfektionsmittel reinigen (3'35''). Alle Proben, Reagenzien und potenzielle Verunreinigung gemäss den geltenden Vorschriften desinfizieren und vorschriftsmässig entsorgen (3'44''). Für Kinder unzulänglich aufbewahren." (3'47'') - Na bum (3'48'')."

Aussage von Journalist Florian Machl 02
"Dann wirklich jeden Tag versucht, diese Sicherheitsdatenblätter zu bekommen und Informationen zu bekommen. Ich hab vorgestern an das zuständige Bundesministerium geschrieben (3'57'') und habe ihnen gesagt: Ich hab ein Kind, das hat diese Flüssigkeit verschluckt, ich brauche jetzt unbedingt die Information. Was soll ich dem Arzt sagen? Was soll ich der Giftinformationszentrale sagen? (4'8'') Die Anfrage ist unbeantwortet geblieben - bis jetzt. Es ist ihnen egal (4'13'')."

Reporter: Testwahn muss sofort beendet werden
"Seitens der FPÖ werden nun erste Forderungen nach Konsequenzen laut, da der konkrete Verdacht bestehe, dass anscheinend gesundheitsgefährdende Medizinprodukte von öffentlicher Hand in den Verkehr gebracht und an öffentliche Einrichtungen wie Schulen verteilt werden (4'30''), müsse umgehend reagiert werden, so Gerhard Kanjak, Gesundheitssprecher der FPÖ (4'35''). So dürfe es an Schulen nun keinen Testzwang mehr geben, bis die Unbedenklichkeit der Produkte nachgewiesen wurde (4'42''). Die gesamte Pressekonferenz können Sie übrigens auf unserer Homepage RTVdigital.at sowie auf unseren Social Media-Kanälen nachsehen.Einen ausführlichen Bericht darüber gibt es ausserdem auf report24.news (4'57'')."


Weiter im Artikel:

Unglaublicher “Faktenchecker”-Eklat wider die Wahrheitsfindung

Spätestens jetzt haben sich die “Faktenchecker” im Mainstream endgültig ins Aus geschossen. In ihrem wohl in vorauseilendem Gehorsam vor der ÖVP erfolgten “Faktencheck” wetterten die Oberösterreichischen Nachrichten (feige hinter der Paywall versteckt) gegen die Partei MFG (Menschen-Freiheit-Grundrechte). Die Giftstoffe wären in ihrer Menge minimal und harmlos. Der gesamte Text des Faktenchecks dürfte sich als kindlicher Gefälligkeitsjournalismus erweisen. Während man sich auf die scheinbar geringen Mengen Natriumazid bezieht (mit einer sachlich falschen Mengenangabe für den betreffenden Schnelltest), welche aber laut Expertenaussagen äußerst gefährlich, gentoxisch – also erbgutverändernd – wirken, ließ man Triton X-100 komplett unter den Tisch fallen.

Ob es Unfähigkeit oder Unwilligkeit zur Recherche ist oder eine absichtliche Weglassung, mag jeder für sich selbst beurteilen. Faktum ist, dass die dort tätige Redakteurin Barbara Eidenberger kein Problem darin sieht, eine schreckliche Gesundheitsgefahr herunterzuspielen, welche alle österreichischen Schulkinder betrifft. Das ist das Berufsethos heutiger Mainstream-Journalisten: Den Mächtigen nach dem Mund reden, zudecken, Meinungen verbreiten – anstelle selbst Nachforschungen anzustellen und Sachverhalte objektiv aus allen Blickwinkeln aufzuarbeiten.



Widerstand in Oberösterreich 24.9.2022: Ärztekammer-Chef Niedermoser will keine Tests bei Gesunden mehr:
OÖ-Ärztekammer-Chef zu Corona: "Testen war nicht der richtige Weg": Niedermoser kritisiert Massentests und das Testen von "Gesunden"
https://kurier.at/chronik/oesterreich/ooe-aerztekammer-chef-zu-corona-testen-war-nicht-der-richtige-weg/402153609
https://t.me/oliverjanich/108347


Der oberösterreichische Ärztekammer-Präsident Peter Niedermoser ist kein Freund von groß angelegten Corona-Tests. Getestet werden sollten lediglich symptomatische Personen, und das nur von Ärztinnen und Ärzten, sagte Niedermoser gegenüber der APA. 66 Tests pro Tausend Einwohner am Tag machen Österreich zwar zum "Testweltmeister", "sie haben aber zu keinerlei Verbesserung der Situation beigetragen", so der Pathologe. Privat lasse er sich gar nicht mehr testen.

Er wolle niemandem einen Vorwurf machen, denn "im Nachhinein ist man immer klüger". Wichtig sei aber, aus den Fehlern zu lernen. Länder wie Deutschland oder Schweden hätten mit vier beziehungsweise zwei Tests pro Tag auf Tausend Einwohner deutlich weniger getestet, die Sterberate sei in jenen Ländern jedoch besser als in Österreich. "Weder hat sich die Wellenbewegung durch das Testen verändert, noch hatte die Vielzahl an Tests einen Einfluss auf die Todeszahlen", sagt Niedermoser, der sich dabei auf ein Papier des oberösterreichischen Landeskrisenstabes stützt.

"Falsche Sicherheit" durch Tests

Groß angelegte Massentests oder das Projekt "alles gurgelt" in Wien würden lediglich zu einer falschen Sicherheit beitragen. Mehr als zwei Milliarden Euro, die bisher für öffentliche Testungen ausgegeben wurden, seien längst nicht mehr gerechtfertigt. Tests sollten laut Niedermoser nur noch beim Arzt oder der Ärztin stattfinden.

Die Gefahr, dass symptomatische Personen - andere sollten ja zukünftig aufs testen verzichten - in der Arztpraxis jemanden anstecken würden, sieht er nicht. "Zuallererst sollte man ohnehin beim Arzt anrufen, vor Ort Maske tragen, und in den Wartezimmern der Ordinationen und Krankenhäusern in separierten Bereichen warten".

Gängige Hygienemaßnahmen und Masken seien weiterhin ein probates Mittel um sich gegen eine Infektion zu schützen, er verstehe aber auch Menschen die darauf verzichten würden. "Bei dem derzeitigen Infektionsgeschehen muss jeder für sich entscheiden, wo und wann er Maske trägt", so Niedermoser.




Krimineller Testwahn von Roche etc. 25.9.2022: Viele Teststäbchen leuchten unter UV-Licht:
Nächste Episode in Antigentest-Skandal: Warum leuchten viele Teststäbchen unter UV-Licht?
https://report24.news/naechste-episode-in-antigentest-skandal-warum-leuchten-viele-teststaebchen-unter-uv-licht/?feed_id=22275

Nach der viel beachteten Pressekonferenz vom 22. September treffen bei Report24 zahlreiche Leserkommentare und Hinweise ein. Einer davon betraf den Umstand, dass Teststäbchen unter UV- Licht teilweise grell leuchten. Dafür gibt es keinen logischen Grund. Auch hier müssen die Behörden dazu aufgefordert werden, sofortige Untersuchungen einzuleiten, ob und welche Schadstoffe sich in den Stäbchen befinden – auch im Hinblick auf mögliche Reste des krebserregenden Ethylenoxids.

Zur Zusammenfassung der Problematik haben wir folgenden “Trailer” produziert, der bereits intensiv in sozialen Medien kursiert. Dabei ist festzuhalten, dass die Zensur vor allem auf Facebook hart zuschlägt. Viele Menschen wurden alleine für das Teilen des Links auf die Pressekonferenz vom 22. September gesperrt. Das System wurde offenbar an einem äußerst wunden Punkt getroffen und zeigt kein Interesse an Aufklärung. Das ist umso erstaunlicher, als dass der Umstand mutmaßlich giftiger Testkits dem vorgeschriebenen Corona-Narrativ nicht widerspricht. Hier sind wir offenbar drauf und dran, die finanziellen Nutznießer und Hintermänner der vorgeblichen “Pandemie” aufzudecken.





Testwahn von Frau Rickli im Kanton Zürich 4.10.2022: will wieder testen lassen - Testzentrum in einem Dorf eröffnet, für die Pharma-Aktienkurse von Börsen-Hirnschaden Rickli!
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [04.10.2022 19:59]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/54960
Diese Woche bei uns im Dorf (Kt ZH) neu eröffnet… sieht nicht provisorisch aus! 🤔





Testwahn im Kanton Zürich wird vorbereitet am 5.10.2022: Rickli hat scheinbar Aktien von der Drogen-Roche
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [05.10.2022 11:00]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/55031
Eine neue Frage:
Und noch zum post. Mit dem testcenterflyer.
Dinds schon komisch. In unserer stadt (22000) gab es letztes kahr kein testcenter. Nun haben grad 2 neu eröffnet und im nachbardorf 1. beide werben mit zertifikat. Was kommt da diesen winter?

Bülach hat 21.998 (also knapp 22.000) Einwohner:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bülach





Widerstand im 4R 9.10.2022: Bundesrat will keine Testpflicht an Schulen mehr:
Keine Testpflicht bei Corona-Verdacht in Schulen
https://t.me/achtungachtungschweiz/34565
07.10.2022 15:56 Uhr

Testpflicht an Schulen vom Bundesrat gekippt: Corona wird wieder als Infektionskrankheit aus dem Infektionsschutzgesetz gestrichen. Die Regelung war zuvor kritisiert worden.

Corona wird wieder aus einer Liste besonders ansteckender Infektionskrankheiten im Infektionsschutzgesetz gestrichen, für die ein Betretungsverbot etwa in Schulen oder Kitas gilt. Das beschloss der Bundesrat am Freitag in Berlin.

Covid-19 war erst vor kurzem im Zuge der Verabschiedung der zum 1. Oktober in Kraft getretenen neuen Corona-Regeln in diese Liste aufgenommen worden.

Dort stehen unter anderem auch die Pest, Cholera, Krätze, Masern, Röteln oder Keuchhusten.

▫️Kritik an neuem Infektionsschutzgesetz❕

Rechtliche Folge wäre gewesen, dass Lehrkräfte, Erzieher, Schüler oder Kita-Kinder bei Verdacht auf eine Corona-Infektion oder nach einer Corona-Erkrankung nur mit einem negativen Test wieder in die Einrichtung dürfen.

🔹Das hatten Kinder- und Jugendärzte und mehrere Bundesländer kritisiert und als Benachteiligung im Vergleich zu Erwachsenen bezeichnet, da diese nach fünf Tagen Isolation auch ohne Test wieder am öffentlichen Leben teilnehmen dürfen und auch bei einem Corona-Verdacht, etwa bei Husten, niemandem per Test nachweisen müssten, dass es sich dabei nicht um Corona handelt.

🔹Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hatte im September zugesagt, die umstrittene Regelung wieder aus dem Infektionsschutzgesetz zu streichen. Die Länderkammer hat dem nun abschließend zugestimmt.

➥ Artikel (https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-infektionskrankheiten-infektionsschutzgesetz-testpflicht-schulen-100.html) 📰 von ZDF

✅ Wenigstens werden unsere kleinen jetzt verschont❕

✅ Da es nun keine besonders ansteckende Krankheit mehr ist, hat sich auch die Maskenpflicht erledigt❕

@der17stammtisch 💛💥

www.zdf.de (https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-infektionskrankheiten-infektionsschutzgesetz-testpflicht-schulen-100.html)
Corona-Regeln: Testpflicht an Schulen entfällt wieder





Kriminelle Kantonsregierung Zürich mit Impfmonster Rickli 17.10.2022: will ab 1.12.20 Kinder zum Testen oder zur Maske zwingen
Sam Moser - Musiker - S'Mass isch voll - Es geht um unsere Kinder! - Demo Zürich - 1.12.21 Sam Moser - Musiker - S'Mass isch voll
https://www.facebook.com/profile.php?id=100010465474901
https://open.spotify.com/track/76LhTU5gnPKgLS9uFLD8OR?autoplay=true
https://t.me/achtungachtungschweiz/34819

***
Jetzt seid Ihr alle gefragt. Es geht um unsere Kinder!
Steht auf gegen die verschärften Massnahmen an Zürcher Schulen.
Wir stehen alle gemeinsam für unsere Zukunft ein!
Verschärfung der Verordnung im Bildungsbereich durch Zürcher Regierungsrat ab 01.12.21:"Neue Maskentrage-Pflicht ab der 4.Klasse oder Testzwang!"





SCHLANGENGIFTimpfschaden Schweiz 20.10.2022: Viele Geimpfte haben Krebs - kommt eventuell auch von den "Coronatests"
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [20.10.2022 21:13]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/56462
Eine neue Meldung:
Ist fast logisch, warum soviel an Krebs erkranken... Viele Teststäbe wurden mit Ethylenoxid gereinigt was höchst krebserregend ist. Und da ist noch diese "Impfung".......





Testwahn in Zürich Albisrieden 21.10.2022: Impfmonster Rickli will weiterhin testen, obwohl die Pandemie VORBEI ist
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [21.10.2022 09:53]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/56509
Neus testcenter bi üs um de egge… ha gmeint das ding isch ume, aber gseht us als ob sie kapazitäte wieder erhöched… 🤮





Testwahn im Spital in Locarno 22.10.2022: Patientin will niemals testen - Operation ist blockiert
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [22.10.2022 10:13]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/56618
Eine neue Meldung:
Tessin Spital Locarno und wieder testen, hätte Anfang 2022 eine Fuss OP machen müssen weil ich mich nicht testen lies, bis heute nicht gemacht, das heisst sie haben nie aufgehört zu testen. Habe keine Ahung wie es weiter geht wenn ich gar nicht mehr laufen kann, bis heute hat mich Gottes Hilfe durch gebracht. Werde mich nicht biegen.




"Corona"-Impfschaden Schweiz 1.11.2022: Frau (90+) hat Menstruation, Frau (66) mit 14 Krankheiten, Muskelschwäche, Schmerzen überall - Terror gegen das Spitalpersonal mit Tests und Krankheitszeugnis
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [01.11.2022 10:49]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57464
[In reply to Impfschäden Schweiz Coronaimpfung]
Nachtrag:
Mir händ vili verschlächterige vode Diagnose, dass chan niemert schön rede. Am sunntig hets e iwisig is spital geh vonere ü 90jährige wäge extreme Vaginalbluetige, mir hend e 66 jährigi mit 14 verschidene diagnose! Im allgemeine verschlimmeret sich de AZ oder chömet neui Krankheite dezue, lüt wo plötzli nüm chönd sälber laufe, schmerze ide Arme wo sich nüm sälber chönd wäsche und eifach sehr plötzlich extrem uf eusi Hilf agwise sind! Personal wird verheitzt und im Krankheitsfall zum teste und es zügnis abem erste tag ufgforderet! Oh ich chönt soooo vil verzelle aber mängisch magi eifach nüm dra dänke

Ich bin hüt und morn im frei, ich wer hüt miteme fristlose hei da bin ich mir sicher! Sie nötiget all di alte lüt zur impfig und denn sperrets si i! Isch nuno zum chotze! Angeblich seget vil Fachkräft positiv🤷‍♀️ chunt sicher d ufforderig dasmer all münd teste!




Testwahn im 4R am 3.11.2022: Altersheim verlangt von GEIMPFTEM Besucher den Covidtest
Impfschäden Schweiz Coronaimpfung, [03.11.2022 14:40]
https://t.me/Impfschaden_Corona_Schweiz/57662
Eine neue Meldung:
Mein Mann ist heute um 02 h am morgen 10 Stunden nach Deutschland zu seiner  Mutter (85) gefahren  , weil sie  aus dem Altersheim auf die Palliativ ist Spital verlegt wurde , Brust- Lungenkrebs, jetzt verlangen sie dort einen Covidtest er ist zweimal genterapiert!


"Coronatest"=Chip im Rachenraum 3.11.2022: kann energetisch nachgewiesen werden:
So Leute, das ist der Hammer wenn es stimmt! Mit dem PCR-Test kommt der Chip
https://t.me/achtungachtungschweiz/35315

Warum so viele PCR Tests, wenn es so gut wie keine Kranke & Tote gibt?
...weil ein 0,006 mm kleiner Micro Chip im Rachenraum platziert wird!
In einer energetischen Behandlung bei einer Klientin die 2 x PCR getestet wurde, wurde dies heute sichtbar!!!
Dank besonderer Mechanismen & Hilfen konnte dieser CHIP energetisch operativ mit der "König-Breuss gsundsi® Methode" entfernt werden!!!
Bitte vermeiden SIE den PCR Test um die Zwangs-Chipung und deren unvorstellbaren Möglichkeiten zu vermeiden!




Widerstand mit Klage in München am 4.11.2022: Kündigung wegen Testverweigerung ist UNGÜLTIG:
Urteil vom Arbeitsgericht München, welches die Unwirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung wegen Testverweigerung im konkreten Fall  bestätigt hat. Die Entscheidung hat unser werter Kollege RA Helmut Krause erstritten.
https://t.me/oliverjanich/111641




Testwahn im 4R am 12.11.2022: Profimässige Fälscherbanden mit "Coronatests":
Gigantischer Betrug: 50 Millionen Tests wurden gefälscht
https://t.me/oliverjanich/112310
Das Ausmaß der gefälschten Tests, mit denen Betrüger im ganzen Land hunderte Millionen Euro an Steuergeldern erbeutet haben, übersteigt alle Vermutungen. Und auf Grundlage dieser manipulierten Zahlen, wurden unsere Grundrechte beschnitten. Es wird Zeit für eine juristische Aufarbeitung…


4R am 14.11.2022: Covid ist aus der Liste der "besonders ansteckenden Krankheiten" GESTRICHEN
Rechtsanwalt Markus Haintz 🇩🇪

https://reitschuster.de/post/absurd-gesetzes-virus-streicht-corona-virus-aus-gesetz/
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/bundestag-covid-19-liste-besonders-ansteckende-krankheiten/
https://t.me/Haintz/29079

Sowohl Reitschuster als auch Tichyseinblick berichteten (erst) heute, dass der Bundestag Covid-19 aus der Liste der besonders ansteckenden Krankheiten im § 34 IfSG gestrichen hat.

Die Nachricht ist nicht neu und hat auch einen speziellen Hintergrund, den ich hier (https://t.me/Haintz/29079) am 13. Oktober bereits erläutert habe. Interessanter Weise findet man im Mainstream praktische nichts zu diesem Thema.



4R-Berlin am 14.11.2022: Der Bundesrat beschliesst: Covid ist bei Kindern unbedenklich - Testwahn entfällt:
Deutscher Bundesrat erklärt Covid-19 für unbedenklich bei Kindern
https://tkp.at/2022/10/13/deutscher-bundesrat-erklaert-covid-19-fuer-unbedenklich-bei-kindern-update/

Laut Beschluss des Bundesrats vom 7. Oktober wird COVID-19 als besonders ansteckende Krankheit aus dem §34 Infektionsschutzgesetz gestrichen. Veröffentlicht wurde der Gesetzesbeschluss des Deutschen Bundestages Drucksache 480/22 vom 30.09.2022. Gültig ist dieser Paragraph allerdings nur im Bereich Gemeinschaftseinrichtungen für Kinder und Jugendliche.

Hier ist zunächst der alte §34 im Infektionsschutzgesetz IifSG:

4R: Infektionsschutzgesetz
                      schlimme Krankheiten
4R: Infektionsschutzgesetz schlimme Krankheiten [17]

Angeführt sind insgesamt 23 Krankheiten, direkt hinter der Cholera fand sich der Eintrag „Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“.

Mit Beschluss des Deutschen Bundestages vom 29. September 2022 wurde die Liste von 23 Einträgen durch Streichung der bisherigen Nummer 2 „Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ auf 22 im § 34  reduziert:

Artikel: Covid ist
                      keine gefährliche Krankheit für Kinder mehr
Artikel: Covid ist keine gefährliche Krankheit für Kinder mehr 01 [18]

Auch einen Test benötigt man nicht mehr um in „Gemeinschaftseinrichtungen keine Lehr-, Erziehungs-, Pflege-, Aufsichts- oder sonstige Tätigkeiten ausüben“ zu dürfen:

Der
                      Coronatest ist gestrichen
Der Coronatest ist gestrichen [19]


Der Beschluss ist nun auch durch den Beschluss des Bundesrates vom 7.10.2022 bestätigt. Der Beschluss des Bundessrates ist hier veröffentlicht worden. Der Bundespräsident muss noch unterschreiben um Gesetzeskraft zu erlangen.

Die Gesetzesänderung wurde in einem Gesetz zur Durchsetzung von EU-Sanktionen „versteckt“. In den Erläuterungen auf der Webseite des Bundesrats heißt es dazu:

Vereinfachung beim Infektionsschutzgesetz – Verschärfung bei EU-Sanktionen
Am 7. Oktober 2022 stimmte der Bundesrat einem Gesetz aus dem Bundestag zu, das die Durchsetzung von EU-Sanktionen verbessern soll.

Rückkehr in Schul- und Kitabetrieb und Kinderheime vereinfacht

Es enthält zudem eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes, die Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach in der letzten Bundesratssitzung per Protokollerklärung angekündigt hatte: Lehr-, Erziehungs- und Pflegepersonal in Schulen, Kitas oder Kinderheimen können damit nach einer Corona-Infektion künftig ihre Arbeit wieder ohne negatives Testergebnis oder ärztliche Bescheinigung aufnehmen. An der bisherigen Regelung hatte es im Bundesrat deutliche Kritik gegeben. Der neue Passus war kurzfristig an den ursprünglichen Gesetzentwurf der Bundesregierung zum EU-Sanktionsrecht angefügt worden.

Update:  In einer ursprüngliche Version des Artikels wurde fälschlich von einer allgemeinen Gültigkeit ausgegangen. Die Streichung bezieht sich tatsächlich aber nur auf Kinder und Jugendliche, die ohne einen negativen Test nach einer Corona Infektion oder einem herkömmlichen grippalen Infekt nicht in die KiTa/KiGa oder Schule hätten gehen dürfen.

Es geht um diesen Abschnitt:

6. Abschnitt – Infektionsschutz bei bestimmten Einrichtungen, Unternehmen und Personen

§ 33 Gemeinschaftseinrichtungen
§ 34 Gesundheitliche Anforderungen, Mitwirkungspflichten, Aufgaben des Gesundheitsamtes

Kindertreffpunkte im 4R, Liste
Kindertreffpunkte im 4R, Liste [20]

Aber immerhin ein Anfang. Wenn es bei Kindern keine Tests mehr braucht, dann sollte es bei allen anderen Menschen auch nicht mehr lange dauern.



Ö

Testwahn in Wien 13.11.2022: Pressekonferenz stellt Grenzwertüberschreitungen bei Coronatests fest - bis 10.000fach:
Zweite PK: Bis zu 10.000-fache Gift-Grenzwert-Überschreitung bei China-Covid-Schnelltests
https://report24.news/zweite-pk-bis-zu-10-000-fache-grenzwert-ueberschreitung-bei-china-covid-schnelltests/
Die zentrale Forderung bleibt aufrecht: Die Behörden haben diese Tests umgehend und detailliert zu prüfen!

Am 10. November fand in Wien die zweite Pressekonferenz zum Thema giftiger Substanzen in Antigen-Schnelltests statt. Die Vortragenden unter der Schirmherrschaft der Unternehmer-Plattform “Wir EMUs” richten erneut eine klare Botschaft an die Regierung sowie die zuständigen Behörden: Diese giftigen Tests müssen umgehend auf ihre Inhaltsstoffe geprüft werden – man kann im Umgang mit krebserzeugenden und genverändernden Substanzen nicht blind auf China-Firmen vertrauen.

Nachdem die gesamte Pressekonferenz eine Dauer von 1:48 umfasst, haben wir die einzelnen Redebeiträge für Sie in etwas einfacher zu konsumierende “Häppchen” aufgeteilt. Dabei hat jeder der teilnehmenden Experten einen wertvollen Beitrag zur Aufklärung zu leisten.

Am wichtigsten sind aber sicherlich die Forderungen:

Das Unternehmensbündnis “Wir EMUs” und alle Teilnehmer und Fachexperten der Pressekonferenz fordern die Regierung und die zuständigen Ämter dazu auf,

  • ihre Prüfpflichten glaubwürdig wahrzunehmen und somit zu garantieren, dass die Bevölkerung nicht zu Schaden kommt.
  • sicherzustellen, dass aus Millionen Antigen-Schnelltests keine Giftstoffe in die Umwelt entweichen und diese verseuchen können.
  • Tests nur dort durchzuführen, wo es Sinn ergibt, beispielsweise bei Patienten mit Symptomen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Projekthomepage: testfrei-gesund.at

Infoblätter zu Toxinen in Antigen-Schnelltests finden Sie beim Verein “Österreich ist frei”: oesterreichistfrei.info/shop

 
Testwahn Österreich 13.11.2022: "Coronatests" sind hochgiftig:
Florian Machl erklärt bei "Führich Talks": Wie schädlich sind Covid-Schnelltests wirklich?
https://report24.news/florian-machl-erklaert-bei-fuehrich-talks-wie-schaedlich-sind-covid-schnelltests-wirklich/
https://t.me/oliverjanich/112399

Am vergangenen Donnerstag fand die zweite Pressekonferenz zu gefährlichen Giften in chinesischen Antigen-Schnelltests statt. Zu diesem Anlass war Report24 Herausgeber Florian Machl auch beim mittlerweile legendären Format "Führich Talks" zu Gast. Gastgeberin Petra Führich ermöglichte mit ihrer unkomplizierten Fragestellung neue Blickwinkel auf die Sachlage. Dabei kamen auch einige exklusive Informationen zur Sprache, für die bei der Pressekonferenz keine Zeit war. 





Fascho-China in Guangzhou 16.11.2022: Kriminelle Testzentren ERFINDEN "positive" Coronatests, um mehr Geld zu erhalten - und provoieren so Lockdowns und Rebellionen ohne Ende:
Coronavirus: Heftige Proteste gegen Lockdowns in China
https://www.nau.ch/news/china/coronavirus-heftige-proteste-gegen-lockdowns-in-china-66340349

In der südchinesischen Stadt Guangzhou kam es zu Massendemonstrationen gegen die strengen Regeln wegen des Coronavirus. Die Polizei griff hart durch.

Die Chinesen haben genug von strengen Lockdowns wegen des Coronavirus. Am Montag kam es in der südchinesischen Metropole Guangzhou zu gewaltsamen Protesten gegen die Massnahmen der Regierung.

Während der Rest der Welt versucht, mit dem Virus zu leben, verfolgt China unverändert eine strikte Null-Covid-Strategie. Dazu gehören Lockdowns, strenge Kontrolle, Kontaktverfolgung und Zwangsquarantäne.

Coronavirus: Zahlen steigen trotz strikter Massnahmen

Trotzdem hat die Zahl der Neuinfektionen gerade in den vergangenen Wochen wieder stark zugenommen. Die leicht ansteckenden Omikron-Varianten verbreiten sich schnell. Nun wächst der Unmut im Volk über die andauernden strengen Massnahmen.

Im Internet kursieren Videos, die zeigen, wie eingesperrte Wanderarbeiter in Guangzhou Barrikaden niederreissen. Das betroffene Haizhu-Quartier ist wegen eines Ausbruchs des Coronavirus unter einem strengen Lockdown, die Menschen müssen zu Hause bleiben.

Immer wieder Zusammenstösse

Seit mehreren Tagen kommt es laut «BBC» zu Zusammenstössen mit den weiss gekleideten Corona-Präventionsteams. Am Montag resultierten diese aber in einem Massenprotest, bei dem hunderte Menschen die Lockdowns ignorierten und auf die Strasse gingen.

«Die Leute versammelten sich. Sie schlugen gewaltsam gegen die Metallzäune und zerstörten den Wachposten», berichtet eine Augenzeugin der «South China Morning Post». Anwohner sollen dabei aus den Häusern ihre Unterstützung bekundet haben.

Als Antwort darauf schwärmen hunderte Covid-Polizisten in weissen Schutzanzügen in das Haizhu-Quartier aus. Gemäss der «BBC» seien zudem auch bewaffnete Einsatzkräfte vor Ort.

Protestierende zerstören Testzentren

Es kommt zu teils heftigen Zusammenstössen mit den Protestierenden. Weitere Videos zeigen, wie diese ein Polizeiauto umstossen und Testzentren zerstören.

Grund dafür sollen laut «BBC» Gerüchte sein, dass die Test-Unternehmen die Resultate von PCR-Tests fälschen. So sollen diese die Zahl der Infizierten erhöhen, um mehr Geld mit den Tests zu machen.

Bereits bei der Massenflucht von Mitarbeitern des Apple-Zulieferers Foxconn sollen solche Gerüchte der Auslöser gewesen sein.







<<        >>

Teilen / share:

Facebook








Quellen




Fotoquellen
[1] https://vk.com/fritz1956#/fritz1956?z=photo463459746_457254737%2Fwall417878056_72367


20
                            minuten online, Logo  Schweinzer Fernsehen online, Logo    Journalistenwatch online, Logo   RT Deutsch
                      online, Logo    Epoch Times online, Logo    Legitim.ch
                      online, Logo    InfoSperber
                online, Logo         Kronenzeitung online, Logo         Uncut news
                      online, Logo  

  VK online, Logo   Facebook Logo   YouTube online,
                      Logo   
Schwarzer
                  Kaffee online, Logo   


n-tv
                        online, Logo  Spiegel online, Logo  Der
                        Standard online, Logo      ARD Logo  Frankfurter Allgemeine online, LogoNZZ Logo

Trome online, Logo   La
                  República del Perú online, Logo    Diario UNO
                  online, Logo    El
                  Comercio del Perú online, Logo       Wochenblitz
                  online, Logo  

^